Warum Deutschland?

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Warum Deutschland?

Beitragvon angrense » So 15. Nov 2015, 14:22

Fuldi74 hat geschrieben:

Endlich mal jemand, der auch mal das Positive der USA sieht. Die USA-Kritiker hier sollten mal darüber nachdenken, was wir evtl. für Probleme auf der Welt ohne die USA hätten.

.


aua.... das macht dich auf einen schlag wieder unsymphatisch. leider muss ich sagen das die terroristen auch in washington und im pentagon sitzen! #-o
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Warum Deutschland?

Beitragvon GatoBahia » So 15. Nov 2015, 14:27

angrense hat geschrieben:
Fuldi74 hat geschrieben:

Endlich mal jemand, der auch mal das Positive der USA sieht. Die USA-Kritiker hier sollten mal darüber nachdenken, was wir evtl. für Probleme auf der Welt ohne die USA hätten.

.


aua.... das macht dich auf einen schlag wieder unsymphatisch. leider muss ich sagen das die terroristen auch in washington und im pentagon sitzen! #-o


Da sitzen zumindest die Arschlöscher die das Drehbuch schreiben, wenn ich mir vorstelle was Kissinger und Nixon damals Lateinamerika angetan hat könnt ich heut noch zum Nazi werden!

Gato
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5081
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1220 mal
Danke erhalten: 571 mal in 461 Posts

Re: Warum Deutschland?

Beitragvon sfio » So 15. Nov 2015, 20:13

Fuldi74 hat geschrieben:... mensch bleib doch du im anderen forum.


Bild
Benutzeravatar
sfio
 
Beiträge: 200
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 21:02
Bedankt: 67 mal
Danke erhalten: 98 mal in 72 Posts

Folgende User haben sich bei sfio bedankt:
Cheesytom

Terroristen als Flüchtlinge gerarnt! Re: Warum Deutschland?

Beitragvon GatoBahia » So 15. Nov 2015, 21:55

Nach Anschlägen in Paris: Merkel unter Druck

http://www.heise.de/tp/artikel/46/46571/1.html

Traurig das es so weit kommen musste!

Gato
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5081
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1220 mal
Danke erhalten: 571 mal in 461 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
angrense

Re: Terroristen als Flüchtlinge gerarnt! Re: Warum Deutschla

Beitragvon angrense » So 15. Nov 2015, 22:13

GatoBahia hat geschrieben:Nach Anschlägen in Paris: Merkel unter Druck

http://www.heise.de/tp/artikel/46/46571/1.html

Traurig das es so weit kommen musste!

Gato


ich bin eh für den kontrollierten einlass von flüchtlingen!
die türen stehen ja jetzt lange genug weit offen. wenn ich in die USA will werden von mir auch digitale fingerabdrücke von 10 fingern genommen und fotos gemacht! klar ist das übertrieben allerdings
scheint es in dieser welt nicht mehr anders zu funktionieren!
wer seine aussengrenze unkontrolliert öffnet braucht sich nicht zu wundern! #-o

meine 10 centavos.
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Warum Deutschland?

Beitragvon Ralfou » Mo 16. Nov 2015, 09:39

Ich glaube, wer jetzt noch gebannt auf die Flüchtlingsmassen starrt und meint, diese unterbinden zu müssen, hat den Konflikt nicht verstanden, bzw. möchte ihn für seine xeno-, islamo-, demokratophoben oder einfach nur persönlich-politischen Ziele instrumentalisieren. Das Heer der Flüchtlinge sind doch nicht das Problem, sondern ein Symptom, und zwar eins von vielen. Das Kernproblem besteht doch aus zwei Aspekten, und das nicht erst seit letztem Freitag:

1. Der IS, der sich geschwürartig im nahen Osten ausbreitet, und sein Gift dort und immer mal, wie auch jetzt wieder, im Westen und Osten verschießt
2. Eine verfehlte Integrationspolitik ("Gastarbeiter", "Mulitkulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen", etc. pp.), die dafür sorgte, dass Menschen ausländischer Herkunft ausgegrenzt und auf lange Sicht empfänglich für Radikaliserungen gemacht wurden.

Wer glaubt denn ernsthaft, dass eine Organisation, die neben reichlich Geldmitteln ganz offensichtlich auch über eine perfide Intelligenz verfügt, auf die Routen und die Deckung der Flüchtlingsströme angewiesen ist, um seine mickrige Handvoll Kombattanten samt Kriegsgerät in Europa einzuschleusen? Nach Schätzungen befinden sich ca. 3.000 islamistische Kriegsheimkehrer mit europäischem Pass in Europa - also an Rekruten scheint es nicht zu mangeln, Flüchtlingsströme hin oder her. Hat damit kaum was zu tun. Und inwiefern man Kalaschnikovs und Sprengstoff im Jutebeutel eines Flüchtlings schmuggeln kann - naja. Da scheinen ja die bayerischen Autobahnen sehr dienlich zu sein. Wollen wir die nicht einfach sperren?

Das bedeutet aber nicht, dass das Flüchtlingsproblem nicht gelöst werden muss (muss es ganz klar, nach wie vor, aus Gründen der Menschlichkeit und wegen Punkt 2. (siehe oben)). Aber wer sich jetzt noch auf die Flüchtlinge konzentriert, sie immer noch gleichsetzt mit den Regimes, vor denen sie flüchten, und alles andere ausblendet, handelt oder argumentiert grob fahrlässig, und ist spätestens jetzt nicht mehr ernst zu nehmen. So gar nicht mehr.
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

Folgende User haben sich bei Ralfou bedankt:
Reviersport, sfio

Re: Warum Deutschland?

Beitragvon GatoBahia » Mo 16. Nov 2015, 11:09

Ralfou hat geschrieben:Ich glaube, wer jetzt noch gebannt auf die Flüchtlingsmassen starrt und meint, diese unterbinden zu müssen, hat den Konflikt nicht verstanden, bzw. möchte ihn für seine xeno-, islamo-, demokratophoben oder einfach nur persönlich-politischen Ziele instrumentalisieren. Das Heer der Flüchtlinge sind doch nicht das Problem, sondern ein Symptom, und zwar eins von vielen. Das Kernproblem besteht doch aus zwei Aspekten, und das nicht erst seit letztem Freitag:

1. Der IS, der sich geschwürartig im nahen Osten ausbreitet, und sein Gift dort und immer mal, wie auch jetzt wieder, im Westen und Osten verschießt
2. Eine verfehlte Integrationspolitik ("Gastarbeiter", "Mulitkulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen", etc. pp.), die dafür sorgte, dass Menschen ausländischer Herkunft ausgegrenzt und auf lange Sicht empfänglich für Radikaliserungen gemacht wurden.

Wer glaubt denn ernsthaft, dass eine Organisation, die neben reichlich Geldmitteln ganz offensichtlich auch über eine perfide Intelligenz verfügt, auf die Routen und die Deckung der Flüchtlingsströme angewiesen ist, um seine mickrige Handvoll Kombattanten samt Kriegsgerät in Europa einzuschleusen? Nach Schätzungen befinden sich ca. 3.000 islamistische Kriegsheimkehrer mit europäischem Pass in Europa - also an Rekruten scheint es nicht zu mangeln, Flüchtlingsströme hin oder her. Hat damit kaum was zu tun. Und inwiefern man Kalaschnikovs und Sprengstoff im Jutebeutel eines Flüchtlings schmuggeln kann - naja. Da scheinen ja die bayerischen Autobahnen sehr dienlich zu sein. Wollen wir die nicht einfach sperren?

Das bedeutet aber nicht, dass das Flüchtlingsproblem nicht gelöst werden muss (muss es ganz klar, nach wie vor, aus Gründen der Menschlichkeit und wegen Punkt 2. (siehe oben)). Aber wer sich jetzt noch auf die Flüchtlinge konzentriert, sie immer noch gleichsetzt mit den Regimes, vor denen sie flüchten, und alles andere ausblendet, handelt oder argumentiert grob fahrlässig, und ist spätestens jetzt nicht mehr ernst zu nehmen. So gar nicht mehr.


Grenzkontrollen erschwehren den Waffenschmuggel! Ein Satz mit vier Worten? Warum brauchen wir jetzt aber eine Vorratsdatenspeicherung wenn ich doch eigentlich bloß diese sechstausend verblendeten Lebensmüden mit irgend welchen Zottelbärten überwachen müsste? Sind unsere Politiker wirklich so blöd oder steckt da etwa doch ein System dahinter :?:

Gato :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5081
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1220 mal
Danke erhalten: 571 mal in 461 Posts

Re: Warum Deutschland?

Beitragvon Colono » Mo 16. Nov 2015, 12:23

GatoBahia hat geschrieben: Ein Satz mit vier Worten? Warum brauchen wir jetzt aber eine Vorratsdatenspeicherung
Gato :idea:

Klar das nūtzt nichts. Du hast ja VPN. Cyberterror wird irgendwann bei Strafe verboten werden.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2372
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 660 mal
Danke erhalten: 709 mal in 523 Posts

Re: Warum Deutschland?

Beitragvon GatoBahia » Mo 16. Nov 2015, 14:39

Colono hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben: Ein Satz mit vier Worten? Warum brauchen wir jetzt aber eine Vorratsdatenspeicherung
Gato :idea:

Klar das nūtzt nichts. Du hast ja VPN. Cyberterror wird irgendwann bei Strafe verboten werden.


Würde ganz gut gegen Dummschwätzerei in Foren helfen, ansonsten wieviel Opfer hat der Cyberterror denn bisher gefordert :?:

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5081
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1220 mal
Danke erhalten: 571 mal in 461 Posts

Re: Warum Deutschland?

Beitragvon angrense » Di 17. Nov 2015, 21:58

é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]