wetter in sao paulo

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

wetter in sao paulo

Beitragvon Joá » Mi 15. Jun 2005, 20:03

oi,

hat von euch vielleicht jemand schon längere zeit in sao paulo verbracht?
war ende letztes jahr für ein paar wochen dort und habe mich gewundert, dass das wetter doch eher "kühl" und "trocken" war - für bras. verhältnisse :) (vom tiefsten süden mal abgesehen). habe gelesen, dass das wetter dort auch das jahr über doch eher gemäßigt ist.
wollte nur aus reiner neugier fragen, ob ihr das bestätigen könnt...

´brigado
Benutzeravatar
Joá
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 3. Dez 2004, 20:06
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon pedro » Mi 15. Jun 2005, 21:13

Hallo Joá,

was verstehst Du denn unter kühlem Wetter?
Das Foto habe, glaube ich, im November gemacht, aber die Zeit vorher war es auch nicht kälter.

Gruß pedro
Dateianhänge
uhr-temp.jpg
uhr-temp.jpg (75.21 KiB) 1219-mal betrachtet
Benutzeravatar
pedro
 
Beiträge: 13
Registriert: So 28. Nov 2004, 13:30
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon lobomau » Do 16. Jun 2005, 08:06

November ist ja auch fast Sommer und kein Wunder, dass es 30°C hat.
Oder wird das als kühler empfunden?

Sao Paulo ist schon etwas kühler als Rio. Liegt ja auch 800m ü.N.N und deswegen schon theoretisch 5-6°C kühler (und die Kartoffeln müssen auch länger kochen ;-) )

Im Winter gibt es keinen Schnee und Frost.
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon Lasagnemutti » Do 16. Jun 2005, 09:23

Puuuuuh.........Sao Paulo........da regnets IMMER und es ist IMMER kalt. Die paar guten Tage. Da bin ich in München besser aufgehoben. Leider riechts hier nicht "so" ("so" lieb ich nämlich)!

Ganz im Ernst........von extrem drückend heiß bis extrem kalt (für deren Verhältnisse) je nach Jahreszeit, ist da alles dabei. Aber überwiegend wohl doch kühl hehe :moon:
Benutzeravatar
Lasagnemutti
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:10
Wohnort: MUC
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Do 16. Jun 2005, 10:02

Oi Joá,

kommt auch drauf an, ob du nur von der Stadt oder vom Staat São Paulo sprichst.

Ich pendle z.B. viel zwischen São Paulo City und Baixada Santista hin und her. Das Klima ist, obwohl beides nur ca. 80 km auseinanderliegt, recht unterschiedlich.

Santos hat ein typisch feuchtheisses tropisches Meeresklima. Im Moment ist dort zwar Winter, aber als ich Montag/Dienstag dort war, waren es 32 Grad im Schatten. Nachts immer noch 24 Grad. Es regnet aber auch ab und zu mal (sogenannte Kaltfronten). Dann sinkt dass Thermometer bis auf 20 Grad. Noch tiefer ist praktisch undenkbar.

In São Paulo City ist das Klima im Prinzip völlig anders. Durch die Höhenlage ist es sowieso etwas kälter (wie schon erklärt) und das Klima kommt durch die kontinentalere Lage nicht unbedingt, wie in Santos, vom Meer her. Es gibt also desöfteren Einfluss von Kontinentalluft, die in der unteren Hälfte Brasiliens immer aus Richtung Süden (also den kalten Zonen) einfliesst. Deshalb fällt das Thermometer im Winter auch schon mal bis 5-10 Grad ab. Auch tagsüber kann es manchmal verdammt kalt, regnerisch und windig sein. Der Sommer ist aber i.a. recht warm ........ auf jeden Fall wärmer als in Deutschland. Nicht umsonst stehen im Hinterland von SP riesige Bananenplantagen.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

also...

Beitragvon seitenwandkletterer » Do 16. Jun 2005, 10:07

über welches Wetter redest Du?

Wenn der "Rio Pinheiros" oder der "Rio Tiete" stinken wie sonstwas, steht Regen bevor. Und ein ordentlicher Regen in SP ist nicht zu unterschätzen, denn da fast alles zubetoniert ist, heist es ab nach hause oder abwarten bis alles vorbei ist.

Aus eigener Erfahrung ist es in SP etwas trockener als im Rest vom Land und im Winter - was man halt da so Winter nennt - auch etwas frischer, es wird aber trotzdem selten kälter als 15 °C. Im Sommer gibt´s temperaturmaessig nach oben keine Grenzen und mit der Luftverschmutzung und der trockenen Luft hatte ich auch schon so meine Probleme.

...SWK!
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Beitragvon Floriano » Fr 24. Jun 2005, 08:39

Ich friere mir gerade meinen Ar*** ab!!!

Florian
Benutzeravatar
Floriano
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 30. Nov 2004, 15:01
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Fr 24. Jun 2005, 11:11

Hi Floriano,

ich auch ....................

Auf dem Foto (soeben geschossen) - ganz oben: Aussentemperatur 2,7°C!
Dateianhänge
P6240023.JPG
Brasilianischer Winter.
(47.32 KiB) 859-mal heruntergeladen
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 24. Jun 2005, 13:11

Hi Lemi,
wenn du den Funksensor deines Thermometers suchst, schau mal im Kühlschrank nach. Deine Tochter hat echt gute Witze auf Lager. :lol:
Gestern nach Mitternacht waren es 16°C in BH.

Gruß

Manfred

PS: jetzt sind es 25°C, sonnig, sachönes Wochenende
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon tinto » Fr 24. Jun 2005, 22:49

Hi, ihr beiden Mineiros, dachte mir schon, so kalt kann es doch bei Euch auch nicht sein. Hier ist es jetzt etwa viertel vor 12 in der Nacht, das letzte Dämmerlicht der Sonne soeben verschwunden, draußen noch 26 Grad, drinnen immerhin 24!

In SP hatte ich im Juili auch schon mal 8 Grad nachts. Das war feuchtkalt und ohne Heízung und gedämmts Fenster kriegt man das auch drinnen mit.

Ach ja - ich erinnere mich gut, dass es morgens schon mal um die 20 Grad waren, mittags um 12 so 29 Grad und um 14:00 Uhr nach Aufzug von Nebel und Nieselregen nur noch 15 Grad. Das Wetter in meinen 3 Monaten SP spielte immer irgendwie verrückt...
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]