Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon amarelina » Sa 9. Jan 2010, 11:20

rpiel hat geschrieben: wenn man feinschmecker ist


.............ein wirklicher, echter feinschmecker ist einer der die nahrungsmittel aus seiner region (50km im unkreis) und die die gerade geernet werden, isst und verarbeitet....

alles andere ist habakuk, die importierten erdbeeren (im norden von BR) schmecken nach nichts als nach wasser und die importierten mangas (in der CH/D) riechen nach alten socken, die importierten avocados sind so hart, dass man getrost jemanden damit totschlagen kann, zum essen eignen sie sich nicht und wer schon mal eine banana maça oder eine banana prata gegessen hat, dem schmecken die importierten bananen aus Nicaragua oder sonst woher auch nicht mehr.... mir tut es um alle diese früchte und die damit verbundene arbeit leid, die unreif abgeschnitten und mit irgendwelchen gammastrahlen getötet werden, damit sie "haltbar" bleiben...pfui!

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon Takeo » Sa 9. Jan 2010, 15:25

rpiel hat geschrieben:oh je..lieber Takeo.....DANKE fuer deine LEHRSTUNDE, die du besser fuer dich behaeltst...


Ganz genau so eine Antwort habe ich erwartet!
Ich lebe und arbeite in Brasilien, arbeite seit über 10 Jahren hier, bin Phytopathologe, entwickele für einen der weltweit wichtigsten Agrarkonzerne, habe langjährige Erfahrung im Cerrado und bin der Meinung, dass ich schon etwas verstehe von dem was ich über Landwirtschaft schreibe... bei Plantagen in Amazonas bin ich sehr skeptisch, vergammeln tun die Früchte vor der Ernte, aber egal, Deine Frau studiert Agrarwissenschaften und Du hast einen Agrônomo der dich berät... vielleicht klappt's ja... mas me faz um favor de manter a bola um pouco mais baixa comigo, okay?
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon Takeo » Sa 9. Jan 2010, 15:31

esteban38 hat geschrieben:Ehrlich? Ich bin eher davon ausgegangen, dass man bei Mango und Mamao-Importen aus Brasilien gerade NICHT WIRKLICH IN BRASILIEN sieht, was das in Deutschland kostet, was sie kostet...., sondern auf dem langen , langen Weg bis zum Endverbraucher vorbei an zig Händen, welche alle was vom Kuchen , bzw. der Mango usw. haben wollen......

so kann man sich täuschen.....


Allerdings, denn in Petrolina kann man sehen wie Export-Qualität mit internationalen Anforderungen hergestellt wird... mit kleinen Bauern, die ihre Ernte zur Serasa karren hat das alles (leider!) nichts mehr zu tun, dort wird mit EUREPGAP-zertifikaten gearbeitet. Wieviel die Trader bei diesem Geschäft verdienen kann ich allerdings nicht sagen, ich weiss nur, dass Obst ein viel komliziertes Geschäft als Körner sind, es wird viel mit Kühllogistik und 'fast-to-market' Strategien an Geld verbraucht.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon Takeo » Sa 9. Jan 2010, 15:41

amarelina hat geschrieben:.............ein wirklicher, echter feinschmecker ist einer der die nahrungsmittel aus seiner region (50km im unkreis) und die die gerade geernet werden, isst und verarbeitet....


Genau das sagt auch jeder Sternekoch!!! So werden frische und schmackhafte Nahrungsmittel garantiert.

PS.: auch in der neusten Veja 2146, Ano 43, no.1 (Ausgabe: a força do Laser) steht ab Seite 15 ein Interview mit dem brasilianischen Sternekoch "Rogério Fasano": 'É bom ser clássico' ... interessante Ansichten über die Modismen in der Küche... "cozinha têm fronteiras sim. Espaquete italiano com molho asiático? Estou fora"...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon rpiel » Sa 9. Jan 2010, 16:26

amarelina hat geschrieben:
.............ein wirklicher, echter feinschmecker ist einer der die nahrungsmittel aus seiner region (50km im unkreis) und die die gerade geernet werden, isst und verarbeitet....


oder von Taki
Genau das sagt auch jeder Sternekoch!!! So werden frische und schmackhafte Nahrungsmittel garantiert.


das wird aber nur behauptet, und dann in der kueche sieht das ganz anders aus, glaub mir, ich bin auch aus der Gastronomie und hab ueber 1 Jahr im Hilton gearbeitet. Wenn man keine Ananas, Datteln usw. vorsetzen kann,
kann man gleich wieder zumachen....
Es wird einfach alles was es an import gibt gekauft und verarbeitet und jetzt sag das den ganzen Promis, die das essen, das Sie keine Feinschmecker sind...

amarelina hat geschrieben:
mir tut es um alle diese früchte und die damit verbundene arbeit leid, die unreif abgeschnitten und mit irgendwelchen gammastrahlen getötet werden, damit sie "haltbar" bleiben...pfui!


dir tut es um dir Fruechte leid...meu deus sag ich nur...weisst du wieviel Fruechte nur ein Baum abgibt im Jahr, was schon am Boden Verfault, was von den Voegeln nur angeknabbert wird.....davon kann man ein Biomuellanlage betreiben...
Ahnung haste ueberhaupt keine...Gammastr. gibts hier nicht....
u. gottseidank gibts arbeit ....fuer viele Leute....
lies mal oben.....geh mal in ein besseres Hotel od. Restaurant....
dann sag denen mal was dir nicht schmeckt.....
ich sag nur Geschmaecker sind individuell,
mir haben die Fruechte im Hotel bestens geschmeckt..... :lol:

diese ganze Einstellung ist antigo und konserativ...wir leben im 21Jahrhundert, und es ist moeglich im Dschungel zu chaten, deutschfernsehen zu gucken und erdbeeren zu essen, die nicht nach wasser schmecken...aber nat. auch nicht so wie frischgepflueckt...dafuer verarbeite ich die ja wieder...und es gibt noch eine Reihe andrer Bsp....
und die abacate was ich in DE gegessen habe war vollk. in Ordnung,
man muss nat. pruefen was man kauft,
ob mans braucht ist allerdings wieder ein ganz andres Blatt und um das gehts hier nicht

lieber Taki
Amazonas bin ich sehr skeptisch, vergammeln tun die Früchte vor der Ernte,


das stimmt nicht, wir werden nat. haupts. regionale Frutas haben,
und diese haben hier ueberhaupt keine Probleme, bei europ. weiss ich gar nichts, ist nur rein hobby und Neugier...

mas me faz um favor de manter a bola um pouco mais baixa comigo, okay?

se deus quizer :roll:
Benutzeravatar
rpiel
 
Beiträge: 44
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 21:18
Wohnort: AM
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon Takeo » Sa 9. Jan 2010, 17:22

rpiel hat geschrieben:amarelina hat geschrieben:
.............ein wirklicher, echter feinschmecker ist einer der die nahrungsmittel aus seiner region (50km im unkreis) und die die gerade geernet werden, isst und verarbeitet....


oder von Taki
Genau das sagt auch jeder Sternekoch!!! So werden frische und schmackhafte Nahrungsmittel garantiert.


das wird aber nur behauptet, und dann in der kueche sieht das ganz anders aus, glaub mir, ich bin auch aus der Gastronomie und hab ueber 1 Jahr im Hilton gearbeitet. Wenn man keine Ananas, Datteln usw. vorsetzen kann,
kann man gleich wieder zumachen....


Und rate mal wo ich in Bayern/München meine erste Barata (blatodea americana) erblickt habe... in der Küche des Kempinski auf der Maximilansstrasse... da habe ich nämlich bevor ich zur TU nach Freising gegangen bin, eine Hotelfachlehre gemacht!!!

Nee kleiner rpiel, Du beeindruckst mich hier nicht besonders...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon Takeo » Sa 9. Jan 2010, 17:27

rpiel hat geschrieben:das stimmt nicht, wir werden nat. haupts. regionale Frutas haben,
und diese haben hier ueberhaupt keine Probleme...


bom... você que sabe, né... ou se Deus quiser!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon Christian B. » Sa 9. Jan 2010, 18:04

@rpiel, benutz doch bitte die Zitatfunktion. Das ist ja unmöglich zu lesen so.

Danke Dir
Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon amarelina » Sa 9. Jan 2010, 18:41

.............ich bleibe dabei! wer am Amazonas meint Erdbeeren essen zu müssen, ist entweder ein snob oder er hat abgestorbene geschmacksnerven (vom rauchen por.ex.).........

jedes gemüse, jede frucht schmeckt dort am besten wo es/sie von natur aus wächst!

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: Was fehlt euch, was vermisst ihr in Brasilien ?

Beitragvon rpiel » Sa 9. Jan 2010, 18:56

von Taki: Und rate mal wo ich in Bayern/München meine erste Barata (blatodea americana) erblickt habe... in der Küche des Kempinski auf der Maximilansstrasse... da habe ich nämlich bevor ich zur TU nach Freising gegangen bin, eine Hotelfachlehre gemacht!!!

Nee kleiner rpiel, Du beeindruckst mich hier nicht besonders...



das hat jetzt wieder viel mit dem Thema zu tun,
nur das du mitreden musst,
und beeindrucken muss ich niemanden, gebe nur meine meinung ab,

du hast dir ja schon viel von den Brasis angeeignet...zu jedem Thema mitreden... [-o< :^o


amarelina hat geschrieben:.............ich bleibe dabei! wer am Amazonas meint Erdbeeren essen zu müssen, ist entweder ein snob oder er hat abgestorbene geschmacksnerven (vom rauchen por.ex.).........

jedes gemüse, jede frucht schmeckt dort am besten wo es/sie von natur aus wächst!

amarelina


selbst die Brasis lieben morango, alles snobs , gelle
auch andersrum, in DE wird von Brasil. importiert u. die leute, die das essen sind dann auch alle snobs...weil sie zucker, kaffee von Bras. bevorzugen, auch mal ein Brahma, Guarana, ....

sicher gebe ich dir recht, das "Frutas bem fresco" das beste ist...deshalb will ich auch den anbau von beerenobst hier selbst probieren....

Outras:
kenne auch brasis, die das essen und Trinken in DE absolut grauenvoll fanden u. gleich wieder zurueck wollten, das sind insb. die Ferina Esser
aus dem Norden...
Benutzeravatar
rpiel
 
Beiträge: 44
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 21:18
Wohnort: AM
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]