Werbung fuer Vagina-Day!

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Werbung fuer Vagina-Day!

Beitragvon Africa » Di 28. Aug 2007, 22:16

Heute lief auf Aljazeera ein Bericht ueber den Genozid in der DRC (Demokratischen Republik Kongo).

Hat zwar nichts mit Brasilien zu tun, aber mit Kolonialismus, was wiederum mit Brasilien zu tun hat, bzw. Portugiesen, den ersten professionellen Kolonialiesierern. In dem Fall trifft wohl Belgien die Schuld.

Es ging um Frauen und Kinder und ich wusste nicht, ob ich mich uebergeben wollte oder nur weinen:


- Frauen werden von Maennern verschleppt
- Monatelang vergewaltigt
- Kinder sind genauso betroffen
- Vergewaltigt von hunderten von Maennern ueber Stunden, Tage, Monate
- die Familien werden teilweise gezwungen zuzusehen
- vor Minderjaehrigen, z.B. 9-Jahre alten Maedchen wird nicht zurueckgeschreckt
- die Frauen werden schwanger
- anschliessend wird ihnen der Bauch aufgeschlitzt und sie muessen die Foeten essen

http://www.vday.org

Was fuer eine Welt. Bravo.
Africa
 
Beiträge: 485
Registriert: Fr 20. Jul 2007, 21:44
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Neto » Mi 29. Aug 2007, 11:22

die Welt ist in Ordnung, perfekt, könnte man sagen.
Lediglich der Mensch tickt nicht richtig.

Die Liste der Grausamkeiten liesse sich beliebig fortsetzen,
von der Vergangenheit zur Gegenwart zur Zukunft.

Eine der grössten Perversionen ist die Globalisierung.
Ich wusste mal die Zahl, wieviele Kinder pro Stunde weltweit verhungern, es werden täglich mehr.

und jetzt die vernichtende Frage:
was kann ´man´ dagegen unternehmen ?
Verrückt werden ? Abstand halten ? das eigene Paradies suchen ? Bomben basteln ?
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon prisquita » Mi 29. Aug 2007, 18:59

Ja, es ist echt zum Heulen. Aber genau so muss es in Ruanda zu und her gegangen sein, als sich die Hutu und Tutsi's gegenseitig "auf die Füsse getreten" sind.

Alle Berichte von Amnesty International sind schockierend wie auch interessant:

http://www.amnesty.at/vaw/cont/laender/ ... /index.htm

!!Was haben wir doch für ein schönes Leben hier in Europa!! Wir sollten uns das wieder mal bewusst werden, wenn wir das nächste Mal über den Chef, den Fiskus, die Preise, das Wetter, den Nachbarn ...... klönen.
Benutzeravatar
prisquita
 
Beiträge: 176
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 17:24
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Beitragvon Africa » Mi 29. Aug 2007, 19:42

Ja, es ist zum Kotzen. Interessant sind z.B. die Filme "Blood Diamonds", "Hotel Ruanda" und "Der letzte Koenig von Schottland".

In "Blood Diamonds" gibts eine schoene Szene, wo Arnold Vosloo sich mit Leonardo di Caprio auf einem Feldweg in seinem suedafrikanischen Weingut niederhockt, die rote, staubige Erde aufnimmt und aus seiner Hand fliessen laesst und sinngemaess sagt: Das ist Afrika, ein Kontinent voller Blut.
Africa
 
Beiträge: 485
Registriert: Fr 20. Jul 2007, 21:44
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Ist das nicht der Kongo....

Beitragvon cabof » Mi 29. Aug 2007, 21:44

wo die (Un) - Verantwortlichen hierzulande unsere Soldaten hingeschickt haben um eine Wahl zu überwachen die nicht das Papier wert ist wo man ankreuzen muss.... ? :?
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10353
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1514 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Beitragvon Neto » Mi 29. Aug 2007, 22:04

und dann gibt es noch die feinen, oberfeigen Herren der sogenannten 1.Welt mit der Chemiekeule,
die dem ´Feind´ über Generationen in Erinnerung bleiben.
Dateianhänge
USA_orange_600x450.jpg
USA_orange_600x450.jpg (59.81 KiB) 1032-mal betrachtet
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Grenzenlos

Beitragvon bruzundanga » Do 30. Aug 2007, 01:34

Dummheit kennt kein Grenzen.

Das Dummheit in Grausamkeit ausartet ist fast schon wieder natürlich .


Provokativ: Jeder der einen Job inb der Exekutive ausübt ist mit schuld? D.h. alle auch in sogenannten demokratischen Ländern?

???
Br.
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Beitragvon Africa » Do 30. Aug 2007, 04:39

Ich gebe auf! Vielleicht mache ich an der VHS eine Ausbildung als Heckenschuetze, bringt leider nix.
Africa
 
Beiträge: 485
Registriert: Fr 20. Jul 2007, 21:44
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Neto » Fr 31. Aug 2007, 13:38

ich dachte mir schon, dass hier keine Diskussion aufkommen wird,
denn leider gibt es nichts zu diskutieren.

Machetenschlachterein sind bei den Herren der Obrigkeit gar nicht so willkommen,
da wird nichts verdient.

Bomben, Panzer, Waffen und Gift erfreuen die Metall- und Pharmaindustrie.
Bush und Konsorten sorgen für Absatz.
Bush wird niemals in der Hölle schmoren, der Teufel hätte Angst um seinen Thron.

Denkt was ihr wollt, aber so manche Staatsfeinde haben ihre Berechtigung.
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Werbung fuer Vagina-Day!

Beitragvon BrasilJaneiro » So 2. Sep 2007, 19:09

Africa hat geschrieben:Heute lief auf Aljazeera ein Bericht ueber den Genozid in der DRC (Demokratischen Republik Kongo).

Hat zwar nichts mit Brasilien zu tun, aber mit Kolonialismus, was wiederum mit Brasilien zu tun hat, bzw. Portugiesen, den ersten professionellen Kolonialiesierern. In dem Fall trifft wohl Belgien die Schuld.

Es ging um Frauen und Kinder und ich wusste nicht, ob ich mich uebergeben wollte oder nur weinen:


- Frauen werden von Maennern verschleppt
- Monatelang vergewaltigt
- Kinder sind genauso betroffen
- Vergewaltigt von hunderten von Maennern ueber Stunden, Tage, Monate
- die Familien werden teilweise gezwungen zuzusehen
- vor Minderjaehrigen, z.B. 9-Jahre alten Maedchen wird nicht zurueckgeschreckt
- die Frauen werden schwanger
- anschliessend wird ihnen der Bauch aufgeschlitzt und sie muessen die Foeten essen

http://www.vday.org

Was fuer eine Welt. Bravo.


Ist doch immer wieder schön zu sehen, wie sich die Welt doch nach dem zweiten Weltkrieg durch die Amis verbessert hat. Die Perversion der "Guten" hat sich perfektioniert. An das Grauen der Amerikaner sollen eben nach den Indianern, Deutschen, Japanern, Koreanern und Vietnamesen nun auch die Afrikanern teil haben. Was war die alte Kolonialzeit doch noch schön. Da konnte man noch seinen Fuß auf das Opfer stellen und sich fotografieren lassen, so wie in Abu Ghraib.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4683
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Nächste

Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]