Visum für Auslandsjahr in Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Visum für Auslandsjahr in Brasilien

Beitragvon Tavinho94 » Di 4. Jun 2013, 23:35

Olá pessoal,
ich bin jetzt 18, mit der Schule fertig und mein Plan ist es ein Auslandsjahr in Brasilien zu machen. Ja, ich weiß. Mir ist klar, dass das nicht leicht wird. Nachdem ich hier die Beiträge zu den Visa gelesen habe, bin ich ehrlich gesagt ziemlich verzweifelt. Ich hoffe ihr könnt mir trotzdem irgendwie helfen.
Folgendermaßen: Ich habe vor etwa zwei Jahren eine "paulistana" kennengelernt, die ich jetzt endlich treffen will. Bei der könnte ich problemlos wohnen. Außerdem habe ich mich dazu entschlossen, als Freiwilliger bei Greenpeace zu arbeiten. Ich kenne die allgemeine Meinung zum FSJ in Brasilen (wird nicht gebraucht, Brasilien ist nicht Afrika etc.) Ich kann dazu nur sagen, dass ich das nicht machen würde, wenn ich nicht mir nicht hundertprozentig sicher wäre, dass meine Arbeit sinnvoll ist und gebraucht wird. Wie auch immer. Ich habe mich schon bei den Verantwortlichen in Sao Paulo vorgestellt, und die würden mich sehr gerne dabei haben. Auf der Webseite der Brasilianischen Botschaft in Berlin steht, dass ich ein Einladungsschreiben brauche, sowie eine Schilderung meiner genauen Tätigkeit. Wenn ich das habe, ist es dann prinzipiell erstmal möglich, dass ich ein Visum für ein Jahr bekomme, oder habe ich da irgendetwas übersehen?
Danke im Vorraus für die Antworten
Benutzeravatar
Tavinho94
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 4. Jun 2013, 22:50
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Visum

Beitragvon BRASILIANT » Do 6. Jun 2013, 15:21

Tavinho94 hat geschrieben:...Auf der Webseite der Brasilianischen Botschaft in Berlin steht, dass ich ein Einladungsschreiben brauche, sowie eine Schilderung meiner genauen Tätigkeit. Wenn ich das habe, ist es dann prinzipiell erstmal möglich, dass ich ein Visum für ein Jahr bekomme, oder habe ich da irgendetwas übersehen? ...


Theoretisch schon. Nur wie es in der Praxis aussieht ist wieder eine andere Frage. Die Frage ist auch ob das Visum für ein Praktikum oder für ein FSJ sein soll.
Soweit ich weiss muss für ein Praktikantenvisum die Organisation in BRA beim MJ hierfür anerkannt und registriert sein. Was die wenigsten haben, selbst bei einer Organisation wie Greenpeace habe ich meine Zweifel.

Im Endefekt müssen die meisten Ihr Praktikum oder FSJ in der Grauzone des Touristenvisums machen.

:cool:
Benutzeravatar
BRASILIANT
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 18:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 52 mal in 48 Posts

Folgende User haben sich bei BRASILIANT bedankt:
Tavinho94

Re: Visum

Beitragvon Tavinho94 » Do 6. Jun 2013, 16:58

Danke erstmal für die Antwort. Heißt das jetzt ich soll einfach mein Touristenvisum überziehen und dann die 800 reais Strafe zahlen? Das heißt dann, dass ich nur in den ersten drei Monaten Sao Paulo verlassen kann und danach da bleiben sollte? Ich hab gelesen, dass man in Buenos Aires als Tourist wohl auch ein Visum für Brasilien bekommt, klappt das wirklich und ist das dann auch für ein ganzen Jahr?
Benutzeravatar
Tavinho94
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 4. Jun 2013, 22:50
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Visum

Beitragvon Trem Mineiro » Do 6. Jun 2013, 19:06

Oi Tavinho
Ich weiß nicht woraus du da deine Schlüsse ziehst.
Wenn das mit dem Visum über eine brasilianische Organisation (Greenpeace) nicht klappt, bleibt dir nur der illegale Aufenthalt, wozu man dir natürlich nicht offiziell raten kann.
Wenn du als Tourist einreist, bist du nach 90+ Tagen illegal hier und musst bei Ausreise bzw. bei der Wiedereinreise deine Strafe zahlen. Du musst aber erst mal 90 Tage außerhalb des Landes bleiben, das gilt auch für eine Ausreise über Buenos Aires. Auch dort wird kein Touristenvisum erteilt, das bekommst du (nach 90 Tagen Aufenthalt im schönen Buenos Aires und bezahlter Strafe bei der Einreise in den Pass gestempelt. Praktisch also sinnlos für dich.
Du müsstest auch klären, ob die brasilianische Organisation dich ohne Visum beschäftigt. Die gehen, im Gegensatz zu dir, ein hohes Risiko ein und riskieren echte Strafen. Wirst du bei einer Kontrolle erwischt, wirst du nur in angemessener Zeit zur Ausreise aufgefordert, gibt nicht mal Handschellen.

Viel Erfolg
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Tavinho94

Re: Visum

Beitragvon Tavinho94 » Do 6. Jun 2013, 20:40

Ich habe ehrlich gesagt auch nicht ganz verstanden wie das gehen soll mit dem Visum in Argentinien für Brasilien, deswegen hab ich nochmal nach gefragt. Danke, dass du mich darauf hingewiesen hast, dass die Organisation ein höheres Risiko trägt als ich, darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht. Ist es denn normal, dass man in Brasilien kontrolliert wird? Als normaler Mensch soll das einem ja eher selten passieren, aber wie ist das, wenn man jetzt in der Öffentlichkeit arbeitet? Falls man dann doch nach den drei Monaten ohne Visum erwischt wird, wird man dann zur Heimreise oder zur Ausreise aufgefordert?
Benutzeravatar
Tavinho94
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 4. Jun 2013, 22:50
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Visum

Beitragvon Trem Mineiro » Do 6. Jun 2013, 22:38

Das ist gar nicht mal so sehr ein Problem der Kontrollen. Brasilianische Manager und Angestellte sind da einfach vorsichtiger und ängstlicher. Wer in Brasilien in einer Firma Fehler macht, wird in der Regel runtergeputzt, möglichst im Kasernenhof-Ton. Selbst Überbringer schlechter Nachrichten kann es da erwischen. Ist jetzt ein wenig übertrieben, aber auch nicht ganz so weit weg. Dazu haben Brasilianische Firmen nicht gerne mit Behörden zu tun.
Solltest du erwischt werden, droht dir (soweit bis heute bekannt) nur die Aufforderung zu Ausreise. Da allerdings nach der 3-Monate-Neuregelung die Anzahl der Visa-Verstöße drastisch angestiegen ist, könnte ich mir vorstellen, dass sich PF und Gesetzgeber verarscht vorkommen.
Dazu ist die 90 Tage-Regelung ja eine Anpassung an Schengen-Verhältnisse (und auch nur für Schengenbürger) es kann also sein, dass man das irgendwann auch anpasst. Ausschaffungs-Haft, Einreisesperre und Übernahme der Kosten von Knast und Polizeieskorte etc. Die EU ist da recht harsch.

Derzeit läuft es aber noch locker......

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Tavinho94

Re: Visum

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 7. Jun 2013, 00:35

Tavinho94 hat geschrieben:Olá pessoal,
ich bin jetzt 18, mit der Schule fertig und mein Plan ist es ein Auslandsjahr in Brasilien zu machen. Ja, ich weiß. Mir ist klar, dass das nicht leicht wird. Nachdem ich hier die Beiträge zu den Visa gelesen habe, bin ich ehrlich gesagt ziemlich verzweifelt. Ich hoffe ihr könnt mir trotzdem irgendwie helfen.
Folgendermaßen: Ich habe vor etwa zwei Jahren eine "paulistana" kennengelernt, die ich jetzt endlich treffen will. Bei der könnte ich problemlos wohnen. Außerdem habe ich mich dazu entschlossen, als Freiwilliger bei Greenpeace zu arbeiten. Ich kenne die allgemeine Meinung zum FSJ in Brasilen (wird nicht gebraucht, Brasilien ist nicht Afrika etc.) Ich kann dazu nur sagen, dass ich das nicht machen würde, wenn ich nicht mir nicht hundertprozentig sicher wäre, dass meine Arbeit sinnvoll ist und gebraucht wird. Wie auch immer. Ich habe mich schon bei den Verantwortlichen in Sao Paulo vorgestellt, und die würden mich sehr gerne dabei haben. Auf der Webseite der Brasilianischen Botschaft in Berlin steht, dass ich ein Einladungsschreiben brauche, sowie eine Schilderung meiner genauen Tätigkeit. Wenn ich das habe, ist es dann prinzipiell erstmal möglich, dass ich ein Visum für ein Jahr bekomme, oder habe ich da irgendetwas übersehen?
Danke im Vorraus für die Antworten


Du musst alles über das Konsulat machen und erst reisen, wenn du alles unter Dach und Fach hast.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4607
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]