Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studieren?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon Colono » Sa 13. Jun 2015, 22:16

Trem Mineiro hat geschrieben: Du machst das Vestibular z.B. an der UFMG in Belo Horizonte, zusammen mit 60.000 oder auch nur 30.000 Bewerbern (die nach der ersten Runde ausgesiebt wurden)
Zu vergeben sind 3-4.000 Studienplätze. Du kannst also als 3.001 ster Kandidat ein gutes Ergebnis abgeliefert haben, nur ist in der Praxis bei X Schluss. Gute Leistung bringt also keinen Studienplatz, du must für eine staatliche UNI einfach besser als die anderen sein. Und da sind Mängel bei schriftlichen Leistungen schon die erste Falltür.

Und im nächsten Jahr geht's dann aufs neue los.

Gruß
Trem Mineiro


Nein so dramatisch wie du das darstellst ist das bei weitem nicht. Schau dir mal folgende Liste an. Da sind einige Kurse dabei mit einem recht niedrigen Bewerber/Angebotsverhältnis C/V.
z.B. Letras Alemão Mit ein bisschen Vorwissen ist der Studienplatz so gut wie sicher. :D . Genauso gut schaut es bei TI (Tecnologia Informação e Comunicação) aus C/V nur 1,69! Man muß ja nicht immer gleich Médico werden.

http://www.vestibular2015.ufsc.br/files/2012/11/relacaoCV_cat3_V2015.pdf

http://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/it-berufe-bildschirmkarrieren/11616276.html?utm_referrer=
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2282
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon Trem Mineiro » So 14. Jun 2015, 00:35

Oi Colono
was ich schrieb war die praktische Erfahrung in Belo Horizonte. Meine Frau hat da zwei Mal das Vestibular bestanden. Meine Zahlen sind jetzt der grobe Schnitt über alles gewesen. Vielleicht kann der TE ja seinen Berufswunsch nach den Bewerberzahlen ausrichten.
Nicht mitgezählt sind die Plätze, die in BH über Quoten und Vitamin vergeben werden, die machen das noch schwieriger.
Auf der anderen Seite, versuchen...warum nicht, Portugiesisch als Literatur und vor allem Geschichte aus der Sicht der Brasilianer machen im Vestibular sicher viel Freude.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon Colono » So 14. Jun 2015, 02:06

Trem Mineiro hat geschrieben:was ich schrieb war die praktische Erfahrung in Belo Horizonte. Meine Frau hat da zwei Mal das Vestibular bestanden. Meine Zahlen sind jetzt der grobe Schnitt über alles gewesen.

Nun Trem ich verstehe eigentlich nicht ganz was an den Zahlen aus MG so aussergewöhnlich schwierig sein soll. Ein ähnliches Angebot /Bewerberverhältnis 1:10 Ist auch in Berlin nicht recht viel besser. Wenn ich mir dagegegen die Zahlen fūr das Pharmastudium bei der UFSC anschaue, sollte es doch eigentlich nicht zu schwierig sein statistisch gesehen nur drei Konkurrenten hinter sich zu lassen. Deine Frau hätte das doch bestimmt drauf. Da braucht es doch keinen Gaberito und kein Vitamin B.

http://m.tagesspiegel.de/wissen/andrang-auf-unis-in-berlin-zehn-bewerbungen-auf-einen-studienplatz/8542532.html?utm_referrer=
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2282
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon Trem Mineiro » So 14. Jun 2015, 02:39

Oi Colono
was ereiferst du dich in diesem Fall so. Egal was wir schreiben, letztendlich muss der TE das Vestibular schaffen, in portugiesisch und auf einer staatlichen Uni mit dieser Konkurrenz. Das es schwierig ist, willst du doch nicht bestreiten....oder?
Meine Frau hatte sich um einen Studienplatz Bio-Technologie in Darmstadt beworben, weil sie schon 6 Jahre Biologie an der UFMG hinter sich hatte, reichte das als Studien-Berechtigung. Darmstadt hatte 100 Plätze, 10 für Ausländer reserviert, 3 ausländische Bewerber. Voraussetzung war auch Deutsch nach C1. Durch meinen Umzug nach Brasilien hat sie dann Pharmazie in Belo Horizonte zu ende gemacht.

Klar Berlin ist hyper-beliebt, nur mit deinem Abitur kannst du dich zumindest überall bewerben. Das Vestibular gilt immer nur für eine UNI.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon cabof » So 14. Jun 2015, 06:51

Grüß Gott Trem. Kannste mir mal einen Ratschlag geben, Nichte fertig und diplomiert in Agrar - hängt zu Hause rum und denkt schon mal über einen "Job" als Faxi nach... in Cabo Frio. Steht nicht auf meiner to-do Liste, aber denke über eine kurzfristige Reise nach um mal den Kopf zu waschen. Ihr Freund (soweit ich weiß ohne Agrar-Abschluss) wurde von der Uni weg eingestellt und hat einen Superjob bei einer Firma für Agrarprodukte, brasilienweite Reisen mit allen Annehmlichkeiten was eine große Firma so bietet, inkl. Dienstwagen. M.E. gilt für Brasilien wie DE auch die Flexibilität und man muss sich losreißen von der Familie, von seinem Umfeld, loslegen und Knete machen. In der Regiao dos Lagos gibt es wohl kaum Agrar-Fabriken und da ist mehr das Extreme gefragt.... sage mal so... sie hat nie den Staat RJ verlassen, war mal für ein paar Tage im Süden - that`s all.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9829
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon amazonasklaus » So 14. Jun 2015, 12:04

Streit um des Kaisers Bart. Wer den Ensino Médio oder etwas dazu Äquivalentes aus dem Ausland hat, kann in Brasilien studieren. Punkt. Wenn nicht an einer überlaufenen öffentlichen Hochschule, dann halt an einer der vielen privaten Unis. Bei den meisten ist die Zulassungsprüfung pro forma. Die schafft jeder. Leninha wird's indes egal sein, da ihre Anfrage drei Jahre alt ist.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon Trem Mineiro » So 14. Jun 2015, 12:33

Oi Klaus
Danke für den Hinweis, hab jetzt gesehen, wie es wieder hoch gekommen ist.
Aber egal, die Idee, in Brasilien zu studieren kommt ja immer wieder mal. Aus den Erfahrungen mit meiner Frau ist es, wenn man eine Studienberechtigung zusammenbekommt, alle male leichter, in D zu studieren.

Meine Frau hatte dann keine Lust mehr, weil ihre Deutschlandpause zu lang gewesen war, ein drittes mal ein Vestibular an der UFMG zu machen. Sie ist dann an die UNA, eine der besten privaten UNIs in BH. Dort kam sie dann aufgrund ihres Vorstadiums ohne Vestibular unter. Allerdings für 1700 Reais/Monat Studiengebühr, beim schlechten Kurs damals über 600 Euro. Und das gut bezog sich halt nur auf Brasilianische Standards und auf private Unis, das Niveau war schon einiges schlechter als an der UFMG, da muss man halt noch mehr Eigeninitiative entwickeln. An der UNA war das Vestibular keinesfalls leicht, das nimmt aber je nach Ruf der UNI schnell ab, zum Schluss geht's da nur noch ums Geld und die Diplom-Quote ist recht hoch.
Was man mit dem Diplom anfangen kann ist eine andere Sache. Bei Arbeitgebern zählt vor den Noten erst mal der Ruf der Institution und da möchte ich nicht auf einer Baumschule studiert haben.

Aber selbst wenn, mit dem Diplom der UNA (aber auch der UFMG) steht meiner Frau als Pharmazeutin ein Job bei Araujo oder Raia Apothekenkette zu, Gehalt knapp unter 3000 Reais brutto für 44 Stunden im Monat, Nacht- und Wochenendschichten. Und dafür studiert man. Die Masse der Studienkollegen aus der Biologie-Zeit und dem Pharmazie-Studium hat bis heute derartige Jobs, viele auch als Lehrer zu ähnlich schlechten Konditionen oder ist im Nachfolge-Studium, wenn's die Eltern zahlen können. Besseres Job's gibt es nur mit Beziehungen oder per Concurso.

Bevor jetzt Colono wieder darauf antwortet, bei ihm im Süden im verwunschenen Paradies Brasiliens wird's sicher alles besser sein, Minas hat da eben als Industrie-Staat und Belo Horizonte als Wohn-Moloch so seine Probleme. Und ich glaube ihm das auch.

Gruß
Trem Mineiro

@Gemic
Ich komm ja aus der Schwerindustrie-Branche und hab da auch in Brasilien gearbeitet. Was ich derzeit von meinen brasilianischen und deutschen Ex-Kollegen höre und in den Fachzeitschriften so lese (VdEH)klingt schon nach echter Krise. Es gibt kein Wachstum mehr und alle Leute haben Angst um ihren Job. Und neue Investitionen in den Bereichen gibt es seit Jahren nicht mehr. Bin froh, dass ich seit 2011 nicht mehr vom Job abhängig bin.
Und ohne macht das leben in Brasilien auch kaum noch Spaß, bin froh, dass ich weg bin.
Hba also vom Agrar-Sektor keine Ahnung.

Gruß
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon GatoBahia » So 14. Jun 2015, 12:54

@ Trem:

OT: Wohn-Moloch, das klingt jetzt nicht sehr positiv. Die Stadt ist doch fast noch klein :?:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4641
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1126 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon Trem Mineiro » So 14. Jun 2015, 13:17

BH ist die 4 größte Stadt in Brasilien (oder 3 oder 5.) Kernbereich 2,2 Mio. Einwohner, Großraum 3,5 Mio. Hang- und Hügellage. Das kann man schon einen Moloch nennen.

Belo hat gegenüber anderen Städten halt einige Vorteile: keinen Strand, man geht also bei schönem Wetter leichter zur Arbeit.
Belo liegt so zwischen 750 und 1.000 m Meereshöhe, im oberen Teil hat man ein sehr gutes trockenes Klima, im unteren Teil den Smog. Ratet mal wo die "besseren" Leute wohnen.
Belo Horizonte ist erst knapp 120 Jahre alt und wurde schon damals sinnvoll geplant, allerdings zu Kutschen und Tram-Zeiten. So langsam entwickelt sich aber auch Belo zum Chaos.
Belo hat als Industrie-Stadt halt sehr viele qualifizierte Arbeitsplätze, leidet nur derzeit massiv an der allgemeinen Krise der Minen- und Schwerindustrie, die halt ein Schwerpunkt des Arbeitsmarktes bilden (einschl. Automobil-Industrie)

Ich hab gerne in Belo gewohnt aber in letzter Zeit ist mir das schlicht zu viel geworden, dann lieber Allgäu.

Aber du darfst gerne Erklären, wie du das "klein" meinst und was du zu Belo Horizonte zu sagen hast.

Da dieser Thread längst erledigt ist, kannst du ihn kaum noch verschandeln, also mach mal mit Erfahrungs- und Meinungsaustausch :^o

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Welchen Abschluss braucht man in Brasilien um zu studier

Beitragvon GatoBahia » So 14. Jun 2015, 13:29

@ Trem:

OT: Mein Gott bist du zart besaitet, es ging mir um den Ausdruck "Wohn-Moloch"

Bahia gilt zum Beispiel als kriminelles Dreksloch, würde ich aber so niemals sagen. Seit ich Rio erleben durfte gelten solche Städte für mich eher als klein. (Ja, der Größenwahn. Ich weiß) #-o

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4641
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1126 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]