Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon amazonasklaus » Mo 9. Jul 2012, 14:01

loewe007 hat geschrieben:nicht mit einem Satz wurde dem Fragenden geholfen

Da gab's durchaus ein paar Posts mit nützlichen Hinweisen. Der am wenigsten hilfreiche Kommentar war Deiner, aber das kannst Du ja noch kompensieren. Also, was sollte der TE Deiner Meinung nach beachten?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
frankieb66

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon chato » Mo 9. Jul 2012, 14:12

Oi frankie66,

a) deshalb habe ich ja auch direito geschrieben und nicht Jura.
b) Folge Punkt 6.

Abracos

chato :D
Benutzeravatar
chato
 
Beiträge: 219
Registriert: Fr 23. Jun 2006, 09:20
Bedankt: 37 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon brasiuuu » Mo 9. Jul 2012, 14:44

wenn ich mir die qualität in sachen häuslebau so ansehe, dann sollte man mit deutscher/schweizer- wertarbeit wenig probleme haben um etwas in der baubranche auf die beine zu stellen.
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon frankieb66 » Mo 9. Jul 2012, 15:04

brasiuuu hat geschrieben:wenn ich mir die qualität in sachen häuslebau so ansehe, dann sollte man mit deutscher/schweizer- wertarbeit wenig probleme haben um etwas in der baubranche auf die beine zu stellen.

es gibt durchaus (Bau-)Unternehmen in Brasilien die qualitativ hochwertige Arbeit leisten. Die verlangen dafür aber auch ordentlich viel Geld. You get what you pay for. Billigpfusch kostet wenig, taugt maximal für kurze Dauer, und ein bras. 0815-Bauunternehmen kontraktiert weder nationale noch internationale Wertarbeiter ... insbesondere weil es nur eine keine "Zielgruppe" dafür gibt die dazu bereit sind mindestens deutsche Preise zu zahlen ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon brasiuuu » Mo 9. Jul 2012, 19:16

frankieb66 hat geschrieben:
brasiuuu hat geschrieben:wenn ich mir die qualität in sachen häuslebau so ansehe, dann sollte man mit deutscher/schweizer- wertarbeit wenig probleme haben um etwas in der baubranche auf die beine zu stellen.

es gibt durchaus (Bau-)Unternehmen in Brasilien die qualitativ hochwertige Arbeit leisten. Die verlangen dafür aber auch ordentlich viel Geld. You get what you pay for. Billigpfusch kostet wenig, taugt maximal für kurze Dauer, und ein bras. 0815-Bauunternehmen kontraktiert weder nationale noch internationale Wertarbeiter ... insbesondere weil es nur eine keine "Zielgruppe" dafür gibt die dazu bereit sind mindestens deutsche Preise zu zahlen ...



die meinung war ja das man als unternehmer tätig wird und die bauqualität die wir hier in der CH haben, habe ich in brasilien noch nie gesehen. ich rede hier von design, preis/leistungsverhältnis, materialqualität. wir haben natürlich auch nicht die gleichen bedingungen wie wärme/kälteunterschied oder vorschriften.
zudem sind die leute auch nicht so kompliziert und auf details bedacht.
wenn man annimmt dass ca. 5% der bevölkerung superreich sind,dann wären das trotzdem 9'5 millionen potenzielle kunden bei denen geld keine rolle spielt. von diesen haben wahrscheinlich fast alle mehr als ein haus.
also für mich wären das durchaus genug potenzielle kunden
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon frankieb66 » Mo 9. Jul 2012, 19:50

brasiuuu hat geschrieben:die meinung war ja das man als unternehmer tätig wird und die bauqualität die wir hier in der CH haben, habe ich in brasilien noch nie gesehen. ich rede hier von design, preis/leistungsverhältnis, materialqualität.

Dann schau dich mal in den Reichenvierteln um. Du wirst staunen welche Qualität und welch ansprechende Architektur du dort vorfindest!
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon brasiuuu » Mo 9. Jul 2012, 20:04

frankieb66 hat geschrieben:
brasiuuu hat geschrieben:die meinung war ja das man als unternehmer tätig wird und die bauqualität die wir hier in der CH haben, habe ich in brasilien noch nie gesehen. ich rede hier von design, preis/leistungsverhältnis, materialqualität.

Dann schau dich mal in den Reichenvierteln um. Du wirst staunen welche Qualität und welch ansprechende Architektur du dort vorfindest!


das glaube ich durchaus, aber die frage ist zu welchem preis und genau da sehe ich das potenzial.
aber wenn man dann genau hinsieht....na ja!
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon frankieb66 » Mo 9. Jul 2012, 20:47

brasiuuu hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:
brasiuuu hat geschrieben:die meinung war ja das man als unternehmer tätig wird und die bauqualität die wir hier in der CH haben, habe ich in brasilien noch nie gesehen. ich rede hier von design, preis/leistungsverhältnis, materialqualität.

Dann schau dich mal in den Reichenvierteln um. Du wirst staunen welche Qualität und welch ansprechende Architektur du dort vorfindest!


das glaube ich durchaus, aber die frage ist zu welchem preis und genau da sehe ich das potenzial.
aber wenn man dann genau hinsieht....na ja!

der Preis ist zumindest in den Metropolen Rio, SP und Brasilia teurer als in D. Auch weil vieles importiert wird, nicht nur Möbel, sondern auch Armaturen, Küchen, Bäder, etc. Und als "kleiner" Gringohandwerker, selbst wenn man fachlich Spitze ist, an diesem Markt auf selbständiger Basis zu partizipieren halte ich für nahezu ausgeschlossen. Dazu fehlt den allermeisten das notwendige Vitamin B und/oder Kohle.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
sonhador

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon brasiuuu » Di 10. Jul 2012, 11:45

frankieb66 hat geschrieben:
brasiuuu hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:
brasiuuu hat geschrieben:die meinung war ja das man als unternehmer tätig wird und die bauqualität die wir hier in der CH haben, habe ich in brasilien noch nie gesehen. ich rede hier von design, preis/leistungsverhältnis, materialqualität.

Dann schau dich mal in den Reichenvierteln um. Du wirst staunen welche Qualität und welch ansprechende Architektur du dort vorfindest!


das glaube ich durchaus, aber die frage ist zu welchem preis und genau da sehe ich das potenzial.
aber wenn man dann genau hinsieht....na ja!

der Preis ist zumindest in den Metropolen Rio, SP und Brasilia teurer als in D. Auch weil vieles importiert wird, nicht nur Möbel, sondern auch Armaturen, Küchen, Bäder, etc. Und als "kleiner" Gringohandwerker, selbst wenn man fachlich Spitze ist, an diesem Markt auf selbständiger Basis zu partizipieren halte ich für nahezu ausgeschlossen. Dazu fehlt den allermeisten das notwendige Vitamin B und/oder Kohle.


wiso sollte man als ausländischer generalunternehmer (land kaufen, planen, bauen, verkaufen) schlechtere karten haben?
ein deutscher den ich kenne hat genau dies getan.
land gekauft, condominio erstellt, häuslebau und verkauf.
er hat mittlerweile schon etwa 15 häuser gebaut und verkauft, an brasilianer sowie ausländern.
die häuser sind für brasilianische verhältnisse sehr luxeriös.
anfangskapital: ca 100- 150'000 euro.
man sollte vielleicht ein wenig innovativ sein.
ob es jetzt ein kompost-wc-system, fertighaustechnik oder ökologischer bambusbeton ist, das sei dahingestellt.

wenn man sich aber zum vornherein schon einredet dass alles unmöglich ist, dann ist es auch unmöglich.


ps: hätte übrigens schon zweimal für brasilianer architektur und hausbau erstellen können.
musste absagen wegen zuviel arbeit in der CH und fehlendem werkzeug & fehlender brasilbau-erfahrung aber wer weiss eines tages?
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Welche Berufe sind in Brasilien zukunftsträchtig?

Beitragvon sonhador » Di 10. Jul 2012, 12:46

brasiuuu hat geschrieben:.................. fehlender brasilbau-erfahrung aber wer weiss eines tages? :idea:


Mit dieser Aussage hast du dich geoutet. Sei's im Baugewerbe oder Geldtransfer. :mrgreen:
Benutzeravatar
sonhador
 
Beiträge: 193
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:40
Wohnort: am schönen Meer im Nordosten
Bedankt: 171 mal
Danke erhalten: 61 mal in 48 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]