Was im Weltall so alles passiert.....

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon Itacare » Sa 19. Apr 2014, 15:34

zagaroma hat geschrieben:Schießt man ein Objekt mit mindestens der Fluchtgeschwindkeit nach oben so reicht die Schwerkraft der Erde nicht aus um das Objekt vollständig abzubremsen. Das Objekt wird sich für immer von der Erde entfernen.


Knapp daneben [-X Ist ne gemeine Frage, ich weiß :mrgreen:
Die Anziehungskraft der Erde nimmt zwar mit der Entfernung ab, ist aber niemals Null. Das Objekt würde also auf die Erde zurück fallen, sofern es nicht gleich so weit geschossen wird, dass die Anziehungskraft eines anderen Himmelskörpers stärker wirkt.
Fluchtgeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit, mit der ein Objekt die Erde umkreisen muss. D.h., Zentrifugalkraft und Anziehungskraft heben sich auf. Vermindert man die Geschwindigkeit, stürzt das Objekt ab, erhöht man sie, entfernt es sich weiter von der Erde. So holten sich die Apollos auch den erforderlichen Schwung für den Mondflug.

Da die Fluchtgeschwindigkeit höher ist als die Erdrotation, wählt man für geostationäre Satelliten eine höhere Umlaufbahn, dann klappt das.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5215
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
zagaroma

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon moni2510 » Sa 19. Apr 2014, 15:39

Ich wundere mich gerade, warum ich noch nie in den Orbit geflogen bin auf meiner Flucht vor Pagode oder Funk :shock:

Wünsch euch alle schöne ruhige Ostern
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2969
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 305 mal
Danke erhalten: 761 mal in 521 Posts

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon Itacare » Sa 19. Apr 2014, 19:49

moni2510 hat geschrieben:Ich wundere mich gerade, warum ich noch nie in den Orbit geflogen bin auf meiner Flucht vor Pagode oder Funk :shock:

Wünsch euch alle schöne ruhige Ostern


Falsche Fluchtgeschwindigkeit? :mrgreen:

Gut, nächste Frage an die Interessierten: warum ist die Idee mit dem Sonnensegel nur auf den ersten Blick gut?

Und auch allen anderen, schöne Ostern. Das Stück geräucherter Speck, das ich rechtzeitig ergattert habe, ist einfach nur ein Traum.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5215
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon zagaroma » So 20. Apr 2014, 01:51

Itacare hat geschrieben:
Gut, nächste Frage an die Interessierten: warum ist die Idee mit dem Sonnensegel nur auf den ersten Blick gut?


Solarsegel zum Antrieb von Raumsonden? Ich erinnere mich, dass sowohl die Amerikaner als auch die Japaner das getestet haben mit verschiedenen Modellen, und so weit ich weiss waren die Probleme 1. schlechte Kontrolle darüber, wie die Dinger sich entfalten und ausrichten, und 2. viel zu langsam, speziell für interplanetare Missionen.

Liege ich diesmal richtiger?

Noch zu Professor Lesch: ich kannte ihn nicht, (bin seit 1979 weg aus Deutschland), habe mir aber Deinen Link angeschaut und ehrlich gesagt, der spricht mit seinen Zuschauern als wären sie Vollidioten.

Da ist mir die italienische Professorin für Astrophysik Margherita Hack aus Florenz lieber, die ist sehr viel spezifischer. Leider ist sie letztes Jahr gestorben (mit 91). Ein Buch von ihr gibt es auch auf deutsch: Eine sternenklare Sache, verlegt bei Oetinger Hamburg.

Schon mindestens 1 Kilo selbstgemachte Schokoladeneier mit Kirsch- und Karamellsahne gefüllt verdrückt, ich glaube mir wird jetzt schlecht. :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1944
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 699 mal
Danke erhalten: 1156 mal in 626 Posts

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon cabof » So 20. Apr 2014, 07:30

Ja Zagaroma, da hast Du wirklich ein interessantes Feld als Hobby. Ich bin auch begeistert von den Fotos aus den tiefen des Weltalls - mehr aber nicht. Ich glaube, es gibt auf der Erde genug zu tun um allen Menschen ein würdiges Dasein zu liefern - Brasilienbezug: Brazil itself - die Raumfahrt hat uns auch viel Fortschritt auf dem Gebiet der Elektronik gebracht, in erster Linie die Satelitten und die Datenübertragungen. Was Mondlandungen (Zweifel) und Marsmissionen sollen entzieht sich meiner Kenntnis. Alles andere ist nur Spekulation, wenn die Wissenschaftler nicht weiter wissen, dann entstand eben das Weltall vor Milliarden Jahren aus einem "Urknall" und wo dieser herkam ist unbekannt. Und die Christen unter uns (Osterbezug) frage ich wo befindet sich der Himmel und das Paradies? Hinter dem Weltall? Das letzte Möbel klappt zu und die Antwort wird offenbleiben, danach kommt nichts mehr. Feliz Pascoa.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9738
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1385 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon Itacare » So 20. Apr 2014, 08:01

zagaroma hat geschrieben:
Noch zu Professor Lesch: ich kannte ihn nicht, (bin seit 1979 weg aus Deutschland), habe mir aber Deinen Link angeschaut und ehrlich gesagt, der spricht mit seinen Zuschauern als wären sie Vollidioten.....


Klar, in diesen Sendungen wird die Kost so leicht serviert, dass es die breite Masse versteht.
Ansonsten unterrichtet er natürlich auch an der Uni, da geht es wohl anders her. Jedenfalls räumt er mit einigen SF-Vorstellungen auf.

Das Problem mit dem Sonnensegel ist zum einen die fehlende Bremse, denn dafür wird im Weltall genau so viel Energie benötigt wie zum beschleunigen. Zum anderen der fehlende Rückwärtsgang, denn Sonnenwind gibt es immer nur in eine Richtung, logischerweise von einer Sonne weg. Bedeutet, irgendwo zwischen zwei Sonnen wäre die Reise zu Ende. :cry:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5215
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon amazonasklaus » Sa 3. Mai 2014, 18:53

Dieses Video zeigt einen virtuellen Flug an den bisher bekannten Exoplaneten vorbei.

"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
zagaroma

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon zagaroma » Do 11. Sep 2014, 18:01

Oi Leute, letzte Nacht hat die letzlich so ruhige Sonne gewaltig gespuckt, ein koronaler Massenauswurf der Klasse X-flare. Ich finde es immer sehr spannend, die Bilder von Helio-Observer, Stereo und Cactus zu sehen. Diesmal ging es in unsere Richtung, die Plasmawolke rast auf die Erde zu und wird uns morgen erreichen. Da wird es dann wunderschöne Aurora Borealis-Spektakel zu bewundern geben.

Man ist gespannt, wie der Impakt auf dem gerade unstabilen und zum Teil geschwächten Magnetfeld (fast 15 %) der Erde ausfallen wird und hofft, dass keine Satelliten beschädigt werden, ansonsten sollte ein 1,6 X-flare ungefährlich sein. Aber verstärkte Erdbeben-Aktivität wird erwartet.

http://youtu.be/fXZTwXt19wU
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1944
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 699 mal
Danke erhalten: 1156 mal in 626 Posts

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon pedrinho2405 » Do 11. Sep 2014, 19:33

zagaroma hat geschrieben:Ja, Itacare, sie haben etliche Exoplaneten gefunden, aber ausser Grösse, Abstand zum Stern und Entfernung von uns gibt es noch einen anderen wichtigen Faktor, der eine Begegnung mit eventuellen anderen Lebewesen sehr schwierig macht: die Zeit-Synchonisation.

Einige Planeten könnten sich noch in der Dinosaurier-Phase befinden, andere haben sich vielleicht schon lange zu Tode genukt oder sowas. Auf dem Mars gab es mit ziemlicher Sicherheit mal flüssiges Wasser und zumindest mikrobisches Leben, aber das ist Millionen von Jahren her.

Man müsste also nicht nur einen Planeten mit den richtigen Konditionen finden, er müsste auch gerade jetzt eine intelligente, hochtechnologische Zivilisation beherbergen. Mmmhhh, schwierig.

Fluchtgeschwindigkeit? Das ist das, was mein Auto hergibt, wenn ich jetzt vom überfüllten, multimusikdröhnenden Strand voller Ostertrubel in die Berge von Gravatá flüchte.... :mrgreen:

HAPPY EASTER TO ALL!



Hallo Zagaroma,

ich habe zwar null Ahnung von diesem Thema, finde es aber sehr interessant.

Kurz zu Deiner Bemerkung mit den verschiedenen Zeiten:
Falls es da draußen einen Planeten gibt, der einen Zoo mit Dinos hat, bin ich mit Sicherheit sofort auf der Passagierliste sobald es eine geben würde :-) . Dafür würde ich sogar mal ein Jahr auf Brasilien verzichten.

Scherz beiseite. Ich glaube auch daran, das bei der Größe des Weltalls, noch anderes Leben vorhanden ist, wie immer das auch aussieht.
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Was im Weltall so alles passiert.....

Beitragvon Itacare » Do 11. Sep 2014, 20:23

pedrinho2405 hat geschrieben:.........
Falls es da draußen einen Planeten gibt, der einen Zoo mit Dinos hat, bin ich mit Sicherheit sofort auf der Passagierliste sobald es eine geben würde :-) . ...


Könntest Du aber leider nur aus dem Raumanzug betrachten. Sobald Du den ausziehen würdest, selbst bei identischer Atmosphäre keine gute Idee: es würden einige hunderttausend Arten von Bakterien, Viren und Pilzen über Dich herfallen, die Dein Immunsystem nicht kennt und Dich innerhalb von Stunden verfrühstücken :(

Ein kleiner Trost: Besuchern von anderen Planeten erginge es auf unserer Erde nicht besser.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5215
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]