Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Beitragvon dimaew » Mi 19. Nov 2008, 16:26

James, Du hast Recht, wenn Du eine "Klauquote" von 0,00% anstrebst. Die ist aber im Einzelhandel wie auch bei uns in der verarbeitenden Industrie nicht möglich. "Ein bisschen Schwund ist immer".
Es geht darum, so nahe wie möglich an die 0,00% zu kommen. Und da ist die Frage wie beim richtigen "Strafrecht" ob man die Generalprävention wählt, also abschreckend agiert oder die Spezialprävention, also nur dann reagiert, wenn etwas passiert.
Wir haben uns im Unternehmen für die erste Variante entschieden. Natürlich sind auch bei uns die Diebstähle nicht auf Null gegangen, haben aber doch erheblich abgenommen. Der Rest muss eben über die Preiskalkulation aufgefangen werden.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Beitragvon donesteban » Mi 19. Nov 2008, 18:34

Für alle Mitlesenden, die sich nun fragen, was für Menschen wohl in Brasilien leben möchte ich Folgendes anmerken:

Die Mehrheit meiner Bekannten sind grundehrlich. Auch auf der Strasse wurde ich Zeuge von Gesten der Ehrlichkeit. Ich war bei meinen ersten Reisen sogar erstaunt, wie ehrlich die Menschen hier sind. Ich erinnere mich an Taxifahrer, die mir nach riefen, weil mir unbemerkt 10 R$ aus der Tasche gefallen sind. Oder an einen Freund, der den Kellner drauf aufmerksam machte, dass er zuviel herausgegeben hat. Ich war fast ein bisschen beschämt, als ich ihm sagte, "Mensch, das hättest du doch einstecken können, wenn die zu blöde zu rechnen sind..." und er mir erwiderte, "ja, aber die müssen am Abend ihren Einnahmen abrechnen und müssen ersetzen was fehlt".

Ich könnte noch einige weitere positive Beispiele aufzählen und selbstverständlich auch einige negative. Ich möchte nur Aussagen relativieren wie "...Zumidest in Brasilien. ... So nach dem Motto, was dein ist, ist auch mein..." Solche pauschalen Aussagen können schnell beleidigend werden und wir sind hier ja unter Freunden. Und es lesen ja auch viele Brasilianer mit wie Meedchen oder andere.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Beitragvon esteban38 » Mi 19. Nov 2008, 22:17

donesteban hat geschrieben:Ich könnte noch einige weitere positive Beispiele aufzählen und selbstverständlich auch einige negative. Ich möchte nur Aussagen relativieren wie "...Zumidest in Brasilien. ... So nach dem Motto, was dein ist, ist auch mein..." Solche pauschalen Aussagen können schnell beleidigend werden und wir sind hier ja unter Freunden. Und es lesen ja auch viele Brasilianer mit wie Meedchen oder andere.


Gibt sicherlich in Brasilien ganz tolle Menschen. Keine Frage. Ist schon wichtig, das Thema Klauerei ein bisschen differenziert zu sehen. Allerdings gibts imo erheblich mehr Kriminalitaet als in Europa. Bei jedem Geschaeft ist es ratsam, die Leute erstmal zu ueberpruefen , da die Chance sehr gross ist, dass versucht wird, einen abzuzocken oder schlicht und einfach zu bescheissen. In dieser Haeufigkeit und Penetranz war mir das in Europa fremd.

Im uebrigen halte ich das Motto keine Deals mit der brasilianischen Verwandtschaft aus vielerlei Grúenden absolut fuer sinnvoll.

Zudem spielts imo schon ne Rolle wo und wie man in Brasilien lebt.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Beitragvon Itacare » Do 20. Nov 2008, 00:13

Wo fängt Klauen an, wo hören die Kontrollen auf?
Den Kugelschreiber oder Farbstift beim Verlassen des Büros in der Brusttasche vergessen - schon mal jemandem passiert? Es gibt Urteile, wo selbst kleinste Diebstähle zur fristlosen Kündigung berechtigen.
Das Thema Kameras gab es auch schon, da hat ein Discounter Informationen über seine Mitarbeiter gesammelt um im Falle von konjunkturellen Kündigungen eine günstige Verhandlungsbasis bezüglich der Abfindungen zu haben.
Meines Wissens ist es Gesetz, dass Taschenkontrollen nur bei dringendem Tatverdacht gemacht werden dürfen. Wenn dem nicht so wäre, dürfte jeder Polizist jeden Passanten auf der Strasse anhalten nach dem Motto zeig mir mal was du so dabei hast und beweise dass es nicht geklaut ist.
Nur die Diamantminen scheinen da eine Ausnahmegenehmigung oder ein entsprechendes Gesetz im Rücken zu haben.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 858 mal
Danke erhalten: 1308 mal in 912 Posts

Re: Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Beitragvon donesteban » Do 20. Nov 2008, 05:10

Der böse Unternehmer und der gute Angestellte oder umgekehrt. So kommt man nirgends auf der Welt weiter, Weder in Brasilien noch in Deutschland. Der Unternehmer muss seine Interessen wahrnehmen können und muss sich vor Betrug und Diebstahl schützen können. Der Mitarbeiter hat ein Recht auf respektvolle und menschenwürdige Behandlung. Nur zusammen ist ein Unternehmen wirklich stark!

Beides per Gesetz festzuschreiben ist schwer. Ich fände es beschämend und unangenehm, mich bei Feierabend quasi filzen zu lassen. Ich würde als Unternehmer aber gerne kontrollieren, welcher meiner Mitarbeiter klaut.

Brasilien kann hier vermutlich von Deutschland lernen, wo man eher erkannt hat, dass zufriedene Mitarbeiter bessere Mitarbeiter sind. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Beitragvon dimaew » Do 20. Nov 2008, 11:11

Hi donesteban,

genau aus den von Dir genannten Gründen habe ich gleich am Anfang die Fälle Schlekcer und Lidl mit hier eingebracht.
Nach meiner Erfahrung ist das Thema "Diebstahl" am Arbeitsplatz kein typisch brasilianisches Thema sondern international. Wie die Kontrollen in anderen Ländern gelöst werden, weiss ich nicht. Und ob die deutschen Lösungen als leuchtende Beispiele dastehen können ehrlich gesagt auch nicht.
Bei meinem früheren Arbeitgeber in Deutschland gab es viele (Verwaltungs-)Gebäude, bei denen die Mitarbeiter das Haus durch eine Schleuse betraten und verliessen. Dabei wurde das Gewicht des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin beim Betreten und beim Verlassen des Gebäudes verglichen. Ich habe trotz meiner Tätigkeit im Personalrat nie heraus bekommen, ab welcher Differenz die Schleuse geschlossen blieb. Aber sie blieb ab und zu geschlossen und dann kam man nur am Wachpersonal vorbei heraus.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Beitragvon cabof » Fr 21. Nov 2008, 14:45

hahahaha, morgens kommt man "entleert" zur Arbeit und frisst sich mit Kantinenfraß voll... ab auf die Waage.
Wo ich mal gearbeitet habe, Lebensmittelproduktion, wurden fallweise vom Chef persönlich (der Alte hatte ne Macke) die Taschen der Helferinnen gefilzt... und palettenweise "Retourware" an befreundete Imbissbuden unter der Hand verscherbelt (Kollegen die an der Schaltstelle zu so was saßen).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9651
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
dimaew

Re: Wenn man weiss wie hier in Brasilien geklaut wird !!!

Beitragvon dimaew » Sa 22. Nov 2008, 22:15

cabof hat geschrieben:hahahaha, morgens kommt man "entleert" zur Arbeit und frisst sich mit Kantinenfraß voll... ab auf die Waage.
Wo ich mal gearbeitet habe, Lebensmittelproduktion, wurden fallweise vom Chef persönlich (der Alte hatte ne Macke) die Taschen der Helferinnen gefilzt... und palettenweise "Retourware" an befreundete Imbissbuden unter der Hand verscherbelt (Kollegen die an der Schaltstelle zu so was saßen).


Genau das habe ich auch gedacht, als ich das erste Mal davon hörte. Aber eine gewisse "Toleranz" war wohl drin. Außerdem war die Kantine nicht besonders berühmt. :wink:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]