von Sao Paulo nach Bolivien mit dem Auto - geht das?

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: von Sao Paulo nach Bolivien mit dem Auto - geht das?

Beitragvon GatoBahia » Di 12. Apr 2016, 09:44

@Parahound: Du versteifst dich da doch zu sehr auf eine Variante, und was mir jetzt in den Sinn kommen würde wäre da runter fliegen und eine Woche ans Meer. Dann Weiterreise mit Flug oder Bus und auf dem Rückweg hast du Zeit für die Pampa und die Wasserfälle! Beide Varianten planen und mit der Familie zusammen ausdiskutieren :idea:

(Wenig Gepäck mitnehmen und die Klamotten vor Ort ergänzen)

Gato :shock:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
parahound, Regina15

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: von Sao Paulo nach Bolivien mit dem Auto - geht das?

Beitragvon Regina15 » Di 12. Apr 2016, 10:10

http://www.tropenmedizin.de/info/kinder.htm
Mach dich mal über die Tropeninstitute schlau bzw. Reisemediziner. In Bolivien ist im Bereich St. Cruz Malariavorkommen, also auch Bolivien mit einbeziehen.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 858
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Re: von Sao Paulo nach Bolivien mit dem Auto - geht das?

Beitragvon brasilharry » Di 12. Apr 2016, 10:38

Malaria in Santa Cruz?? Weiss ja nicht, wo du das her hast, du verwechselst das doch nicht mit dem Zika-Virus? In jedem Falle sind die Nebenwirkungen einer Malaria-Prophylaxe weitaus gravierender als irgendein (allenfalls minimales) Malaria-Risiko in Santa Cruz.
Benutzeravatar
brasilharry
 
Beiträge: 145
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 23:11
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 52 mal in 35 Posts

Re: von Sao Paulo nach Bolivien mit dem Auto - geht das?

Beitragvon angrense » Di 12. Apr 2016, 10:47

Colono hat geschrieben: Es war halt eine Erinnerung an längst vergangene Zeiten als ich noch ein richtiger Hundskrūppel war. :mrgreen:


war? warum schreibst du im präteritum? #-o
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: von Sao Paulo nach Bolivien mit dem Auto - geht das?

Beitragvon Regina15 » Di 12. Apr 2016, 12:00

brasilharry hat geschrieben:Malaria in Santa Cruz?? Weiss ja nicht, wo du das her hast, du verwechselst das doch nicht mit dem Zika-Virus?

ich verwechsel es nicht mit Zika, vielleicht etwas missverständlich, in der Stadt selber vielleicht nicht so gravierend, allerdings der ganze Großraum. Ich suche es nicht mehr extra raus, habe bei der WHO und Tropeninstituten nachgesehen. Ich würde immer auch einheimische Seiten hinzuziehen. Man muss auch beachten, dass Brasilien ziemlich rigoros ist, wenn man aus einem Land mit Gelbfieberaufkommen einreist und keine Impfung vorweisen kann, dann wird man mehr oder minder zwangsgeimpft oder darf halt nicht einreisen.
Als in Argentinien BSE vorkam und ich nur einen Tagestrip zu den Iguacufällen dort machte, mussten alle aus dem Bus aussteigen, der Bus wurde abgesprüht und die Passagiere mussten alle durch ein Fußbad laufen (mit Schuhen).
http://www.fit-for-travel.de/ueber-300-reiseziele/bolivien.thtml#malaria_info, diese Info ist jetzt nicht vom Auswärtigen Amt, aber identisch mit dem was ich vorher gefunden habe. Einfach mal Malaria Risikogebiete öffnen.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 858
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Gelbfieber und Malaria in Santa Cruz

Beitragvon parahound » Di 12. Apr 2016, 12:32

Regina15 hat geschrieben:
brasilharry hat geschrieben:Malaria in Santa Cruz?? Weiss ja nicht, wo du das her hast, du verwechselst das doch nicht mit dem Zika-Virus?

ich verwechsel es nicht mit Zika, vielleicht etwas missverständlich, in der Stadt selber vielleicht nicht so gravierend, allerdings der ganze Großraum.


Die offiziellen informationen helfen da leider nur bedingt weiter. In Bolivien kommt Malaria und Gelbfieber in den besiedelten Gebieten praktisch nicht vor, Gelbfieberimpfung ist aber Standard - ich vermute mal, dass das in Brasilien ähnlich sein dürfte. Wie es im Pantanal aussieht und wie sich das mit Jahreszeiten verhält wäre interessant von jemand zu erfahren, der mal längere Zeit dort war.
Benutzeravatar
parahound
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 22:47
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: von Sao Paulo nach Bolivien mit dem Auto - geht das?

Beitragvon brasilharry » Di 12. Apr 2016, 13:55

Regina,

ich lebe zufaellig derzeit in Santa Cruz, insofern weiss ich wovon ich rede. Ich fahre auch jede Woche fuer 1 bis 2 Tage ins campo, fernab der Stadt. Wir brauchen das auch nicht weiter zu diskutieren, ich bin nur der Meinung, dass man nicht mit Kanonen (Medikamente) auf Spatzen (Malariarisiko) schiessen sollte.

Gelbfieber ist ein ganz anderes Thema: wer keine gueltige Gelbfieberimpfung hat, sollte nicht nach Suedamerika reisen, insbesondere wenn er vorhat nicht nur an einem Ort/in einem Land zu bleiben.
Benutzeravatar
brasilharry
 
Beiträge: 145
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 23:11
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 52 mal in 35 Posts

Folgende User haben sich bei brasilharry bedankt:
Regina15

Re: Gibt es noch Tips? (schöne Zwischenstopps, Gefahren...)

Beitragvon Colono » Di 12. Apr 2016, 14:07

parahound hat geschrieben:Hallo nochmal,

P.S.: Wegen dem Fahren: Ich würde das gerne abwechselnd machen, bin aber nicht sicher, ob ich meine Frau dazu überreden kann. Ironischerweise hat sie hat vor dem südamerikanischen Straßenverkehr mittlerweile erheblich mehr Angst als ich (wenn das nicht gelungene Integration ist ;-)).

Das hat nichts mit Integration zu tun. Scheint dass unsere Frauen einer intelligenteren Spezies angehören.
Ich möchte dir mal einen Tipp weitergeben den ich von einem Polizisten der PRF bekommen habe als ich einen gestonten Autotransporterfahrer hab rausziehen lassen weil er mich gefährlichst bedrängte und uns in den Abgrund beförden wollte. Der freundliche Polizist sagte zu mir: " Schau her, ich selber bin Tag ein Tag aus auf dieser Autobahn,das ist mein Job. Privat vermeide ich so gut wie es geht meine Familie einer solchen Gefahr aus zu setzen". Abgesehen wūrde ich meine Frau niemals ins Pantanal mit nehmen.
In diesem Sinne: Lass deine Lieben besser mit dem Flugzeug reisen und schaut euch Tierdokus beim Opa an.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2338
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 647 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Re: Gibt es noch Tips? (schöne Zwischenstopps, Gefahren...)

Beitragvon GatoBahia » Di 12. Apr 2016, 14:47

Colono hat geschrieben:
parahound hat geschrieben:Hallo nochmal,

P.S.: Wegen dem Fahren: Ich würde das gerne abwechselnd machen, bin aber nicht sicher, ob ich meine Frau dazu überreden kann. Ironischerweise hat sie hat vor dem südamerikanischen Straßenverkehr mittlerweile erheblich mehr Angst als ich (wenn das nicht gelungene Integration ist ;-)).

Das hat nichts mit Integration zu tun. Scheint dass unsere Frauen einer intelligenteren Spezies angehören.
Ich möchte dir mal einen Tipp weitergeben den ich von einem Polizisten der PRF bekommen habe als ich einen gestonten Autotransporterfahrer hab rausziehen lassen weil er mich gefährlichst bedrängte und uns in den Abgrund beförden wollte. Der freundliche Polizist sagte zu mir: " Schau her, ich selber bin Tag ein Tag aus auf dieser Autobahn,das ist mein Job. Privat vermeide ich so gut wie es geht meine Familie einer solchen Gefahr aus zu setzen". Abgesehen wūrde ich meine Frau niemals ins Pantanal mit nehmen.
In diesem Sinne: Lass deine Lieben besser mit dem Flugzeug reisen und schaut euch Tierdokus beim Opa an.


Woran merkt man, dass Bier weibliche Hormone enthält :?: - Wenn man 10 Stück getrunken hat dann labert man nur noch Asche und kann nicht mehr Auto fahren [-o<

Gato :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Gibt es noch Tips? (schöne Zwischenstopps, Gefahren...)

Beitragvon parahound » Di 12. Apr 2016, 17:40

Colono hat geschrieben:Abgesehen wūrde ich meine Frau niemals ins Pantanal mit nehmen.

Was macht denn das Pantanal für Frauen gefährlich?
Oder geht es darum, dass deine Frau Natur nicht mag - dann würde ich einfach sagen, bei uns ist das anders. Wir sind oft am Wochenende oder auch im Urlaub in der Natur unterwegs und haben Spaß dabei. Mit der Großen auch durchaus längere Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad, bei den beiden Kleinen geht das freilich noch nicht ganz so gut. Ich glaube wirklich nicht, dass wir uns im Pantanal langweilen würden, weder meine Frau noch die Kinder. Lediglich mögliche Natur-Gefahren, die wir so hier in Europa nicht kennen und ich daher nicht einschätzen kann, würden mit Sorgen machen. Bislang wusste da aber niemand etwas außer Mücken zu berichten...
Benutzeravatar
parahound
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 22:47
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]