Welche private Krankenversicherung?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Welche private Krankenversicherung?

Beitragvon ManausTip » So 8. Nov 2009, 13:17

Bin seit 4 Jahren bei der Unimed in Manaus. Die Beiträge steigen jährlich und der Service wird immer schlechter.
Hier in Manaus haben sie immer mehr Mitglieder und immer mehr warteschlangen.
Möchte gerne wechseln welche Erfahrungen habt ihr ?
Ist es günstiger sich von Deutschland zu versichern ? Gibt ja ein paar Anbieter.
Anworten wie man braucht hier keine die pub. reicht könnt ihr euch sparen habe da schon viel zu viel gesehen.
Bitte nur ernst gemeinte sachlige Antworten.

Gruss Jürgen

http://www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Priv Krankenversicherung

Beitragvon shumil » So 8. Nov 2009, 14:36

hallo, ich bin hier weder gegen irgendwas geimpft, noch bin ich irgendwie krankenversichert

krankheit ist sprache der seele, und unfälle sind auch kein zufall, sondern erlebnisse, die ich mir ausgesucht habe als erfahrung die ich grad zum wachsen brauche - also warum in der angst leben wenn man doch weiss dass alles immer gut ist?

die medizinische grundversorgung ist kostenlos (den zahn ziehen), alles andere zahlt man selbst (den neuen plastikzahn für R$ 30,-, wirklich gut gemacht!) - und auch die krankenkassen (200,- - 300,- im monat) geben den ärzten anweisung, direkt ein medikament zu verschreiben ohne lange untersuchung...- da kann man sich auch gleich direkt das medikament kaufen, auch an der bierbude in einzelnen tabletten

da die verantwortlichen ärzte aber oft gar nicht da sind kann es sein dass man vor der krankenhaustür verstirbt, das kommt vor! und termine für eine untersuchung kriegt man kaum, und dann immer diese ewig langen warteschlangen, den ganzen bürgersteig lang und dann um die ecke in die seitenstrasse, ab 4 uhr morgens stellt man sich an, grad auch bei behörden, banken etc.

ich hatte in den drei jahren einmal eine entzündung an den beinen, weil ich mir mückenstiche (carapana) aufgekratzt habe die dann von den mosquitos (kleine fliege, mosca=fliege) zu grossen wundstellen aufgeknabbert wurden - da gabs im krankenhaus eine antibiotikaspritze, salbe drauf und ein bisschen verband drum... - und die salbe hat der pfleger mit einen holsstück draufgestrichen das er immer wieder benutzt, bei all den wunden die er damit behandelt, so übertragen sich die verschiedenen bazillen auch gut...

eine spende hat man abgelehnt, sowas kannten sie nicht... - und das obwohl grad ein kleiner skandal lief dass die praefektur die monatlichen gelder nicht ans gesundheutssekratariat weitergibt und die leute seit monaten keinen lohn bekamen und medikamente und sprit alle sind... - es ist erschreckend, wie dreist die maechtigen sich die taschen vollstopfen ohne dafür belangt zu werden, einfach krass! - es gibt keine kontrollinstanzen wie bei uns z.b. prüfer vom finanzamt oder sowas wie eine dienstaufsichtsbeschwerde...

was auf dem land eine private krankenkasse bringen sollte weiss ich nicht - in der stadt hat jede kasse eigene rettungswagen und krankenhaeuser, die auch funktionieren - wenn man denn im falle eines herzinfarktes die kk und mitgliedsnummer vom betroffenen weiss, sonst kommt naemlich garantiert kein rettungswagen - solche faelle faehrt man am besten gleich mit nachbars auto ins naechste hospital - und da ist es dann eben sehr ungewiss ob einem geholfen wird

als ich eine freundin im krankenhaus besuchte hoerte ich beim ausgang wie ein mann seine kranke frau brachte und ihm gesagt wurde `kein bett frei` - worauf ich mal wieder gleich meinen mund aufmachen musste `wieso, da in zimmer 201, da ist doch ein bett frei!` - oh, ja na dann mal rein mit euch` war die antwort zu dem aelteren ehepaar, offensichtlich vom land -viele menschen benutzen gerne ihre kleine machtposition um andere zu schikanieren, schicken sie weg wegen eines angeblichen formfehlers, (unterschrift der mutter fehlt zur bestaetigung der adresse usw.), und anderntags steht man wieder geduldig in der schlange...

aber es geht auch so wie diese geschichte
meinem freund luiz platzte nachts um 3 uhr ein magengeschwür und das hat dabei den magen verletzt - nachbar geweckt und runter zum hafen mit ihm, gleichzeit auf der anderen flussseite schon im krankenhaus angerufen, am fluss fahren die schnellen alukanus tag und nacht, also die sind immer da - in 3 minuten über den fluss jari ins nachbarland amapa, und drüben wartete doch tatsaechlich schon der krankenwagen - im kranklenhaus war auch ein arzt, und da gings es gleich auf den op-tisch - er hat es überlebt, ein wunder! - der arzt meinte spaeter zu ihm dass er eigentlich schon laengst haette zu hause sein wollen, aber eingenickt war - so war es als ob er auf luiz gewartet hat - und gekostet hat das alles nichts, ausser 1,- für das kanu!

es scheint also davon abzuhaengen ob man mit gottvertrauen und in der liebe unterwegs ist oder ob man staendig in der angst vor schlimmen sachen lebt, und diese dadurch anzieht, manifestiert.

lg shumil
einige meiner beiträge sind auf dieser HP unter 'brasilien' zusammengestellt: http://shumil.npage.de/
Benutzeravatar
shumil
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 23:52
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Priv Krankenversicherung

Beitragvon amazonasklaus » So 8. Nov 2009, 15:06

Gehts Dir in erster Linie um niedrigere Beiträge oder eine bessere Versorgung?

Falls zweiteres, dann würde ich Bradesco Saúde empfehlen. Allerdings musst Du dort mit noch höheren Beiträgen rechnen.

Unimed hat, so glaube ich, schon relativ niedrige Beiträge, weshalb auch so viele Leute dort versichert sind.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
ManausTip

Re: Priv Krankenversicherung

Beitragvon ManausTip » So 8. Nov 2009, 15:35

@ shumil

Das sind gernau diese Antworten die ich nicht will. Das ist deine Lebenseinstellung und deine Brasilien Erfahrung die du gemacht hast. Mit deiner Lebenseinstellung mag das auch richtig sein.
Jedem das seine. Ich für meinen Teil warte auf Antworten die mir weiterhelfen wie die von Amazonas Klaus.
Ich möchte hier nicht die Diskusion priv Krankenversicherung ja oder nein, sondern gute Vorschläge zu priv Krankenversicherungen.
Es gibt schon einen Beitrag Priv Krankenversicherung ja oder nein wo du deine Meinung loswerden kannst.

http://www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Folgende User haben sich bei ManausTip bedankt:
shumil

Re: Priv Krankenversicherung

Beitragvon Tuxaua » So 8. Nov 2009, 15:36

Jürgen,
ich hatte hier mal eine Liste von dem HAM eingestellt, war bei meiner Behandlung dort (collis-Fraktur) recht zufrieden.
SAMEL soll auch nicht schlecht sein, hab aber keine Ahnung, was die kosten.

Die UNIMED hat tatsächlich stark nachgelassen, Wartezeiten von mehr als einem Monat für einen Termin sind normal und von der Notaufnahme reden wir besser gar nicht.
Interessant ist auch, dass einige Ärtze nicht mehr mit Unimed zusammenarbeiten, ist mir erst letzte Woche wieder passiert: Behandlung ja, Operation nein.
BRADESCO versichert nach meinem Kenntnisstand keine einzelnen Privatpatienten, nur über Firmen.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Folgende User haben sich bei Tuxaua bedankt:
ManausTip

Re: Priv Krankenversicherung

Beitragvon amazonasklaus » So 8. Nov 2009, 16:10

Tuxaua hat geschrieben:BRADESCO versichert nach meinem Kenntnisstand keine einzelnen Privatpatienten, nur über Firmen.

Stimmt, ich habe gerade gesehen, dass Bradesco Saúde den Vetrieb an Privatkunden eingestellt hat.

Die andere Frage war noch, ob nicht eine Versicherung in Deutschland günstiger kommt. Eine "Expat"-Krankenversicherung kann tatsächlich günstiger sein als eine brasilianische Krankenversicherung und gleichzeitig bessere Leistungen bieten. Da gibt es nur einen Haken: diese Versicherungen bilden keine Altersrückstellungen. Das hat zur Folge, dass der Beitrag im Lauf der Jahre dramatisch ansteigt. Wenn man eine Krankenversicherung für den Rest des Lebens sucht, ist das eher nichts.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Priv Krankenversicherung

Beitragvon shumil » So 8. Nov 2009, 21:38

ManausTip hat geschrieben:Das sind gernau diese Antworten die ich nicht will.


sorry für das 'missbrauchen' deines threads, ich werd in zukunft besser achtgeben wo ich was schreibe

lg
einige meiner beiträge sind auf dieser HP unter 'brasilien' zusammengestellt: http://shumil.npage.de/
Benutzeravatar
shumil
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 23:52
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Welche private Krankenversicherung?

Beitragvon Männlein » So 8. Nov 2009, 21:38

ManausTip hat geschrieben:Bin seit 4 Jahren bei der Unimed in Manaus. Die Beiträge steigen jährlich und der Service wird immer schlechter.
Hier in Manaus haben sie immer mehr Mitglieder und immer mehr warteschlangen.
Möchte gerne wechseln welche Erfahrungen habt ihr ?
Ist es günstiger sich von Deutschland zu versichern ? Gibt ja ein paar Anbieter.
Anworten wie man braucht hier keine die pub. reicht könnt ihr euch sparen habe da schon viel zu viel gesehen.
Bitte nur ernst gemeinte sachlige Antworten.

Gruss Jürgen

http://www.pousada-manaus.de


Hallo

Ist alles eine Frage der Ansicht und des Geldes das einem zur Verfügung steht . Ich bin in Deutschland versichert und hier . Ich habe hier eine Vollversicherung bei der UNIMED mit Zahnarztleistungen und zahle für mich und meine Frau jetzt 965 Real pro Monat . In Deutschland bin ich noch versichert so eine Art Freistellung zur Erhaltung der Anwartschaften . Ich habe also dort keine Krankenkasse mehr sondern bin nur noch mit einem geringen Beitrag Beitragspflichtig hat den Vorteil ich kann diese Krankenkasse sofort wieder aufleben lassen ohne Anwartschaften zu verlieren . Über Deutschland rechne ich über die Beihilfe die mir zusteht meine Medikamente ab die hier von der UNIMED ja nicht bezahlt werden . Ich kann also nur zu dem Thema noch folgendes sagen . Ohne Krankenkasse hier ist eine idiotische Denkweise . Den das ist so sicher für mich wie das Amen in der Kirche irgendwann ist es für jewden soweist das eine Krankenkasse gebraucht wird Oder man hat das Pulver und kann löhnen .
Ein Bekannter von mir hat gerade so seine Erfahrung gemacht mit Unterversicherung . Beim Jahresceck hat der Onkel Dr etwas an seiner Prostata festgestellt das ihm nicht gefallen hat . Nach Untersuchungen in einer Klinik wurde festgestellt es ist Krebs . Folge Operation und Totalentfernung der selben . Das Problem war er war unterversichert . Das heißt die Operation wurde bezahlt aber der anschließende Klinikaufenthalt ging zu seinem Lasten . Über 6000 Real . So nun war er drei Tage zu Hause da kam eine Trombose im rechten Unterschenkel dazu noch mal Krankenhaus und nochmal zu zahlen . Wäre er Voll versichert gewesen wäre ihm das erspart geblieben . In diesem Sinne bleibt gesund
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Welche private Krankenversicherung?

Beitragvon shumil » So 8. Nov 2009, 21:57

[ot]
Männlein hat geschrieben:Ich kann also nur zu dem Thema noch folgendes sagen . Ohne Krankenkasse hier ist eine idiotische Denkweise .

ich war auch in deutschland nicht krankenversichert, 10 jahre... - und dabei kam ich nicht wie ein idiot vor - es liegt tatsächlich an der weise wie wir denken!

nämlich so bestimmt nicht:
Männlein hat geschrieben: Den das ist so sicher für mich wie das Amen in der Kirche irgendwann ist es für jewden soweist das eine Krankenkasse gebraucht wird

dann schon eher so:
Männlein hat geschrieben: In diesem Sinne bleibt gesund

liebe grüsse
[/ot]
einige meiner beiträge sind auf dieser HP unter 'brasilien' zusammengestellt: http://shumil.npage.de/
Benutzeravatar
shumil
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 23:52
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Welche private Krankenversicherung?

Beitragvon fatB » So 8. Nov 2009, 22:07

Ich hab mich gerade in Deutschland für die Debeka entschieden. Das ist meines Wissens der einzige der bezahlbaren Tarife, der Weltgeltung besitzt. Also da wären 10 Jahre zwischendurch in Brasilien verbringen kein Problem, eigentlich auch in jedem anderen Land.
Ich gehe allerdings langfristig von Deutschland als Lebensmittelpunkt aus, ob das als Resident empfehlenswert ist, kann ich nicht sagen. Außerdem werden bei den PKVs wegen den Auswirkungen der Krise in den nächsten Jahren bestimmt noch die Beitragssätze durcheinandergeschüttelt.
Benutzeravatar
fatB
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 10. Jul 2007, 01:52
Wohnort: Bremen, Deutschland
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Folgende User haben sich bei fatB bedankt:
shumil

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]