warum kein acai in deutschland????????

Infos zur brasilianischen Küche / Regionale Spezialitäten / Rezepte

Re: Açaí

Beitragvon enyone » So 25. Mär 2007, 13:13

baependi hat geschrieben:Açaí schmeckt in D nicht und auch nirgend woanders, weil es tiefgefroren wird, dabei verliert es das wesentliche. Wer das frische Açaí aus dem Amazonas kennt, der weiß wovon ich rede.


:wink: certo

Aber es gibt noch bessere naturelle Stimmulanten im Regenwald :wink:

Meine Indiofreunde haben mir so manches zubereitet zum Kosten. :lol:

Grüße nach Manaus,
(...mensch, ich bin nun seit 1 Jahr nicht mehr "Draussen" gewesen :cry: )

Abracos, Enrico
“The journey of a thousand miles begins with one step.” - Lao-Tsze
Benutzeravatar
enyone
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 16:17
Wohnort: Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon enyone » So 25. Mär 2007, 13:23

Jacare hat geschrieben:Oi, Sub-junky !

Vergiss bloß alles was es hier in D an ACAI gibt. Die Bezeichnung ACAI ist dafür schon eine Frechheit. Reine Abzocke für eine was ich als 70% Wasser/30% ACAI Mixtur bezeichnen würde. :twisted:

Gruss
Jacare



Hast du den Beitrag schon entdeckt? :wink:

Ich habe nicht mit dem Unternehmen zu tun,
allerdings beruflich mit Fruchttransport Bra-> weltweit.
Wir transportieren allerdings nicht nur gekühlt sondern mit aufgebauter Atmospähre im Transportraum --->richtige Premiumqualität ohne Vitaminverlust kommt zum Empfänger ( meist Großhändler )

Mehr erstmal nicht hier, denn ich achte das Werbeverbot des Forums :wink:

Also, wer mal 20 Tonnen Acai importieren möchte... :wink:

Abracos,
Enrico
“The journey of a thousand miles begins with one step.” - Lao-Tsze
Benutzeravatar
enyone
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 16:17
Wohnort: Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon enyone » So 25. Mär 2007, 13:24

enyone hat geschrieben:
Jacare hat geschrieben:Oi, Sub-junky !

Vergiss bloß alles was es hier in D an ACAI gibt. Die Bezeichnung ACAI ist dafür schon eine Frechheit. Reine Abzocke für eine was ich als 70% Wasser/30% ACAI Mixtur bezeichnen würde. :twisted:

Gruss
Jacare



Hast du den Beitrag schon entdeckt? :wink:

Ich habe nicht mit dem Unternehmen zu tun,
allerdings beruflich mit Fruchttransport Bra-> weltweit.
Wir transportieren allerdings nicht nur gekühlt sondern mit aufgebauter Atmospähre im Transportraum --->richtige Premiumqualität ohne Vitaminverlust kommt zum Empfänger ( meist Großhändler )

Mehr erstmal nicht hier, denn ich achte das Werbeverbot des Forums :wink:

Also, wer mal 20 Tonnen Acai importieren möchte... :wink:

Abracos,
Enrico



Hier ist der Link zum Eintrag den ich angeben wollte noch, hatte ich vergessen einzufügen :roll:

6167/a%C7ai-gmbh-senkt-ihre-preise/
“The journey of a thousand miles begins with one step.” - Lao-Tsze
Benutzeravatar
enyone
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 16:17
Wohnort: Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon sambalover » So 25. Mär 2007, 14:44

Der Acai in Berlin schmeckt schon sehr gut. Aber hinter den brasilianischen Acai koennen die deutschen Acai tatsaechlich nicht mithalten.

Ich werde da mal wieder hingehen.
sambalover
Benutzeravatar
sambalover
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 22. Mär 2007, 18:06
Wohnort: Momentan Dtschl. Bald wieder in der Sonne
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Acai kommt nach Deutschland

Beitragvon Couch » So 27. Mai 2007, 10:47

Hallo an alle Brasilein und Acai Freunde.

Wir bringen Acai nach Deutschland.
Und auch hoch konzentriert. denn es wird innerhalb kurzer Zeit vor Ort verarbeitet.

Infos hierzu unter:

http://www.prelaunch-jetzt.de oder http://www.prelaunchsite.com
- Industriegigant startet in Europa !! -
Werden Sie Partner der ersten Stunde
Benutzeravatar
Couch
 
Beiträge: 4
Registriert: So 27. Mai 2007, 10:41
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Pascal » Do 7. Jun 2007, 10:28

Wenn schon über unsere Acai-Produkte im Forum diskutiert wird, möchte ich kurz ein paar Infos dazu geben:

Zur Qualität:

Bei der Herstellung von Polpa de Acai (Acai-Fruchtmark) muss immer Wasser hinzugefügt werden. Es gibt – je nach Trockenmasse – drei Acai-Stufen:

Acai fino: 8-11% Trockenmasse
Acai médio: 11-14 % Trockenmasse
Acai grosso: 14% Trockenmasse

Bei dem von uns auf dem europäischen Markt vertriebenen Acai handelt es sich um Acai médio (die Trockenmasse liegt bei 13%) , was im übrigen auch die gängige Form in Brasilien ist. De facto sind unsere 100g Acai Packs identisch mit denen in Brasilien vertriebenen (es handelt sich um kein extra für den Export hergestelltes Produkt, sondern um ein brasilianisches Produkt, dessen Verpackung lediglich für den Export angepasst wird). Auch in Brasilien ist Acai nur in den Wachstumsgebieten als frischer Saft erhältlich. Im Rest des Landes wird auf TK-Fruchtmark zurückgegriffen (oder teilweise auf haltbargemachte Fertigsäfte). Teilweise gibt es auch Premix-Produkte, bei denen das Acai-Fruchtmark schon mit Guaraná und Banane etc. gemischt ist. Wenn Acai in Brasilien anders schmeckt, liegt das an der Konsumform/Zubereitung, nicht jedoch am Acai-Produkt.

Zur Konsumform:

Wer in Brasilien ein „Acai na tigela“ probiert hat, ist von purem Acai-Fruchtmark erstmal enttäuscht. Das liegt daran, dass „Acai na tigela“ – je nach Zubereitung – bereits andere Zutaten enthält, die den Geschmack und die Konsistenz maßgeblich beeinflussen. Im Wesentlichen sind dies andere Früchte (meist Banane, oft auch Erdbeere oder Mango oder eine Kombination davon) sowie jede Menge Guaraná-Sirup. Erst in Kombination mit diesen und teilweise weiteren Zutaten entwickelt Acai den aus Brasilien bekannten Geschmack und die bekannte Konsistenz. Die richtige Zubereitung ist bei Acai somit extrem wichtig und erfordert ein bisschen Übung und auch einen guten Mixer. Beobachtet mal die Zubereitung in Brasilien und achtet auf zwei Dinge:

Welches Acai-Grundprodukt wird verwendet (reines Acai-Fruchtmark oder bereits ein Premix mit Guaraná-Sirup/Banane etc.)?
Welche Zutaten werden noch hinzu gegeben?

Ich hoffe, diese Infos helfen ein bisschen

Alles Gute

Pascal
ACAI GmbH
Benutzeravatar
Pascal
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 7. Jun 2007, 09:46
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon sambalover » Sa 9. Jun 2007, 19:55

Hm, ich erfahre jetzt immer mehr von dieer ACAI-Vertriebsschiene in Deutschland und ich muss sagen, dass es ein typisches Network-Geschaeft ist, was am Anfang nur 25 Euro kostet, aber dann sollten schon fuer 200,00 bzw. 600,00 Euro Produkte geordert werden.

Ein lustiges Video (sehr amateurhaft) habe ich bei einem anderen Brasilienforum gefunden:

http://www.myvideo.de/movie/1649635

Wie kann man Acai nur so darstellen??!!!
sambalover
Benutzeravatar
sambalover
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 22. Mär 2007, 18:06
Wohnort: Momentan Dtschl. Bald wieder in der Sonne
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Joachim2007 » Sa 9. Jun 2007, 22:10

Pascal hat geschrieben:Wenn schon über unsere Acai-Produkte im Forum diskutiert wird, möchte ich kurz ein paar Infos dazu geben:

Zur Qualität:

Bei der Herstellung von Polpa de Acai (Acai-Fruchtmark) muss immer Wasser hinzugefügt werden. Es gibt – je nach Trockenmasse – drei Acai-Stufen:

Acai fino: 8-11% Trockenmasse
Acai médio: 11-14 % Trockenmasse
Acai grosso: 14% Trockenmasse

Bei dem von uns auf dem europäischen Markt vertriebenen Acai handelt es sich um Acai médio (die Trockenmasse liegt bei 13%) , was im übrigen auch die gängige Form in Brasilien ist. De facto sind unsere 100g Acai Packs identisch mit denen in Brasilien vertriebenen (es handelt sich um kein extra für den Export hergestelltes Produkt, sondern um ein brasilianisches Produkt, dessen Verpackung lediglich für den Export angepasst wird). Auch in Brasilien ist Acai nur in den Wachstumsgebieten als frischer Saft erhältlich. Im Rest des Landes wird auf TK-Fruchtmark zurückgegriffen (oder teilweise auf haltbargemachte Fertigsäfte). Teilweise gibt es auch Premix-Produkte, bei denen das Acai-Fruchtmark schon mit Guaraná und Banane etc. gemischt ist. Wenn Acai in Brasilien anders schmeckt, liegt das an der Konsumform/Zubereitung, nicht jedoch am Acai-Produkt.

Zur Konsumform:

Wer in Brasilien ein „Acai na tigela“ probiert hat, ist von purem Acai-Fruchtmark erstmal enttäuscht. Das liegt daran, dass „Acai na tigela“ – je nach Zubereitung – bereits andere Zutaten enthält, die den Geschmack und die Konsistenz maßgeblich beeinflussen. Im Wesentlichen sind dies andere Früchte (meist Banane, oft auch Erdbeere oder Mango oder eine Kombination davon) sowie jede Menge Guaraná-Sirup. Erst in Kombination mit diesen und teilweise weiteren Zutaten entwickelt Acai den aus Brasilien bekannten Geschmack und die bekannte Konsistenz. Die richtige Zubereitung ist bei Acai somit extrem wichtig und erfordert ein bisschen Übung und auch einen guten Mixer. Beobachtet mal die Zubereitung in Brasilien und achtet auf zwei Dinge:

Welches Acai-Grundprodukt wird verwendet (reines Acai-Fruchtmark oder bereits ein Premix mit Guaraná-Sirup/Banane etc.)?
Welche Zutaten werden noch hinzu gegeben?

Ich hoffe, diese Infos helfen ein bisschen

Alles Gute

Pascal
ACAI GmbH


Ich bin Kunde von ACAI GmbH und weiß nicht was es an diesem Produkt auszusetzen gibt. Es wird schnell geliefert und die Ware war bis jetzt immmer 1A. Meine Lieblingssorten sind ACAI,Caju und Manga. Ich mische die Säfte meistens mit Orangensaft oder Apfelsaft (direktgepresst versteht sich). Alles andere hat 0 Vitamine.
Benutzeravatar
Joachim2007
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 16:09
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon didi » Sa 9. Jun 2007, 22:23

hallo,
acai in de kenne ich zwar (noch) nicht, aber da ich immer gerne mal andere wege austeste (tafelspitz als picanha-ersatz, zb.) werde ich auch mal acai in de probieren. wird zwar wohl nicht an brasil (1,70R$, mit granola, 200ml) konkurieren koennen, aber antesten werde ich es auf jeden fall.
gruss didi
didi
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 00:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Es gibt 100% brasil. Acai polpa in D

Beitragvon Strandläufer » So 10. Jun 2007, 12:14

Bei der Firma Davert-Mühle in Senden-Ottmarsbocholt wird neuerdings sehr gutes Acai-Polpa aus Brasilien vertrieben (nur an Geschäfte).
Der Gründer o.g. Firma kurbelt von Brasilien aus das Geschäft an.

Einzig der Absatz in D hat diese Bezeichnung (noch) nicht verdient.
Liegt wohl daran, dass viele Sachen aus Brasilien in D grundsätzlich ins Lächerliche gezogen werden.
Maaret jut,
Strandläufer

Der Unterschied zwischen Deutschland und einer Bananenrebublik: In Deutschland wachsen keine Bananen.
Benutzeravatar
Strandläufer
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 15:03
Wohnort: Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Strandläufer bedankt:
pedrinho2405

VorherigeNächste

Zurück zu Küche: Churrasco, Feijoada & Caipirinha

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]