Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon Itacare » Do 26. Nov 2015, 18:07

moni2510 hat geschrieben:Baustelle bei 40 plus macht aber auch keinen Spaß. Gegen Kälte gibts wenigestens noch passende Klamotten


Klamotten stellen wir unseren Monteuren vom Feinsten und Besten. Ein Krankheitstag würde mehr kosten. Problem im extremsten Fall war nicht die Kälte, sondern der Wind. Irgendwie hat der immer irgendwo einen Eingang gefunden.
War auch schon bei 48 Grad in der Türkei. Irgendwann ist da mit der Innenkühlung Ende, also alle halbe Stunde unter die Brause.
Wenn ich jetzt wählen müsste zwischen der größten Kälte oder der größten Hitze die ich erlebt habe - ich würde letzteres nehmen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon jorchinho » Do 26. Nov 2015, 18:32

So sehe ich es auch. In den wilden Achtzigern war ich auf nem Neubau bei Wuppertal, minus 22 Gräten. Kein Schwein konnte arbeiten, weil die entsprechenden Materialen das nicht vertrugen. Nur der dämliche Röhrich ist ja die Ausnahme, dem sein Material ging immer. Folge war, das bei meinem Firmenfahrzeug der Diesel ausgeflockt und mir mein bigode abgebrochen ist, kleinere Erfrierungen davongetragen habe, mit Taxi (der war schlau, hatte seinen Diesel mit ein wenig Super gemischt) nach Hause nach Essen fahren durfte und gefühlte 2 Stunden unter der heissen Dusche stand....geh mich wech mit Kälte.........
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2168
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 897 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon moni2510 » Do 26. Nov 2015, 19:05

in Rio bin ich in Chinelos und T-Shirt ins Büro gefahren, um mir dort ne dicke Wolljacke anzuziehen wegen der Klimaanlage und hier mach ich es jetzt andersrum.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon Colono » Do 26. Nov 2015, 20:19

Itacare hat geschrieben:
Schnee durchs Fenster betrachten oder reingehen wenn es zu kalt wird, o.k.
1 Tag Baustelle bei minus 10 Grad Ostwind, und du bist geheilt.

.......
..
Problem im extremsten Fall war nicht die Kälte, sondern der Wind. Irgendwie hat der immer irgendwo einen Eingang gefunden.
War auch schon bei 48 Grad in der Türkei. Irgendwann ist da mit der Innenkühlung Ende.

Aeba!
Da darf ich mich ja glūcklich schätzen dass ich beides haben kann. -10 Grad, Vento sul und +50 Grad, null Wind. :^o

http://ricmais.com.br/sc/clima/videos/termometros-registram-segunda-maior-temperatura-na-historia-de-florianopolis/

http://ciram.epagri.sc.gov.br/index.php?option=com_content&view=article&id=140&Itemid=364
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 707 mal in 522 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon 008 » Fr 27. Nov 2015, 11:30

wenn der liebe herrgott gewollt hätte dass wir in der kälte leben,hätte er uns ein fell wachsen lassen (ausnahme tony ramos).viva o nordeste!
Benutzeravatar
008
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 15:28
Bedankt: 53 mal
Danke erhalten: 48 mal in 32 Posts

Folgende User haben sich bei 008 bedankt:
GatoBahia, jorchinho, Urs, zagaroma

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon angrense » Sa 28. Nov 2015, 02:50

habe gerade meine frau heute ertappt, wie sie den jetinho lauthals bemängelt hat und das in brasilien alles so lange dauert (elende schlangen beim einkaufen, kassiererinnen elend langsam etc.) und mit welchem aufwand einfache sachen hier nicht zu regeln sind. =D>
lustig fand ich das auch die worte "toda bagunçada aqui". finde ich süß, obwohl sie erst 2 jahre in deutschland lebt gefällt ihr doch die deutsche pünktlichkeit, sauberkeit, einfachheit etc. mir gehen einfach nur die verkäufer/innen in brasilien auf den sack. die sind so anhänglich! :mrgreen:

ps: süß fand ich auch als ich gestern um 01:30h über die avenida brasil vom GIG in richtung unseres hauses in angra dos reis gebrettert bin (ca. 2 1/2std. fahrt, wenn nichts dazwischen kommt) und sie schlug in manchen barrios die hände zusammen und hat erstmal gebetet. und dann standen wir noch auf der avenida brasil bei sta. cruz/campo grande im stau..... jeder motoqueiro wurde erstmal als potenzieller bandido betitelt.
meine frau hatte dabei mehr angst als ich und sagte dauernd "vai mete o pe daqui amor - accelera." :D
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
cabof, jorchinho

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon cabof » So 29. Nov 2015, 06:28

Auch meine Brasileiras in Köln unterstreichen immer wieder die doch meist fließenden Abläufe, sei es Behörden, Geschäfte, Banken... viele von denen haben zwar
Saudade nach Brasilien und Familie aber dann eingeschoben... bem pensado... in den letzten Jahren habe ich in meiner Turma keinen Wegzug aus DE miterlebt, bis
auf einen, Sonderfall, - ich sehe das aber auch aus einem anderen Blickwinkel (war ja selbst mal betroffen) - DE Immigranten in BR wagen einfach Risiko/Abenteuer wohlwissend, wenn es nicht klappt kann man zurück und landet nicht auf der Straße, anders bei den BR`s - Rückkehr, schnell sind die kleinen Reserven aufgebraucht und dann kommt das böse Erwachen.... habe aber 2 Leute, die es bei der Rückkehr "geschafft" haben. Liegt aber viele Jahre zurück. Was die BR`s als Touristen angeht, Frankfurt-Köln, nehme meist die Rheinstrecke zurück... Straßen wie ein "Teppich" ohne Schlaglöcher, disziplinierter Verkehr und von den Ortschaften erst garnicht zu reden.... Staus... na ja, rund um Köln - wohl nicht anderes als in Brasilien... stop-and-go. Als Insider weiß ich diese wohl zu meiden.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon buzios11 » Fr 11. Dez 2015, 11:53

Sie hat sich in der tat wieder gemeldet.
Nun wird sie lammfromm, ich falle aber nicht wieder auf sie rein.
Heute hat sie geschrieben : Eu estou fazendo tudo que voce quer. =D>
Ich hatte ihr ja gesagt es macht keinen Sinn mehr , weil sie nicht macht was ich sage.
Benutzeravatar
buzios11
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 13:25
Bedankt: 66 mal
Danke erhalten: 18 mal in 12 Posts

Folgende User haben sich bei buzios11 bedankt:
Itacare

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon Itacare » Fr 11. Dez 2015, 14:40

Frag Deine Nachbarn wie viel sie zahlen wenn Du nicht drauf eingehst :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Urs

Re: Was man so alles mit einer Brasilera erlebt

Beitragvon angrense » Fr 11. Dez 2015, 17:50

buzios11 hat geschrieben:Sie hat sich in der tat wieder gemeldet.
Nun wird sie lammfromm, ich falle aber nicht wieder auf sie rein.
Heute hat sie geschrieben : Eu estou fazendo tudo que voce quer. =D>
Ich hatte ihr ja gesagt es macht keinen Sinn mehr , weil sie nicht macht was ich sage.


ich kann dir nur raten alle sms, messages etc. einfach zu ignorieren....vergiss die frau einfach. andere brasilianische mütter haben auch schöne töchter. :cool:
sei froh, dass du noch so gut weg gekommen bist. also einfach weg damit. :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
buzios11, GatoBahia

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]