Von Auschwitz nach Brasilien

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon Brazil53 » Di 27. Jan 2015, 19:13

Heute ist der 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz durch die rote Armee.
Eine der besonders mutigen Überlebenden ist Ella Michel, die über Schweden nach Brasilien gekommen ist.
Sie ist Anfang 2014 in Porto Alegre gestorben.

Sie hatte sich 1943 im Alter von 22 Jahren auf der Suche nach ihrer blinden Mutter freiwillig nach Theresienstadt deportieren lassen und sie dann im Oktober 1944 nach Auschwitz begleitet. Ella wäre ihrer Mutter sogar in die Gaskammer gefolgt, wenn nicht ein SS-Mann sie mit Gewalt daran gehindert hätte.......


http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/rheinhessen/ich-habe-die-hoelle-gesehen-ella-michel-aus-westhofen-ueberlebte-das-konzentrationslager-auschwitz_14962608.htm

Familie.jpg
Ella Michel 1929 als Kind in Westhofen (2.v.li.) mit Großmutter (li.), Mutter (4.v.li.) und Nachbarmädchen.
Fotos: Ariel Magnus
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Reviersport

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 27. Jan 2015, 20:33

Heute vor 156 Jahren wurde unser Kaiser Wilhelm II geboren. Dieser Tag war immerhin 30 Jahre Nationalfeiertag.
Bild
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon sonhador » Di 27. Jan 2015, 22:18

Ein rabenschwarzes Kapitel der Deutschen Geschichte.
Benutzeravatar
sonhador
 
Beiträge: 193
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:40
Wohnort: am schönen Meer im Nordosten
Bedankt: 171 mal
Danke erhalten: 61 mal in 48 Posts

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Mi 28. Jan 2015, 01:06

Danke Brazil53,
ich hab das jetzt mal in meinem FB-Profil (Thomas Kaes) gepostet. Interessante Geschichte.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon cabof » Mi 28. Jan 2015, 05:53

Sehr trauriges Kapitel unserer Geschichte. Gestern in den Berichten tauchte immer wieder die Frage auf: wieso und warum hat die Welt
weggeschaut ob der Gräuel? Und hier stelle ich die Gegenfrage.. warum schaut die Welt heute immer noch weg und tut verdammt wenig gegen diese Gemetzel in Afrika, Orient usw. usw. - und wo war die Welt als die Diktatoren ähnliches angestellt haben - so lange ist es nicht
her als GR/ESP/P usw. unter einer Diktatur standen. Also bitte, nicht immer auf DE zeigen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Frankfurter

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon Frankfurter » Mi 28. Jan 2015, 07:19

cabof hat geschrieben:Und hier stelle ich die Gegenfrage.. warum schaut die Welt heute immer noch weg und tut verdammt wenig gegen diese Gemetzel in Afrika, Orient usw. usw. - und wo war die Welt als die Diktatoren ähnliches angestellt haben - so lange ist es nicht
her als GR/ESP/P usw. unter einer Diktatur standen. Also bitte, nicht immer auf DE zeigen.


Liegt es evtl. daran, dass die wirtschaftlichen Interessen mehr im Vordergrund stehen / gestellt werden, als die Moral :?:
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Folgende User haben sich bei Frankfurter bedankt:
cabof, Reviersport

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon Brazil53 » Mi 28. Jan 2015, 13:20

Frankfurter hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Und hier stelle ich die Gegenfrage.. warum schaut die Welt heute immer noch weg und tut verdammt wenig gegen diese Gemetzel in Afrika, Orient usw. usw. - und wo war die Welt als die Diktatoren ähnliches angestellt haben - so lange ist es nicht
her als GR/ESP/P usw. unter einer Diktatur standen. Also bitte, nicht immer auf DE zeigen.


Liegt es evtl. daran, dass die wirtschaftlichen Interessen mehr im Vordergrund stehen / gestellt werden, als die Moral :?:


Es ist die Gier nach immer mehr Reichtum, Macht und Größe. Das prägt die "moderne" Menschheit. Da haben Moral und Skrupel keinen Platz. Unsere Weltordnung ist auf Erfolg und Wachstum um jeden Preis aufgebaut.
Es hätte ja böse wirtschaftliche Folgen wenn wir uns zu weit einmischen.
Verbale Proteste etwas Hilfe als Feigenblatt und alles ist wieder im Lot.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 28. Jan 2015, 14:21

cabof hat geschrieben:Sehr trauriges Kapitel unserer Geschichte. Gestern in den Berichten tauchte immer wieder die Frage auf: wieso und warum hat die Welt
weggeschaut ob der Gräuel? Und hier stelle ich die Gegenfrage.. warum schaut die Welt heute immer noch weg und tut verdammt wenig gegen diese Gemetzel in Afrika, Orient usw. usw. - und wo war die Welt als die Diktatoren ähnliches angestellt haben - so lange ist es nicht
her als GR/ESP/P usw. unter einer Diktatur standen. Also bitte, nicht immer auf DE zeigen.


Es ist der Einfluss der Freimaurer, die gezielt gewachsene Strukturen besonders ab dem 19. Jahrhundert unterwanderten und zerstörten.

Was ist vom versteckten Kampf gegen die Kirche zu halten ?
"Diese im 18. Jahrhundert entstandene internationale Bewegung, die sich Freimaurerei" nennt, arbeitet auf äußerst raffinierte und heimtückische Weise gegen die katholische Kirche. Weil eine offene Verfolgung der katholischen Kirche wenig aussichtsreich erscheint, arbeiten die Freimaurer eifrig an der inneren Aushöhlung der Kirche, indem sie Kleriker und Laien anstiften, alles zu tun, damit die katholische Religion nicht mehr als die einzig wahre erscheint. Diese müsse vielmehr gleichberechtigt als eine unter vielen Religionen gelten. Obwohl Politik, Wissenschaft und Wirtschaft weitestgehend in den Händen der Freimaurer sind und ihre Machtposition verlockend erscheint, sollte Kontakt und erst recht jede Mitgliedschaft gemieden werden."

Welche sind die modernen Götzen unserer Zeit ?
"Der Mensch ist in unserer Zeit wie zu allen Zeiten in der Gefahr, sich selbst zum Maßstab aller Dinge zu machen und sich über Gott zu stellen. Damit wird er zum ersten und wichtigsten Götzen überhaupt. Gleichzeitig werden menschlichen Erfindungen und Errungenschaften vergöttert, die über den einzigen wahren Gott gestellt werden. Das heißt, man opfert unverhältnismäßig viel Kraft, Zeit und Intelligenz für diese vergänglichen Dinge. Demnach gehören das Geld, das Fernsehen, der Sport, das Auto, die Karriere, das Hobby, der Urlaub u.v.m zu den modernen "Göttern" unserer Zeit. All diese Dinge sind ursprünglich gut und sinnvoll; werden sie aber wichtiger genommen als Gott und über ihn gestellt, oder führen sie durch zu grossem Zeitaufwabnd mit ihnen von Gott weg, entwickeln sie sich zu Götzen. Der lebendige Glaubensvollzug (Messfeier, Sakramentenempfang, Gebet, Mitarbeit in der Kirche usw.) kommt dann in der Regel zu kurz."

Würden wir mehr Religion leben und weniger Konsum, dann wäre die Welt menschlicher.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon Colono » Mi 28. Jan 2015, 16:39

@BrasilJaneiro

Jesus sagte: “An den Früchten ist zu erkennen, was der Baum wert ist” (Matthäus 12:33).

D.h. wenn du sorgfältig suchst, wirst du bereits schlechte Blūten genau auf der Seite finden von der du gekupfert hast.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Re: Von Auschwitz nach Brasilien

Beitragvon Brazil53 » Mi 28. Jan 2015, 18:39

BrasilJaneiro hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Sehr trauriges Kapitel unserer Geschichte. Gestern in den Berichten tauchte immer wieder die Frage auf: wieso und warum hat die Welt
weggeschaut ob der Gräuel? Und hier stelle ich die Gegenfrage.. warum schaut die Welt heute immer noch weg und tut verdammt wenig gegen diese Gemetzel in Afrika, Orient usw. usw. - und wo war die Welt als die Diktatoren ähnliches angestellt haben - so lange ist es nicht
her als GR/ESP/P usw. unter einer Diktatur standen. Also bitte, nicht immer auf DE zeigen.


Es ist der Einfluss der Freimaurer, die gezielt gewachsene Strukturen besonders ab dem 19. Jahrhundert unterwanderten und zerstörten.

Was ist vom versteckten Kampf gegen die Kirche zu halten ?
"Diese im 18. Jahrhundert entstandene internationale Bewegung, die sich Freimaurerei" nennt, arbeitet auf äußerst raffinierte und heimtückische Weise gegen die katholische Kirche. Weil eine offene Verfolgung der katholischen Kirche wenig aussichtsreich erscheint, arbeiten die Freimaurer eifrig an der inneren Aushöhlung der Kirche, indem sie Kleriker und Laien anstiften, alles zu tun, damit die katholische Religion nicht mehr als die einzig wahre erscheint. Diese müsse vielmehr gleichberechtigt als eine unter vielen Religionen gelten. Obwohl Politik, Wissenschaft und Wirtschaft weitestgehend in den Händen der Freimaurer sind und ihre Machtposition verlockend erscheint, sollte Kontakt und erst recht jede Mitgliedschaft gemieden werden."

Welche sind die modernen Götzen unserer Zeit ?
"Der Mensch ist in unserer Zeit wie zu allen Zeiten in der Gefahr, sich selbst zum Maßstab aller Dinge zu machen und sich über Gott zu stellen. Damit wird er zum ersten und wichtigsten Götzen überhaupt. Gleichzeitig werden menschlichen Erfindungen und Errungenschaften vergöttert, die über den einzigen wahren Gott gestellt werden. Das heißt, man opfert unverhältnismäßig viel Kraft, Zeit und Intelligenz für diese vergänglichen Dinge. Demnach gehören das Geld, das Fernsehen, der Sport, das Auto, die Karriere, das Hobby, der Urlaub u.v.m zu den modernen "Göttern" unserer Zeit. All diese Dinge sind ursprünglich gut und sinnvoll; werden sie aber wichtiger genommen als Gott und über ihn gestellt, oder führen sie durch zu grossem Zeitaufwabnd mit ihnen von Gott weg, entwickeln sie sich zu Götzen. Der lebendige Glaubensvollzug (Messfeier, Sakramentenempfang, Gebet, Mitarbeit in der Kirche usw.) kommt dann in der Regel zu kurz."

Würden wir mehr Religion leben und weniger Konsum, dann wäre die Welt menschlicher.


Da bin ich ja froh, daß BrasilJaneiro uns die Augen geöffnet hat. Nicht die Nazis unter Adolf Hitler waren für die Judenverfolgung im Dritten Deutschen Reich verantwortlich, sondern verschwörerische Mächte im Hintergrund.

Unglaublich, hier geht es um Auschwitz und dem Schicksal von Verfolgten.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]