Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon angrense » Mi 25. Nov 2015, 10:09

cabof hat geschrieben:Klar, ich distanziere mich von einer "Allgemeinerung" - spreche nur den Fredsteller an, WAS evtl. passieren kann.
Bin Dino, habe so einiges im Leben erfahren dürfen - besonders was BR angeht. Da sind die Finanzen knapp und jeder greift nach einem Strohhalm,
das basiert nicht nur auf DE/BR auch auf BR/BR (in der Familie) ganz zu schweigen von DE/DE.... da geht die Post ab. Auch ich bin ein gebranntes
Kind, hat aber immer noch gutgegangen, keine Kinder im Spiel - den Rest habe ich mit einem 38er erledigt.


ich weiß von was du redest... habe auch schon zwei seiten kennengelernt... bin auch gebranntes kind. habe aber gerade noch rechtzeitig den absprung geschafft - auch mit kind zu schaffen. ich habe leute in meinem freundeskreis gesehen, die sind daran sogar kaputt gegangen. :!:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon Brazil53 » Mi 25. Nov 2015, 10:18

cabof hat geschrieben:Wenn unserem Fredsteller ansonsten nichts mehr mit Brasilien verbindet - bleib einfach nur außen vor.... BR`s (die Damen) sind rachsüchtig und unter einem Vorwand stellen die eine fiktive Anzeige und bei der Einreise klicken die Handschellen...


Ja das ist schon eine weit verbreitete (Geistes) Krankheit mit Eifersucht, Neid, rachsüchtigen und kriminellen Intregantismus.
Habe ich selbst erlebt, dass man versucht hat mich wegen Mordversuches am Flughafen verhaften zu lassen. Und nach Jahren laufen immer noch unschöne Aktionen.
Die Behörden in Brasilien nehmen jede anonyme Anzeige ernst, egal wie abstrus sie auch erscheinen mag.

Seit dem habe ich meinen Freundeskreis sehr ausgedünnt und fahre gut damit.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Online
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon Colono » Mi 25. Nov 2015, 13:48

Brazil53 hat geschrieben:Habe ich selbst erlebt, dass man versucht hat mich wegen Mordversuches am Flughafen verhaften zu lassen. Und nach Jahren laufen immer noch unschöne Aktionen.
Die Behörden in Brasilien nehmen jede anonyme Anzeige ernst, egal wie abstrus sie auch erscheinen mag.


Wieso machst es nicht wie der Kachelmann und prozessierst deine Ex-Partnerin :idea:

Stichworte: Mandato de Segurança, Ação Penal Pública representada, Injuria, Kalunia. Difamanção
Wenn du entsprechend beim Delegado auftrittst, wirst du ebenfalls entsprechend ernst genommen. Aber sollte es sich bei deiner Ex-Partnerin um eine Prostituierte handeln, wuerde ich es lassen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kachelmann-Prozess
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 707 mal in 522 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon angrense » Mi 25. Nov 2015, 15:03

Colono hat geschrieben:..... Aber sollte es sich bei deiner Ex-Partnerin um eine Prostituierte handeln, wuerde ich es lassen.

ist schon echt ein hammer, was du hier so vom stapel lässt! =D>
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon Colono » Mi 25. Nov 2015, 15:08

angrense hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:..... Aber sollte es sich bei deiner Ex-Partnerin um eine Prostituierte handeln, wuerde ich es lassen.

ist schon echt ein hammer, was du hier so vom stapel lässt! =D>


Fuer dich bliebe natuerlich Lei Maria da Pena 11,340 und
Decreto-Lei nº 48/95 de 15-03-1995 Maus tratos ou sobrecarga de menores, de incapazes :idea:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 707 mal in 522 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon GatoBahia » Mi 25. Nov 2015, 16:09

Mal zu den 400,- € "Taschengeld" das sich die Piranhas so wünschen, ich zahle auch vierhundert Eus in Monat. "Zweihundert und neunzig" sind Unterhalt für meine Tochter und der Rest ist eine Unterstützung für die Lebenshaltungskosten der Mutter. Ja sie geht wieder arbeiten, hilft vier Tage die Woche sechs Stunden in einer Kneipe aus. Küche, Abwasch und hin und wieder auch mal durschwischen. Obwohl sie dafür 'nen Pampel haben. Tut ihr nicht mal schlecht, Arbeit schändet nicht :idea:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon Brazil53 » Mi 25. Nov 2015, 18:52

Colono, dass ist keine Ex von mir, sondern nur eine missgünstige Frau, welche mir und meiner Freundin das Glück nicht gegönnt hat. Sie lebt hier in Deutschland.

Es scheint für einige Brasilianerinnen nichts schlimmeres geben, als dass es den Freunden gut geht und einige sogar glücklich zusammen sind. :mrgreen:
Dieser "Engel" war immer auf der Suche nach einem potenten Mann. In Brasilien hatte sie keine Chance, also hat sie sich einen Deutschen gesucht.
Ihr Lebensmotto, was sie ihren Freundinnen immer wieder predigte ist: "Liebe macht den Bauch nicht voll!"

Hier in Deutschland hatte sich schnell rausgestellt, dass ihr Ehemann nicht ihrem erwarteten Lebensstil entsprach.
Sie ist rasend eifersüchtig und macht mit ihren lautstarken furiosen Auftritten ihrem Umfeld das Leben schwer.

Vorsichtig vor Frauen, die perfekte (Liebes-) Schauspielerinnen sind, aber deren Streben nur materiellen Gütern gilt um damit zu prahlen.
Egal wie wirr sie im Kopf erscheinen, sie lassen sich nicht von der Blindheit der Liebe blenden, sondern planen wie sie den größtmöglichen nutzen haben.
Sie durchstöbern Dokumente, freuen sich über jeden Hinweis, wo der Partner eine Leiche im Keller hat. Steuerbetrug, Fremdgehen, Ungereimtheiten am Arbeitsplatz. Sie geben dem Partner das Gefühl ein ganz toller Hecht zu sein und der erzählt sich um Kopf und Kragen. :^o

Sollte irgendwann nach Monaten oder Jahren der Partner die Nase voll haben, weil er ermessen kann, dass bei der Kapitalvernichtung in der Beziehung, irgendwann das Ende in Sicht ist. Und er möchte sich trennen und sie aus dem Hause jagen, dann wird sie ihr ganzes Wissen gegen den Ehemann einsetzen um hohen Unterhalt oder eine entsprechende Abfindung zu erpressen. :twisted:

Es ist natürlich klar, dass man bereits das nächste Opfer im Visier hat, dem man von der schlimmen Ehe das blaue vom Himmel vorlügt. Der dann hilfreich dem süßen Engel unter die Arme greift. Das Leben muss ja weiter gehen. :cool:

Ich hoffe, dass ich irgendwann wieder nach Brasilien reisen kann und diese Novela ein ende hat. :roll:
Leider kann ich keine Einzelheiten schreiben....
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Online
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Urs

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon Colono » Mi 25. Nov 2015, 20:00

Brazil53 hat geschrieben:Colono, dass ist keine Ex von mir, sondern nur eine missgünstige Frau, welche mir und meiner Freundin das Glück nicht gegönnt hat. Sie lebt hier in Deutschland.

Es scheint für einige Brasilianerinnen nichts schlimmeres geben, als dass es den Freunden gut geht und einige sogar glücklich zusammen sind. :mrgreen:

Auch ich kenne solche Faelle aus meinem Bekanntenkreis. Zu allererst sollten wir nicht gleich mit dem Finger auf die Brasilianer zeigen. Kennst das ja bestimmt: Huete dich vor Sturm und Wind und Deutschen die im Ausland sind. Fuer Brasilianer gilt das anscheinend auch. Da wurde mal unser Tantchen meiner Frau von einer undankbaren entferten Familienangehoerigen ebenfalls in Deutschlan grundlos und aus reiner Missgunst verlaeumdet und angezeigt. Obwohl die Anschuldigung haltlos war, wurde Tantchens Wohnung von der Kripo erst einmal gruendlich umgekrempelt, Erkennungsdienst und der Arbeitgeber informiert. Tantchen hatte einen Beruf mit Sicherheitsstufe und wurde erst ein mal vorlaeufig suspendiert. Meine Schwaegerin die gerade zufaellig bei ihr in der Wohnung war, musste als Zeugin aussagen. Am Ende wurde alles fallengelassen. Zum Schluss wurde die Verlauemderin selber wegen Falschaussage vom Staatsanwalt vorgeladen. Eine Entschaedigung und Wiedergutmachung hat Tantchen aber nie gesehen.

Was ich damit sagen moechte: ruehr dich und zeig die Verlaeumderin an wegen Calunia bzw. Falschaussage an. Allerdings nuetzt ein einfacher BO nicht viel, der landet in der untersten Schublade. Du solltest den Delegado veranlassen dich bei der Promotoria zu repraesentieren. Das kostet dich nichts. Hoechstens vieleicht ein paar Real Anwaltsgebuehr. Brasiliens Jusitz ist zwar recht langsam aber am Ende kommst du schon zu deinem Recht.

Boa sorte, Vielleicht sieht man sich mal in Brasilien.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 707 mal in 522 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon angrense » Mi 25. Nov 2015, 20:59

GatoBahia hat geschrieben:Mal zu den 400,- € "Taschengeld" das sich die Piranhas so wünschen, ich zahle auch vierhundert Eus in Monat. "Zweihundert und neunzig" sind Unterhalt für meine Tochter und der Rest ist eine Unterstützung für die Lebenshaltungskosten der Mutter. Ja sie geht wieder arbeiten, hilft vier Tage die Woche sechs Stunden in einer Kneipe aus. Küche, Abwasch und hin und wieder auch mal durschwischen. Obwohl sie dafür 'nen Pampel haben. Tut ihr nicht mal schlecht, Arbeit schändet nicht :idea:

Gato :mrgreen:


:shock: naja 400 euro resp. 1500 R$ hat noch keine von mir als monatliches "taschengeld" bekommen nicht mal meine ex piriguete die das verlangt hat... das sind ja fast 2 salario minimo, da können die ja super leben in brasilien wenn der doofe gringo bezahlt. jungs hört auf eure frauen zu bezahlen, dass ist es wirklich nicht wert... [-X :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon GatoBahia » Mi 25. Nov 2015, 21:12

angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Mal zu den 400,- € "Taschengeld" das sich die Piranhas so wünschen, ich zahle auch vierhundert Eus in Monat. "Zweihundert und neunzig" sind Unterhalt für meine Tochter und der Rest ist eine Unterstützung für die Lebenshaltungskosten der Mutter. Ja sie geht wieder arbeiten, hilft vier Tage die Woche sechs Stunden in einer Kneipe aus. Küche, Abwasch und hin und wieder auch mal durschwischen. Obwohl sie dafür 'nen Pampel haben. Tut ihr nicht mal schlecht, Arbeit schändet nicht :idea:

Gato :mrgreen:


:shock: naja 400 euro resp. 1500 R$ hat noch keine von mir als monatliches "taschengeld" bekommen nicht mal meine ex piriguete die das verlangt hat... das sind ja fast 2 salario minimo, da können die ja super leben in brasilien wenn der doofe gringo bezahlt. jungs hört auf eure frauen zu bezahlen, dass ist es wirklich nicht wert... [-X :mrgreen:


Wie gesagt, 290,- für meine Tochter und 110,- für meine Verlobte. Wenn ich grad mal im Lande bin werde ich dann etwas spendabler :idea:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]