Wählen gehen - Schlämmer wählen

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon Frank N. Furter » Di 1. Sep 2009, 19:41

Ich war damals 12 und habe selber alles voll mitbekommen, als die Mauer fiel, als die Leute riefen "Wir sind das Volk", als die Leute Helmut Kohl zugejubelt haben, als der Soli eingeführt wurde und ich die Abgaben (verdammt viel ist es ja nun wirklich nicht) meines Vaters sah.
Harry1986 würde ich nicht so einfach das Mitspracherecht mit solch seltsamen Argument absprechen.
Mit 13 waren offensichtlich andere schon politisch aktiver als du, ansonsten würdest du sowas nie wirklich schreiben. :wink:
Und wie alt warst du 1989, Teckpac? :cool: Und wieviel zahlst du so pro Monat als Soli? Werdet (Cabof und du) doch mal konkret und sagt mir wie viel der Soli bei euch relativ am Netto und absolut am Brutto ist. :cool:
Benutzeravatar
Frank N. Furter
 
Beiträge: 57
Registriert: So 23. Aug 2009, 17:16
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon cabof » Di 1. Sep 2009, 19:52

... ich schau mal später nach.... zitiere aber die DDR Hymne

auferstanden aus der Asche..... mit meiner Asche!!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon Teckpac » Di 1. Sep 2009, 20:01

Frank N. Furter hat geschrieben:Und wie alt warst du 1989, Teckpac? :cool: Und wieviel zahlst du so pro Monat als Soli? Werdet (Cabof und du) doch mal konkret und sagt mir wie viel der Soli bei euch relativ am Netto und absolut am Brutto ist. :cool:

Wer rechnen kann ist klar im Vorteil!! Und bestimmt werd ich hier nix über die Höhe meiner bis 9/2007 geleisteten Solidaritätszuschläge angeben, eins kann ich nur dazu sagen....es ist/war zuviel und zu lange!!! Wusstest Du dass dieser Zuschlag keine zweckgebundene Steuer ist, also nicht zwingend für den Aufbau Ost verwendet wurde und immer noch wird! Reines Kassemachen des Staates und die Verwendung der ca.12 Milliarden Euro wird willkürlich vom Finanzminister entschieden....das stinkt zum Himmel!!!
Aber wie Du sagtest...ist ja nicht soviel.....wach mal auf!!!!
Schade dass der Schlämmer nicht wirklich antritt oder es mal erfrischende Alternativen in D gibt!!
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon Tuxaua » Di 1. Sep 2009, 20:02

cabof hat geschrieben:auferstanden aus der Asche..... mit meiner Asche!!
Kenn ich anders:

Aufgestanden aus dem Bette
und dem Frühstück zugewandt :mrgreen:

Übrigens zahlen nicht nur die Einwohner der gebrauchten Bundesländer Soli, die der Neuen auch. :wink:

Der Dicke war einfach zufällig zur richtigen Zeit an der richtigen Position, genau wie dem VW-Schröder damals das Hochwasser im Osten Deutschlands zur Wiederwahl verholfen hat. Makaber, aber wahr.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon tinto » Di 1. Sep 2009, 20:04

Äh, in welchem Parlament sitzt denn der Horst jetzt?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon Teckpac » Di 1. Sep 2009, 20:07

tinto hat geschrieben:Äh, in welchem Parlament sitzt denn der Horst jetzt?

Grevenbroicher Stadtsenat glaube ich....
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon dimaew » Di 1. Sep 2009, 23:22

Die Diskussion (die ich ja selber angezettelt habe) geht aus meiner Sicht nicht darum, ob Helmut Kohl ein gute oder ein schlechter Kanzler war (meine persönliche Meinung dazu ist eindeutig), sondern darum, was die Menschen in der Bundesrepublik heute von der Politik bzw. den Politikern erwarten.
Und da ist die Kernaussage im Moment doch wohl: Nix.

Schaut Euch mal die Wahlergebnisse der Landtagswahlen vom Wochenende an. Erstens in zwei der drei Bundesländer gerade mal 50% plus ein paar Zerquetschte Wahlbeteiligung. Und dann wohl mehr als ein Viertel von denen Protestwähler, wenn ich mal die Linke und die NPD als Protestwahlparteien nehme. In Sachsen haben die Tierschutzpartei und die Piratenpartei je ungefähr 2% bekommen.

Und genau auf dieses Problem zielt Hape Kerkeling mit seiner Kunstfigur Horst Schlämmer: "Politiker wacht endlich auf, seid ehrlich und menschlich"
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon Tuxaua » Di 1. Sep 2009, 23:34

dimaew hat geschrieben:"Politiker wacht endlich auf, seid ehrlich und menschlich"
Das schafft auch der Hans-Peter nicht, wetten?
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon dimaew » Di 1. Sep 2009, 23:56

Kommt darauf an. "Ehrlichkeit" in der Politik ist für mich, den Leuten sagen, was wirklich Sache ist. Nicht auf der einen Seite Billiarden Haushaltslöcher graben und auf der anderen Seite Steuersenkungen versprechen. Und das traue ich Hans-Peter zu, ich meine Sagen, was Sache ist.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wählen gehen - Schlämmer wählen

Beitragvon popolado » Mi 2. Sep 2009, 01:51

Es liegt nicht nur an den Politikern

es liegt an dem lähmenden Konkurrenzkampf der Parteien

es liegt an einem Wahlsystem, das den Wähler nur zum Kreuz machen (für die PARTEI) reduziert


Gäbe es ein Demokratieverständnis wie in der Schweiz ,

gäbe es ein direktes Wahlsystem wie in USA

dann gäbe es evtl. keine NPD in KEINEM Landtag

Da dies aber nicht so ist, kann man die Schuld bei vielem suchen, auch an den völlig desinteressierten Deutschen

und bitte beachten:

es wird nicht der gewählt, der die Wahrheit spricht, sondern der, der die Welt mit 3 Sätzen erklärt, möglichst einfach, damit es alle verstehen.

Helmut Kohl saß alle Probleme aus, Lula ist genauso einer, seine Intention war und ist:

Hauptsache ich bin Präsident, der Rest ist doch Nebensache.
Benutzeravatar
popolado
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 1. Sep 2009, 01:58
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 25 mal in 17 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]