Visto und RNE

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Visto und RNE

Beitragvon moni2510 » Do 1. Mai 2014, 16:56

mit jedem neuen Job gibts ein neues Konto, zumindest meine Erfahrung. Ich hatte schon Citibank, habe noch ITAU und Santander. Die Santander ist die Hausbank meines Ex-Arbeitgeber und war ein reines Durchreichekonto. Gehalt geht ein und wird automatisch auf die ITAU geschoben. Das MÜSSEN ALLE Banken heute anbieten, weil du in Brasilien mittlerweile freie Kontowahl hast.

Wenn es kein C/C zu eröffnen gibt, dann würde ich es mal mit nem Poupança versuchen, damit kann man heute eigentlich so ziemlich alles machen
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2982
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Visto und RNE

Beitragvon Scar666 » Do 1. Mai 2014, 17:16

So ich war jetzt bei der Policia Federal und die sagten mir ich muss erstmal auf meine permanencia warten sonst kann ich keine rne bekommen. Ich soll bei der Banco do Brasil mein Conta Salário beantragen, sagte mein AG, weil es bei anderen Banken nicht gehen würde. Naja auf jeden Fall scheint dass hier wie so vieles mit Glück zu tun zu haben und ich werd mich mal bei der Bank etwas einschleimen. Mal so ganz nebenbei: Meine CPF hab ich sofort nach antrag bekommen, SUS auch, und ich musst für meine Carteira de trabalho nur 10 Tage warten und hab gleich nen schickes Büchlein bekommen und keinen Zettelwisch. Anscheinen gehts doch eignetlich ganz zügig wenn man an die richtigen Leute gerät. Am Besten mit den Mitarbeitern der jeweiligen Behörde über Schnee reden...dann hat man sie :D
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Re: Visto und RNE

Beitragvon O_Periquito » Do 1. Mai 2014, 19:12

hallo
unsere arbeiter haben alle ein gehaltskonto von uns eingerichtet bekommen bei unserer hausbank, banco do brasil. das wird bei uns im einstellungsgespräch schon geklärt das das gehaltskonto bei banco do brasil ist. dazu muss der angestellte aber ordentlich mit arbeitsvertrag eingestellt sein, sonst geht nix.
bei uns wird das alles per telefon erledigt mit dem zuständigen sachbearbeiter für unsere firma. der arbeiter/angestellte geht dann nur noch zum unterschreiben zur bank.

hier in blumenau kann man kein reines poupança-konto mehr eröffnen. einer unserer arbeiter hatte das und konto wurde geändert in c/c, klar da verdient die bank mehr.

ein c/c privat bei einer bank aufmachen ist sehr schwierig geworden. die banken wollen zig papiere und noch tausend andere sachen mehr. das beste ist man versucht ein c/c aufzumachen bei der hausbank des brötchengebers. wenn man keinen brötchengeber hat wird das sehr kompliziert. viele banken sind nicht mehr daran interessiert ein c/c für jemanden aufzumachen wo keine grosse geldbewegung ist, das kto. oft überzogen wird usw.
ein hausmädchen von uns hat nur ein c/c aufgemacht bekommen weil wir unser kto auch bei banco do brasil haben. ich habe sogar bürgen müssen damit sie ein c/c bei banco do brasil bekam. würde ich aber heute nicht mehr machen wirklich ganz schwierig geworden ein giro-konto zu bekommen.
gruss aus blumenau
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Re: Visto und RNE

Beitragvon amazonasklaus » Do 1. Mai 2014, 19:34

O_Periquito hat geschrieben:hier in blumenau kann man kein reines poupança-konto mehr eröffnen. einer unserer arbeiter hatte das und konto wurde geändert in c/c, klar da verdient die bank mehr.

Ich dachte mal gelesen zu haben, dass jeder Bürger gesetzlich das Recht hat, ein Poupança zu eröffnen. Kann mir aber gut vorstellen, dass die Banken versuchen, einem unbedarften Kunden lieber ein Conta Corrente aufzuschwatzen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Visto und RNE

Beitragvon moni2510 » Do 1. Mai 2014, 19:44

ich muss demnächst ein poupança bei der BdB aufmachen. Mal sehen, ob das geht. Ich sag dann bescheid. Allerdings hab ich RNE etc. d.h. ich erwarte eigentlich keine Schwierigkeiten.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2982
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Visto und RNE

Beitragvon MESSENGER08 » Do 1. Mai 2014, 22:33

Scar666 hat geschrieben:.... Ich soll bei der Banco do Brasil mein Conta Salário beantragen, sagte mein AG, weil es bei anderen Banken nicht gehen würde. ....


Das CONTA SALÁRIO kannst Du aber nicht beantragen! Das muss Dein ARBEITGEBER machen !!!
Der AG muss bei seiner Hausbank das CONTA SALÁRIO eröffnen und später schliessen, wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird.

Verstehe nicht was daran so schwer zu verstehen ist, bzw. wieso sich die AG so lernresisten anstellen #-o !!!!

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Visto und RNE

Beitragvon MESSENGER08 » Do 1. Mai 2014, 22:45

amazonasklaus hat geschrieben:....Ich dachte mal gelesen zu haben, dass jeder Bürger gesetzlich das Recht hat, ein Poupança zu eröffnen. Kann mir aber gut vorstellen, dass die Banken versuchen, einem unbedarften Kunden lieber ein Conta Corrente aufzuschwatzen.


Bitte nicht vergessen das in Brasilien Theorie und Praxis selten übereinstimmen.
Die Banken speziell scheffeln nicht zufällig jedes Jahr Miliarden an Gewinnen ein. Es gibt doch keine effektive Kontrolle oder Aufsicht. Die können tun und lassen was sie wollen und scheren sich nicht drum was die Kunden für Rechte oder Ansprüche haben.

Seit ein paar Jahren muss auch jede Bank kostenlose Konten (Conta básica) anbieten, mit den Basisfunktionen ohne dafür Gebühren zu verlangen.
Jetzt versuch mal so ein Konto zu eröffnen, das wird das reinste Spiessrutenlaufen, angefangen vom Gerente der sich dumm stellt (was den meisten nicht schwer fällt) und Dir weiss machen wollen das es solche Konten gar nicht gibt bis hin zur bankeigenen Internetseit auf der man nur sehr schwer Infos zu den kostenlos Konten findet. Werbung macht keine Bank dafür.

:evil:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Visto und RNE

Beitragvon O_Periquito » Fr 2. Mai 2014, 14:40

hallo
ich habe mich nun mal richtig schlau gemacht bei unserer sachbearbeiterin. unser arbeiter hatte das mit der poupança nicht so richtig verstanden. eine poupança kann man aufmachen, sogar "ohne grosse probleme", meinte die sachbearbeiterin, naja das muss man abwarten. #-o dort geht aber nur das eigene geld ein welches du auch einzahlen musst, dort gibt es keine fremdüberweisungen/bezahlungen usw.

wenn man über eine poupança ein c/c aufmachen will, dann ist der weg genau so beschwerlich. wenn man natürlich 10.000R$ auf der poupança hat, werden sie wohl etwas zugänglicher. auf eine poupança kann auch der lohn nicht überwiesen werden, denn muss man in geld selbst eizahlen.
eine popança kann nie eine lohnkonto werden, man kann dort nur selbst seinen lohn/ersparnisse einzahlen.
ich denke jetzt ist das richtig erklärt.
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Re: Visto und RNE

Beitragvon amazonasklaus » Fr 2. Mai 2014, 15:10

O_Periquito hat geschrieben:dort geht aber nur das eigene geld ein welches du auch einzahlen musst, dort gibt es keine fremdüberweisungen/bezahlungen usw.

Die Kompetenz der Bankberaterin ist fragwürdig. Ich mache öfters mal Überweisungen auf fremde Poupança-Konten. Das geht einwandfrei.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Visto und RNE

Beitragvon moni2510 » Fr 2. Mai 2014, 15:29

ich habe sowohl Geld überwiesen bekommen als auch überwiesen mit meinem Poupança. Das geht ohne Probleme
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2982
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]