Wer kennt die Gegend Maraú bis Itacaré ???

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Wer kennt die Gegend Maraú bis Itacaré ???

Beitragvon Lemi » Fr 28. Jan 2005, 16:23

Hi user,

ich hab vor meinen nächsten Urlaub in der mir gänzlich unbekannten Region zwischen Itacaré und Maraú (südlich von Salvador) zu verbringen.

Dafür werde ich mir 2 Wochen Zeit nehmen ....... voraussichtlich im Juli. Ich fahr natürlich mit meinem kleinen Fiat dorthin, d.h. ich bin mobil, obwohl er nicht besonders geländegängig ist, wie die letzte Fahrt durch Südbahia bewiesen hat.

Wer hat Tipps bezüglich Unterkünften, Stränden und Nachtleben ? Was muss man gesehen haben, wen muss man getroffen haben ? Wieviel Tage sollte man für die einzelnen Stopps einplanen ?

Wir fahren zu viert ..... das bekannte Quartett 2+2. Alle sind strand- und buschtauglich. Fussmärsche bis 5 km hält selbst der Kleinste durch.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wer kennt die Gegend Maraú bis Itacaré ???

Beitragvon Hans-Joachim Menzel » Fr 28. Jan 2005, 18:02

Lemi hat geschrieben:Hi user,

ich hab vor meinen nächsten Urlaub in der mir gänzlich unbekannten Region zwischen Itacaré und Maraú (südlich von Salvador) zu verbringen.

Ich fahr natürlich mit meinem kleinen Fiat dorthin, d.h. ich bin mobil, obwohl er nicht besonders geländegängig ist, wie die letzte Fahrt durch Südbahia bewiesen hat.

Wer hat Tipps ...

Wir fahren zu viert .....



Da kündigt sich ja wieder ein automobilistisches Drama an. 4 Personen im Fiat in Bahia. Die wichtigsten Tipps werden die sein, ob es der Fiat von einer Werkstatt zur anderen schafft und welche Schrottler unterwegs ggf. weiter helfen können. Und das alles unter erschwerten Bedingungen der Baianos. Das soll wohl ein echter Erlebnis- und Abenteuerurlaub werden.

Gruß

H-J
Benutzeravatar
Hans-Joachim Menzel
 
Beiträge: 186
Registriert: Di 30. Nov 2004, 19:24
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 28. Jan 2005, 22:13

Hallo Lemi
Wir waren 3 mal in Itacare, hat uns sehr gefallen. Wenn die Straße in Itacare aufhört, du die Fähre rüber nach Marau verläßt, beginnt das Abenteuer. Die meisten schaffen es nicht mal den Strand hinauf bis die Erdstraße beginnt. Wir sind dort immer mit unserem Allrader gewesen, wenn uns auch die lange Anfahrt mit dem weniger komfortablen Spritfresser immer geärgert hat. Aber für Marau braucht man den. Und auch mit Geländewagen wird’s dort ja nicht angenehmer. Man hat nur weniger Angst den Wagen zu beschädigen oder liegen zu bleiben.
Aber man wird mit einer unberührten Natur und einsamen Stränden entschädigt, wenn man denn heil hinkommt. (500 Fotos).

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Itacare-Marau bzw. Ubaitaba-Marau

Beitragvon Micki » Mi 16. Feb 2005, 10:00

Oi,

wie o.g. schon zu erfahren ist, wird es ab Itacare problematisch. Wenn Du mit der Fähre übergesetzt hast, beginnt eine Piste aus tiefem Sand bis zur BR030. Die Wahrscheinlichkeit stecken zu bleiben ist sehr groß. Die Einheimischen fahren diese Strecke zum Teil auch ohne Allradantrieb, aber sie kennen die Knackpunkte. Ich selbst bin einmal mit einem Mietwagen ( kein Allrad) stecken geblieben. Mir hat an einem Streckenabschnitt Schwung für die letzten 20m gefehlt, dann tauchten glücklicherweise einige Jungs mit Crossmaschinen auf und haben uns aus dem tiefen Sand befreit. Wenn man gut durchkommt braucht man für diese Strecke so um die 1-1,5 Std.

Es gibt aber noch die Möglichkeit Marau über Ubaitaba BR 030 zu erreichen, so ca. 60 km, geht, aber nur wenn es nicht regnet. Ich habe diese Strecke ebenfalls befahren (ohne Allrad) und man muss verdammt aufpassen um nicht aufzusetzen. Wir waren zu viert im Wagen mit viel Gepäck, somit war auch nicht allzuviel Bodenfreiheit vorhanden.
Für die Strecke bis zur Lagoa de Cassange (Saquaira) haben wir so um die 4:30 Stunden benötigt.


Gute Fahrt und viel Spass auf der Peninsula

Micki
Benutzeravatar
Micki
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 15. Feb 2005, 18:40
Wohnort: Norderstedt
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Lemi » Di 22. Feb 2005, 12:15

Oi Micki,

ich glaub, wenn ich keine Kinder hätte, würde ich mir nen Rucksack aufschnallen und laufen. Eventuell kommt man ja auch per "carona" weiter. Die Gegend wird nach deiner Beschreibung immer interessanter für mich. Klingt irgendwie so, wie noch "total unentdeckt" und "letztes Paradies" ....... zumindest was Bahia betrifft.

Wo bekommt man denn eine etwas detailiertere Karte dieser Region als die im "4 Rodas" her ? Gibts da was im www ?
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Micki » Di 22. Feb 2005, 13:30

Hallo Lemi,

hier kannst Du schon einmal schauen, ob Du damit zufrieden bist.

http://www.barragrande-camamu-imoveis.c ... pabaia.gif

oder zoom Dich unter http://www.barragrande.net auf como chegar rein



Zu Hause habe ich noch eine Karte mit Reklame von vielen Pousadas, vielleicht auch ganz nützlich, die müsste ich Dir aber per Post zuschicken.
Leider habe ich bisher keine genauere Karte, ich wollte mir eine topographische zulegen, bekommen.
Bei der Marine in Salvador war die Karte von der Baia leider auch nicht vorrätig.
Wenn ich Dir meine o.g. Karte schicken soll, mail mir Deine Anschrift.

Ate logo

Micki
Benutzeravatar
Micki
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 15. Feb 2005, 18:40
Wohnort: Norderstedt
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Di 22. Feb 2005, 13:31

Hallo Lemi

Leider ist Marau heute nicht mehr "total unentdeckt und letztes Paradies“ Dafür sorgt schon der immens angewachsene Touristenstrom, der nach Itacare zieht. Da ich es aber auch am Wohnort nicht so einsam haben möchte, stört mich das nicht. Und außerhalb von Itacare gibt es noch genug, zu entdecken, allerdings sollte man schon geländegängig sein.
Die Touristen zieht es ja gezwungenermaßen zu den organisierten Jepp-Touren nach Marau, dort trifft sich dann leider alles in den selben Restaurants und an den selben Standabschnitten, die leiden langsam ein wenig darunter.

Kartenmaterial zu Itacaré und Maraú ist natürlich eine Seltenheit. Ich habe dort immer mit dieser Standversion der Quatro Rodas gearbeitet, der Satellitenaufnahmen der Gesamtküste liefert, dort sind die meisten Sandpisten dargestellt und Marau hat auch einen guten Maßstab. Kann ich dir ja mal leihen.

Viel Spaß dort.

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon Lemi » Di 22. Feb 2005, 13:57

Hallo ihr beiden,

die Karten sind schon nicht schlecht. Bei genauer Analyse sehe ich, dass man mit Camamu mit einem normalen Vehikel (also auch mit einem Fiat) hinkommt. Von dort müsste es doch dann quer durch die Bucht eine Fähre nach Barra Grande geben, oder ? Diese Anreise wäre doch ziemlich einfach. Von Barra Grande aus könnte man dort in Richtung Süden vorstossen und die Gegend erkunden.

@ TM: den "4 Rodas de praias" habe ich auch, allerdings in der 97-er Version, d.h. wahrscheinlich schon etwas überholt, den selbst in Brasilien entwickeln sich die Dinge innerhalb von 8 Jahren etwas weiter. :lol:

Das Problem des Kartenmaterials ist allerdings, dass ich trotzdem nicht weiss, ob die Strassen passierbar sind oder nicht (deshalb ist mir ja eurer Rat so wichtig). Erdstrassen sind ja im allgemeinen ohne weiteres für normale PKW´s benutzbar. Ich kenne wirklich nur ganz wenige, die mich zum verzweifeln brachten - meist dann auch nur wetterbedingt (weggespülte Brücken, glitschige Hänge, ausgewaschene Lehmkuhlen).
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Micki » Di 22. Feb 2005, 14:32

Hallo Lemi,

wenn es nicht regnet oder geregnet hat, kommst Du, wenn Du langsam und vorsichtig fährst mit einem normalen Fahrzeug auf der BR030 über Ubaitaba nach Marau durch.
Wie ich gelesen habe, hast Du ja auch schon einiges an Touren hinter Dir und bist bisher immer durchgekommen. Rechne aber damit, daß es zu kleineren Schwierigkeiten kommen könnte. Es gab viele Stellen an denen ich anhalten und mir genau überlegen musste wie ich zu fahren hatte um nicht aufzusetzen. Fahre nicht zu spät los, Du musst mit mindestens 4-5 Stunden rechnen und im Dunkeln würde ich diese Strecke nicht fahren wollen.
Außerdem ist es auch von Vorteil vor Ort ein Fahrzeug zu haben, da die öffentlichen Verkehrsmittel so gut wie überhaupt nicht existieren.

Gruß Micki
Benutzeravatar
Micki
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 15. Feb 2005, 18:40
Wohnort: Norderstedt
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Micki » Di 22. Feb 2005, 14:50

Hallo Lemi,

entschuldige, ich habe die Frage nach der Fähre gar nicht beantwortet.
Nach Camamu zu kommen ist gar kein Problem, die Straße von Salvador über Itaparica und Valenca ist gut und landschaftlich schön. Die Strasse von Ilheus nach Ubaitaba, die ich ein anderes Mal gefahren bin, war asphaltiert und ebenfalls in gutem Zustand, so vermute ich, daß die Strasse von Ubaitaba bis Camamu auch ok ist. In Camamu habe ich meinen Wagen auf dem Hotelparkplatz stehen lassen, natürlich gegen Gebühr, wir sind ja in Bahia. Vom Anleger im Hafen sind wir dann mit einem Motorboot zum Porto do Jobel gefahren, dort wurden wir von der Pousada Marau abgeholt. Die Boote stehen über Funk mit den Pousadas in Kontakt. Diese Variante ist natürlich teurer als die Fähre nach Barra Grande. Sorry, aber mit Preisen der Fähre kann ich leider nicht dienen.

Gruß Micki
Benutzeravatar
Micki
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 15. Feb 2005, 18:40
Wohnort: Norderstedt
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]