Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon Möter » So 3. Jul 2016, 13:29

Hallo,
meine Erfahrungen vom März diesen Jahres:
- in den Touri gegendenden wirst du nicht so stark auffallen, du bist ja nicht der erste mit roter Haut dort
- ich habe in 1 Woche nichts von einem Raubüberfall oder ähnliches mitbekommen
- die Hostel Besitzer haben so etwas allerdings schon ab und an erlebt, sagen aber dass man verhandeln kann (je nach Situation aber nicht sollte) um zB die wichtigen Dokumente zu behalten
- versuche so auszusehen als ob du nichts hast... billiges shirt ohne logos von hm zum Beispiel etc. es gab genug Einheimische die ihren Besitz stärker gezeigt haben...
- ich bin immer mit einer kleinen summe bargeld und je nach Aktivität kreditkarte rumgelaufen

Insgesamt hatte ich die Einstellung bzw. das Bewusstsein, dass ich halt überfallen werden kann und es auch nicht wirklich verhindern kann. Ich denke man muss sich bewusst machen, dass da jemand ist, dem es schlechter geht als dir und der auch etwas von deinem Wohlstand/ dem Wohlstand Rios durch Tourismus abhaben will.

Und zum Schluss noch ein positiver Beitrag:
Einer hatte seine Kreditkarte am Strand verloren und wurde per Facebook angeschrieben und er hat die dann tatsächlich abgeholt und ist heil zurück gekommen.
Benutzeravatar
Möter
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 19:11
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon jorchinho » So 3. Jul 2016, 16:36

Genaus so latsche ich auch in Recife rum.....Noname schlabbershirt, flippifloppi und bisschen Kleingeld im Short, für den Fall der Fälle....bis jetzt alles gut gegangen, obwohl ich den Gringo schlecht verleugnen kann......
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2163
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 463 mal in 347 Posts

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon Takeo » Mo 4. Jul 2016, 02:34

Leute, dass mit den Labbershirts und so ist wirklich Blödsinn! SOO dämlich sind die Bandidos auch nicht. Mit 'ne Rolex würd' ich vielleicht auch nicht 'rumlaufen (nirgendwo übrigens!!) aber dass man nicht auffällt weil man billige Klamotten an hat ist sowas von vorgestern!!!

Ihr dürft Euch ganz normal anziehen, auch Eure Sonnebrillen und Eure Handys... deshalb werdet Ihr nicht totgeschossen. Ein bisschen Wechselgeld damit man was 'rausgeben kann wenn ein Bandido wirklich überfällt ... okay... wichtige Dokumente natürlich nicht mitnehmen (nirgendwo, auch nicht in Deutschland, ne?!!)...

WAS suchen Bandidos: schnelles Geld für ihre Drogengeschäfte... wer ist unsicher: Leute, die Gegenstände besitzen, die man beim Heeler leicht zu Geld machen kann: Goldschmuck, Autos (gängige Marken!), Handys, Handtaschen (was ist da drin??)... Touristen zu überfallen ist 'ne riesen Schweinerei... aber Touris sind nur für's schnelle Wechselgeld zuständig...

WAS suchen Bandidos nicht: dicke Kameras mit teuren Objektiven, die sich schwer verkaufen lassen, Handys die es hier nicht gibt, Porsches und Ferraris (sind leicht aufzuspüren und bringen dem Heeler nur Kopfschmerzen ein!)

WIE soll man sich verhalten? Normal!!! Normal anziehen, so wie man es für richtig hält, sich selber sein (versuchen unauffällig zu tun ist soo auffällig)... vielleicht hier und da mal nach Hinten und auf die Seiten kucken kann nicht schaden... nicht die dicken Geldrollen vor der Bank zählen...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
Regina15

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon Takeo » Mo 4. Jul 2016, 02:41

Möter hat geschrieben:Ich denke man muss sich bewusst machen, dass da jemand ist, dem es schlechter geht als dir und der auch etwas von deinem Wohlstand/ dem Wohlstand Rios durch Tourismus abhaben will.


Möter, das ist nicht richtig!! Die armen Leute, denen es gerne etwas besser gehen würde und die auch lieber was vom Tourismus in Rio abhaben wollen, überfallen einen nicht!!! Die klauen Dir im schlimmsten Falle in der Nacht Deine Gasflasche oder Deine Hühner aus dem Hühnerstall!!!

Diejenigen die überfallen sind Laufburschen und gehören alle zu einem Netzwerk des Drogen- und Waffenkartells, und holen sich 'Devisen' für's Geschäft. Denen geht es nicht schlechter, die haben sich für das schnelle Geld und das Gangsterleben entschlossen und mit selbigen braucht man wirklich kein Mitleid zu haben!!! Man muss sich bewustt werden, dass dass Handy dass sie einem klauen ins Netzwerk zur Komunikation eingeschleusst wird, das Geld was sie einem Klauen Drogen- und Wffengeld wird, und alles sonstige beim Heeler flüssig gemacht wird um ein riesiges Geschäft am laufen zu halten!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon Möter » Mo 4. Jul 2016, 20:44

Hallo,
ich meinte mit meinem Post nicht unbedingt, dass man nur schlabber klamotten tragen soll. Ich rate eher davon ab wie ein Instagram Rich Kid rumzurennen. Ich habe nur meine Erfahrungen wiedergegeben und erwähnt was mich von anderen unterscheidet.

Naja aber jetzt zu der zweiten Antwort von Takeo, wesentlich interessanter:

Ich kenne die kriminellen Strukturen in Rio nicht so genau. Aber ich würde dir jetzt wieder die Frage stellen, was jemanden dazu treibt einer kriminellen Bande beizutreten?
Es ist ja auch nicht so ungefährlich in dem Kreis unterwegs zu sein. Bei jugendlichen ist es vielleicht eine Perspektivlosigkeit oder das Bedürfnis auch reich die tollen Schuhe kaufen zu können irgendwann.

Außerdem solltest du Verständnis nicht mit Mitleid verwechseln. Ich arbeite hart für mein Geld und gebe es nicht gern her.

VG
Karsten
Benutzeravatar
Möter
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 19:11
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon angrense » Mo 4. Jul 2016, 23:00

Takeo hat geschrieben:Leute, dass mit den Labbershirts und so ist wirklich Blödsinn! SOO dämlich sind die Bandidos auch nicht. Mit 'ne Rolex würd' ich vielleicht auch nicht 'rumlaufen (nirgendwo übrigens!!) aber dass man nicht auffällt weil man billige Klamotten an hat ist sowas von vorgestern!!!

Ihr dürft Euch ganz normal anziehen, auch Eure Sonnebrillen und Eure Handys... deshalb werdet Ihr nicht totgeschossen. Ein bisschen Wechselgeld damit man was 'rausgeben kann wenn ein Bandido wirklich überfällt ... okay... wichtige Dokumente natürlich nicht mitnehmen (nirgendwo, auch nicht in Deutschland, ne?!!)...

WAS suchen Bandidos: schnelles Geld für ihre Drogengeschäfte... wer ist unsicher: Leute, die Gegenstände besitzen, die man beim Heeler leicht zu Geld machen kann: Goldschmuck, Autos (gängige Marken!), Handys, Handtaschen (was ist da drin??)... Touristen zu überfallen ist 'ne riesen Schweinerei... aber Touris sind nur für's schnelle Wechselgeld zuständig...

WAS suchen Bandidos nicht: dicke Kameras mit teuren Objektiven, die sich schwer verkaufen lassen, Handys die es hier nicht gibt, Porsches und Ferraris (sind leicht aufzuspüren und bringen dem Heeler nur Kopfschmerzen ein!)

WIE soll man sich verhalten? Normal!!! Normal anziehen, so wie man es für richtig hält, sich selber sein (versuchen unauffällig zu tun ist soo auffällig)... vielleicht hier und da mal nach Hinten und auf die Seiten kucken kann nicht schaden... nicht die dicken Geldrollen vor der Bank zählen...


der großmeister hat gesprochen.... also markenklamotten anziehen und ab nach rio! selten so ein blödsinn gelesen.... leute, es werden sogar leute erschossen, weil die bandidos an die nike, adidas etc. sneaker wollen!
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon jorchinho » Di 5. Jul 2016, 05:35

Takeo hat geschrieben:Leute, dass mit den Labbershirts und so ist wirklich Blödsinn! SOO dämlich sind die Bandidos auch nicht. Mit 'ne Rolex würd' ich vielleicht auch nicht 'rumlaufen (nirgendwo übrigens!!) aber dass man nicht auffällt weil man billige Klamotten an hat ist sowas von vorgestern!!!
...

Da du anscheinend über alles Bescheid weißt, wer sagt denn das Noname-Schlabbershirts billig sein müssen??? Muss Diesel oder ähnliches draufstehen??? Sind dann eh meist gefälschte Klamotten....es gibt genug gute Sachen, die halt nicht auffallen und etwas mehr als 2 Real kosten...da kann man das vorgestern-Denken an deine Adresse zurückgeben.....
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2163
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 463 mal in 347 Posts

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon cabof » Di 5. Jul 2016, 18:10

Hier gibt es noch einen Link zu Olympia-Rio... möchte ihn unkommentiert lassen.

http://www.travelbook.de/welt/olympische-spiele-rio-de-janeiro-wichtige-infos-fuer-olympia-urlauber-784428.html
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon Elsass » Mi 6. Jul 2016, 16:07

Wie wärs mit einer Verkleidung als Teufelchen :evil:, um nicht aufzufallen?
http://plus55.com/politics/2016/06/welcome-hell-say-rio-police-tourists
Dateianhänge
IMG_20160706_115342.JPG
aufgenommen während einer Demo der Polizei am int. Flughafen in Rio
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Vorkehrungen für den Alltag als Touri in Rio?

Beitragvon ESMERALDAS » Do 7. Jul 2016, 00:23

... und wer wissen will, wo es gerade kanllt, der sollte sich die App "Fogo Cruzado" (http://fogocruzado.org.br/) installieren.

fogocruzado.jpg

Tiroteios ao vivo.
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.fogocruzado
Damit verpasst man dann keine grössere Schiesserei mehr.
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]