Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Täubchen » Di 31. Mär 2015, 15:05

Oi gente!

Ich möchte im November nach Brasilien gehen und dort bleiben.
Erstmal einige Infos zu mir:
Ich bin 27 Jahre alt und Theaterpädagogin.
Ich war bisher zweimal in Brasilien für jeweils drei Monate und habe in dieser Zeit auch nur bei Brasilianern gelebt und beim ersten Mal auch in einer Bar gejobbt.
Mein Freund ist Brasilianer und lebt und studiert in Brasília, wo ich letztes Jahr zwei Monate mit ihm gelebt habe. Er war nun für ein Jahr in Deutschland als Austauschstudent und hat bei mir gewohnt, musste nun aber aufgrund seines Studiums zurück. Da ich selber diesen Sommer meinen Bachelor mache, muss ich noch ein wenig hierbleiben.
Wenn ich nach Brasília gehe, kann ich problemlos bei meinem Freund und seiner Familie leben (und essen) und habe daher keine Lebenshaltungskosten.
Nach ein paar Monaten in Brasília (Wiedersehen feiern :wink: ) möchte ich für mindestens ein Jahr in einen Yoga-Ashram in der Chapada dos Veiaderos, circa 2 Stunden von Brasilia entfernt. Da mein Freund ohnehin noch fertig studieren muss, möchte ich die Zeit gerne auf diesem Wege für mich nutzen :)
Viel Geld hab ich leider nicht, aber dementsprechend auch nichts zu verlieren ;)
In dem Ashram könnte ich ebenfalls umsonst leben, daher brauche ich auch nichts weiter.
Da ich mich bereits bei meinem ersten Aufenthalt in Brasilien in Land und Leute verliebt habe und sofort wusste, dass ich dort leben möchte, gehe ich auch nicht nur wegen meines Freundes hin, auch wenn das den Wunsch dort zu leben natürlich verstärkt und vor allem akuter macht (sonst hätte ich mir vielleicht noch zwei Jahre Zeit gelassen…)
Ich bin ein einfaches Leben gewohnt und brauche nicht viel zum glücklich sein. Außerdem bin ich sehr flexibel, spontan und unkompliziert stelle mich schnell auf neue Lebensumstände ein.
Über das Leben dort und das Finanzielle, mache ich mir keine großen Gedanken. 1. kann ich wie gesagt bei meinem Freund leben und 2. hat sich bisher immer irgendwie etwas ergeben.
Mein Problem ist jedoch das Visum.
Ich würde gerne bevor ich abreise ein Visum für wenigstens ein Jahr haben.

Daher meine Fragen:

1. Wie komme ich an ein Visum für mindestens ein Jahr?
Ich weiß, ich könnte mich für einen Masterstudiengang bewerben, aber das möchte ich nicht unbedingt. Ein Jobangebot oder ähnliches habe ich auch nicht. Eventuell könnte ich mir die Zeit im Ashram als Praktikum bestätigen lassen, das muss ich noch klären, aber würde das überhaupt helfen? Eventuell könnte ich auch ein Praktikum an der Universidade de Brasilia machen und meine Bachelor-Arbeit dort schreiben. Aber das wären dann nur drei Monate und kein Jahr.
Heiraten ist eine Option, darüber haben wir bereits gesprochen, aber da ich eigentlich kein Heirate-Fan bin wäre das für mich nur die allerletzte Lösung.
Viel Geld habe ich wie gesagt leider nicht, einkaufen kann ich mich also auch nicht.
Gibt es sonst noch Möglichkeiten?

2. Welche finanziellen Voraussetzungen gibt es?
Auch für ein Studentenvisum o.ä. muss ich ja nachweisen können, dass ich mir den Lebensunterhalt für ein Jahr leisten kann. Ich nehme an, das ist bei allen Visa, die über ein Touristenvisum hinausgehen der Fall, oder?
Genügt in solch einem Fall eine Bürgschaft (mit Einkommensnachweis) meiner Eltern? Und wenn ja, wieviel müssen sie mindestens verdienen, damit das zählt?
Oder würde eine Bestätigung der Eltern meines Freundes helfen, dass ich dort wohnen kann?

3. Kann ich Probleme kriegen, wenn ich One-Way buche?
Ich habe hier schon häufig gelesen, dass ich einen Rückflug brauche, aber hat jemand erlebt, dass das wirklich schonmal geprüft wurde? Bei Condor gibt es günstige One- Way- Flüge und ich würde daher am Liebsten One-Way buchen. Was kann mich schlimmstenfalls erwarten, wenn ich keinen Rückflug buche? Werde ich dann nicht ins Land gelassen, gar nicht erst in den Flieger gelassen oder bekomme ich so etwas wie eine Frist in der ich einen Flug nachsuche

4. Wenn ich ein- und wieder ausreise (z.B. nach Bolivien) kann ich dann ernsthafte Schwierigkeiten kriegen? Hat jemand da bereits Erfahrungen mit?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich den einen oder anderen Hinweis und vielleicht auch Erfahrungsbericht von euch bekomme!
Vielen Dank schonmal!
Herzliche Grüße! Nina
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon cabof » Mi 1. Apr 2015, 20:37

Hallo Nina, willkommen im Forum. Die Antworten der von Dir gestellten Fragen kann man über die Suchfunktion erhalten. Rundum sieht es nicht gut aus, die Voraussetzungen passen nicht, was die
behördliche Seite zum Visum angeht.

a) die Sache mit dem one-way-ticket wird wohl nicht klappen (beim Check in in DE) - ein Jahresticket
dürfte aber finanz. zu stemmen sein und Du bist auf der sicheren Seite.

b) gibt es - empfehlen wir aber nicht, Du kannst die 90 Tage überziehen und bei der Ausreise gibt es
dann einen Strafzettel, der ist dann bei einer Wiedereinreise zu zahlen... mehr passiert da nicht,
anders aber, Du wirst als Illegale im Land aufgegriffen... das kann Ärger geben - und hat die
sofortige Ausreise zur Folge.. vielleicht noch ein paar Tage Abschiebehaft... nee danke.

Vielleicht haben die Forumsmitglieder noch einen Ratschlag. Boa sorte!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Täubchen

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon amazonasklaus » Mi 1. Apr 2015, 21:01

cabof hat geschrieben:a) die Sache mit dem one-way-ticket wird wohl nicht klappen (beim Check in in DE) - ein Jahresticket
dürfte aber finanz. zu stemmen sein und Du bist auf der sicheren Seite.

Man muss einfach die gültigen Einreisebedingungen erfüllen. Die hängen u.a. davon ab, welche Nationalität man hat und wie man einreisen will. Reist man visumfrei als Tourist ein, braucht man ein Rückflugticket. Wenn kürzlich wieder mal einer brasilianischen Oma die Einreise nach Europa verweigert wurde, kann's auch passieren, dass man wegen einer fehlenden Hotelreservierung zurückgeschickt wird, vor allem wenn man Spanier ist. Wenn man ein Visum hat, braucht man im Allgemeinen kein Ausreiseticket vorweisen -- ggf. beim gewählten Visumtyp nachlesen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Täubchen

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon guelk » Do 2. Apr 2015, 01:31

Hallo Nina!

Täubchen hat geschrieben:1. Wie komme ich an ein Visum für mindestens ein Jahr?
Ich weiß, ich könnte mich für einen Masterstudiengang bewerben, aber das möchte ich nicht unbedingt. Ein Jobangebot oder ähnliches habe ich auch nicht. Eventuell könnte ich mir die Zeit im Ashram als Praktikum bestätigen lassen, das muss ich noch klären, aber würde das überhaupt helfen? Eventuell könnte ich auch ein Praktikum an der Universidade de Brasilia machen und meine Bachelor-Arbeit dort schreiben. Aber das wären dann nur drei Monate und kein Jahr.
Heiraten ist eine Option, darüber haben wir bereits gesprochen, aber da ich eigentlich kein Heirate-Fan bin wäre das für mich nur die allerletzte Lösung.
Viel Geld habe ich wie gesagt leider nicht, einkaufen kann ich mich also auch nicht.
Gibt es sonst noch Möglichkeiten?

2. Welche finanziellen Voraussetzungen gibt es?
Auch für ein Studentenvisum o.ä. muss ich ja nachweisen können, dass ich mir den Lebensunterhalt für ein Jahr leisten kann. Ich nehme an, das ist bei allen Visa, die über ein Touristenvisum hinausgehen der Fall, oder?
Genügt in solch einem Fall eine Bürgschaft (mit Einkommensnachweis) meiner Eltern? Und wenn ja, wieviel müssen sie mindestens verdienen, damit das zählt?
Oder würde eine Bestätigung der Eltern meines Freundes helfen, dass ich dort wohnen kann?


Egal ob Studenten-, Praktikums- oder Sprachkursvisum, Du wirst immer gefragt werden, wie Du Dich finanzieren wirst. Im Prinzip ist da aber ein Brief ausreichend, vermutlich auch von Seiten Deines Freundes. Eher problematisch kann sein, daß Du eine die Tätigkeit nachweisen mußt, per eMail oder Fax aus Brasilien.

Schau mal hier rein:
http://munique.itamaraty.gov.br/de/temporares_visum_13_iv_studium_und_praktikum.xml

Täubchen hat geschrieben:4. Wenn ich ein- und wieder ausreise (z.B. nach Bolivien) kann ich dann ernsthafte Schwierigkeiten kriegen? Hat jemand da bereits Erfahrungen mit?


Brasilianische Visa erlauben normalerweise wiederholte Ein- und Ausreise, sollte also kein Problem sein.

Viel Spaß!
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 275
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei guelk bedankt:
Täubchen

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Täubchen » Do 2. Apr 2015, 15:23

Hallo an alle,

vielen Dank für eure Beiträge! Es war sehr viel hilfreiches dabei!

Ich denke ich werde jetzt über die Uni oder über den Ashram versuchen mir einen Praktikumsplatz bestätigen zu lassen.

Dass der Einkommensnachweis in Form eines Briefes ausreichend ist, klingt auch gut, das wird mein Vater mir sicher bescheinigen.
Wisst ihr wie hoch das Einkommen sein muss, damit so eine Bürgschaft anerkannt wird?
Kann dazu auf der Konsulatsseite keine Angaben finden…
In Deutschland musste mein Freund ca. 650 pro Monat (also ca. 8000 für das ganze Jahr) nachweisen, wie hoch sind die angelegten Kosten in Brasilien?

Eine Frage habe ich noch: Ich kündige, wenn ich nach Brasilien gehe, natürlich meine Wohnung hier. Mein Vater lebt in Spanien und meine Mutter hat hier keinen festen Wohnsitz, sie ist ständig unterwegs :)

Muss ich in dem Jahr, für das ich das Visum habe, weiterhin in Deutschland gemeldet sein?

Und wie sieht es mit der Krankenversicherung aus, kann ich diese in Brasilien abschließen (z.b. indem mein Freund das mit einer Bürgschaft von mir in Brasilien erledigt bzw. ich selbst per Fax) oder muss ich in Deutschland eine internationale Krankenversicherung beantragen? Zweiteres ist sicher weit teurer…


Nochmals vielen Dank für eure Hilfe und ein schönes Osterfest!
Liebe Grüße Nina
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon moni2510 » Do 2. Apr 2015, 15:27

in Brasilien kann jeder zur SUS gehen, die kostet nix, höchstens das Leben. Wenn du jung und gesund bist, dann geht das eventuell. Ansonsten würde ich in DE die Versicherung abschliessen, ich denke, das ist billiger als eine halbwegs passable Versicherung in Brasilien.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Täubchen

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Täubchen » Do 2. Apr 2015, 16:02

moni2510 hat geschrieben:die kostet nix, höchstens das Leben.


Haha! Sehr gut! Das ist genau das was ich suche! Jung und gesund bin ich, hoffe nur, dass die auch eine Gringa aufnehmen :)
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon moni2510 » Do 2. Apr 2015, 16:18

da ist nix mit aufnehmen... da geht man einfach ins Hospital und stellt sich in die Schlange. Dann ist vermutlich kein Arzt da oder kein Material oder keine Medikamente oder alles drei ist nicht vorhanden. In Grossstädten geht es manchmal sogar noch. Aufm Land sieht es sehr sehr schlecht aus.. Das ist alles schön und gut, solange nichts passiert.

Es gibt in Deutschland doch ganz ordentliche und günstige Jahresversicherungen.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon Täubchen » Do 2. Apr 2015, 16:36

Hallo Moni,

erstmal danke für deine Hilfe!
Also dass man vor Ort einfach zum Arzt/Krankenhaus gehen kann und (theoretisch) behandelt wird, weiß ich. Wie das mit den Warteschlangen etc. aussieht, habe ich auch selbst mitbekommen, als ich meinen Freund mal zum Krankenhaus begleitet habe.
Mir geht es aber weniger um die tatsächliche ärztliche Behandlung als vielmehr um eine Krankenversicherung, die ich zum Beantragen des Visums vorlegen kann.
Ich gehe auch in Deutschland seit langer Zeit nicht zum Arzt, da ich von Ärzten nicht viel halte.
Habe hier in Deutschland auch große Probleme mit der Versicherung, da die privaten mich nicht zu einer staatlichen wechseln lassen und ich trotz privater Versicherung den Großteil meiner Rechnungen selbst zahlen muss, was eben, wie gesagt, dazu führt, dass ich nie zum Arzt gehe.
Wie ich mich langfristig betrachtet in Brasilien versichere, werde ich, denke ich, entscheiden, wenn ich erstmal dort lebe.
Um aber zunächst ein Visum zu bekommen, benötige ich den Nachweis einer Versicherung.
Wenn ich das richtig verstehe, ist die SUS eine vom Staat geförderte Gesundheitsversorgung für alle, aber gilt die SUS tatsächlich als Versicherung? D.h. kann ich mir von denen eine Bescheinigung holen, dass ich dort versichert bin?

Liebe Grüße Nina
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Wie bekomme ich ein Visum für mind. ein Jahr?

Beitragvon moni2510 » Do 2. Apr 2015, 16:40

NEIN, für das Visum brauchst du eine Versicherung. DIe SUS ist keine Versicherung...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]