Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein...

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon Itacare » Di 31. Mai 2011, 19:07

ptrludwig hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:
konvictstyle hat geschrieben:nur kurz am Rande: war vor kurzem im Interior Paulista Eis essen, und da verkauften die doch echt in der Eisdiele auch Eis zum Mitnehmen per Kilo:
1kg 7R$
2kg 13R$
3kg 18R$
4kg 23R$
5kg 35R$

ob da wohl jemand drauf reinfällt? Ob das extra so ist?


In DE bei Mäces kostet 1 Kaputtschino 0,2 = 1 €, 0,3 = 1,99 € ..... ergo

Da müsste man doch glatt 2kg+3kg Eis kaufen wenn man 5kg haben möchte.


:!: 2 x 4kg kaufen, dann 3 x 1 kg zurück geben :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5294
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 898 mal
Danke erhalten: 1376 mal in 953 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon cabof » Di 31. Mai 2011, 20:40

maro hat geschrieben:
Werde wohl je nach entwicklung des € vs RS in Zukunft eben öfters gen Osten denn Brasilien fliegen.


Da hast Du zweifelsohne recht, als Strandtourist würde ich mir heute auch nicht mehr Brasilien antun, einfach
zu teuer, in gewisser Hinsicht "unsicher" und öfters Mangel an Service usw. - Brasilienfreunde, wie hier im
Forum, haben meist stärkere Bindung durch Familie in Brasilien oder sind einfach nur dem Land verfallen und
ziehen für sich die guten Seiten raus - bei mir persönlich scheint sich das Blatt zu wenden, meine Garota
kommt jetzt öfters nach DE als ich nach Brasilien (wohlgemerkt mit ihrem eigenen Geld)... wer hätte das
früher jemals gedacht, das sich BR in Deutschland wie ein "pinto no lixo" fühlen, figurativ gesehen... :lol:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon tinto » Di 31. Mai 2011, 21:39

ach ja, irgendwie schon komisch, dass sich alle als Brasilienfreunde gerieren aus welchen Gründen auch immer und dann meinen nix fällt ihnen dazu ein, dass etwas für Brasilien spricht. Ich gehöre ja selbst der allgemeinen Meckerfraktion an, doch eines ist mir ja schon mal klar wie sonst nix; für Brasilien spricht zunächst einzig und allein meine liebe Frau (und auch die beiden die ich davor hatte, aber nicht geheiratet habe...) :mrgreen:

Und nunja, man kann am Rande des Tourismus schon schöne Nischen entdecken.

Vielleicht noch etwas: Geld machen kann man in Brasilien auch prima. Aber da muss man schon etwas risikofreudig und raffiniert sein. Abgesehen von steigenden Grundstückspreisen etc kann man doch leicht profitieren, wenn man es richtig anstellt.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon Itacare » Di 31. Mai 2011, 21:51

Also man kanns doch so machen oder so.
Morgens nach dem üppigen Frühstück (im Preis der Pousada inklusive, hat seit x Jahren den Preis nicht erhöht, zumindest nicht für uns, ggf. Verhandlungssache) an den kilometerlangen Strand, ausgedehnter Spaziergang, Getränke dabei, natürlich vom Supermarkt, fällt nicht ins Gewicht.
Nachmittags, a kilo, wer sich auskennt findet top Qualität zum top Preis. Frisches vom Grill gegen geringen Aufpreis. Mehr kann man eh nicht futtern bei der Hitze. Getränke am Pool hat keiner was dagegen wenn wir sie selber mitbringen. Stammgäste…
Oder aufm Bauernhof vom angeheirateten Onkel. Churrasco selbst gemacht, lecker, baden im Fluss, Bier kistenweise, fällt auch nicht ins Gewicht, frische Caju und Erdnüsse selbst geerntet und geröstet, Kokosnüsse, Kakao frisch von den Bäumen…. Muss jetzt aufhören sonst krieg ich „Heimweh“.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5294
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 898 mal
Danke erhalten: 1376 mal in 953 Posts

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon cabof » Di 31. Mai 2011, 22:00

Tinto, ich gehöre zu den Brasilien-Fans, darf sagen das ich Brasilien ausnahmslos und immer seit 1973 das
Land von der familiären/persönlichen Seite kenne und nie als Hoteltourist. Man spricht die Sprache, kennt
sich aus und ich habe von Reichens bis ganz arm alles kennengelernt und lebte immer privat mit Familien-
anschluß. Ich kann mir heute nicht vorstellen, einen neuen Kulturkreis und Sprache kennenzulernen,
möchte ich auch nicht. Negativ wirlich sind die hohen Kosten und die Kriminalität (Unsicherheit), den Rest
der Unzulänglichkeiten stecke ich weg. Was ich nie erfahren habe und erfahren möchte ist ein ernster Krank-
heitsfall mit Hospital usw. da habe ich Infos aus 1. Hand von meiner Garota die im KH arbeitet. Bin Realist,
Vorruheständler und kann mir (leider) aus fianziellen Gründen keinen Lebensabend in BR vorstellen, das sollten
die Freunde wissen, die glauben mit einer deutschen Rente in Brasilien das Paradies zu erleben. Älter werden
heißt auch gewisse Wehwechen zu bekommen und dann sieht es düster aus. Das sind aber pers. Überlegungen und
jeder muß für sich selber entscheiden.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon cabof » Di 31. Mai 2011, 22:20

Itacare: ja - so was erweckt bei uns SAUDADE, leider ist bei mir der Umkehreffekt eingetreten, meine Garota
hat an Deutschland einen "Narren gefressen" sie plant schon nach ihrer Pensionierung (wir gehören dem älteren
Semester an) einen großen Teil des Jahres in DE zu verbringen... so ändern sich die Zeiten. Was ich am Life-
Style mag: morgens gegen 11 tischt der Schwiegervater Würstchen, frittierte Manioks und jede Menge Bier und
Pinga auf, Radio an und PAPO ohne Ende wenn Mutter gegen 13 Uhr zum Mittagessen lädt..... da geht nichts mehr
in den Pansen rein..... Nickerchen am Nachmittag, gegen 17 Uhr kommen alle nach Hause, Lanche dann Novela und
ich verpisse mich ins Internet, gegen 22 Uhr dann zum Praca (Platz) Sanduba - ein Riesensandwich vom Feinsten
und auch ich muß aufhören.... wegen SAUDADE :cry:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 7. Jun 2011, 19:46

docsor hat geschrieben:so, auf so ne frage wollte ich ja schon immer mal gerne antworten. ...


Schön ist es immer in der Heimat. ZB in Deutschland. Aber wenn man mit sich selbst zufrieden ist, dann kann man überall leben. In Deutschland lockt man keine jungen Leute mit einer Schweinshaxe ins Lokal und in Mallorca fressen sie die wie selbstverständlich. In Brasilien glaubt man nichts anderes als Reis und Bohnen als Ernährung zu finden und in Deutschland geht man weite Wege, um ein Geschäft zu finden, welches Reis und Bohnen, Farofa etc verkauft.
PS: Kann mir einer genau sagen, was couve (das was man zu feijoada ißt) für ein Gemüse ins Deutsche übersetzt ist.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon dimaew » Di 7. Jun 2011, 20:51

BrasilJaneiro hat geschrieben:...
PS: Kann mir einer genau sagen, was couve (das was man zu feijoada ißt) für ein Gemüse ins Deutsche übersetzt ist.


Der Google Übersetzer meint "Grünkohl". Ich hatte eher gedacht, es sei Weißkohl (das aus dem man auch Sauerkraut macht), aber ich bin ja kein Kochprofi.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon cabof » Di 7. Jun 2011, 20:56

Ich habe jetzt nachgeschlagen: entweder Kohl und/oder Wirsing ......
kann mich nicht erinneren, in Brasilien werden nur die Blätter verkauft.... hing da nichts dran, Knolle, Kopf oder so?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Was spricht für Brasilien? Mir fällt eigentlich nix ein.

Beitragvon Regina15 » Mi 8. Jun 2011, 09:14

Diesen couve gibt es ,zumindest meines Wissens, in Deutschland nicht.Wenn man Glück hat, wird er in größeren Städten (mit Portugiesenanteil) importiert.Die Portugiesen benutzen ihn auch für caldo verde. Manche benutzen da aus der Not heraus die Blätter von Kohlrabi, kommt dem Geschmack ziemlich nah. Ich nehme für feijoada meistens Wirsing, schmeckt allerdings anders.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 844
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1168 mal
Danke erhalten: 492 mal in 296 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]