Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon zagaroma » Di 2. Dez 2014, 22:32

Tja, Leute, von einer, die es weiss: Pizzateig machen die Italiener mit Hartweizenmehl, Wasser, ertwas Salz und wenig Hefe. Genau wie die Pasta (ohne Hefe).

Hartweizenmehl gibt es nicht in BRA und deshalb ist die national hergestellt Pasta allenfalls zum Verputzen von Wänden zu gebrauchen, al dente kriegt man die nicht.

Es gibt aber genug importierte Pasta aus Italien zu kaufen, Barilla und am besten De Cecco, die kommt aus Umbrien und wird mit kaltem Quellwasser gemacht und durch antike Bronzeformen gezogen. Köstlich.

Hier in Recife gibt es zum Brotbacken nur das normale Weizenmehl, aber es gibt in den Reformhäusern auch feines Roggenmehl, germe de trigo tostados, Integralmehl und andere gute Sachen.

Das Geheimnis für gutes Brot ist: 20% gekochte Kartoffeln, 55% Weizenmehl, 25% feines Roggenmehl. Das wird noch besser und elastischer als mit Hartweizengriess und man braucht nicht mal Sauerteig, damit es wunderbar locker aufgeht. :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
pedrinho2405, Urs

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon pedrinho2405 » Di 2. Dez 2014, 22:51

cabof hat geschrieben:Pedrinho, haste recht - was mir wöchentlich an Flyers von Pizzabuden ins Haus flattert, die Kantinen decken die halbe Food-Welt ab,
Asien, Türkei, Spanien bis Italia - fehlt nur noch die Feijoada im Angebot.... das kann es nicht sein. Ich selbst bevorzuge ein
heisses Essen, also frisch vom Herd, und kein lauwarmes Gelabbere... dann schiebe ich mir lieber eine Wagner Pizza in den Ofen, wenn es denn mal sein muß. (offtopic: mal in einem Test gelesen... der Pizzateig sollte aus kanadischem Buchweizenmehl bestehen, finde das mal
in Brasilien...).



Hallo Cabof,

also Geschmack scheinst Du bei Pizza doch zu haben, denn wenn eine Tiefkühlpizza, dann von Wagner. ich persönlich finde, das man diese Pizza durchaus essen kann und die auch ganz gut schmeckt (Salami Paprika ist mein Favorit)

Mein Kleiner mag die auch ganz gerne nur der klaubt die Paprika immer runter, he he dann hab ich eben doppelt Paprika :mrgreen: Und sogar Omi mit ihren beinahe 94 Jährchen gönnt sich da mal ein Stück. :roll: und dazu ein Glas kaltes Spezi. Omi hat immer geschimpt 30 Jahre lang über mein Spezi, bis sie mal ein schönes kaltes Gläschen bekommen hat, seitdem trinkt sie sogar mal ein Glas Spezi :mrgreen:


Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon cabof » Di 2. Dez 2014, 23:05

Pedrinho - ich esse wie es kommt (bicho-papão) und trinke wie es eingeschenkt wird - klar, was nicht runtergeht in Brasilien, für mich persönlich, ist Carne seca und bacalhau - Schlange, Krokodil etc. habe ich noch nicht gegessen und Hirn nur 1 x ohne es zu wissen. Da ich noch nicht in Asien war weiß ich auch nicht wie Insekten oder Hund schmecken.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon pedrinho2405 » Di 2. Dez 2014, 23:13

cabof hat geschrieben:Pedrinho - ich esse wie es kommt (bicho-papão) und trinke wie es eingeschenkt wird - klar, was nicht runtergeht in Brasilien, für mich persönlich, ist Carne seca und bacalhau - Schlange, Krokodil etc. habe ich noch nicht gegessen und Hirn nur 1 x ohne es zu wissen. Da ich noch nicht in Asien war weiß ich auch nicht wie Insekten oder Hund schmecken.



Hallo cabof,

carne seca e cabalhao ist für mich auch pfui :mrgreen: Schlange, Krokodil und auch Gürteltier verspeisen einige Bekannte von mir auf ihrer Farm ganz gerne. Würd ich persönlich aber nicht essen, weil die die Viecher so auß dem Fluß ziehen und futtern. Hühner, Hasen etc. würde ich auch schlachten, aber diese für mich exotischen Tiere eher nicht. Nur wenns mal keine Churrascaria mehr geben sollte :mrgreen:

Inseketen lass ich lieber den Tieren zu futtern, die ich dann später verspeise :lol: Hund, niemals nie


Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon cabof » Di 2. Dez 2014, 23:26

England - Nieren habe ich auch noch nicht probiert - Leber esse ich schon, Hühner-Herzen auch schon probiert, vermisse ich aber nicht als Beilage zu meiner Currywurst. Fragt mal Oma und Opa was diese in der Jugendzeit an exotischem gegessen haben... Döner. Pizza. -
vielleicht gab es schon Bananen und Apfelsinen... selbst meine Eltern.... na ja, und fragt mal im Sertao jemanden was Joelho de Porco
und Sauerkraut ist..... gut`s Nächtle.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 3. Dez 2014, 14:29

BeHarry hat geschrieben:Rollmops & Matjes
........ (musste mehr Zeichen geben, damit diese Nachricht auch akzeptiert wird, sorry, für die Pünktchen))


für einen resaca wird die Suppe mocotó gemacht.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 3. Dez 2014, 14:35

cabof hat geschrieben:Berlincopa - gut essen tut man nur in Sao Paulo. Habe im Hinterkopf.... offtopic - die Pizza Familiar in Rio entspricht einer Pizza pequena in Sao Paulo... aber das ist lange her. In DE (Köln) geht die simple Magarita so ab 6 Euros = 20 Reais los... das Gros liegt
um die 10 Euros - etwas über 30 Reais. Man muß aber Glück haben, den richtigen Pizzabäcker zu finden - Pizza Hut eher nein.


Kommt drauf an. Im Süden kann man sehr gut Fleisch essen. Pizza in Brasilien? Gilt als Nebengericht, ist eher schon ein Gemüsekuchen (fehlt nur noch batatas palhas, pure de batatas e legumes wie beim cachorro quente). Aber für mich gab es immer eine Schokoladenpizza gratis dazu :D Die ist nicht schlecht.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 3. Dez 2014, 14:41

pedrinho2405 hat geschrieben:Ola gente,

also ich habe in Recife vor 4 Jahren auch locker über 20 RS bezahlt für eine Pizza, ins Haus geliefert. Ich finde das man in Brasilien ganz schön suchen muß, um jemanden zu finden, der eine anständige Pizza machen "kann". Und wenn Du jemand findest der eine ganz ordentliche Pizza macht, ist diese leider noch lange nicht so gut wie von einem guten Italiener hier in Deutschland.

Oder kennt von Euch jemand einen Pizza-Lieferservice in BRasilien, der mit einem hiesigen Italiener mithalten kann.

Man muß allerdeings dazu sagen, das man selbst in Deutschland leider nur noch 95 Prozent Mist geliefert bekommt. Oft ein Lieferservice der von Pizza bis Döner alles liefert. Wer 100 Positionen auf der Speisekarte hat, der macht sicher aber gar nichts hundert prozentig lecker. Also auch hier in Deutschland sucht man mittlerweile lange um ne richtige lecker Pizza zu bekommen.


Liebe Grüße



Eine gute Pizza gibt es nur in Italien. Heute in Deutschland ist die Salami-Pizza nr1. In Italien ein Unding. Salami-Pizza. Auch die beliebte Hawaii-Pizza hat mit Italien nichts zu tun. Eine gute Pizza zeichnet sich dadurch aus, dass sie nur aus frischen Produkten hergestellt ist, Grundlage die Pizza Margarita ist und nicht zu viel Belag (gekochter Schinken) verwendet wird. Hält man ein Stück Pizza in der Hand, dann bleibt sie gerade und fällt nicht ein. Dann ist sie nur ein Kuchen.
Zuletzt geändert von BrasilJaneiro am Mi 3. Dez 2014, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Urs, zagaroma

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 3. Dez 2014, 14:44

moni2510 hat geschrieben:Semolina, das ganz feine Grieß passt auch gut in den Pizzateig. Muss man ein bißchen suchen, ist aber durchaus in Brasilien zu finden.


Macht man die Pizza mit Tapiocamehl, dann hat man eine sehr gut schmeckende Diät-Pizza. :D
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Beitragvon logistiker » Mi 3. Dez 2014, 14:45

Brasiljaneiro. Îst die Margherita nicht ohne Schinken? Nur Tomate und Mozarella`? Nagle mich an die Wand wenn ich falsch liege.
Benutzeravatar
logistiker
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 14:54
Wohnort: Araras - SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]