warum kein acai in deutschland????????

Infos zur brasilianischen Küche / Regionale Spezialitäten / Rezepte

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon Clause » Sa 13. Okt 2007, 09:01

Derzeit weilt ein Bekannter von mir übrigens mit einer bras. Firma bei der Foodmesse in Köln. Die wollen Acai im großen Stil in Europa vertreiben...
Benutzeravatar
Clause
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 21. Jun 2006, 16:46
Wohnort: Metzingen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon Tatuzinho » Fr 14. Dez 2007, 10:42

Also ich kenne die rote Pampe nur aus dem Norden Brasiliens, n Plastiktüten abgepackt und ungeniessbar, weil bitter/sauer.

Oder als Soße zum Fisch auf dem Ver-o-Peso. Hab ich was verpasst?
Benutzeravatar
Tatuzinho
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 7. Jul 2007, 22:27
Wohnort: Balneario Camboriu / Brasil
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 5 mal in 3 Posts

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon curioso » Sa 15. Dez 2007, 12:12

Tatuzinho hat geschrieben:Also ich kenne die rote Pampe nur aus dem Norden Brasiliens, n Plastiktüten abgepackt und ungeniessbar, weil bitter/sauer.

Oder als Soße zum Fisch auf dem Ver-o-Peso. Hab ich was verpasst?


In Rio ist das Açai die grosse Mode

Ich esse es jeden Tag

Anders als in Belem wo es das Arme-Mann-Essen ist ist es schick in Rio

Man macht es normalerweise mit gesuesstem Guaraná-Syrup. Im Nordosten mit Zucker.

Kann Granola (in Extraschuessel oder mitgeschlagen) dazutun. Banane, Fruechte, sogar Eiskreme und Schokolade

Ist extrem naehrwertreich

Habe es in feinen Naturkost und Saftlaeden in Kalifornien auch schon gegessen


Wenn Du in Rio bist verlange Açai com pouco xarope, mit wenig Syrup, dann ist es weniger pappsuess
Benutzeravatar
curioso
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 03:14
Wohnort: Copacabana
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon hypermegaglobal » Sa 15. Dez 2007, 22:40

In England gibt's Açaí inzwischen auch: http://www.happymonkeydrinks.com/
Benutzeravatar
hypermegaglobal
 
Beiträge: 46
Registriert: So 8. Mai 2005, 00:40
Wohnort: Luxemburg
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon pipa » Mi 6. Mai 2009, 19:37

Huhu Grüß dich,
genau das frage ich mich auch! Und ehrlich gesagt bin ich 1000% iger Überzeugung das Acai sich hier sehr gut vertreiben ließe. Ich war auch gerade mal wieder in PIPA und werde mich schlau machen wie ich hier an das Zeug komme. Hast du eventuell noch Ineterressant Neuigkeiten?
Solltest du Land in Praia da Pipa benötigen.....wir hätten eines zu verkaufen :-)
Benutzeravatar
pipa
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 19:30
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon cabof » Mi 6. Mai 2009, 19:44

vielleicht habt ihr andere Erfahrungen, ich sehe aber keinen großen Durchbruch von zB brasil. Fruchtsäften
in Deutschland, Guarana-Limo, Passionsfrucht-Nektar alles industriemässig. Frisch gepresst wäre wohl unbe-
zahlbar...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9915
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1404 mal
Danke erhalten: 1483 mal in 1245 Posts

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon Jacare » Mi 6. Mai 2009, 20:20

Clause hat geschrieben:Derzeit weilt ein Bekannter von mir übrigens mit einer bras. Firma bei der Foodmesse in Köln. Die wollen Acai im großen Stil in Europa vertreiben...


Ich habe einige Jahre brasilianisches Jiu-Jitsu gemacht und ACAI ist da der Renner als Energiespender nach einer kräftezehrenden Trainingseinheit und es macht nicht fett. Ich glaube die Gracie Familie hat das so richtig bekannt gemacht. Ich kenne einige Kampfsportlehrer die ACAI hier in D kaufen. Nur ist das hier total überteuert und mehr Wasser als ACAI. :( Ansonsten könnte ich mir vorstellen ACAI in getrockneter Form zu kaufen. Ist in den USA eher üblich. Leider weiß ich nicht genau, welche Auswirkung dieses Verfahren auf den Geschmack und den Nährwert hat. Wenn es dazu noch Arbeitsplätze in BR schafft, ist das eine tolle Idee. =D>

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon RonaldoII » Mi 6. Mai 2009, 21:15

Acai gibt es mittlerweile als Joghurt hier bei real zu kaufen...krkrkr

(nix besonderes und schmeckt wie Blaubeere)

Bild
...der Beste der Welt. Bin Rekonvalezent, aber komme wieder!!!!

:brasil: :morecontent:
Benutzeravatar
RonaldoII
 
Beiträge: 655
Registriert: Di 30. Nov 2004, 18:35
Wohnort: Essen
Bedankt: 109 mal
Danke erhalten: 17 mal in 17 Posts

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 7. Mai 2009, 00:18

Clause hat geschrieben:Derzeit weilt ein Bekannter von mir übrigens mit einer bras. Firma bei der Foodmesse in Köln. Die wollen Acai im großen Stil in Europa vertreiben...


siehste! Irgendeiner macht es einfach und wird sich mit guter Werbung (Red Bull) dumm und daemlich verdienen. Und ihr habt immer nur gefragt, warum gibt es kein Açei? machen nicht fragen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4592
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: warum kein acai in deutschland????????

Beitragvon dietmar » Do 7. Mai 2009, 00:27

Zu Acaí fällt mir noch was ein:

Exportschlager Açaí trotzt internationaler Finanzkrise

An einer beliebten Frucht aus dem Amazonas perlt derzeit die internationale Finanzkrise ab wie sonst nur die Regentropfen: Açaí. Die Köstlichkeit aus den Wäldern Amazoniens entwickelt sich immer mehr zum Exportschlager. Alleine im Januar und Februar dieses Jahres beliefen sich die Ausfuhren von Fruchtmark und Säften der Frucht auf mehr als 7 Millionen US-Dollar. Dies ist mehr als doppelt soviel wie in den jeweils identischen Zeiträumen der vergangenen 4 Jahre.


Kompletter Artikel unter http://www.brasilienportal.ch/index.cfm ... s&nid=2080

oder als Podcast:
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Küche: Churrasco, Feijoada & Caipirinha

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]