wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon GatoBahia » Fr 27. Jan 2017, 21:50

Elsass hat geschrieben:zurück zum Thema:
Es wird geschrieben, dass E. Batista mit einem deutschen Pass nach USA ausgereist sei.
Darf das überhaupt? :( Für Normalsterbliche mit Sicherheit nicht. Wer einen brasilianischen Pass hat, muss mit diesem nach Br. einreisen und von Br. ausreisen. So kenne ich die Regeln der PF. Aber ... vielleicht sehe ich das zu eng.
Interessant ist auch die Tatsache, dass E. Batista, sollte er sich in Europa aufhalten, sich der brasilianischen Justiz entziehen kann - aufgrund der deutschen Staatsangehörigkeit. :shock:
Fragt sich jetzt nur noch, wer hat ihm das gesteckt mit der drohenden Verhaftung? :twisted:

http://m.folha.uol.com.br/poder/2017/01/1853630-passaporte-alemao-dificulta-extradicao-de-eike-dizem-especialistas.shtml?mobile#


Wer oder was sollte ihn daran hindern bei den Amis den deutschen Pass vorzulegen bei der Einreise, er hat ja eine deutsche Mutter. Ich werd meiner Tochter auch einen Deutschen Pass beschaffen, kommt in Südamerika immer gut an =D>
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon angrense » Fr 27. Jan 2017, 21:57

perdeu mané.....! liebe grüsse von sergio... :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon cabof » Fr 27. Jan 2017, 22:02

Hier hat man einen dicken Fisch an der Angel....

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/12-jahre-untergetaucht-deutsche-polizei-fasst-820-millionen-schweren-betr%C3%BCger/ar-AAmjitn

Das mit der Ein/Ausreise nach BR - Brasilianerin mit deutschem Pass - war in 2 mir bekannten Fällen problemlos. Deren brasil.Pässe waren abge-
laufen und somit sprang der deutsche Pass ein. Ist ohne Obligo, kommt sicherlich auf den Stempelkönig an.

Wenn Batista einen deutschen Pass hat (iE Staatsbürger ist) wird er von Deutschland nicht ausgeliefert, Nach Art. 16 II 1 GG darf kein Deutscher an das Ausland ausgeliefert werden.

Pipoca Thema, lehne mich zurück. Irgendwann taucht Eike in Köln auf und sucht Rat bei Senhor Cabof, in dem Falle kostet es aber...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon angrense » Fr 27. Jan 2017, 22:03

Elsass hat geschrieben:zurück zum Thema:
Es wird geschrieben, dass E. Batista mit einem deutschen Pass nach USA ausgereist sei.
Darf das überhaupt? :( Für Normalsterbliche mit Sicherheit nicht. Wer einen brasilianischen Pass hat, muss mit diesem nach Br. einreisen und von Br. ausreisen. So kenne ich die Regeln der PF. Aber ... vielleicht sehe ich das zu eng.
Interessant ist auch die Tatsache, dass E. Batista, sollte er sich in Europa aufhalten, sich der brasilianischen Justiz entziehen kann - aufgrund der deutschen Staatsangehörigkeit. :shock:
Fragt sich jetzt nur noch, wer hat ihm das gesteckt mit der drohenden Verhaftung? :twisted:

http://m.folha.uol.com.br/poder/2017/01/1853630-passaporte-alemao-dificulta-extradicao-de-eike-dizem-especialistas.shtml?mobile#


gib der PF ein paar reais und die ausreise ist gesichert! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon angrense » Fr 27. Jan 2017, 22:06

cabof hat geschrieben:Hier hat man einen dicken Fisch an der Angel....

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/12-jahre-untergetaucht-deutsche-polizei-fasst-820-millionen-schweren-betr%C3%BCger/ar-AAmjitn

Das mit der Ein/Ausreise nach BR - Brasilianerin mit deutschem Pass - war in 2 mir bekannten Fällen problemlos. Deren brasil.Pässe waren abge-
laufen und somit sprang der deutsche Pass ein. Ist ohne Obligo, kommt sicherlich auf den Stempelkönig an.

Wenn Batista einen deutschen Pass hat (iE Staatsbürger ist) wird er von Deutschland nicht ausgeliefert, Nach Art. 16 II 1 GG darf kein Deutscher an das Ausland ausgeliefert werden.

Pipoca Thema, lehne mich zurück. Irgendwann taucht Eike in Köln auf und sucht Rat bei Senhor Cabof, in dem Falle kostet es aber...


hmmm.... was sollte er denn in köln wollen? zum karneval gehen? kölsch trinken wohl eher nicht... da schmeckt ja itaipava oder schin noch besser! :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon jorchinho » Fr 27. Jan 2017, 22:15

angrense hat geschrieben:
hmmm.... was sollte er denn in köln wollen? zum karneval gehen? kölsch trinken wohl eher nicht... da schmeckt ja itaipava oder schin noch besser! :mrgreen:

Einspruch, Angrense....kommt drauf an, wo man was trinkt.....
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2152
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 889 mal
Danke erhalten: 462 mal in 346 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
angrense

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon cabof » Fr 27. Jan 2017, 22:17

Angrense... was der in Köln tun sollte? Ich stelle in meinem Geschäft keine Fragen....
Zu Köln. Scheint irgendwie ein Rückzugsgebiet oder Auffangbecken für BR`s. Es ist an
der Zeit, dass man einen Stadtteil umbenennt in Copacabana oder so... ich selbst habe
keinen Schwerpunkt ausmachen können (Ghetto) - die BR`s sind über das ganze Stadtge-
biet verteilt bis ins Umland hinein.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon angrense » Fr 27. Jan 2017, 22:20

jorchinho hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
hmmm.... was sollte er denn in köln wollen? zum karneval gehen? kölsch trinken wohl eher nicht... da schmeckt ja itaipava oder schin noch besser! :mrgreen:

Einspruch, Angrense....kommt drauf an, wo man was trinkt.....


würdest du ein kölsch freiwillig am strand in BR trinken? sicher nicht! =D>
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon angrense » Fr 27. Jan 2017, 22:21

cabof hat geschrieben:Angrense... was der in Köln tun sollte? Ich stelle in meinem Geschäft keine Fragen....
Zu Köln. Scheint irgendwie ein Rückzugsgebiet oder Auffangbecken für BR`s. Es ist an
der Zeit, dass man einen Stadtteil umbenennt in Copacabana oder so... ich selbst habe
keinen Schwerpunkt ausmachen können (Ghetto) - die BR`s sind über das ganze Stadtge-
biet verteilt bis ins Umland hinein.


oder morro da colonia! :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: wer kennt ihn noch den ehemals reichsten Brasilianer

Beitragvon jorchinho » Fr 27. Jan 2017, 22:23

angrense hat geschrieben:
jorchinho hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
hmmm.... was sollte er denn in köln wollen? zum karneval gehen? kölsch trinken wohl eher nicht... da schmeckt ja itaipava oder schin noch besser! :mrgreen:

Einspruch, Angrense....kommt drauf an, wo man was trinkt.....


würdest du ein kölsch freiwillig am strand in BR trinken? sicher nicht! =D>

Klar, bekommst du da ja nicht.....ansonsten schon... :D
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2152
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 889 mal
Danke erhalten: 462 mal in 346 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]