Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon moni2510 » Mo 24. Dez 2012, 16:28

wo bekommen denn die baracas ihren Strom her? das war mal das erste, das ich abschalten wuerde (also vor dem abbrennen)... :twisted:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2913
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 293 mal
Danke erhalten: 738 mal in 506 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
zagaroma

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon sefant » Mo 24. Dez 2012, 18:56

zagaroma hat geschrieben:Danke für die Antworten, da höre ich ja nicht viel Aufmunterung. Nein, Wegziehen ist im Moment keine Alternative, wir haben unser Haus gerade erst von Grund auf und genau nach unseren Wünschen renoviert und wollen kein anderes.


Das ist natürlich richtig bitter und frustrierend. Kannst mal 1-2 Fotos von dem Platz posten? Würde mich mal interessieren wie es da aussieht.

Wenn es eine Rasenfläche wäre würde ich ja sagen kauf dir einen großen Beutel Juckpulver und verteil den frühmorgens rund um die Barracas :wink:

Wie wäre es mit einem kleinen Protest, ihr 5 Anlieger trommelt mal für einen Tag am Wochenende) Familie und Freunde zusammen und macht dann ab morgens (bevor die ihre Barracas eröffnen) direkt zentral vor den Buden ein (stilles) Familien-Churrasco...blockiert alles mit Stühlen etc. Wenn das über 100 Leute sind können die da auch nicht so schnell aggressiv werden etc. Wenn sie mit der Polizei drohen etc könnt ihr der Polizei ja sagen sie sollen mal ihre Betriebsgenehmigungen kontrollieren, vorher macht ihr den Platz nicht frei.

Dazu noch einen Banner erstellen, lokales Radio/TV/zeitung informieren etc.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Folgende User haben sich bei sefant bedankt:
zagaroma

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon Sulista » Mo 24. Dez 2012, 22:01

Die Uhren in Curitiba gehen anscheinend wirklich etwas anders. In fast allen besseren Condominios gibt es Multas wegen Lärm die dann in der monatlichen Abrechnung auftauchen.

Ansonsten würde ich auch eher zu Mitteln wie Juckpulver oder Strom kappen greifen. Abbrennen kann zu ernsthaftem Ärger führen und solche Strandbaracken sind auch für kleines Geld ganz schnell wieder aufgebaut. Ich würde überlegen wie man deren Kundschaft vergrault bekommt, z.B. ein Heer hässlicher Travecos, ein ambulanter Verkäufer mit Kopfschmerzgesöff oder Gammelfleisch, ein Chor der Igreja Universal, irgendwas verstecken das bestialisch stinkt. Sei kreativ ;).
"Es gibt keine billigen Dinge, nur billige Menschen"
"Sometimes you have to break an egg to make an omlette"
Sulista
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 15:12
Wohnort: Curitiba
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 52 mal in 32 Posts

Folgende User haben sich bei Sulista bedankt:
zagaroma

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon cabof » Mo 24. Dez 2012, 22:55

Amigo, aus dem Bauch heraus rate ich Dir: lege Dich nicht mit dieser Brut an, das gibt Ärger - sollen die brasil. Anlieger in Aktion treten - ohne Dein Zutun.

Dann ein Fünkchen Hoffnung: ist die Ferienzeit zu Ende, kann es ruhiger werden - letztendlich handelt es sich um einen "Point" und wenn
dieser uninteressant wird, bleibt die Kundschaft aus und die Kioske machen dicht und ziehen weiter.

Hoffe für Dich, das es dazu kommt. Feliz Natal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 8934
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1281 mal
Danke erhalten: 1249 mal in 1062 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
ptrludwig

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon Itacare » Di 25. Dez 2012, 13:28

zagaroma hat geschrieben:
...die barracas hier haben keinerlei Lizenz oder Genehmigung......


Informier doch mal das Finanzamt. Die sind schärfer als jede Polizei.
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 4534
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 744 mal
Danke erhalten: 1059 mal in 751 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
zagaroma

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon amazonasklaus » Di 25. Dez 2012, 15:11

Mazzaropi hat geschrieben:Die Condomínios fechados sind auch nicht besser ! Im Gegenteil, da glaubt doch jeder er sei wichtiger oder mächtiger als der Nachbar.
Die meisten in diesen geschlossenen Anstalten glauben doch sowieso das Ihnen das gesamte Condomínio gehört, nur weil sie dort ein Grundstück haben und das innerhalb des Condomínios weder Recht und Gesetz gelten und jeder seine eigenen Regeln macht!

Oftmals resultiert die Abneigung gegen Condomínios aus mangelnden finanziellen Mitteln, selber in einem wohnen zu können. Aus eigener Erfahrung aus SP und Manaus kann ich berichten, dass dort die Regeln des Condomínios ernst genommen werden und sich die Verwaltung und Mitbewohner z.B. Lärmbelästigungen nicht gefallen lassen.

Wer weiß, im Nordosten mag's anders sein.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2617
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 214 mal
Danke erhalten: 704 mal in 550 Posts

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon Christian B. » Di 25. Dez 2012, 15:56

An Deiner Stelle würde ich gar nichts machen. Auch nicht über die Behörden. Vor allem wenn ich noch Familie habe. Juckpulver, Stromabschalten, etc. Der Schuß könnte ganz schön nach hinten losgehen. Solchen Taugenichten ist alles zu zutrauen und haben wahrscheinlich eine viel niedrigere Hemmschwelle als Du. Sollte das Pack tatäschlich verschwinden, in wenigen Wochen sind neue "Pächter" da.
Das renovierte Haus abschreiben. Das ist auf alle Fälle besser als womöglich gesundheitliche Schäden auf sich zu nehmen.
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon zagaroma » Di 25. Dez 2012, 17:04

cabof hat geschrieben:
Dann ein Fünkchen Hoffnung: ist die Ferienzeit zu Ende, kann es ruhiger werden - letztendlich handelt es sich um einen "Point" und wenn
dieser uninteressant wird, bleibt die Kundschaft aus und die Kioske machen dicht und ziehen weiter.

Hoffe für Dich, das es dazu kommt. Feliz Natal.


Ich fürchte nicht, inzwischen gewöhnt sich die ganze Umgebung daran, dass dies hier ein "point" ist, wo man zu jeder Tages- und Nachtzeit einfach den Kofferraum aufmachen, die Musik volle Pulle anstellen und eine Party feiern kann. Auch wenn die barracas mal ausnahmsweise geschlossen sind.

Aber in der Regenzeit wird es wohl zumindest unter der Woche etwas ruhiger werden.

Ich schaffe es leider nicht, Bilder hochzuladen, sind alle mehr als 500KB.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1812
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 614 mal
Danke erhalten: 1009 mal in 560 Posts

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon cabof » Di 25. Dez 2012, 18:07

Hallo Zagaroma, lade Dir den kostenlosen Fotosizer aus dem Netz, ich verkleinere immer so auf 100-150 kb, reicht um diese per Mail zu
verschicken und Bildchen gucken....

....interessant wie stoisch die Brasilianer sind, wie Du schreibst, die Nachbarschaft hat sich schon daran gewöhnt,
heisst im Klartext: aufgegeben weil aussichtslos und ohne Erfolg.... ist schon traurig.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 8934
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1281 mal
Danke erhalten: 1249 mal in 1062 Posts

Re: Was tut man gegen Lärmbelästigung?

Beitragvon zagaroma » Di 25. Dez 2012, 21:36

Danke für de Tipp, der Fotosizer funktioniert super!

Ich habe mich nicht klar ausgedrückt, nicht die Anwohner hier am Strand haben sich an die Lärmbelästigung gewöhnt, im Gegenteil, sie verzweifeln genau wie wir immer mehr, sondern die Kundschaft der Buden hat diesen Platz als Treffpunkt zum Feiern angenommen und sie kommen inzwischen zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Sagt mir doch bitte Genaueres über das Juckpulver??? Wo bekommt man es, wie funktioniert es??? Danke!!!
Dateianhänge
sab 001 modified_1359x948.jpg
28.10.12.4_1288x823.jpg
Von der Terrasse unseres Hauses aus fotografiert.
002_1198x899.jpg
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1812
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 614 mal
Danke erhalten: 1009 mal in 560 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]