Wer kennt sich mit Frequenzumwandler aus?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beitragvon Severino » Mo 25. Sep 2006, 15:35

wird mein Laura Star-Dampfbugeleise schneller bügeln?...und alle was Motor hat drauf zuhängen

Naja, ein Bügeleisen mit Motor, was Du nicht alles für exotische Geräte hast, da könnte man ja glatt neidisch werden.
Aber zurück zum Thema: Ein Frequenzumformer wird normalerweise zur Drehzahlregelung von Motoren eingesetzt. Typische Anwendungen sind Pumpen und Ventilatoren.
Bei einem elektrischen Netz gibt es verschiedene Kenndaten. Das eine ist die Netzspannung, die in Brasilien entweder 110 oder 220 VAC ist, das zweite ist die Frequenz, nämlich 60 Hz.
Jetzt kommt es also auf die Maschine an, ob sie damit ein Problem hat oder nicht. Um zurück zum Beispiel zu kommen, Deine Laura wird nicht schneller bügeln, aber heisser....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Boli » Mo 25. Sep 2006, 15:47

Gunni, wenn nur Küchengeräte wäre, es wäre kein Problem, ich bin überhaupt nicht geizig :roll: . Aber, es sind ausserdem:

1 Trockner
1 Waschmaschine
1 Spülmaschine
2 Kühlschränke
1 Elektroherde mit Ceramfeld (in Rio sehr teuer!!!)
9 Staubsauger (grosses Haus eben!)
3 Computer
1 Faxgerät
1 Kopierer
3 Ventilatoren (gross)
1 Dampfmaschine/Bügeleisei
zig Werkstatt-Maschine
und alles was man hat (DVD-Player, etc, etc)

Severino: Du brauchst nicht neidisch zu sein, ich tausche gern alles gg eine sehr gute empregada :lol:
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Beitragvon Kuddel » Mo 25. Sep 2006, 15:56

Boli hat geschrieben:Aber Kuddel, das hat mit HERTZ (50 in DE/60 in BR) nichts zu tun. Oder?

Nein,
nicht direkt aber es sind meistens nur Motoren für die die Frequenz interessant ist.
Wenn die etwas schneller laufen ist das meistens OK da Sie ja auch eine Qualitätsreserve haben sollten. Wenn das der Fall sein sollte – einfach mal was riskieren.
Das Problem ist das ein Frequenzumwandler seht teuer ist.

Wenn Geräte betrieben werden solle die unbedingt genau 50Hz haben soll kommt man um einen Frequenzumwandler nicht herum.

Wenn das Geld keine Rolle spiel die 60hz gleichrichten und auf Batterien. Dann von den Batterien über Wechselrichter auf 50Hz.
Dann hast du für dein ganzes Haus eine USV.

In Schweden war solch einen Konfiguration aber sogar für ein Kernkraftwerk zu teuer.
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon seitenwandkletterer » Mo 25. Sep 2006, 16:05

Boli hat geschrieben:Gunni, wenn nur Küchengeräte wäre, es wäre kein Problem, ich bin überhaupt nicht geizig :roll: . Aber, es sind ausserdem:

1 Trockner
1 Waschmaschine
1 Spülmaschine
2 Kühlschränke
1 Elektroherde mit Ceramfeld (in Rio sehr teuer!!!)
9 Staubsauger (grosses Haus eben!)
3 Computer
1 Faxgerät
1 Kopierer
3 Ventilatoren (gross)
1 Dampfmaschine/Bügeleisei
zig Werkstatt-Maschine
und alles was man hat (DVD-Player, etc, etc)

Severino: Du brauchst nicht neidisch zu sein, ich tausche gern alles gg eine sehr gute empregada :lol:


Ich erlaube mir ein paar Kommentare:
Wäschetrockner in Brasilien: Sehr witzig, Wäsche trocknet man hier auf der Leine. Es gibt zwar für absolute Snobs auch Trockner, aber normalerweise, auch im Winter der Gaúchos, braucht man den nicht.

Waschmaschine: Kauf Dir eine neue hier.

Spülmaschine: Das ist in der Tat etwas was mir hier fehlt. Viele Reiche haben eine Spülmaschine, für die eine Zahlung von ca. 400 R$ pro Monat fällig ist. Meistens kann die auch noch kochen, bügeln, putzen etc. etc. etc.

Kühlschränke: Kauf Dir neue hier, die es auch schaffen die Sachen zu kühlen. Du wirst sehen, dass man mit dem "normalen" KS aus D rein volumenmässig schon nicht hinkommt.

Elektroherde: Dann solltest Du Dir auch die entsprechenden Starkstromkabel aus D mitbringen lassen, denn mit 110 V (oder sind's 220 in Rio), lassen sich die Kisten schlecht betreiben.

Staubsauger: siehe meine Ausführungen zu Spülmaschine

Computer: Meine EDV hängt hier an den in RS üblichen 220 V/ 60 Hz und funktioniert relativ problemlos.

Fax und Kopierer: erkundige Dich bei den Herstellern, ob die auch 60 Hz verkraften. Im Zweifel lass Dir neue Netzteile einbauen.

Ventilatoren: Grins, die drehen sich dann halt ca. 20 % schneller. Ansonsten habe ich hier auch schon welche recht günstig im Laden gesehen.

Mein Hifikrempel funzt mit 60 Hz, schau einfach mal auf die Rückseite, welche Einganswerte darauf angegeben sind. Meistens zwischen 100 - 250 V und 50/60 Hz.

An Werkstattmaschinen habe ich nur meine Bohrmaschine und einen Akkuschrauber hier und beide verrichten anstandslos ihren Dienst.

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Beitragvon Boli » Mo 25. Sep 2006, 16:07

Hummmm! Geizig bin ich wirklich nicht :nono: , bis € 1000,- wäre kein Thema, aber wenn sogar für ein Kernkraftwerk zu teuer ist, vergessen wir die Sache. Ich bin nicht :crazy:
Danke an alle für die, manchmal lustig :lol: :lol: :lol: , brauchbaren Beiträge.
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Beitragvon Kuddel » Mo 25. Sep 2006, 16:11

Moin,
Leider ist wahrscheinlich die Spülmaschine diejenige die Probleme macht.
Und einen gute (Stationäre) gibt es nicht in Brasilien.
Aber die anderen Teile:
Die Hersteller verkaufen doch weltweit und haben oft gleiche Teile drin.
Mein PC z.B. kann: 110V bis 230V bei 50 bis 60Hz. Ich habe gerade mit einem Gerät gearbeitet das hat eine Bereich von 40 bis 250V bei 40 bis 60 Hz und 16 2/3 Hz (Da kann ich sogar bei der Bahn Strom klauen).
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Gunni » Mo 25. Sep 2006, 16:35

Tja....das is allerdings ein Problem :lol:

Scheinst wohl groß umzuziehen - dauerhaft ?

Bei sovielen Verbrauchern rechnet sich auch ein Frequenzumrichter 2mal nicht, da er dauerhaft zuviel Strom verbrät.

Würde dir empfehlen, die teuren Unterhaltungselektronikgeräte umzubauen (oder umbauen zu lassen) auf 50/60Hz und 110/220V - in der Regel laufen die eh alle mit wenigen Volt und brauchen nur ein Multi-Netzteil (conrad electronic etc.)

...zudem legste für Elektronik in Brasilien fettes Geld hin...lohnt sich !

Im Haus haste in der Regel 110V UND 220V - mußt nur rausfinden, wo du welche hast :lol: :lol: (meist im Bad 220V wegen dem Chuveiro)

Aufpassen - beim Hausbau wird "gerne" auf die ERDUNG verzichtet (bei Blitzableitern und Waschmaschinen auch :lol: - kriegst sogar den Adapter gleich dazu mitgeliefert) - mein DVD Player wollte nach 3 Wochen partou nicht mehr funktionieren, weil er nicht geerdet war...erst der Kontakt zum Wasserhahn hat das wieder behoben und ein extra Kabel.

Die Haushaltsgeräte würd ich verkaufen und mir in Brasilien neue kaufen - schmerzt zwar, aber nen E-Herd mit Ceramfeld wird in Brasilien eh ne Katastrophe, weil zur Mittagszeit, beim duschen morgens etc die Voltage runter geht und auch die Frequenz nicht stabil ist...... am sinnvollsten nimmste da Gas und vergißt, was in Europa "üblich" ist.... ein guter DACO Gasherd sollte schon für 500R$ zu bekommen sein (TIP: hochwertige Anschlüsse legen, Stahlschläuche und Sicherheitsventil)

...übrigens mit Gas kochen hat was....ist nur, bis du dich dran gewöhnt hast (und wenn du jetzt Angst vor Gas haben solltest, bist du in Brasilien eh falsch am Platz :lol: )

Für Waschmaschine, Trockner etc... empfehl ich dir ne Fachineira und nen "tanque" (großes Waschbecken)...kannst ja mit der vereinbaren, wie oft sie im Monat kommen soll - meine kostet mich 80R$ mtl. und winert die Bude 2 mal komplett durch pro Monat einschließlich waschen, bügeln etc (und ich hab von meinen brasilianischen Nachbarn eine auf den Deckel bekommen, weil ich die so gut bezahlen würde - die anderen wollen jetzt Erhöhung :roll: )

Kannst aber auch günstig Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine in Brasilien kaufen gehen - wenn du "A vista" (Bar) bezahlst, sind fette Rabatte drin !!!

Blos vergiß Ansprüche, Luxus und Prahlerei - Auswahl ist gering, extras fast nicht drin, man sagt niemandem, was man hat, aber ist dafür alles ziemlich günstig....

Kühlschrank aus Europa würd ich auch bleiben lassen - zum Einen reichen die Volumen nicht aus für Brasilien (dort muß deutlich mehr in den Kühlschrank als in Europa) und zum anderen sind die ziemlich empfindlich auf die ganzen Spannungsschwankungen und du bekommst dann keine Wartung/Kundendienst dafür....

(ist das gleiche wie mit den Autos, was man immer wieder liest - man entwickelt halt auf das Anwendungsland bezogen und nicht auf internationalen Einsatz)

Für 1200 bis 1800 R$ bekommste aber fette Kühlschränke, die keine Wünsche offen lassen...ich hab bspw. immer 100 Dosen Bier im Kühlschrank !!

(dein Kühlschrankkompressor würd dir wohl relativ schnell durchbrennen bei 60Hz und dir das Teil zu ner Polar-Klimakammer verwandeln)

Staubsauger und Ventilatoren gehen - werden aber nicht mehr solange halten (da sie schneller drehen), aber evtl. haben die ja mehrere Stufen und dann brauchst du sie nur nicht auf max laufen lassen.

Aber Staub haste eh fast keinen in Brasilien (es sei denn, du wohnst an den Marginais in Sao Paulo oder bei der Düngemittelfabrik in Cubatao) und Ventilatoren bekommste dort nachgeschmissen....

Deine Werkzeugmaschinen - hmmmm....... DAS ist ein Problem !! - Evtl. umbauen lassen, je nachdem, wie wichtig dir die Teile sind - Metabo usw. gibts ja auch in Brasilien, aber leider nur Standardmaschinen.

Ideal wäre auch hier, wenn die Dinger drehzahlgeregelt sind und du einfach den Regler runterdrehst. - - Ich hatte außer ner Bohrmaschine aber nichts dergleichen aus Europa mitgenommen. Auch, weil das Zubehör sich eher am amerikanischen Markt orientiert und du mit den Maschinen dort eh nix anfangen kannst (schon mal zöllige Flechsscheiben auf nen metrischen Winkelschleifer gespannt ? :lol: )

...und bei der Lebensweise in Brasilien ist zum "basteln" eh keine Zeit mehr :wink:

Hilft das ein bischen ?

Gruß

Gunni
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Beitragvon Claudio » Mo 25. Sep 2006, 16:46

komisch; alle Geräte bei mir die ich mir eben angeguckt habe können mit 50 - 60 Hz betrieben werden (deutsche und brasilianische).
Benutzeravatar
Claudio
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 21:06
Wohnort: Vila Velha-ES-Brasil
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 18 mal in 14 Posts

Beitragvon Severino » Mo 25. Sep 2006, 16:58

Also wenn man Mal überlegt, was der Transport von den ganzen Maschinen nach Brasilien kostet, wieviel Stress das gibt usw. da würde ich doch Mal versuchen das Zeug im Internet zu verscherbeln und dann in Brasilien neues kaufen. Sicherlich der einfachste Weg - und den gehen ja die Brasilianer auch am Liebsten....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Strom / Spannung

Beitragvon brasifan » Di 26. Sep 2006, 16:23

Hey,
ein viel gefährlichere Sache ist, dass in vielen Gebieten in Brasilien die Spannung nicht stabil ist, das heisst sie fällt zb. von normalen 230V auf unter 190V. Besonders in ländlichen Gegenden. Bei allen Maschinen die sich drehen (Kühlschrank,Wasserpumpe) hat dies zur Folge dass durch den erhöhten Strom im Motor die Wicklungen durchbrennen lässt.
Hier müssen sogenannte Motorschutzschalter vorgeschaltet werden.
Die Frequenz ist bei allen Geräten die nur mit Wärme funktionieren uninteressant, alle Geräte die ein Netzteil haben (Computer,DVD, Radio) ist ebenfalls 60 HZ kein Problem, da sie den Strom sowieso in Gleichstrom umformen.
Benutzeravatar
brasifan
 
Beiträge: 289
Registriert: Di 26. Sep 2006, 11:46
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 17 mal in 16 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]