VW will fast eine Milliarde Euro in Brasilien investieren

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

VW will fast eine Milliarde Euro in Brasilien investieren

Beitragvon brasilmen » Mi 18. Okt 2006, 12:57

VW will fast eine Milliarde Euro in Brasilien investieren
18.10.2006

Volkswagen will in den kommenden Jahren umgerechnet rund 960 Millionen Euro in Brasilien investieren. Mit dieser Investitionssumme im Zeitraum zwischen 2007 und 2011 sei die Zukunft von Volkswagen im größten südamerikanischen Land gesichert, sagte der Chef von Volkswagen do Brasil, Hans-Christian Maergner, auf dem Automobil-Salon in São Paulo. Die Investitionen sollen nach seinen Angaben in neue familienfreundliche Modelle fließen.

Volkswagen hatte erst im September in Brasilien einen schweren Konflikt mit den Gewerkschaften um einen Restrukturierungsplan beilegen können. Der Konzern will in den nächsten Jahren rund 5800 Stellen in dem Land abbauen. Dagegen hatte sich die Belegschaft im Werk von Anchieta bei São Paulo, dem größten und ältesten der insgesamt fünf VW-Standorte in Brasilien, mit einem 17-tägigen Streik gewehrt. Schließlich wurde jedoch eine Vereinbarung erzielt, wonach im Werk Anchieta in den nächsten Jahren 3600 Stellen wegfallen sollen, wobei gestaffelte Abfindungen gezahlt werden sollen.

Das Geschäft von Volkswagen in Brasilien hatte in den vergangenen zwei Jahren vor allem unter der starken Aufwertung der Landeswährung Real gegenüber dem US-Dollar gelitten. Dies verteuerte den Export von Autos aus Brasilien in die USA und führte zu einem Gewinneinbruch.

© 2006 AFP
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3716
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

aber auch: Billig-VW wird zu teuer !!!!

Beitragvon brasilmen » Mi 18. Okt 2006, 13:01

Billig-VW wird zu teuer
Der Nachfolger des Kleinwagens VW-Fox soll nicht wieder aus Brasilien kommen. "Sicherlich werden wir den Nachfolger des Fox nicht mehr aus Brasilien importieren, sondern woanders fertigen. Wo, ist noch nicht entschieden", zitiert die "Autozeitung" den VW-Vorstandsvorsitzenden Bernd Pischetsrieder.

VW-Chef Bernd Pischetsrieder mit dem VW Fox, der ab 9075 Euro zu haben ist
Foto: VWDer Kursanstieg der brasilianischen Währung hatte den Fox-Import nach Europa unerwartet verteuert. "Die Währungsentwicklung hat uns ohne Frage Wasser in den Wein geschüttet", sagte Pischetsrieder über das Billigmodell von VW.

Die Basis für ein neues preisgünstiges Einstiegs-Modell könnte nach Worten des VW-Chefs auch ein Skoda oder ein Seat liefern. "Das ist eine Option, die wir derzeit prüfen." Aus Kostengründen sei es sinnvoll, möglichst viele technische Komponenten konzernübergreifend für einen solchen Kleinwagen einzusetzen. "Zudem wäre ein Auto unterhalb des Fabia eine logische Weiterentwicklung für Skoda, weil ich glaube, dass die Marke auch in diesem Segment sehr erfolgreich sein kann." Der Fabia ist der derzeit kleinste Skoda, er entspricht dem VW Polo.

WELT.de/dpa
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3716
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Beitragvon Gunni » Di 7. Nov 2006, 10:48

Das Geschäft von Volkswagen in Brasilien hatte in den vergangenen zwei Jahren vor allem unter der starken Aufwertung der Landeswährung Real gegenüber dem US-Dollar gelitten. Dies verteuerte den Export von Autos aus Brasilien in die USA und führte zu einem Gewinneinbruch.


Ob das mit der Wiederwahl von Lula nun besser wird bezweifle ich schwer ! - - ...gegen die neuen Hersteller Tata und Chana wird VW in Brasilien sicherlich Anteile verlieren trotz Investitionen und für den Export macht der Real alles zunichte.... also noch ein Millionengrab wie die "ehemals so tollen" A-Klasse Pläne von Daimler in Juiz De Fora ?

Aber heute kann man sich glücklicherweise ja als Manager "versichern" gegen Fehlentscheidungen (mit Konzerngeld - nicht mal dem eigenen Geld !!!) - im schlimmsten Fall muß dann eben die Versicherung blechen und es gibt ne fette Abfindung für die "Entscheider" :( :(
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts


Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]