Was macht ihr so?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon Colono » Do 6. Feb 2014, 16:42

Bei mir hat es so angefangen:

Als Kind bekam ich mal einen Weltwunder-Atlas. Fasziniert hat mich da ein Bild der Catarátas und das soeben aus dem Nichts gestampfte Brasilia.
Etwas später wurde ich zusammen mit meinem Freund von einer Expat-Familie nach Brasilien eingeladen. Ich hatte damals 1000US$ Reiseschecks und den grossen Airpass.
Ohne irgendwelche Brasilienerfahrung, Portugiesischkenntnisse waren wir einen Monat unterwegs. Null Problemo.
Als ich wieder Zuhause war, wurde ich von meiner Firma zu einem Retorikkurs geschickt. Das Thema meiner mündlichen Abschlussarbeit war mein Bericht über die Brasilienreise. Als bester Abschneider bekam ich noch eine extra Lob von meinen Chef. Das hatte ich Brasilien zu verdanken.

Voller Selbstbewusstsein, habe ich mich dann selbstständig gemacht. In den langen Wintermonaten träumte ich im tristen Kämmerlein von einem Leben "danach" in Brasilien. Ab und zu flog ich dann auch mal wieder nach Rio. Jedesmal überkam mich auf dem Weg zum Rückflug in Rio ein absolutes Scheixx Gefuehl ich wollte da nie ins Flugzeug steigen.

Als dann meine Frau kennenlernte, ging es mir genauso bei den weihnachtlichen Familienbesuchen in Recife. Schaudernd erinnerte ich mich jedesmal im lauen Wasser des Pisina Natural was mich am nächsten Tag Zuhause in Deutschland erwartet.

Irgendwann haben wir mal alles Ruck Zuck in den Container gesteckt und haben rübergemacht rsrsrs. Am Flughafen hab ich mir dann folgendes vorgenommen: "So, dein halbes Leben ist nun vorbei. Begrab es in Good old Germany und fang drüben was neues an."

Erst einmal wurde ein Haus am Strand gebaut. Eine völlig neue Erfahrung mit der Maurerkelle und Argamassa. Klar gab es da auch mal Probleme mit den Peãos. Deren Lösung aber zurückhaltende Bezahlung war. Wer kennt das nicht? Trotzdem, als ich dann fertig war, wollte ich immer und immer höher hinaus.
Obwohl damals die ganze Welt in Krisenstimmung war, nahm ich alles was ich hatte investierte es in Brasilien unter FHC. Ich habe es nicht bereut. Bis auf meinen Passaporte fühle ich mich in meinem zweiten Leben als ob ich schon immer hierher gehörte.

Gerne würde ich mal von jemandem erfahren was mich mal wieder nach Deutschland
bringen könnte oder was mir hier im Süden abgeht. Ich denk da oft nach.

Colono :wink:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 669 mal in 492 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Itacare, Scar666

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon Brazil53 » Do 6. Feb 2014, 17:42

Vor 50 Jahren habe ich die ersten Bilder vom Urwald in Brasilien gesehen. Meine Groß-Cousine hat für einen christlichen Verein Übersetzungen von der Bibel gemacht. Ihr Einsatzgebiet war Amazonien. Sie jedes Jahr monatelang bei den Indios gewohnt, die Sprachen gelernt und dann Übersetzungen geschrieben.
Die Dia Vorträge waren unbeschreiblich für ein Kind mit etwa 10 Jahren. Dort wurde mein Fernweh geboren.
Leider ist sie in Manaus bei einem Flugzeugabsturz uns Leben gekommen. Irgendwann werde ich ihr Grab dort besuchen.
Das Fernweh trieb mich dann in den 70er Jahren zur Handelsschifffahrt. Ich bin für Hapag-Lloyd und der Hamburg Süd rund um den Globus gefahren. Ich habe viele Länder gesehen, aber Brasilien war immer mein Land. Die Natur... Ich habe mit einem Frachter mehrmals den Amazonas befahren und natürlich alle Hafenstädte durch.

Dann habe ich in Deutschland geheiratet...Kinder... und vorbei war das Abenteurer-Leben.
Zwischendurch war ich mit einer Peruanerin verheiratet, dass ist wieder eine ganz andere Welt.
Jetzt bin ich im Vorruhestand und kenne meine brasilianische Freundin bereits seit 5 Jahren.
Sie ist eine sehr liebe und geduldige Frau und hofft, dass ich irgendwann etwas ruhiger werde...

Jetzt lebe ich im Bundesstaat Rio, in Cachoeiras de Macacu. Außerhalb der Stadt in den Bergen. Keine Mauern, keine Gitterstäbe einfach so.
Ich habe keine Angst, es gibt auch friedliche Gegenden in Brasilien.
Rio habe ich in den letzten Jahren zu Fuß abgelaufen... ich denke mal so 500 Kilometer kommen zusammen. Hatte nie Probleme. (Bin aber manchmal umgekehrt...)

Ich mag Brasilien, genau so wie ich Deutschland mag.
Hier Arbeiten, nein Danke
Ich bekomme meine Rente, wenig, aber es reicht... Bin also unabhängig von den ganzen bürokratischen Dingen und so.

Und weil ich Brasilien so mag, geht mir manchmal der deutsche Hut hoch, wenn ich sehe wie viel Potential verschleudert und liegen gelassen wird.
Ich weiß, ich soll ruhiger werden...
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Itacare, Scar666

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 6. Feb 2014, 19:54

Scar666 hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:
Wenn man das erste Mal in Brasilien ankommt, dann ist alles mit den eigenen verliebten Augen schön. Die Heimat (zB Deutschland) ist dann schnell !&@*$#!. Das Wetter ist schlecht und die Politik miserable. Zusätzlich wird man vom Finanzamt noch arg ausgebeutet. Je länger man dann aber in Brasilien lebt, um so mehr merkt man, dass viele Dinge die wir eben in der ersten Welt haben einfach fehlen. Außerdem spürt man, dass auch die Bürokratie, die Politik und am Ende das ganze System in Brasilien nicht ideal ist. Man sehnt sich immer mehr nach Deutschland und findet plötzlich, dass dort alles besser ist. Wieder in Deutschland angekommen, fängt das ganze Empfinden wieder von vorne an.


Das ist aber eine typische deutsche Eigenschaft. Im Sommer wird gemeckert, weil es so heiß ist und alle wollen Winter und im Winter ist es sooooo kalt, da freut man sich doch dann auf die Sonne. :cool:


So ist das eben. Monatelang jammern wie nach Sonne und wenn der erste Strahl durch das Fenster scheint, dann ziehen wir schnell die Rolladen runter. :D
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon Colono » Do 6. Feb 2014, 20:19

BrasilJaneiro hat geschrieben:
So ist das eben. Monatelang jammern wie nach Sonne und wenn der erste Strahl durch das Fenster scheint, dann ziehen wir schnell die Rolladen runter. :D


Manche streiten sich sogar übers gute Wetter und Temperaturen. :shock:
Zuletzt geändert von Colono am Do 6. Feb 2014, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 669 mal in 492 Posts

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon moni2510 » Do 6. Feb 2014, 20:21

2008 bin ich zum Aufräumen von "Datenchaos" und grossen IT Sicherheitsproblemen nach Brasilien gekommen, nur für 2 Wochen... das hat sich dann mehrmals wiederholt. Danach habe ich mich ein halbes Jahr gegen das Jobangebot gewehrt und dann doch nachgegeben. Nach acht Monaten warten auf ein Arbeitsvisum bin ich dann im März 2010 nach Rio gezogen und da bin ich heute noch (wenn auch nicht im Moment)
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2969
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 305 mal
Danke erhalten: 761 mal in 521 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Itacare, Scar666

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon Scar666 » Fr 7. Feb 2014, 00:54

Zum Thema Deutsche und das Wetter:

Da lässt sich immer was zu meckern finden. Daskan ich auch sehr gut :D

und zum Beitragsthema:

Ich find das klasse mal zu sehen, wie sch hier jeder seinen Weg bahnt in Brasilien und was es doch für Unterscheide gibt. Ich wohne hier in Bauru und das ist nach meinen vorherigen Lebensverhältnissen ne riesen Stadt. Ich glaube and die 350.000 Einwohner.
In Deutschland komme ich aus Hameln..wird einigen bekannt sein...die Stadt hat an die 53.000 Einwohner.
Sobald ich hier fähig bin mir ein Häusle zu bauen werde ich mich auch in eine ruhigere Gegend zurückziehen. Der Lärm stört mich noch nicht, aber das wird in 20 Jahren oder 10 Jahren anders aussehen.
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 7. Feb 2014, 03:35

Dann kommt auch mein Kurzlebenslauf.
Meine Affinität zu Brasilien ist auch 1960 entstanden, als ich im Schulfunk den Bau und Einweihung von Brasilia mit verfolgt habe (damals noch kein Fernsehen)
Nach Brasilien gekommen bin ich durch ein paar geschäftliche Kontakte (Industrieanlagenbau, Stahlwerke), die dazu führten, dass ich für meine Firma 1996 eine Filiale in Belo Horizonte gegründet habe. Hab dann bis jetzt als Expat mit Rückkehrgarantie recht gut in Brasilien gelebt. Ich bin mit meiner deutschen Frau nach Brasilien gekommen, der es hier sehr gut gefallen hat, leider ist sie 2005 in Brasilien verstorben. Heute bin ich mit einer Brasilianerin verheiratet. Da ich jetzt in vorgezogen in Rente gegangen bin, ist mir Brasilien zu anstrengend, zu laut, zu.........die üblichen Argumente und wir ziehen Mitte des Jahres wieder nach Deutschland. Meine Frau, die schon 3 Jahre in D gelebt hat, geht gerne mit mir, auch weil sie sich dort besser Berufschancen ausrechnet. Brasilien wird mir in lieber Erinnerung bleiben und ist zukünftig halt ein Urlaubsziel.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Scar666

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon cabof » Fr 7. Feb 2014, 09:17

gebe meinen Senf dazu.... 1972 im November hat sich eine Indonesien-Reise zerschlagen (zum Glück) - was tun mit der Knete? 1973 zum Karneval nach Rio geflogen, meine erste Frau kennengelernt - mich mit dem Brasil-Virus infeziert - den trage ich mittlerweile 40 Jahre
in mir, es ist keine Heilmethode in Sicht. Heute reise ich aus "Gewohnheit" nach Brasilien (Familie, Freundschaften etc.) - wäre ich ein Newbie - bezogen auf die letzten Jahre - einmal und nie wieder. Die Oldies im Forum kennen die alten Zeiten: tudo Beleza - gefühlt sage ich mal so, Rio betreffend, nachdem der erste U Bahn Bauabschnitt fertig war, tausende Arbeitslose, fing es mit der Kriminalität an, wegbrechen mit der Militärdiktatur und weitere Faktoren... das ist Chaos-Brasilien heute. Jetzt beginnen die Olympic Games in Russland, hoffentlich sind brasil. Beobachter vor Ort - lernen aus den Schutzmaßnahmen.... wobei in BR wohl der interne Konflikt zur Fußballweltmeisterschaft Priorität hat, weniger die Salafisten... Sport als Mittel zur Politik benutzen..unterste Schublade.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9731
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1384 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Scar666

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon Brasilianer2405 » Fr 7. Feb 2014, 11:15

Hallo Scar,

jetzt möchte ich auf Deine Bitte hin auch noch meine Gründe zu erläutern, warum ich mich in Brasilien regelrecht verliebt habe.

Zuerst muss ich sagen, all die Probleme die Du geschildert hast, kenne ich zur Genüge. Gott Sei Dank mein Auto dort war nicht schlecht und es ging nie was kaputt. Hatte einen Fiat Strada working 1.4. Kann nichts schlechtes über dieses Auto sagen war 4 Jahre alt und hatte als ich mit ihm fertig war so 50 TKM auf dem Tacho.

So und nun zurück zum eigentlichen Thema.

Ich weiss noch genau, als ich das erste mal mit der TAP nach Brasilien geflogen bin ganz alleine mit 27 und keinem Wort portugiesisch in der Birne. Mein Sitznachbar ein mitte 40 jähriger netter Kerl, der zu mir sagte, du wirst Dich in Brasilien verlieben und nie mehr woanders hinwollen. ER HATTE RECHT.

Ich kam an in Recife, das erste was ich spürte wie mein Kreislauf so 10 Minuten geschockt war von dem super schönen tropischen Klima. Nach ein paar Minuten war das weg und ich wusste Klima passt schon mal. Dann hab ich so einen Haufen Leute kennenglernt (nur Brasilianer) die sehr bemüht waren, mir port. näher zu bringen. Mit der Zeit habe ich fließend port. sprechen gelernt und bin viel in Brasilien rumgekommen. Ich liebe die Natur, das Grün, die Flüsse, die Tiere einach alles. Dann zu den Menschen dort. Ich kanns Euch net erklären, die Menschen in Brasilien sind mit Vorsicht zu genießen und jeder, der das Land kennt, weiss, dass man als Gringo gerne von vorne bis hinten veräppelt und ausgebeutet wird. Aber das habe ich dort schnell gelernt und trotz alles Lügen und Falschheiten, liebe ich die Brasilianer mit all Ihren Macken und Kanten. Jeden Tag lernt man neue Leute kennen egal ob beim Arzt oder wo auch immer. Auch sind viele Brasis sehr hilfsbereit und ich habe auch eine Menge nette Menschen dort kennengelernt.

Ich liebe die Partys und Feste in Brasilien, denn die Menschen dort wissen, wie man feiert und ich liebe die Preise für die Caipis (hihihi).

Kurz gesagt ich liebe Brasilien, mit all dem Chaos, dem Schmutz im Nordosten und alles was dazu gehört.

Nur eines sollte man trotzdem nie vergessen, die Gefährlichkeit Brasiliens.

Was mich noch interessieren würde, was habt Ihr für Erfahrungen mit unseren eigenen Landsleuten (allen Deutschsprachigen) in Brasilien gemacht. Ich sag nur eins, ich hätte mich manchmal übergeben können.

Liebe Grüße

Euer Brasilianer
Benutzeravatar
Brasilianer2405
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 18:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Folgende User haben sich bei Brasilianer2405 bedankt:
Scar666

Re: Was macht ihr so?

Beitragvon Scar666 » Fr 7. Feb 2014, 11:29

Brasilianer2405 hat geschrieben:Was mich noch interessieren würde, was habt Ihr für Erfahrungen mit unseren eigenen Landsleuten (allen Deutschsprachigen) in Brasilien gemacht. Ich sag nur eins, ich hätte mich manchmal übergeben können.

Liebe Grüße

Euer Brasilianer


Also ich habe hier nur zwei Menschen die deutsch sprechen und die sind beide keine Deutschen. Die erste Person wäre meine um viele Ecken Verwandte, die Studiert und hat deutsch gelernt ...hört sich etwas witzig an, aber man versteht sie. Sie war auch schon bei meiner Familie in Deutschland und hat dort 3 Monate Praktikum gemacht.
Die zweite Person ist ein Professor, der aus Bauru kommt, aber 6 Jahre in Hamburg Portugiesisch Unterricht auf ner Uni gegeben hat, aber nun wieder hier ist und Übersetzungen schriebt. Dieser Mann spricht sowas von perfekt deutsch. Ich habe bei dem schon jeglich deutsche Redewendungen versucht anzuwenden, sogar die etwas weit her geholten und er hat einfach alles verstanden. Sonst bin ich hier eher allein mit meinem Deutsch. Mein Portugiesisch ist bei weitem nicht perfekt, aber ich versteh die Leute eignetlich ganz gut, auch wenn sie mir manche sachen auch zweimal sagen müssen...ich habs halt nicht so mit dem Konjunktiv :oops: , aber as wird sich von alleine erledigen. Ein guter Punkt ist, dass man wenn man portugiesisch nicht absolut perfekt kann, alleine an der Mimik, Gestik und dem Gesprochenen doch sehr schnell merkt ob man mit einem intelligenten Wesen oder halt nicht spricht.

Deutsche in Brasilien habe ich noch gar nicht gesehn.
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]