Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon nonato » Mo 11. Jul 2011, 18:12

Die Abgabe der declaração de saída definitiva bedeutet nicht, dass man kein Vermögen in Brasilien mehr haben darf. Es wäre schon okay, die Erklärung zu machen und das Grundstück zu behalten.

Den Manager von BESC in Urubici habe ich mal kennengelernt. Ich weiss zwar nicht, ob er jetzt noch dort arbeitet, aber wenn Du zufällig mit dieser Filiale zu tun hast, könnte ich den Kontakt mal wieder aufleben lassen.
Pior do que tá não fica.
Benutzeravatar
nonato
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 25. Nov 2010, 20:42
Wohnort: Caxias do Sul / Nürnberg
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 37 mal in 31 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon dimaew » Mi 13. Jul 2011, 01:38

Nochmal, weil da offensichtlich eine hartnäckige Verwechslung vorliegt: Die declaração da saida definitva ist eine Steuererklärung, die dazu dient, von der Steuerpflicht in Brasilien befreit zu werden. Diese Erklärung müssen Menschen abgeben, die eine Permanência besitzen/besaßen, aber nicht mehr zurück nach Brasilien ziehen wollen (touristische Zwecke sind ohne Belang), und beispielsweise auch Brasilianer(innen), die definitiv ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen.

Im konkreten Fall geht es offensichtlich um legal in Brasilien angelegtes Geld, das legal außer Landes gebracht werden soll. Dazu gibt es eine Reihe von Formularen/Vordrucken, die auszufüllen sind (insbesondere als Nachweis für die Banco Central) und fertig. Die Steuererklärung hat damit nichts zu tun. Der Verkaufspreis muss in Brasilien versteuert werden, wenn die Untergrenzen überschritten sind, ob das Geld nun im Inland oder im Ausland ist.

Das Angebot von nonato ist gut: Oft ist es (leider) so, dass die Mitarbeiter - selbst Geschäftsführer - in den kleinen Filialen sich damit überhaupt nicht auskennen. Und bevor sie dem Kunden sagen, dass sie nicht wissen, was zu machen ist, sagen sie lieber, dass etwas gar nicht geht.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Mi 13. Jul 2011, 13:52

dimaew hat geschrieben:... Die declaração da saida definitva ist eine Steuererklärung, die dazu dient, von der Steuerpflicht in Brasilien befreit zu werden. Diese Erklärung müssen Menschen abgeben, die eine Permanência besitzen/besaßen, aber nicht mehr zurück nach Brasilien ziehen wollen (touristische Zwecke sind ohne Belang), und beispielsweise auch Brasilianer(innen), die definitiv ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen......


Ganz genau, ist ungefär so wie die DECLARAÇÃO DE IMPOSTO DE RENDA, wird übrigens seit diesem Jahr mit dem selben Programm wie die DIRPF erstellt.

Selbst wer eine Declaração de Saída Definitiva abgegeben hat, muss natürlich wieder seine Steuererklärung in BRA machen, sobald er dort wieder Steuerpflichtig ist, sprich wenn er dann doch mal wieder nach BRA zurückkommt.

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon nonato » Mi 13. Jul 2011, 21:18

dimaew hat geschrieben:Nochmal, weil da offensichtlich eine hartnäckige Verwechslung vorliegt: Die declaração da saida definitva ist eine Steuererklärung, die dazu dient, von der Steuerpflicht in Brasilien befreit zu werden. Diese Erklärung müssen Menschen abgeben, die eine Permanência besitzen/besaßen, aber nicht mehr zurück nach Brasilien ziehen wollen (touristische Zwecke sind ohne Belang), und beispielsweise auch Brasilianer(innen), die definitiv ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen.

Eine Verwechselung vermag ich da gar nicht erkennen. Natürlich ist die declaração da saida definitva eine Steuererklärung, das sagt ja bereits der Name. Doch ist es so, dass man mit der declaração da saida definitva in Händen eine Überweisung seiner Vermögenswerte ins Ausland ohne jeden Stress durchführen kann. Man braucht nämlich nicht mehr belegen, wo das Geld herkam und wofür es im Ausland verwendet werden soll. Da der TE ohnehin nicht in Brasilien wohnhaft ist, wäre die Abgabe der declaração da saida definitva für ihn schon sinnvoll, um die unbeschränkte Steuerpflicht zu beenden und darüber hinaus sein Geld nach Deutschland überweisen zu können.
Pior do que tá não fica.
Benutzeravatar
nonato
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 25. Nov 2010, 20:42
Wohnort: Caxias do Sul / Nürnberg
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 37 mal in 31 Posts

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon Garoto2011 » Do 14. Jul 2011, 09:14

Hallo,

was bedeutet das, "unbeschränkte Steuerpflicht" in Brasilien ?

Ich muss doch kein Bankguthaben versteuern, wieso denn das ?
Wenn, dann höchstens Einkommen aus steuerpflichtigen Vorgängen, oder ?

Hast du, Nonato, beim Verkauf deiner Wohnung etwa Steuern zahlen müssen ?

Dann, hinsichtlich der "saida definitva", wie soll ich die denn erklären, wenn ich nie dort gemeldet war ?
Und eventuell sogar das Stückchen Acker in SC behalte ?

Hier wird doch nun eines klar, was in Europa und den USA supereasy ist, einfach von seinem Internetkonto Guthaben auf ein Konto in einem anderen Land verschieben, bedeutet in Brasilien ein Procedere zu dem man 1. dort hinreisen muss und 2. einen Rechtsanwalt braucht.

Sehr witzig, wenn man das mal relativiert mit den ewigen Anfragen nach den günstigsten Überweisungkosten die hier immer wieder gestellt werden.

Und warum muss ich erklären, was ich mit dem Geld in Europa vorhabe ? Das hast du doch nicht wirklich getan, Nonato, oder ?

Also im Moment würde ich sagen, keine schlafenden Hunde wecken und die Kosten für einen Anwalt sparen. Ich hebe das Geld Häppchenweise ab, tausche es in Floranopolis oder Porto Alegre bei einem Wechsler in Euros und zische damit in den Schuhsohlen einfach ab. Oder ?

Gab es nicht mal den ehrenwerten Berufsstand der "Dolleiros" ? Was ist eigentlich aus denen geworden ?

Gruß Garoto
Benutzeravatar
Garoto2011
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 14:15
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon nonato » Do 14. Jul 2011, 18:15

Den Erlös aus dem Verkauf einer Immobilie muss man nicht versteuern, nur und unter gewissen Umständen den daraus erzielten Gewinn.

Als Ausländer ohne Aufenthaltsgenehmigung - als Tourist - kann man jedenfalls kein Geld ins Ausland überweisen. Eigentlich kann man auch kein Girokonto eröffnen. Mich wundert daher, dass Du eines hast.
Pior do que tá não fica.
Benutzeravatar
nonato
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 25. Nov 2010, 20:42
Wohnort: Caxias do Sul / Nürnberg
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 37 mal in 31 Posts

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon dimaew » Do 14. Jul 2011, 18:27

@nonato, Du hast Recht. Irgendetwas stimmt nicht.
Ohne ein Cadastro da Pessoa Física, also CPF, wäre der Grundstückskauf auf den eigenen Namen schon nicht möglich gewesen. Also besteht zumindest mal eine Steuerregistrierung. Ich habe zwar auch ein Girokonto alleine aufgrund meiner CPF eröffnet, aber das war glaube ich eine besondere Situation. Der Normalfall ist es jedenfalls nicht. Nun kann es natürlich sein, dass der garoto ein Sparkonto hat, aber dann sind wir wieder beim Ausgangspunkt. Wurde das Geld legal in Brasilien angelegt (für den Grundstückskauf), kann es auch legal wieder aus dem Land geholt werden. Ob garoto eine Aufenthaltserlaubnis hat oder nicht, spielt dafür keinerlei Rolle. Und er braucht in dem Fall auch keinen Anwalt, sondern nur jemand, der einfach mal zu der Bankfiliale hingeht und klärt, wo eigentlich das Problem sein soll.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon frankieb66 » Do 14. Jul 2011, 18:52

dimaew hat geschrieben:@nonato, Du hast Recht. Irgendetwas stimmt nicht.

Das sehe ich auch so ;)
dimaew hat geschrieben:Ohne ein Cadastro da Pessoa Física, also CPF, wäre der Grundstückskauf auf den eigenen Namen schon nicht möglich gewesen....

Aber das stimmt nicht. Aus gut informierten Kreisen in meinem nahen Umfeld weiß ich zu 100% sicher, dass zumindest vor 20 Jahren zum Kauf einer Immobilie keine CPF benötigt wurde. Und dies bei einem ganz offiziellen Kauf, und die Immobilie ist auch auf den Namen meines zuverlässigen Informanten registriert ...

Ate

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon dimaew » Do 14. Jul 2011, 21:24

Stimmt, Frankie. Früher war die Registrierung des Eigentümerwechsels noch nicht davon abhängig, ob der Estrangeiro irgendwo registriert war. Wenn "garoto" nun gar kein "garoto" ist, sondern schon ein "homem", kann es natürlich sein, dass er das Grundstück vor vielen Jahren gekauft hat, noch ohne die ganze Bürokratie, die heute drumherum erforderlich ist.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wie bekomme ich mein Geld hier rüber ?

Beitragvon frankieb66 » Do 14. Jul 2011, 22:45

dimaew hat geschrieben:Stimmt, Frankie. Früher war die Registrierung des Eigentümerwechsels noch nicht davon abhängig, ob der Estrangeiro irgendwo registriert war. Wenn "garoto" nun gar kein "garoto" ist, sondern schon ein "homem", kann es natürlich sein, dass er das Grundstück vor vielen Jahren gekauft hat, noch ohne die ganze Bürokratie, die heute drumherum erforderlich ist.

Ich rate daher, ohne natürlich die Details zu kennen, dass der "homem-garoto" eine poupanca mit einer conta corrente verwechselt ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]