Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Täubchen » Do 2. Apr 2015, 22:13

Lieber Cabof,
ich nehme deine Warnungen mal als nettgemeinte Sorge :)
Meine Mutter ist zwar in Deutschland gemeldet, aber ihr Wohnsitz ändert sich häufiger. Mein Vater lebt mittlerweile in Spanien, was aber eine Bürgschaft seinerseits nicht weniger glaubhaft machen sollte, sin Gehalt bezieht er immernoch in Deutschland.
Mein Freund ist in einer privaten KV. Jedoch ging es in diesem Fall um etwas, was er nicht über die KV seiner Eltern laufen lassen wollte. Da das sehr persönlich ist möchte ich das hier nicht weiter erläutern.
Und warum ich in einer privaten KV bin: Wie gesagt die lassen mich nicht raus. Habe mich zu beginn meines ersten Studiums von der Versicherungspflicht befreien lassen, da ich noch über meinen Vater privat versichert war (Beamter), als ich dann 25 war wollte ich wechseln, aber das geht nur wenn man arbeitslos gemeldet oder zwei Jahre festangestellt ist..

Trem:
Bei meinem Freund war es auch kein Problem eine brasilianische Verpflichtungserklärung vorzulegen um das Visum zu bekommen. Musste halt auf deutsch übersetzt und notarisch beglaubigt sein..
Und keine Sorge, ich nehme mir das nicht zu Herzen. Ich weiß schließlich, dass das gut gemeint ist und wenn man sich nicht persönlich kennt, entsteht auch häufig ein sehr verzerrter Eindruck.
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Folgende User haben sich bei Täubchen bedankt:
cabof

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon cabof » Do 2. Apr 2015, 22:14

Jau Trem, ich kann nur von Köln und von meinen eigenen Fällen sprechen/schreiben, fake da nicht rum, wir alle im Forum wissen, jede Behörde kocht ihr eigenes Süppchen - genauso wie in Brasilien. Sieht man besonders bei den Heirats-Freds (in beiden Foren) - ich rede
mal Klartext von meinem letzten Fall: KV, Finanzen, Sprachkurs - alles im grünen Bereich... und dann einer der Knackpunkte: Meldeadresse und da wurde es haarig - sie hatte keine, lebte bei einer Freundin... na ja, der Stempel war schon lange überzogen - es
gab keine Meldeadresse... the god-father of Cologne richtete es schon (jeito). Ihr Freund lebte in einer WG, auch keine Möglichkeit der Anmeldung...
Offtopic an Trem... freue mich auf ein Treffen, werde Deinen Hefe.Weiße.Vorrat nicht vernichten, bringe einen Kasten echtes Bier mit.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Regina15 » Fr 3. Apr 2015, 06:07

Wir haben bisher für 2 Töchter ein Studentenvisum durchgezogen und mussten immer eine Art Bürgschaft übernehmen, dass wir monatlich eine Summe xx überweisen werden. Zusätzlich musste ich einen aktuellen Gehaltsnachweis vorlegen. Tochter 1 begann mit einem Sprachvisum, war insofern einfacher, da sie keine Partneruni brauchte.Schwierigkeiten begannen dann später, als sie in Brasilien ein Studium aufnehmen wollte. Tochter 2 musste einen Nachweis der Betreuung durch eine Partneruni erbringen. Da war man sehr pingelig. Sie hatte von der sie betreuenden Person eine Unterschrift und auch einen Stempel des Institutes. Da es keine herrkömmliche Uni war, wollte man ihr das Visum verweigern. Ich habe dann insistiert, dass das Praktikum vermittelt wurde von der Deutschen Fachhochschule und das Institut anerkannt sei von der deutschen Hochschule. Daraufhin ging die Bearbeiterin dann zu ihrem Chef um nachzufragen und wir erhielten dann das Visum. Die Unterhaltserklärung musste ich nicht ins portugiesische übersetzen lassen, da sie ja in der berliner Botschaft den deutschen Text verstanden haben, jedoch musste ich Bürgschaft, Pass bei einem von der Botschaft anerkannten Notar beglaubigen lassen.
Ich finde es riskant ohne finanzielle Mittel nach Brasilien zu fliegen(ohne Rückflugticket). Auch ich bin in jungen Jahren einige Monate mit knappem Budget durch Süamerika gereist und habe in einfachsten Unterkünften gewohnt. Allerdings hatte ich immer mein Rückflugticket in der Tasche und eine gewisse Summe, die ich nicht angerührt habe für den Notfall.In Peru gab es einige wenige Europäer, die nicht mehr das Geld für einen Rückflug hatten und sich bettelnd durchschlugen. Sie wurden von der heimischen Bevölkerung missachtet und ich wurde einige Zeit beobachtet ob ich auch zu der Kategorie gehören würde.
Ich persönlich würde mich nicht vollkommen abhängig machen von einer anderen Person.
Dass die Eltern Unterkunft und Mahlzeiten gewähren ist eine große Hilfe, aber mit mehr würde ich nicht rechnen. Da fühlt man sich als Gebender auch leicht ausgenutzt. Die Eltern müssen ja noch ihre eigenen Kinder finanzieren.
Mit einem Studentenvisum darf man nicht arbeiten. Man kann sich also nicht darauf verlassen, das man einen Job irgendwo erhält, der einen über Wasser halten kann. Brasilianer sind sehr kommunikativ und versprechen viel, nur wenige halten es ein im Ernstfall. Also würde ich auch damit rechnen, dass ich nicht umsonst im Ashram wohnen kann. Es ist schließlich ein wirtschaftlicher Betrieb und kann nicht Leute durchfüttern. Schließlich erhalten sie auch Wasser, Strom, Lebensmittel nicht geschenkt.
Ich würde in Deutschland einige Monate jobben und mit dem ersparten Geld reisen.
Auch musst du dich mit deiner Krankenkasse in Dland kurzschließen,ob du die Krankenkasse ruhen lassen kannst für einen geringen Betrag. Eine Auslandskrankenversicherung ist auf jeden Fall nötig für ein Visum.

Viel Erfolg
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1187 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
Brazil53, Täubchen

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Täubchen » Fr 3. Apr 2015, 10:22

Hallo Regina,

vielen Dank für deine wertvollen Tipps!
Schwierig zu entscheiden was mehr sein macht. Studentenvisum wäre das einfachste (Könnte in meiner Uni noch ein Jahr länger eingeschrieben sein und quasi einen Studenten- Austausch machen) aber dass man nicht arbeiten kann ist blöd. Beim Praktikum dasselbe. Aber ein Arbeitsvisum bekomme ich wohl nur wenn ich heirate. Glaube nicht das Theaterpädagogen oder Schauspieler in Brasilien gerade so dringend gesucht werden, dass ich deshalb ein Arbeitsvisum bekomme :wink:
Das mit dem Pausieren der Krankenkasse ist eine gute Idee, da werde ich nach Ostern gleich mal nachfragen, das wäre natürlich praktisch! Und die Auslands-KV muss dann halt sein. Hatte gehofft es gäbe eine günstigere Alternative in Brasilien, aber so teuer sind die hier ja auch nicht.

Zu deinen Sorgen:
Ganz ohne alles würe ich einen solchen Schritt auch nicht wagen!
Ich habe natürlich eine Kreditkarte und komplett pleite bin ich auch nicht. Mein Geld wird nur auf keinen Fall ausreichen um den Nachweis für ein Jahr zu erbringen. Die ersten Monate sollten kein Problem sein und da ich für Unterkunft und essen nichts zahlen muss, wird mein Geld sicher eine Weile reichen, aber erstens nicht für ein ganzes Jahr und zweitens nicht um den nötigen Nachweis zu erbringen.
Seine Familie ist sehr nett und hat mich sehr ins Herz geschlossen. Ich glaube nicht, dass sie sich so ohne weiteres ausgenutzt fühlen. Mein Freund wohnt mit seiner Schwester in einem eigenen Haus und dort könnte ich auch wohnen. Da wächst eh schon einiges zum Essen im Garten und den Rest bringt seine Mutter regelmäßig vorbei. Ein Esser mehr macht da nicht den Riesen Unterschied. Ich habe ein Jahr mit meinem Freund in meiner 1-Zimmer-Wohnung gewohnt und so gut wie alles für uns beide bezahlt, da er auch nicht arbeiten durfte und der Reais-Wechselkurs gerade für Brasilianer sehr schlecht ist. Von daher ist es sowohl für ihn als auch seine Familie eine Freude mir was zurück geben zu können (nicht dass ich das erwarten würde!!) und wie gesagt ganz pleite bin ich auch nicht.

Nun nochmal zum Thema Rückflugticket:
Da ich eigentlich nicht zurück will, halte ich es für Geldverschwendung eines zu buchen. Bei Condor gibt es jederzeit günstige Rückflugtickets und ich habe eine Kreditkarte, die ich auch nur für Notfälle mitnehme. Daher kann ich jederzeit ohne Probleme zurück und hier auch erstmal bei Freunden oder Familie wohnen.
Mal abgesehen davon würde auch meine Familie es nicht so weit kommen lassen, dass ich betteln gehe :o Vorher würden sie mir definitiv das Ticket zahlen!! Oder vorbei kommen und mit mir Urlaub machen :wink:
Allerdings lebe ich seit ich 18 bin unabhängig von meinen Eltern (auch wenn wir ein super Verhältnis haben!!) und dabei möchte ich es eben gerne belassen. Im Notfall würden sie mir aber immer unter die Arme greifen!
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Brazil53 » Fr 3. Apr 2015, 10:45

Nur mal so...

Sei vorsichtig, dass dein Aufenthalt in Brasilien nicht schon am Abflugschalter der Fluggesellschaft in Deutschland endet, oder ein großes Loch in die Reisekasse reißt.

Ohne Rückflugticket, geht die Fluggesellschaft das Risiko ein, dass bei einer Verweigerung der Einreise im Zielland, diese die Kosten für den Rückflug haben.

Wie das aussieht, wenn man ein "Langzeitvisum" hat, kann vielleicht jemand anderes beantworten.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1771 mal in 1026 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Täubchen

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Täubchen » Fr 3. Apr 2015, 12:19

Brazil53: Deswegen habe ich hier ja nach Erfahrungen mit One-Way-Tickets gefragt, weil ich das natürlich nicht riskieren will...
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 3. Apr 2015, 12:34

Mit einem Langzeit Visum z.B. Studenten- oder Arbeitsvisum oder mit der Permanencia kann man One-Way buchen. Hab ich öfters gemacht bzw. war auf dem Rück-leg nach Brasilien unterwegs, wodurch ich ja auch erst mal keinen Rückflug hatte. Musste dann immer am letzten Abflugschalter an der Box mein brasilianische CIE zeigen.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon guelk » Fr 3. Apr 2015, 18:10

Trem Mineiro hat geschrieben:Mit einem Langzeit Visum z.B. Studenten- oder Arbeitsvisum oder mit der Permanencia kann man One-Way buchen. Hab ich öfters gemacht bzw. war auf dem Rück-leg nach Brasilien unterwegs, wodurch ich ja auch erst mal keinen Rückflug hatte. Musste dann immer am letzten Abflugschalter an der Box mein brasilianische CIE zeigen.

Gruß
Trem Mineiro


Das passiert auch, wenn Du in BR wohnst und eine Reise BR-DE-BR machst. Beim Check-In zur Rückreise werde ich jedes Mal nach dem Visum bzw. dem brasilianischem Ausweis gefragt.

Also, mit Visum reist Du sicherlich ohne Probleme One-Way, wenn Du aber Plan B nachgehst, dann solltest Du eine Rückreise haben.
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 275
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]