Was ist in Deutschland billiger als in Brasilien?

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon pedrinho2405 » So 16. Nov 2014, 23:03

Brazil53 hat geschrieben:Paoamarelo, deine Antwort ist auch nicht besonders hilfreich, sondern qualifizieren dich ab.
Aber so schaukeln wir wieder einmal die Emotionen hoch.

Aber wie sagte Rosa Luxenburg: "Die Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden."

Und der Andersdenkende der zum Gleichdenkenden gemacht wird hat keine Freiheit mehr.
Das heißt natürlich nicht, dass man jeden Blödsinn kommentarlos hinnehmen soll, sondern dass man einen Menschen nicht zwangsläufig aus dem Sandkasten schmeißt, weil man Worte nicht ertragen kann.

Ignorieren ist auch eine Möglichkeit. :mrgreen:

Wie viel Geld braucht man nun?

1. lebt man alleine und will nur überleben
2. Lebt man dort alleine genügsam
3. lebt man dort alleine und möchte einen gehobenen Lebensstandard
4. mit Frau genügsam
5. mit Frau die Wert auf gehoben Lebensstandard legt
6. hat man kleine Kinder
7. hat man schulpflichtige Kinder

8. wohnt man mietfrei bei einer anderen Person, auf dem Land
9. wohnt man in einfachen Verhältnissen auf dem Land
10 wohnt man gehoben auf dem Land
11. wohnt man in einer gesicherten Anlage auf dem Land
12. wohnt man mietfrei bei einer anderen Person, in der Stadt
13. wohnt man in einfachen Verhältnissen in der Stadt
14 wohnt man gehoben in der Stadt
15. wohnt man in einer gesicherten Anlage der Stadt
16. wohnt man mietfrei bei einer anderen Person, in einer der Metropolen
17. wohnt man in einfachen Verhältnissen in einem günstigen Stadtteil einer der Metropolen
18. wohnt man gehoben in einer der Metropolen
19. wohnt man in einer gesicherten Anlage in einer der Metropolen

20. hat man kein Freizeitverhalten
22. hat man ein gelegentliches Freizeitverhalten
23. hat man ein regelmäßiges Freizeitverhalten
24. hat man ein gehobenes Freizeitverhalten

24. möchte man ein eigenes Auto
25. möchte man ein eigenes Auto mit Versicherung
26. eine Rostlaube
27. einen Gebrauchtwagen der unteren Klasse
28. einen Gebrauchtwagen der gehobenen Klasse
29. einen Neuwagen untere Klasse
30. einen Neuwagen der oberen Klasse

31. eine Krankenversorgung einfach
32. eine Krankenversorgung gehoben
33. möchte man Reisen im Inland
34. möchte man ins Ausland reisen

35. Gute Ausbildung der Kinder gewünscht

36. und so weiter und so weiter

kann sich ja jeder selber ausrechnen, wie viel Geld er braucht.
Also streiten wir uns um des Kaisers Bart....und das schon seit Jahren.



Hallo Brazil,

jetzt hattest Du aber einen Schreibflash und hast es mal ganz genau aufgelistet. Obrigado dafür.
Ich denke das wird immer ein Streitthema bleiben, weil eben 2 unterschiedliche Ansprüche aufeinander treffen.
Ich wollte lediglich betonen, das man beide Seiten der Medaille schreiben sollte.

Hab das aber heute leider auch verallgemeinert, hab net aufgepaßt, war nebenher mit dem kleinen memory spielen. Habs aber dann in der nächsten Antwort verbessert. Klar wird alles auch in Brasilien teurer, aber trotzdem gibt es immer noch Orte in Brasilien, wo unser Euro noch was wert ist. :mrgreen:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon pedrinho2405 » So 16. Nov 2014, 23:16

Colono hat geschrieben:Ist eigentlich leicht zu erklären warum fūr deutsche Brasilien immer teurer wird.
Brasilien hat eine Inflation mit etwa 6-8%. D. h. vieles verteuert sich stetig. Wobei sich Löhne in der Regel ebenfalls steigern. Die Brasilianer haben gelernt damit gut auszukommen. Ich ebenfalls, erhöhe einfach meine Preise, das wars. Fūr die die in Deutschland ihr Geld verdienen wird Brasilien mit der Zeit unerschwinglich. Die Schere geht immer weiter auf.

Entsprechend dagegen befindet sich Euroland in einer Deflationsphase. D. h. vieles wird immer billiger. Die Mehrheit der einfachen Leute freut es. Aber bei den Ökonomisten schrillen schon seit einiger Zeit die Alarmglocken. Deflation hat in der Vergangenheit schon den einen oder anderen wirtschaftlichen volkswirtschaftlichen Kollaps mit anschliessenden Kriegen bereitet.

http://www.theguardian.com/commentisfree/2014/sep/07/deflation-secular-stagnation-europe-economic-nightmare



Hallo Colono,

Du hast absolut Recht mit dem was Du schreibst, aber ich denke es gibt immer noch genug Orte, an denen man in Brasilien wirklich günstig leben kann. Ich meine da als allererstes natürlich die Mieten, von Häusern und Wohnungen, denn bei den Grundnahrungsmitteln gibt es bicht so gravierende Unterschiede denke ich. Wor mir allerdings ein großer Unterschied schon auffiel, ist beim Fleisch. Wie gesagt in der Nähe von Itabuna in Bahia hab ich für Picanha 18RS/Kg bezahlt, in Espirito Santo meine ich im vorbeigehen gesehen zu haben, das der Preis bei 35 RS lag. Vielleicht kommt ja hier jemand aus der Gegend, der dazu was sagen kann.

Außerdem sollte man mal betonen das der jetzige Wechselkurs Euro - Real doch um einiges besser ist wie vor ein paar Jahren als der Kurs auf 2,15 RS / Euro war. Also ist doch die Kaufkraft des Euros gerade höher als zu der Zeit, oder sehe ich das falsch ?

Aber ich würde Dich gerne noch eines fragen, Du schreibst oben, das hier in Europa vieles billiger wird und es die Mehrheit der "einfachen Leute" freut. Nun würde ich gerne wissen, was für dich einfache Leute sind, denn Du bestätigst jetzt genau das, was ich hier immer so anprangere, das sich manche als "Hohe Herrschaften" sehen. Ich ziehe das ja nicht einfach so aus der Luft sondern man liest hier immer wieder solche Sätze.

Soll jetzt nicht wieder eine Streiterei werden, hätte es nur gerne beantwortet.

Ich denke ab und an ist es eventuell gar net so verkehrt, wenn mal jemand ein paar Dinge anspricht, und zwar ganz direkt.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon frankieb66 » So 16. Nov 2014, 23:31

pedrinho2405 hat geschrieben:Du hast absolut Recht mit dem was Du schreibst, aber ich denke es gibt immer noch genug Orte, an denen man in Brasilien wirklich günstig leben kann.

Denken heißt nix wissen ;) ... ernsthaft: wenn DU angeblich eh schon weißt dass es in BR genügend Orte gibt wo man wirklich günstig leben kann, dann doch bitte mal konkrete Beispiele ... hier im DF ist zumindest fast gar nix günstig ... und weiter im Süden, z.b. beim Colono, ist auch nix wirklich günstig ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon Cheesytom » So 16. Nov 2014, 23:51

R$ 2000,00 mit Familie sind bei Grundbesitz (keine Miete) mindestens 35% zu wenig, wenn man sein Kind auf eine staatliche oder städtische Umsonstschule steckt und ein Bierchen durch Billigpinga alá Pitu ersetzt. Wenn man der SUV vertraut - damit im Zweifel in der Schlange verreckt - kann man nochmal mindestens R$ 500 sparen.

Aber Obst billiger als in Deutschland? Äpfel, Birnen und Trauben ja.

Freitag Markttag:

3 Mangas espadas
Bild
R$ 1,00,

1 Manga Tommy
Bild
R$ 0,50,

1 Dutzend Bananen R$ 2,00,

1 Papaya R$ 1,00 (Saisonbedingt 3 für den Preis),

1 ca. 3 kg Wassermelone R$ 4,00 (Saisonbedingt 3,00),

usw.

Gemüse:

Tomaten R$ 1,00 (Kilopreise)
Kohl 2,50,
Kartoffeln 1,50,
Gurke 2,50,
Zuckini 2,50,
Auberginen 2,00,
Kopf-, Crisp-, Eissalat R$ 1,00,
Zwiebeln R$ 1,50,
Möhren R$ 1,20,

1 Kopf-, Crisp-, oder Eissalat R$ 1,00,
usw..

Uber Fleisch, Fisch oder Huhn will ja auch Trem nicht reden, aber trotzdem:

Filet Mignon R$ 25,00,
Kontrafilet R$ 17,00,
Lammkeule R$ 19,00,
Schweinebraten oder -Kottlets R$ 9,00,
Cupim (der Höcker auf den Höckerrindern) R$ 11,00,

Ganzes Huhn (frisch geschlachtet) R$ 5,50,

Krabben, ca. 8 - 10 cm, frisch R$ 12,00,
Goldmakrele R$ 14,00,
Zuchtfisch Tulipa (dickes Filet) R$ 12,00,
Makrele R$ 12,00, usw..
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon pedrinho2405 » So 16. Nov 2014, 23:57

BrasilJaneiro hat geschrieben:Vor ein paar Jahren hatten wir diesen Thread schon einmal. Billiger ist nichts geworden. Wer auf dem Niveau wie in Deutschland leben will, muss die gleiche Menge Geld ausgeben. Teilweise aus Unwissenhaft sogar mehr. Außerdem muss man sich auf ein unteres technisches Niveau einrichten. Sobald ein paar Jahre vergangen sind und die mitgebrachten Geräte ausgedient haben, wird es schwer guten Ersatz zu besorgen, da auch Geld nicht mehr im Überfluss vorhanden ist. Es sind immer nur wenige, die es geschafft haben. Die Meisten lügen sich etwas vor und wollen es nicht zugeben, dass Deutschland trotz dem Ärger mit der Lohntüte, Finanzamt und Politik am Ende immer noch besser ist. Zu groß bei Bekannten und Verwandten als Versager dazustehen. Hier hab ich immer noch zwei Kisten CanaRio Cachaça von der WM im Keller (7,99€ die Flasche gekauft) stehen und es ist mir schnuppe was die in Brasilien kosten. Sylvester gibt es die nächste Party beim Kurhaus in Wiesbaden und da gehen schon ein paar Flaschen wieder weg.



Hallo BrasilJaneiro,

Du hast mit dem was Du schreibst hundert pro Recht. Ich habs für mich damals so gemacht, das ich alles zurückgeschraubt habe das ich eben net den ganzen Mist wie hier brauche. Hab den Fehler gemacht einen Fiat Strada zu kaufen, hab dann im Monat locker 400 RS an Sprit verheizt (selbst die 400 waren in den 2000 RS monatlich drin) Hab aber gemerkt das ich die Karre gar net brauche und hab sie wieder gut verkauft bekommen. Hab mir dann einen Drahtesel gekauft und erstmal gemerkt das das eigentlich viel schöner ist, mit dem Rad durchs Örtle zu flitzen, als mit dem Auto.

Was mich so bissl wundert, das ich von Dir gar keine mehr vor die Fresse bekomme :roll:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon Colono » Mo 17. Nov 2014, 00:09

frankieb66 hat geschrieben: .. und weiter im Süden, z.b. beim Colono, ist auch nix wirklich günstig ...

Das ist nicht ganz richtig Frank.


Ein Dutzend Floripaaustern kosten nur 6R$. Die gleiche Menge Sylter Austern kosten 50 bis 60 Euro. Wobei allerdings der teure Champus in Brasilien diesen Preisvorteil wieder zu nichte macht. :mrgreen:
IMG-20141013-WA0003.jpg


http://www.delishopper.de/austern/

Werds mal mit Weissbier probiern. Hab da gerade 100l zum Selbstkostenpreis angsetzt.
Zuletzt geändert von Colono am Mo 17. Nov 2014, 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2474
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Cheesytom

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon pedrinho2405 » Mo 17. Nov 2014, 00:18

frankieb66 hat geschrieben:
pedrinho2405 hat geschrieben:Du hast absolut Recht mit dem was Du schreibst, aber ich denke es gibt immer noch genug Orte, an denen man in Brasilien wirklich günstig leben kann.

Denken heißt nix wissen ;) ... ernsthaft: wenn DU angeblich eh schon weißt dass es in BR genügend Orte gibt wo man wirklich günstig leben kann, dann doch bitte mal konkrete Beispiele ... hier im DF ist zumindest fast gar nix günstig ... und weiter im Süden, z.b. beim Colono, ist auch nix wirklich günstig ...



Hallo Frankie,

hab ein Jahr in der Nähe von Una gelebt das ist in Bahia bei Ilheus.

Haus 3 Zimmer 400 RS montalich ( Garage für 3 Autos und ein Garten geschätzt locker 1000m² geht aber auch billiger
Wasser 0 RS dank Brunnen und Pumpe
Strom 70 Rs (mit Klimaanlage)
Schule 200 RS
KV Sohn 170 RS Unimed
Benzin 400 RS
Essen 700 - 1000 Reais aber war jeden Tag Mittagessen

Und jetzt kommt mir net, das ich mich da verrechnet habe, denn wer in Brasilien alleine mit Kind soviel Geld verfuttert, der hat sicher nicht gespart und wegen paar Reais mehr oder weniger im Monat brauchen wir ja jetzt auch net rummachen. Fakt ist, konnte locker mit 2000 RS im Monat Leben.

Dazu kommt aber noch, das ich seit Jahren ca. 600 RS im Monat ausgebe, da ich für ein paar Kinder die Schule in Recife fianziere. Aber das hat ja mit meinen persönlichen Kosten nichts zu tun.

Wenn Du magst, kann ich Dir auch gerne eine Kostenaufstellung für Recife, Olinda, Janga, Pau Amarelo, Maria Farinha, Igaracu, Ilheus und Itabuna machen um aufzuzeigen, das man auch dort keine 4 oder 5000 RS monatlich braucht um gut leben zu können. Das könnt Ihr dann auch sehr gerne googeln.


Ich denke, je weiter man vom Nordosten in den Süden fährt, desto teurer wirds. Aber was will ich im Süden von Brasilien, da kann ich ja gleich in Deutschland bleiben und frieren. Soll im Süden sehr ungemütlich sein im Winter.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon frankieb66 » Mo 17. Nov 2014, 00:39

Colono hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben: .. und weiter im Süden, z.b. beim Colono, ist auch nix wirklich günstig ...

Das ist nicht ganz richtig Frank.

... jetzt hast mich "erwischt" ... wollte schreiben "fast nix" :mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon Spaform » Mo 17. Nov 2014, 17:21

Trem Mineiro

Poa...du brauchst ja kohle ohne ende. Aber mal tacheles. Wenn ich rumreise brauche ich logisch mehr geld. Aber um das gehts ja gar nicht. Es geht um grundlegende lebenshaltungskosten und da gehören sicher rumreisen, hausumbau und sonstige spielereien nicht dazu.

Wie des mehrfachen schon erwähnt, kommts darauf an wo man lebt. Hat man familie, kinder, etc. Das verändert die sache ungemein. Aber das weisst du ja selber.


Cabof

Jaja..darum lebe ich auch hier in gurupi. Ich mags heiss. Kälte hatte ich genug in der schweiz..verzichte gerne darauf.
Benutzeravatar
Spaform
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:02
Wohnort: Gurupi, TO
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 28 mal in 15 Posts

Re: Was ist in D. billiger als in Bras.?

Beitragvon frankieb66 » Mo 17. Nov 2014, 18:05

Ola,

Spaform hat geschrieben:Wie des mehrfachen schon erwähnt, kommts darauf an wo man lebt.

Ganz genau. Und daher scheiden bei (d)einem Budget von 1200 R$ schon mal die Metropolregion Brasiliens nahezu komplett aus ... zumindest wenn man "vernünftigen" Lebensstandard haben möchte. Insbesondere wenn man (studierende) Kinder hat oder aus anderen Gründen auf eine gute Infrastruktur angewiesen sein will bzw. muss (Gesundheit, etc.). Dass es sich mancherorts in BR auch günstig oder sogar supergünstig leben lässt ist sicherlich auch richtig, ist halt nicht jedermanns "Ding", da in diesem Fall auf viele Annehmlichkeiten, Sicherheit, etc. (auch nützliche bzw. notwendige) verzichtet werden muss.

Spaform hat geschrieben:Also leute..ich weiss nicht wie ihr in brasilien lebt, aber ich komme sehr gut mit 1200 reais einen monat aus.

Ich kann dir nur sagen dass hier wo ich in Brasilien lebe eine 2-Zimmer-Wohnung mit ca. 65m² ca. 2500R$ + condominio + agua + luz + gas + tel + internet kostet, also insgesamt ca. 3200R$, pro Monat. Nix schickes, nicht mal piscina haben wir, aber ok, favela ist es auch nicht.

Also zumindest hier bei mir geht mit 1200R$ rein gar nix.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
sfio

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]