Vorstellung :)

Mitteilungen von und für Mitgliedern zum Brasilien-Forum / Verbesserungsvorschläge / Kritik und Lob

Vorstellung :)

Beitragvon Ruprecht » Di 6. Okt 2015, 18:51

Hallo und boa tarde, gente!

Jetzt habe ich mich nach langer Zeit doch entschlossen, dem Forum beizutreten, deshalb will ich mich kurz an dieser Stelle vorstellen: Ich komme ursprünglich aus München und wohne seit etwa vierzehn Jahren in Salvador (die Zeit ist weggeflossen wie nichts). Ich bin - das wichtigste! - verheiratet mit einer tollen Frau (Baiana...), habe einen kleinen Post- und Kunstkartenverlag, schreibe und mache Musik - hier in Salvador leider nur für mich alleine. (Die Leute hier sind entweder völlig unmusikalisch oder einfach unschlagbar gut.) Ein bis zweimal im Jahr fahre ich nach Deutschland, um Freunde zu treffen und meine Bücher vorzustellen :)
Viele Grüße, até mais

Ruprecht
Benutzeravatar
Ruprecht
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 6. Okt 2015, 18:27
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 12 mal in 5 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Vorstellung :)

Beitragvon Brazil53 » Mi 7. Okt 2015, 10:35

Hallo Ruprecht, erst einmal willkommen in diesem Forum.

Dann haben wir ja einen weiteren Experten aus dem Nordosten hier.

Dann hoffe ich dass du auch mit beitragen kannst, den oftmals verrufenen Nordosten hier in ein besseres Licht erscheinen zu lassen.

Und man kann dort mit einem Verlag für Post- und Kunstkarten überleben? Das hört sich interessant an.

grüße Bernd
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2995
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1033 mal
Danke erhalten: 1819 mal in 1051 Posts

Re: Vorstellung :)

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 7. Okt 2015, 11:59

Hallo Ruprecht

Du darfst aber auch die Wahrheit schreiben :D (kleiner Scherz um Brazil zu ärgern)

Also auch von mir ein Willkommen im Forum. Ich freue mich immer über User, die echte Auswanderer sind und es geschafft haben, sich eine Existenz in Brasilien aufzubauen. Es geht doch.......
Sicher freuen sich einige hier, zu erfahren wie du das angestellt hast.

Viele Grüße
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53, Ruprecht

Re: Vorstellung :)

Beitragvon Ruprecht » Mi 7. Okt 2015, 12:06

Hallo Bernd,

vielen Dank fuer Deine Antwort! Ist der Nordosten wirklich so verrufen? ... Ich glaube fast, die "Verrufenheit" haengt immer ein bisschen davon ab, wo man gerade wohnt - bei uns hoert man immer von den Gewaltproblemen in Rio (wobei ich sagen muss, dass ich Rio liebe - Du scheinst dort zu wohnen?) Zu Deiner Frage mit den Postkarten: Davon kann man natuerlich nicht leben, das ist mehr ein Hobby, ich fotografiere und komme ein wenig in der Stadt herum. Ich habe ein paar Wohnungen, die ich vermiete. Und Du - bist Du schon lange in Brasilien?

Viele Gruesse

Ruprecht
Benutzeravatar
Ruprecht
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 6. Okt 2015, 18:27
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 12 mal in 5 Posts

Re: Vorstellung :)

Beitragvon Ruprecht » Mi 7. Okt 2015, 12:41

Hallo Bernd,

vielen Dank fuer Deine Antwort! Das Foto mit dem Waserfall ist aber schoen!
... Ja, ich bin doch recht blauaegig hierher gekommen und musste natuerlich, wie wohl die meisten, erstmal ein paar Federn lassen. Was allerdings geholfen hat, war, dass wir die ersten Jahre bei der Oma gewohnt haben - so hatte ich genuegend Zeit, mich zu orientieren und groessere Fehler zu vermeiden. (Das ist ein Tipp an alle, die ohne eine ganz konkrete Idee hierher kommen: Lasst euch Zeit!) Ich habe dann gleich am Anfang ein sítio in Suedbahia gekauft und wollte mich als Kakaufarmer versuchen - ging gruendlich schief, aber die Schoenheit in der Natur wars wert. Dass mit den Wohnungen klappt ganz gut, wobei es natuerlich immer wieder Probleme, Zahlungsausfaelle, Vandalismus und mehr gibt - alle, die es auch so machen, koennen sicher ein Lied davon singen. Aber wenn ich daran denke, wie hart ich wohl im meist kalten Deutschland arbeiten muesste, lebe ich hier. immer noch recht gemuetlich...
Und Du? Lebst Du tatsaechlich in Minas?
... Deine Bemerkung mit "der Wahrheit" habe ich nicht verstanden. Stehe ich auf dem Schlauch?

Viele Gruesse

Ruprecht
Benutzeravatar
Ruprecht
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 6. Okt 2015, 18:27
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 12 mal in 5 Posts

Folgende User haben sich bei Ruprecht bedankt:
Trem Mineiro

Re: Vorstellung :)

Beitragvon Ruprecht » Mi 7. Okt 2015, 12:50

Ups, das solte natuerlich heissen "Trem Mineiro", Entschuldigung! Meine Antwort an Dich wurde nicht gespeichert, ich musste alles nochmal schreiben und war wohl etwas konfus :)
Benutzeravatar
Ruprecht
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 6. Okt 2015, 18:27
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 12 mal in 5 Posts

Re: Vorstellung :)

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 7. Okt 2015, 13:36

Ruprecht hat geschrieben:... Deine Bemerkung mit "der Wahrheit" habe ich nicht verstanden. Stehe ich auf dem Schlauch? Ruprecht


Hallo Ruprecht

Die lustig gemeinte Anmerkung bezieht sich auf einen alten Kampf hier im Forum um die Schönheit/Häßlichkeit von Salvador und den Nord-Osten allgemein. Bei Brazil's Freude über einen Experten impliziere ich, dass er hofft, dass du Positives berichten wirst. Die "Wahrheit" könnte aber auch negatives ans Licht bringen. Aber bitte, ist alles nicht ernst gemeint. Auch ich verbrachte Regelmäßig meine Standurlaube in Bahia zwischen Porto Seguro, Itacare, Salvador bis hoch nach Imbassai und Conde. Nur hab ich immer betont, dass Salvador ein "Must See" ist um die afrikanische Seite der brasilianischen Kultur und des Carnevals kennenzulernen, die Stadt im Gesamten aber nicht grade, vom Pelorinho) ein touristisches Juwel ist.
Ansonsten ist für mich der NO ein Gebiet für Aussteiger und gut situierte Rentner und nicht grade ideal um sich eine Existenz aufzubauen. Wie ordnest du dich da ein?

Ich selber habe 20 Jahre in Minas Gerais, Belo Horizonte gelebt. Ich war dort GF einer Filiale eines deutschen Anlagenbauers und bin mit meiner deutschen Frau nach Brasilien gezogen, aber nie ausgewandert. Nach 20 Jahren hat sich Brasilien für mich abgeschliffen und ich bin mit Begin des vorgezogenen Rentenalters wieder nach Deutschland zurück in den Allgäu gezogen, und das mit meiner brasilianischen Frau, die sich hier sehr wohl fühlt.
Ist also kein typischer Lebenslauf für einen Brasilienfreund, hab mich auch nie als Auswanderer gefühlt, aber eine dolle Zeit in Brasilien gehabt.
Der Wasserfall ist der Caracol in Gramado (RS)

Viele Grüße
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Ruprecht

Re: Vorstellung :)

Beitragvon Ruprecht » Mi 7. Okt 2015, 15:59

Hallo Trem Mineiro,

danke fuer die Erklaerung - jetzt habe ichs kapiert! Also zu Salvador laesst sich natuerlich eine Menge sagen, und ich gebe zu, dass ich immer noch manchmal an der Mentatitaet des Nicht-Wort-haltens, der caloteiros und enrolados verzweifle. Auch ist Salvador ja trotz seiner 3,5 Millionen Einwohner alles andere als eine "Weltstadt". Und der Charme von Pelourinho hat sich verfluechtigt im langweiligen Kommerz - als ich Pelo kennenlernte, gab es eine ueberaus lebendige Halbwelt-Bohéme, ein bisschen zwielichtige, aber tolle Tanzlokale, und die Cantina da Lua war ein Treff von wilden, abgefahrenen und schraegen Leuten. Aber in der letzten Zeit habe ich wieder einige "normale" Kneipen und Laeden gesehen, ein bisschen was veraendert sich also doch. Wie Du schreibst, trifft man hier wohl immer noch die "reinste" afro-brasilianische Kultur, und es gibt immer noch Ecken, wo du die Poesie und Kraft von Capoeira, Candomblé oder einer samba de roda spueren und erleben kannst. Ich trinke mein Bier inmitten der barracas, wo sich das povão trifft, mit all seiner Verruecktheit, Widerspruechlichkeit und auch Anmut. Ein Spaziergang von fuenf Minuten laessst mich ins Wasser huepfen. Der neue Buergermeister ACM Neto krempelt Salvador vollkommen um. Viele Traditionen bleiben dadurch auf der Strecke, aber was er zum Beispiel in Itapuã und Barra gemacht hat, ist schon toll! Ganz Brasilien aendert sich ja mit Riesenschritten in Richtung Globalisierung, Altes bleibt auf der Strecke, die Mata Altantica wird abgeholzt, Umweltschutz und Nachhaltigkeit spielen paraktisch keine Rolle. Da fuehle ich mich mitten im povão immer noch ganz gut aufgehoben...
Du schreibst, der NO sei "ein Gebiet fuer Aussteiger und gut situierte Rentner" - warum meinst Du "gut situierte Rentner"? Ich hatte gedacht, hier waere es noch verhaeltnismaessig "kostenguenstig". Ich sehe mich eigentlich weder als das eine noch das andere. Ich arbeite und habe mich nach der langen Zeit ganz gut in Salvador eingerichtet. Angesichts der horrenden Teuerung backe ich keine Riesenbroetchen - aber zum Leben reicht es.
20 Jahre in Minas waren fuer Dich sicher eine praegende Erfahrung. Ich kenne BH kaum, es ist ja, wie ueberhaupt Minas, ganz anders als Bahia. Die Natur ist oft sicher spektakulaer, dafuer gibts halt leider kein Meer. Deine Voraussetzungen waren natuerlich ganz andere - Du bist mit Deiner deutschen Frau dorthin und hast als Deutscher fuer eine Deutsche Firma gearbeitet. Ich glaube, die meisten, die unter diesen Vorzeichen nach Brasilien kommen, kehren wieder zurueck. Und der Allgaeu ist ja auch super schoen!

Viele Gruesse

Ruprecht
Benutzeravatar
Ruprecht
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 6. Okt 2015, 18:27
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 12 mal in 5 Posts

Re: Vorstellung :)

Beitragvon Brazil53 » Mi 7. Okt 2015, 16:35

Danke für die Beschreibung deiner "Umgebung".

....gab es eine ueberaus lebendige Halbwelt-Bohéme, ein bisschen zwielichtige, aber tolle Tanzlokale, und die Cantina da Lua war ein Treff von wilden, abgefahrenen und schraegen Leuten....


Ich kenne Brasilien seit den 70er Jahren, da viele Städte entlang der Küste noch kleine Dörfer und es gab überall die Holzhütten mit bunten treiben an den Stränden. Das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen.

Brasilien hat sich gewandelt und die Brasilianer wollen auch ein modernes Leben und darum wird überall modernisiert, auf Teufel komm raus. Und nicht alles ist immer gelungen.

Viele Ausländer waren und sind immer noch begeistert wenn sie in Land kommen wo das "wilde, ursprüngliche, verruchte" Leben pulsiert. Mit dem Massentourismus haben sich die Besucher geändert und die wachsende Prostitution hat das ihrige auch dazu getan. Auch das ist ein Grund diese Dinge in andere Gegenden zu vertreiben.

Dieses bunte Leben findet man aber noch abseits von den Zentren der Großstädte.
Ich sitze dort gerne und trinke mein Bier. Aber ein Brasilianer/in, die etwas Geld haben sitzen lieber an "In-Ecken" wo sie sich anderen zeigen können. :mrgreen:

Gringo sein ist nicht immer einfach.

Ich bin im Vorruhestand, aber im Laufe der Jahre kommen mir Bedenken dauerhaft nach Brasilien zu ziehen, da bleibt es erstmal bei 50/50 und pendeln.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2995
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1033 mal
Danke erhalten: 1819 mal in 1051 Posts

Re: Vorstellung :)

Beitragvon frankieb66 » Mi 7. Okt 2015, 17:46

Brazil53 hat geschrieben:Viele Ausländer waren und sind immer noch begeistert wenn sie in Land kommen wo das "wilde, ursprüngliche, verruchte" Leben pulsiert. Mit dem Massentourismus haben sich die Besucher geändert und die wachsende Prostitution hat das ihrige auch dazu getan.

Wo bitteschoen gibt es in BR "Massentourismus", ausser an ein paar Tagen im Jahr (Carneval, Reveillon) an den Straenden und dazu 90+% Einheimische ... ansonsten sind es doch auch nur Einheimische die ein Wochenende am Strand verbringen moechten ... auch das mit der Prostitution sehe ich so nicht, gerade in den Touristenzentren haben doch viele der ehemals einschlaegig bekannten Etablissements (zum Glueck) geschlossen.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Ralfou, sonhador

Nächste

Zurück zu Briefkasten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]