Wahl der WM-Städte 2014 erst im Mai

Alles über die Ausrichtung der Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Diskussionen über Standorte, Sicherheit, Investitionen, Tourismus und über alles, was für die Organisation des Events notwendig ist ...

Re: Wahl der WM-Städte 2014 erst im Mai

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 27. Mai 2009, 20:58

ManausTip hat geschrieben:
Manaus hat 1 700 000 Einwohner und ist die 3 grösste Industrie Stadt Brasiliens.
Warscheinlich bist du auch der Meinung das Manaus 1 mal pro Tag mit einer Piper angeflogen wird um die nackten Indios zu versorgen.Wäre doch schön wenn eine Repotage über die WM
in Manaus dich und einige andere Aufklären würden, das hier auch Leute mit Kleidung herumlaufen.
Jürgen
http://www.pousada-manaus.de



Gerne. Mir soll es Recht sein. Das in Deutschland gepraegte Image von nackten Indios, Favelas, Fussball, carnaval und Nutten muss eh mal korrigiert werden.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4687
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 730 mal in 567 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
ana_klaus

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wahl der WM-Städte 2014 erst im Mai

Beitragvon Porra BRA » Fr 29. Mai 2009, 16:12

@ Tuxaua

"Übernachtungsmöglichkeit, z.B. in neu zu bauenden Hotels ... den Konsum von Fleischspießen und alkoholfreien Getränken ankurbeln, die Straßen würden geflickt oder sogar richtig neu geteert, die Ampeln repariert, die Gepäckkarren im Flughafen bekämen neue Räder usw, schlicht und einfach: es wird investiert!"

Desculpa, aber ich sehe das nicht so rosarot. Normalerweise sollte man all diese Dinge im Vorfeld eines Großereignisses (Olympia / Fußball-WM) erwarten können. Doch nur, wenn das Austragungsland auch bessere finanzielle Möglichkeiten mitbringt.

Es ist doch kein Zufall, daß hier die Straßen seit Jahren in einem erbärmlichen Zustand sind, daß niemand das Sicherheitsproblem auch nur annähernd lösen will/kann und es vielerorts an modernen Hotels mit ausreichend geschulten Personal mangelt (außerhalb Rio´s, SP und einiger Tourihochburgen spricht doch KAUM JEMAND englisch in den Hotels!).

Sicher werden nicht allzu viele europäische Schlachtenbummler hierher kommen, daß zeigte schon die WM 86. Dafür gibt es u.a. folgende Faktoren:

1.) Brasilien hat einen gewissen Sicherheitsruf in Europa, zu Unrecht oder nicht... Der könnte so einige Fans ängstlich machen.
2.) Die Anfahrtskosten sind für die Europäer bedeutend höher, da die Flugtickets hierher nun einmal teuer sind als die von Dt. -> Eng
3.) Warum sollten die Hooligans nach Brasilien kommen? Diese Jungs suchen Gleichgesinnte und da ist die Chance, eben jene Hools der anderen europ. Feinde zu treffen, bei der nächsten EM (oder halt WM in Europa) bedeutend größer. Zumal z.B. die engl. Krawalltäter doch genau wissen, daß ihre dt. "Kollegen" ebenfalls an der Reise zweifeln und daher in Brasil nicht vollzählig erscheinen werden.
4.) Viele Fußballfans waren noch nicht oft in Südamerika und daher ist ihnen diese Kultur hier unbekannt. Das fängt beim Klima an, geht über die Sprache und hört beim Essen auf.

Warum sollten sich also viele europäische Fans all den vorab genannten Punkten aussetzen? Jeder weiß, daß die Fußball-WM´s immer im Wechsel vergeben werden. Soll heißen: Afrika ist 2010 dran, Amerika 2014 und dann halt bald wieder Europa, wo die Wege kürzer sind.

Ich könnte die Liste noch endlos weiterführen.... Doch abschließend will noch eines zu bedenken geben:

Schon mal darüber nachgedacht, wie die Polícia (ob nun PF oder PM oder sonst wer) die Sicherheit der anreisenden Fans 24h gewährleisten will? In Deutschland (WM 2006) war das einfach, denn das Land ist flächenmäßig in etwa identisch mit dem Bundesland Mato Grosso do Sul. Doch 2014 werden sich die Touris aus aller Welt auf VIELE Bundesländer Brasiliens verteilen und wie will die Polícia die alle unter Beobachtung halten?

Was wird los sein, wenn bei Spielen im Maracana mal einfach von der benachbarten Favela wild rumgeballert wird? Sicher etwas hypothetisch, doch welch europ. Tourist bleibt da ruhig? Oder wenn die Zwischenfälle (brennende Busse oder Barrikaden bzw. Straßenraub), welche jedes Jahr zwischen Dez. und Feb. Schlagzeilen in Rio machen, zur WM wieder zunehmen werden? Werden die Fans vom alten Kontinent sich dann über eine erhöhte Militärpräsenz (mit Soldaten + Gewehr an jeder großen Ausfallstraße) erfreuen oder werden sie eher erschreckt davon?

Ich will hier noch einmal DEUTLICH klarstellen, daß auch mich sehr auf die WM 2014 in Brasil freue und seit vielen Jahren das Land kenne bzw. inzwischen hier lebe. Doch bezüglich der Ausrichtung habe ich doch so einige Zweifel.
ACHTUNG:
Mein Benutzername bezieht sich auf eine chaotische brasilianische Airline und NICHT auf dieses wunderschöne Land !!!!
Allerdings muß ich aus heutiger Sicht sagen: Es dauerte ewigggg bis wir ankamen, doch wir kamen wenigstens an.....
Benutzeravatar
Porra BRA
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Feb 2007, 22:28
Bedankt: 23 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Wahl der WM-Städte 2014 erst im Mai

Beitragvon BrasilJaneiro » So 31. Mai 2009, 01:41

Porra BRA hat geschrieben:@ Tuxaua

"Übernachtungsmöglichkeit, z.B. in neu zu bauenden Hotels ... den Konsum von Fleischspießen und alkoholfreien Getränken ankurbeln, die Straßen würden geflickt oder sogar richtig neu geteert, die Ampeln repariert, die Gepäckkarren im Flughafen bekämen neue Räder usw, schlicht und einfach: es wird investiert!"

Desculpa, aber ich sehe das nicht so rosarot. Normalerweise sollte man all diese Dinge im Vorfeld eines Großereignisses (Olympia / Fußball-WM) erwarten können. Doch nur, wenn das Austragungsland auch bessere finanzielle Möglichkeiten mitbringt.

Es ist doch kein Zufall, daß hier die Straßen seit Jahren in einem erbärmlichen Zustand sind, daß niemand das Sicherheitsproblem auch nur annähernd lösen will/kann und es vielerorts an modernen Hotels mit ausreichend geschulten Personal mangelt (außerhalb Rio´s, SP und einiger Tourihochburgen spricht doch KAUM JEMAND englisch in den Hotels!).

Sicher werden nicht allzu viele europäische Schlachtenbummler hierher kommen, daß zeigte schon die WM 86. Dafür gibt es u.a. folgende Faktoren:

1.) Brasilien hat einen gewissen Sicherheitsruf in Europa, zu Unrecht oder nicht... Der könnte so einige Fans ängstlich machen.
2.) Die Anfahrtskosten sind für die Europäer bedeutend höher, da die Flugtickets hierher nun einmal teuer sind als die von Dt. -> Eng
3.) Warum sollten die Hooligans nach Brasilien kommen? Diese Jungs suchen Gleichgesinnte und da ist die Chance, eben jene Hools der anderen europ. Feinde zu treffen, bei der nächsten EM (oder halt WM in Europa) bedeutend größer. Zumal z.B. die engl. Krawalltäter doch genau wissen, daß ihre dt. "Kollegen" ebenfalls an der Reise zweifeln und daher in Brasil nicht vollzählig erscheinen werden.
4.) Viele Fußballfans waren noch nicht oft in Südamerika und daher ist ihnen diese Kultur hier unbekannt. Das fängt beim Klima an, geht über die Sprache und hört beim Essen auf.

Warum sollten sich also viele europäische Fans all den vorab genannten Punkten aussetzen? Jeder weiß, daß die Fußball-WM´s immer im Wechsel vergeben werden. Soll heißen: Afrika ist 2010 dran, Amerika 2014 und dann halt bald wieder Europa, wo die Wege kürzer sind.

Ich könnte die Liste noch endlos weiterführen.... Doch abschließend will noch eines zu bedenken geben:

Schon mal darüber nachgedacht, wie die Polícia (ob nun PF oder PM oder sonst wer) die Sicherheit der anreisenden Fans 24h gewährleisten will? In Deutschland (WM 2006) war das einfach, denn das Land ist flächenmäßig in etwa identisch mit dem Bundesland Mato Grosso do Sul. Doch 2014 werden sich die Touris aus aller Welt auf VIELE Bundesländer Brasiliens verteilen und wie will die Polícia die alle unter Beobachtung halten?

Was wird los sein, wenn bei Spielen im Maracana mal einfach von der benachbarten Favela wild rumgeballert wird? Sicher etwas hypothetisch, doch welch europ. Tourist bleibt da ruhig? Oder wenn die Zwischenfälle (brennende Busse oder Barrikaden bzw. Straßenraub), welche jedes Jahr zwischen Dez. und Feb. Schlagzeilen in Rio machen, zur WM wieder zunehmen werden? Werden die Fans vom alten Kontinent sich dann über eine erhöhte Militärpräsenz (mit Soldaten + Gewehr an jeder großen Ausfallstraße) erfreuen oder werden sie eher erschreckt davon?

Ich will hier noch einmal DEUTLICH klarstellen, daß auch mich sehr auf die WM 2014 in Brasil freue und seit vielen Jahren das Land kenne bzw. inzwischen hier lebe. Doch bezüglich der Ausrichtung habe ich doch so einige Zweifel.



Naechstes Jahr sind wir schlauer. Wenn englische Hooligans sich mal in die Armenviertel in Suedafrika verirren, dann laeuten alle Alarmglocken und Brasilien bekommt eine Menge an Sicherheitsauflagen, so dass die WM ein reines Polizeivolksfest wird. Damit ist das Geld fuer schoener Strassen weg. Hotels sind Privatsache. An viele Touristen glaube ich schon, weil wahre Fussballfans darauf sparen und sich dies nicht entgehen lassen. Unsere Forumsmitglieder im Nordosten werden ihre Pousadas auf alle faelle in dieser Zeit fuer das doppelte und dreifache vermietet bekommen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4687
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 730 mal in 567 Posts

Vorherige

Zurück zu WM 2014 in Brasilien (Organisation)

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]