Wasserrechnung

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Wasserrechnung

Beitragvon ana_klaus » Mo 7. Jun 2010, 20:11

@ptrluwig,

bleib bei der simplen Sichtweise.Der Kelch der zig Milliarden Euros, oder sind es Billionen, die in Europa und den USA versenkt wurden, und für die die Steuerzahler aufkommen, ist an Brasilien vorbei gegangen. Das kann man jetzt als Dummheit oder als die richtige Fiscalpolitik bezeichnen. Rate mal wozu ich tendiere. Entschuldige, hat mit deiner Wasserrechnung nichts zu tun, der Beitrag von Campinense forderte förmlich meinen Widerspruch.

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wasserrechnung

Beitragvon ptrludwig » Mo 7. Jun 2010, 20:18

ana_klaus hat geschrieben:@ptrluwig,

bleib bei der simplen Sichtweise.Der Kelch der zig Milliarden Euros, oder sind es Billionen, die in Europa und den USA versenkt wurden, und für die die Steuerzahler aufkommen, ist an Brasilien vorbei gegangen. Das kann man jetzt als Dummheit oder als die richtige Fiscalpolitik bezeichnen. Rate mal wozu ich tendiere. Entschuldige, hat mit deiner Wasserrechnung nichts zu tun, der Beitrag von Campinense forderte förmlich meinen Widerspruch.

klaus
http://www.pension-brasilien.de

Naja wenn jemand behauptet die mangelnden Rechenkünste der Bankangestellten haben Brasilien vor der Wirtschaftskrise bewahrt, dann sollte er anderen keine simple Sichtweise vorwerfen.
ptrludwig
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Re: Wasserrechnung

Beitragvon ana_klaus » Mo 7. Jun 2010, 20:23

@ptrludwig

die Ironie in meiner Anwort auf den Beitrag von Campinense hast du schon erkannt, oder ?
Also Schwamm drüber.

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Wasserrechnung

Beitragvon Campinense » Mo 7. Jun 2010, 20:31

Campinense hat geschrieben:Allerdings fiel mir besonders in der Bank (egal welche) auf, daß dort selbst die höheren Mitarbeiter (coordenador, gerente) das 1 mal 1 bzw. die Prozentrechnung nicht beherrschen. Sowas kann in Deutschland jeder Achtklässler besser :idea: ... Wie bitte schön haben sich jene Bank(mit)arbeiter das Recht auf ihren Arbeitsplatz erworben?


ana_klaus hat geschrieben:Entschuldige, hat mit deiner Wasserrechnung nichts zu tun, der Beitrag von Campinense forderte förmlich meinen Widerspruch.


Klaus, ich wollte (eigentlich) die Bankenkrise völlig außen vorlassen. Schließlich bin auch ich schon weit genug vom Thema Wasserrechnung abgekommen. Allerdings erlebe ich jeden Monat auf´s Neue, wie dusselig doch einige Bankmitarbeiter sind. Dies ließ mich auf folgendes schließen: In Brasilien sind oft die Rechnungen falsch bzw. die Reklamationen werden nicht direkt bearbeitet, weil u.a. die Mitarbeiter die Materie gar nicht beherrschen.

Das Bank-Bsp. gab ich nur, weil ich bereits an jedem 1.Werktag des Monats meine XY-Rechnung bezahlen möchte. So gibt´s 5% Rabatt auf den Gesamtbetrag. Man glaubt (als halbwegs gebildeter Europäer) gar nicht, was da für Ergebnisse herauskommen #-o Dabei ist der Gesamtbetrag ganz easy (= 200 R$)... In den bisherigen 8 Monaten wurde der Betrag 7x falsch ermittelt und 8x vergrößerte sich wegen der Dauer der Ergebnisermittlung die Warteschlange um ein Vielfaches...

Also Klaus, wie Du hoffentlich gesehen hast: Es geht auch ohne Bankkrise :mrgreen:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Wasserrechnung

Beitragvon ptrludwig » Mo 7. Jun 2010, 20:53

ana_klaus hat geschrieben:@ptrludwig

die Ironie in meiner Anwort auf den Beitrag von Campinense hast du schon erkannt, oder ?
Also Schwamm drüber.

klaus
http://www.pension-brasilien.de

Genau eine primitive Antwort ohne Sinn und Verstand und auch ohne Ironie.
ptrludwig
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Re: Wasserrechnung

Beitragvon ana_klaus » Mo 7. Jun 2010, 21:07

also forget it, zurück zu dieser Wasserrechnung, aber ohne mich.

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Wasserrechnung

Beitragvon Campinense » Mo 7. Jun 2010, 21:15

Wow, solch Mut zur Selbstkritik sollte auch einmal belohnt werden: =D> für ana_klaus =D>

Vielleicht sollte der liebe Klaus mal lieber die Ana schreiben lassen? (Späßle)
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Wasserrechnung

Beitragvon Gogo » Mo 7. Jun 2010, 22:30

Kann zu diesem Thema folgendes beitragen:

Im September 2009 habe ich eine Wasserrechnung deutlich überhöht bekommen. Der Grund unser Wasserzähler ist fernsichtig. Jedenfalls hat er die Zahlen um ca. 20 Kubik zu meinen ungunsten abgelesen.
Also mein Tip dazu: Bei der SEMASA anrufen und einfach nicht bezahlen.
Nach ca. acht Monaten kam eine geänderte September- Rechnung
50% billiger.
Ich weiss nicht wie Sie das berechnet haben. Es war nicht nachvollziehbar. Was solls......
Leute, nicht aufregen, genau so wie die Brasis hier reagieren und unser deutsches Verhalten ablegen. Man lebt dafür länger.
Benutzeravatar
Gogo
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 29. Jul 2008, 21:00
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 5 mal in 5 Posts

Re: Wasserrechnung

Beitragvon Elsass » Mo 7. Jun 2010, 22:47

in unserem "condominio" in Itapoa zahlt keiner Wasser, da hat die Embasa noch keine Zaehler installiert. Dafuer ist die Strasse nicht asphaltiert und im Allgemeinen ziemlich verdreckt (Muell etc).
Ich haette nichts gegen mehr Sauberkeit und eine ordentliche Muellentsorgung, dafuer wuerde ich auch gerne Wasser bezahlen.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Wasserrechnung

Beitragvon ptrludwig » Mo 7. Jun 2010, 23:44

Elsass hat geschrieben:in unserem "condominio" in Itapoa zahlt keiner Wasser, da hat die Embasa noch keine Zaehler installiert. Dafuer ist die Strasse nicht asphaltiert und im Allgemeinen ziemlich verdreckt (Muell etc).
Ich haette nichts gegen mehr Sauberkeit und eine ordentliche Muellentsorgung, dafuer wuerde ich auch gerne Wasser bezahlen.

Da hast du aber Glück, bei mir wurden als ich hier einzog die ersten Monate 40 m3 berechnet, weil keine Wasseruhr vorhanden. Ich wohnte damals alleine hier. Nun ist alles bewohnt und wir zahlen den Mindestsatz von 20 m3.
ptrludwig
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]