Vollmacht für alleinreisende Mutter

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Kindesentzug

Beitragvon Campinas » So 9. Jan 2005, 08:48

Xuxu hat geschrieben:Meine Lebensgefährtin trägt noch den Namen aus erster Ehe. Als Sie mit Ihrer Tochter nach Brasilien geflogen ist, benötigte Sie (laut Auskunf des Konsulates in Frankfurt) eine Bescheinigung Ihrers Ex-ehemanns, dass die Tochter mit Ihr Reisen durfte ("Declarcion de Viagem").

Wollte ich anfangs nicht wahrhaben, da er nicht der Vater ist, und die Kleine lange genug nach der Scheidung geboren wurde. :banging: Aber war schon wichtig, denn scheinbar zählt der Name..., wir wurden sowohl bei der Ein- als auch bei der Ausreise in Brasilien (Fortaleza) nach diesem Dokument gefragt.

Ich würde diese Bescheinigung immer ausstellen und mitnehmen. Man weiss ja nie, was die Beamten alles so anstellen.




Richtig!

Gültigkeit des Dokuments "Autorização para Viagem de Menor" ist 6 Monate.
Nachzulesen auf der Page des General Konsulat BR in Frankfurt.


http://www.consbras-frankfurt.org/deuts ... inder.html

Weiterhin hier auch gleich das entsprechende Formular für bis zu drei
Kinder

http://www.consbras-frankfurt.org/files ... filhos.pdf

und last but not least eine Anleitung, wie auch die Zahlung an
den BR-Staat zu zahlen ist. :lol: :lol: :lol:

http://www.consbras-frankfurt.org/files ... ggeral.pdf

http://www.consbras-frankfurt.org/files ... or-pdf.pdf

Alles als pdf zum runterladen... :wink:


Campinas
Benutzeravatar
Campinas
 
Beiträge: 6
Registriert: So 9. Jan 2005, 08:12
Wohnort: Bonn <--> Campinas
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Pullerbaer » So 9. Jan 2005, 22:52

verstaehe lemis problem nicht.
Kinder aus deutsch--brasilianischer Ehe haben gewoehnlich zwei Paesse.
Einen zum einreisen und eine zum ausreisen.
Benutzeravatar
Pullerbaer
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 00:05
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Trem Mineiro » So 9. Jan 2005, 23:52

Hallo Pullerbaer
So leicht ist das nicht. Sehen die Brasis oder die Varig-Leute einen brasilianischen Namen oder einen brasilianischen Geburtsort oder eine brasilientypische Hautfarbe wirst du sehr schnell darauf aufmerksam gemacht, dass deine Kinder immer Brasilianer bleiben und verlangen die brasilianischen Papiere und wenden brasilianische Bestimmungen an. Das ist meinem deutschen Kollegen schon passiert, der mit in Brasilien geborener minderjähriger deutscher Tochter in FFM mit deutschen Pass ausreisen wollte und bei der Varig aufgefallen war. Sie haben ihn nur unter Vorbehalt in Brasilien einreisen lassen. Für die spätere Ausreise haben sie sich schön in Rio brasilianische Papiere besorgen müssen und eine Bescheinigung der längst geschiedenen brasilianischen Mutter, dass sie ausreisen darf.
Wenn es in anderen Fällen mal gut gegangen ist, Gott sei Dank, ich bin letztes mal auch ohne Rückflugticket und ohne Visum eingereist, weil ich einen neuen Pass hatte. Wird sonst immer bemerkt.

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon maro » Mo 10. Jan 2005, 15:21

Hallo Lemi,
um aus D auszureisen braucht deine Frau keinerlei Vollmacht. Meines wissens hat sich auch die Bestimmung bei binationalen Kindern für die ausreise aus Brasilien geändert. Zumindest für Rio u Sao Paulo. Unter bestimmten Voraussetzungen ist dort mittlerweile das Dokument welches man bisher brauchte nicht mehr nötig.
Auf der Viver na Alemanha Seite hab ich glaube ich was darüber gelesen.

Grüße
Maro
Benutzeravatar
maro
 
Beiträge: 74
Registriert: Do 2. Dez 2004, 14:52
Wohnort: München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Kindesentzug

Beitragvon Campinas » Di 11. Jan 2005, 04:58

maro hat geschrieben:Hallo Lemi,
um aus D auszureisen braucht deine Frau keinerlei Vollmacht. Meines wissens hat sich auch die Bestimmung bei binationalen Kindern für die ausreise aus Brasilien geändert. Zumindest für Rio u Sao Paulo. Unter bestimmten Voraussetzungen ist dort mittlerweile das Dokument welches man bisher brauchte nicht mehr nötig.
Auf der Viver na Alemanha Seite hab ich glaube ich was darüber gelesen.

Grüße
Maro




GLAUBEN macht seelig...
aber WISSEN ist Macht !!
:idea:


Also, vergess mal schnell Deine Glaubensphilosophie!

OHNE DOKUMENTE, GROSSE PROBLEME. :!:



Gruss von
Camp


...der Weiss wovon er schreibt :!:
Benutzeravatar
Campinas
 
Beiträge: 6
Registriert: So 9. Jan 2005, 08:12
Wohnort: Bonn <--> Campinas
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]