Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon Trem Mineiro » So 9. Nov 2014, 01:06

Sprichst du wirklich von Brasilien
Ich fluche zwar auf die Brasilianischen Banken weil dort Schlangen stehen und die Leute ein neig bürokratisch sind aber über die Sicherheitskontrollen und die Wächter hab ich mich noch nie beschwert.

Ich stell mir grade offene Banken wie in D vor ein großer Raum mit Beratungstischen, alles offen und ungeschützt, zwei nette Damen, die da bedienen. Eine Einladung für jeden Bankräuber.

In so eine Bank würde ich mich in Brasilien nicht reintrauen. Da sind mir die Sperren, Glastüren und Metalldetektoren schon lieber. Und die haben alle Banken in allen Orten, Gott sei dank. Mir reicht die Gefahr draußen am Automaten und vor der Bank. Da passierte in Belo Horizonte genug.

Gruß
Trem Mineiro

PS: Und den Wächter, der dich unkontrolliert einlässt würde ich denunzieren, mach ich sonst nicht, aber das wäre mir meine Sicherheit wert.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon Trem Mineiro » So 9. Nov 2014, 01:13

Oi Tom
Die Caixa hatte ich vollkommen ausgeblendet, das ist ja praktisch die Volks-Bank mit günstigen Konditionen und Krediten, dazu im öffentlich Besitz.
Für mich der Nachtteil: man kann mit Intern. Kreditkarten dort kein Geld abholen, meine Hauptbezugsquelle um dann wiederum Rechnungen zu bezahlen. Also nix für Ausländer du von Kreditkarten leben.

Gruß Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon Cheesytom » So 9. Nov 2014, 01:23

Es ging mir nur um die Abdeckung durch Filialen................................................................
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon cabof » So 9. Nov 2014, 07:07

Trem... ist schon richtig so, bei uns passieren gewalttätige Banküberfälle eher selten - die wenige Male wo ich einen Kassenraum betrete sehe ich kein Geld in den Schubladen sondern die Auszahlungen kommen zeitverzögert aus Automaten - einige Banken haben auch geschlossene Schalterplätze mit schusssicherem Glas - Supergau wäre, wenn die Kunden als Geiseln genommen würden... na ja, Life is a risk und endet meist tötlich.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9820
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon Reviersport » So 9. Nov 2014, 08:00

Ich kann die HSBC empfehlen. Guter Service, schnelle Erledigung meiner Wünsche, Personal gut ausgebildet. Das gilt zumindest für meine Agencia in Downtown, Barra da Tijuca, RJ . Online noch nie Probleme gehabt, und vor Ort sowieso nicht.
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 497
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 329 mal
Danke erhalten: 145 mal in 104 Posts

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon moni2510 » So 9. Nov 2014, 09:09

Also warum die Banco do Brasil besser sein soll fürs Internationale verstehe ich nicht. Ich habe da auch nicht billiger Geld nach Deutschland transferiert als über die ITAU. Die Auslandsüberweisung war übrigens schneller in Deutschland auf meinem Konto als eine innerdeutsche Überweisung :D

Es hängt viel davon ab, wen man als Gerente vorgesetzt bekommt. Hatte vermutlich auch Glück und habe mein Konto trotz Umzüge nie mit umgezogen.

Wenn man viel in der Bank zu erledigen hat (keine Ahnung, was das sein könnte, da man eigentlich alles online erleidgen kann) sollte man halt die nächstliegende Bank wählen. Ansonsten kann man sicher auch mal ne Tour de Bank machen, um mal mit dem einen oder anderen gerente zu plaudern.

Mir war halt ein halbwegs gutes Netz wichtig, um Geld abzuheben. Da empfehlen sich halt die grossen Player, Banco do Brasil, Caixa, ITAU oder Bradesco. Alle anderen sind zu klein, um auch noch ne Agencia im Interior zu haben.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2982
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon BrasilJaneiro » So 9. Nov 2014, 09:56

pedrinho2405 hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:
Da ich meine Bank in einer Kleinstadt habe bin ich gut betreut und spreche nur mit dem Gerente. Einziger Nachteil der Banco do Brasil ist der Eingang. Metallgeschützt. Man muss immer alles aus den Taschen nehmen und durch die gesicherte Drehtür gehen.


Hallo BrasilJaneiro,
deshalb hab ich mich zuerst mit der Sicherheitsmannschaft in meiner BB-Filiale angefreundet und auf Festen kräftig einen gezischt mit denen. Die haben dann die Drehtür für mich immer entsperrt :cool: , nix Münzen, Handy oder Schlüssel aus den Taschen ziehen. Ich muß aber dazu sagen, das die Sicherheitsjungs dort echt in Ordnung waren und nicht so hochnäsig wie in vielen Filialen der BB. Das ist der Vorteil einer kleinen Stadt. :wink:
Hab öfters gehört das dann die einheimischen gemault haben.
Olha, um gringo nao precisa tirar as coisas do bolso :mrgreen:
Liebe Grüße


Das mag im ersten Moment für dich gut sein. Ich würde allerdings niemanden zu einer Fehlhandlung verleiten und ihn vielleicht seinen Arbeitsplatz gefährden. Der Gerente würde mich auch durch die Hintertür rein lassen, obwohl er damit auch seinen Arbeitsplatz gefährdet. Das will ich nicht. Für mich hat es nur keinen Sinn, mich am Schalter anzustellen. Geld hole ich am Automaten und beraten können die am Schalter mich sowieso nicht. Es gibt natürlich in der Banoc do Brasil auch Berater. Aber ich bin Chefsache!
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon pedrinho2405 » So 9. Nov 2014, 15:10

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Das mag im ersten Moment für dich gut sein. Ich würde allerdings niemanden zu einer Fehlhandlung verleiten und ihn vielleicht seinen Arbeitsplatz gefährden. Der Gerente würde mich auch durch die Hintertür rein lassen, obwohl er damit auch seinen Arbeitsplatz gefährdet. Das will ich nicht. Für mich hat es nur keinen Sinn, mich am Schalter anzustellen. Geld hole ich am Automaten und beraten können die am Schalter mich sowieso nicht. Es gibt natürlich in der Banoc do Brasil auch Berater. Aber ich bin Chefsache!


Hallo BrasilJaneiro,

Du wohnst doch selber auf dem Land sagtest Du, dann weisst Du ja auch das da jeder jeden kennt und das viel lockerer ist. Da wo ich gewohnt habe kannte ich nach 6 Monaten so viele Leute das sogar manche Einheimischen den Kopf geschüttelt haben, wieviele Leute ich kenne. Genau das macht Brasilien für mich aus, die Offenheit der Menschen.

Ich hab mit dem Polizeichef mal einen gesoffen, mit dem Gerente der Bank zusammen mit den Sicherheitsjungs, die haben da zu keinem Moment ihren Job riskiert und warum sollte man solche Jungs vorführen TremMineiro man kennt sich gegenseitig und weiss das man nicht mit der Knarre in die Bank rennt, also verstehe Deinen Einwand nicht ganz.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon SvenHH » Mo 10. Nov 2014, 03:28

Boa noite Pedrinho,

wie würdest du es denn finden wenn du gerade am Bankschalter bist und der Sicherheitsdients jemanden von der PCC in die Bank lässt, weil die auch mal einen zusammen gezischt haben? Du hast keine schlechten Absichten gehabt, jedoch die o.g. Gruppierung und das ist dann nicht sonderlich prickelnd für die Anwesenden! Ist zwar immer toll irgendwelche Vorteile und Kontakte zu haben, nur leider gibt es in Brasilien genug korruptes Personal oder einfach welche denen der Professonalismus bei der Arbeit fehlt!

Letztens stand die Cousine von meiner Frau einfach vor unserer Tür, ohne das die Portaria vorher übers Interfone angerufen hat! Klar, war kein grosses Problem, nur irgendwann ist es nicht die Cousine sondern ein Ladrão!

Gruss aus SP,

Sven
Benutzeravatar
SvenHH
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 19:46
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Folgende User haben sich bei SvenHH bedankt:
Regina15

Re: Welche Bank würdet Ihr empfehlen?

Beitragvon Colono » Mo 10. Nov 2014, 11:25

Trem Mineiro hat geschrieben:Sprichst du wirklich von Brasilien
Ich fluche zwar auf die Brasilianischen Banken weil dort Schlangen stehen und die Leute ein neig bürokratisch sind aber über die Sicherheitskontrollen und die Wächter hab ich mich noch nie beschwert.

Ich stell mir grade offene Banken wie in D vor ein großer Raum mit Beratungstischen, alles offen und ungeschützt, zwei nette Damen, die da bedienen. Eine Einladung für jeden Bankräuber.

In so eine Bank würde ich mich in Brasilien nicht reintrauen. Da sind mir die Sperren, Glastüren und Metalldetektoren schon lieber. Und die haben alle Banken in allen Orten, Gott sei dank. Mir reicht die Gefahr draußen am Automaten und vor der Bank.


Ich habe es schon wo anders geschrieben. Die Rot-Bank unterhält Fillialen in Shopping-Center und vielen grösseren Supermärkten Ist bisher nichts passiert. Wie auch? Bei uns hat der Gerente seinen Schreibtisch direkt in der Hall des Angeloni Makt. Ohne xGlasscheiben oder Wachleuten. Selbst Ūberweisungen ins bzw. vom Ausland kann man dort unter anderem bequem abwickeln. Fūr Geschäftskunden empfehle ich allerdings deren grössere Fillialen in einem Shopping Center.
Wir hatten frūher eine ähnliche Geschäftsstelle der Deutschen Bank im Olympia Einkaufzentrum. Hier halt in einer entsprechendend Location bei Rot-Bank. Fūr mich macht es hier in Sachen Kompetenz, Kundenfreundlichkeit, Sicherheit und Wartezeit keinen Unterschied zu drūben. Kreis- Stadtsparkassen bzw. Caixa kannst sowieso ūberall abhaken. Gefūhlt sind die Kosten der brasilianischen Banken nicht anders als in D. ohne nennenswerte Unterschiede. Bei der Poupanca sowieso nicht. Wobei ein Zinsatz von mehr als einem halben Prozent im Monat durchaus verlockender erscheint.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]