Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Beitragvon Itacare » Sa 7. Jan 2017, 11:42

Soweit schon klar, Regina.
Aber mal angenommen, der Aarenser hätte einen anerkannten Kurs und der Schüler reichlich finanzielle Mittel, also alles im grünen Bereich.

Aber müsste Aarenser es dann irgendwem melden, wenn der Schüler den Unterricht nicht antritt?
Würde er überhaupt erfahren, außer vom Schüler selbst, dass dieser ein Visum erhalten hat?

Rein theoretisch könnte sich der Schüler doch das Visum holen und dem Aarenser dann ne Mail schicken, dass er es sich anders überlegt oder kein Visum bekommen hat.

Welche Möglichkeit hätte Aarenser dann zu überprüfen, ob das Visum nicht doch missbräuchlich genutzt wird? Kann mir nicht vorstellen, dass man das Visumsgesetz so leicht aushebeln kann, irgendwas fehlt da noch.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Beitragvon GatoBahia » Sa 7. Jan 2017, 11:51

Itacare hat geschrieben:Soweit schon klar, Regina.
Aber mal angenommen, der Aarenser hätte einen anerkannten Kurs und der Schüler reichlich finanzielle Mittel, also alles im grünen Bereich.

Aber müsste Aarenser es dann irgendwem melden, wenn der Schüler den Unterricht nicht antritt?
Würde er überhaupt erfahren, außer vom Schüler selbst, dass dieser ein Visum erhalten hat?

Rein theoretisch könnte sich der Schüler doch das Visum holen und dem Aarenser dann ne Mail schicken, dass er es sich anders überlegt oder kein Visum bekommen hat.

Welche Möglichkeit hätte Aarenser dann zu überprüfen, ob das Visum nicht doch missbräuchlich genutzt wird? Kann mir nicht vorstellen, dass man das Visumsgesetz so leicht aushebeln kann, irgendwas fehlt da noch.


Der Schüler wird das Visum erst bekommen wenn er nachweist das er diesen Kurs auch gebucht und bezahlt hat. Eventuell muss er belegen das er in dieser Zeit auch dort wohnt. Oder wie schon von anderen empfohlen den Kurs einfach wahrnehmen :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4899
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1183 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Beitragvon Itacare » Sa 7. Jan 2017, 12:00

GatoBahia hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Soweit schon klar, Regina.
Aber mal angenommen, der Aarenser hätte einen anerkannten Kurs und der Schüler reichlich finanzielle Mittel, also alles im grünen Bereich.

Aber müsste Aarenser es dann irgendwem melden, wenn der Schüler den Unterricht nicht antritt?
Würde er überhaupt erfahren, außer vom Schüler selbst, dass dieser ein Visum erhalten hat?

Rein theoretisch könnte sich der Schüler doch das Visum holen und dem Aarenser dann ne Mail schicken, dass er es sich anders überlegt oder kein Visum bekommen hat.

Welche Möglichkeit hätte Aarenser dann zu überprüfen, ob das Visum nicht doch missbräuchlich genutzt wird? Kann mir nicht vorstellen, dass man das Visumsgesetz so leicht aushebeln kann, irgendwas fehlt da noch.


Der Schüler wird das Visum erst bekommen wenn er nachweist das er diesen Kurs auch gebucht und bezahlt hat. Eventuell muss er belegen das er in dieser Zeit auch dort wohnt. Oder wie schon von anderen empfohlen den Kurs einfach wahrnehmen :idea:


Mir geht es um die Frage, ob hier eine Gesetzeslücke besteht. Was wenn der Schüler bei Aarenser Kurs und Unterricht bucht und auch bezahlt, und dann absagt z.B. mit der Begründung, er hätte kein Visum bekommen?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Beitragvon GatoBahia » Sa 7. Jan 2017, 12:10

Nein es besteht natürlich keine Gesetzeslücke, wenn er das Visum schon hätte würde es verfallen da zweckgebunden. Wenn ich den Kurs wirklich warnehmen wollte würde ich Buchung und Bezahlung nur unter den Vorbehalt machen das wenn kein Visum erteilt wird auch eine Rücktrittsmöglichkeit besteht :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4899
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1183 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Beitragvon Regina15 » Sa 7. Jan 2017, 12:35

Itacare hat geschrieben:Aber müsste Aarenser es dann irgendwem melden, wenn der Schüler den Unterricht nicht antritt?
Würde er überhaupt erfahren, außer vom Schüler selbst, dass dieser ein Visum erhalten hat?

Ich denke nicht, da ist der Antragsteller verantwortlich. Man kann ja nicht jedem Schüler hinterherlaufen.
Manchmal ist es beim Konsulat schwierig, so verlangten sie bei meiner Tochter von der Uni eine Studentenbescheinigung ( war eine andere als der Sprachkurs), die Uni wollte aber nicht einschreiben ohne Visum!! Ich liebe die Bürokratie in Brasilien! Ein ewiges Hin und Her. Dann wollte das Konsulat ein Fax akzeptieren, aber das Sekretariat konnte oder wollte nicht faxen. Denke die 00 Nummern waren gesperrt, nur der Direktor könne faxen, aber der gebe sich nicht mit so einfachen Dingen ab! Ich habe vergessen, wie es dann letztendlich zustande kam. Auf jeden Fall sowohl beim Sprachvisum als auch beim Praktikum der anderen Tochter sehr kompliziert und kostenintensiv.
Da meine Töchter ihre Kurse bzw. das Praktikum angetreten haben, kann ich nicht sagen wie es ohne ist. Ein Restrisiko bleibt, würde es nur für gute Freunde machen.
Bei keinem Sprachkurs wurde von meiner Tochter verlangt das Visum zu zeigen. Könnte sein, dass sie bei den Prüfungen am Kursende einen Ausweis vorlegen musste, meine mich schwach zu erinnern.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1185 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
Itacare

Re: Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Beitragvon Itacare » Sa 7. Jan 2017, 14:06

Die Frage von Ararenser war, ob man ihm im Falle von... räusper ... was anhaben könnte.
Nach allem was ich hier gelesen habe, nein. Am sichersten wäre es, wenn er dazu noch eine schriftliche Absage des Schülers hätte.
Der Schüler wäre ggf. natürlich wegen Zweckentfremdung oder was auch immer genau dran.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Beitragvon GatoBahia » Sa 7. Jan 2017, 14:28

Das Dokument würde ihm rein gar nichts nutzen weil man ihm ja dann immer noch eine Komplizenschaft unterstellen könnte und für seinem Freund würde es bestimmt ein längeres Wiedereinreiseverbot einbringen. Solche Dokumente setzt man nicht mal im Suff auf :idea:

PS: Die richtige Ausrede ist also immer eine plötzlich eingetretene Erkrankung mit häuslichen Pflegebedarf, wie damals in der Schule :!:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4899
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1183 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Visto Temporário Art. 13, IV Estudantes e Estagiários

Beitragvon Itacare » Sa 7. Jan 2017, 20:26

GatoBahia hat geschrieben:Das Dokument würde ihm rein gar nichts nutzen weil man ihm ja dann immer noch eine Komplizenschaft unterstellen könnte und für seinem Freund würde es bestimmt ein längeres Wiedereinreiseverbot einbringen. Solche Dokumente setzt man nicht mal im Suff auf :idea:

PS: Die richtige Ausrede ist also immer eine plötzlich eingetretene Erkrankung mit häuslichen Pflegebedarf, wie damals in der Schule :!:


Kein Thema, Gato. Dass das nicht ganz legal ist, weiß der TE, ihm ging es wohl um die Frage, wie hoch das Risiko ist, dass die Sache auffliegt, und wenn ja, welche Schwierigkeiten er bekommen könnte.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]