Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon dimaew » Di 29. Jul 2008, 17:28

tefinho hat geschrieben:hmmm, doch 2 :shock: falsche dabei! Muss ich mir jetzt sorgen machen??? #-o
Richtige Antworten: 31
verbrauchte Zeit: 04:52 Minuten
erreichte Punktzahl: 23.207.149

Schön, darf mich doch als Deutscher fühlen!!

Kommt drauf an, was falsch war. Die Frage, wo man seinen Hund (gemeint ist wahrscheinlich Rauhaardackel) anmeldet ist schon extrem wichtig. Ich mache mir ernsthafte Sorgen, ob ich das naechste Mal noch reingelassen werde, weil ich diese Frage falsch beantwortet habe. Ich habe schon Albtraeume deswegen nach dem Motto: Ich gehe ganz ruhig zum Schalter "EU-Citizens", der Beamte guckt in meinen Pass und schreit dann durch die ganze Halle: "He Leute guckt mal, hier vor mir steht der, der nicht weiss wo man seinen Hund anmelden muss." Und alle drehen sich um und gaffen oder lachen.

Das ist doch schlimm, oder etwa nicht?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon tinto » Di 29. Jul 2008, 18:12

Wie nicht anders zu erwarten war, hab auch ich das gut bestanden und ein paar wenige Fehler gemacht.

Ich bin mir nicht sicher, ob man im Einzelfall nicht doch (bestimmte, gefährliche) Hunde in einzelnen Bundesländern dem Ordnungsamt melden muss.

Der Test hat aber auch mehrere klare Fehler:

1) Waffenbesitz ist natürlich ein Grundrecht, es ist nämlich über die Algemeine Handlungsfreiheit aus Art. 2 Abs. 1 GG als Auffanggrundrecht geschützt, das freilich durch die Gesetze, wie das Waffengesetz eingeschränkt werden kann. Aber Einschränkungen durch und aufgrund von Gesetzen sind ja bei allen Grundrechten normal. Das ändert also nichts daran, das es sich um einen grundgesetzlich geschützten Bereich handelt, Waffen zu besitzen.

2) Die Meinungsfreiheit oder die Pressefreiheit kann entgegen der Antwort im Test sehr wohl abgeschafft werden. Zweidrittel-Mehrheiten in Bundestag und Bundesrat reichen. Die Ewigkeitsgarantie des Art. 79 Abs. 3 GG schützt nur die in Art 1 und 20 GG aufgestellten Prinzipien. Auch die Abschaffung aller Grundrechte geht nicht. Aber der Wortlaut schützt nicht vor Abschaffung einzelner Grundrechte, wie dies de facto auch beim Asylrecht (sichere Drittstaaten) bereits geschehen ist. Auch kann das Volk in freier Selbstbestimmung eine ganz andere Verfassung vorsehen, letzter Artikel des Grundgesetzes. Darin könnten weniger oder andere Grundrechte vorgesehen sein.
Zuletzt geändert von tinto am Di 29. Jul 2008, 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon littlebee » Di 29. Jul 2008, 18:15

Jippiiiiiieeeee,
ich dürfte auch rein- 31 richtige Antworten :wink:
Leider hatte ich noch nie einen Hund und ich bekenne mich schuldig: ich weiß nicht, wieviele Menschen in Deutschland leben...
Grüße,
lb
+++ the shortest distance between two points is under construction +++
Benutzeravatar
littlebee
 
Beiträge: 458
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:31
Wohnort: DE
Bedankt: 40 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon tinto » Di 29. Jul 2008, 18:22

littlebee hat geschrieben:Jippiiiiiieeeee,
ich dürfte auch rein- 31 richtige Antworten :wink:
Leider hatte ich noch nie einen Hund und ich bekenne mich schuldig: ich weiß nicht, wieviele Menschen in Deutschland leben...
Grüße,
lb


ja, und das macht nichts, denn auch hier irrt der Test. Es gibt gar keine 82 Mio Menschen mehr in Deutschland. Das Statistische Bundesamt hat nach einer Untersuchung zugeben müssen, dass wir auf jeden Fall nicht mal 81 Mio mehr haben. Da fehlt aber eben eine Volkszählung. Und so stimmt fast alles nicht mehr, was wir statistisch von dieser Republik zu wissen glaben, kein Durschnittseinkommen, keine Verschuldungsrate, keine Wohnsituation, kein Armutsbericht - nichts stimmt. Alles Vermutungen und Hochrechnungen von Umfragen.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon supergringo » Di 29. Jul 2008, 18:54

tinto hat geschrieben:2) Die Meinungsfreiheit oder die Pressefreiheit kann entgegen der Antwort im Test sehr wohl abgeschafft werden.
Das ist meines Wissen (ohne Prüfung und Beleg) schlichtweg falsch, tinto. Es kann vorübergehend in Einzelfällen (Notstand) aufgehoben werden, aber nicht abgeschafft. Und die Aufhebung ist ein sehr komplexer Prozess, man hat aus den Verfassungslücken der Weimarer Republik gelernt, übrigens eine der, wenn nicht die demokratischste Verfassung in der Neuzeit.

tinto hat geschrieben:ja, und das macht nichts, denn auch hier irrt der Test. Es gibt gar keine 82 Mio Menschen mehr in Deutschland.
Beim Test geht´s doch nur um das ungefähre Gefühl und um eine Hausnummer. Das belegen ja auch die drei anderen Antwortoptionen.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon amarelina » Di 29. Jul 2008, 19:37

mal eine frage: wie lange muss ein ausländer in D gewohnt haben, bevor er einen antrag auf einbürgerung stellen kann?
in der Schweiz sind es 12 jahre (zwischen dem 10. und dem 20. Lebensjahr in der Schweiz verbrachte jahre werden doppelt gezählt).

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon Boli » Di 29. Jul 2008, 22:14

es sieht so aus, dass sehr unterschiedlich ist. Lies mal hier:
http://www.einbuergerung.de
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon dinho1199 » Mi 30. Jul 2008, 10:17

Wenn man auf den Highscore bei dem Spiel achtet wird das Ergebnis von SG wieder relativiert.
Aber da sind bestimmt auch welche bei, die das bis zu Erbrechen gespielt nur um nach vorne zu kommen. :P
Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung.
Benutzeravatar
dinho1199
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 12. Mär 2008, 12:41
Wohnort: Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon dinho1199 » Mi 30. Jul 2008, 10:22

In der Türkei kann man sich übrigens vom Wehrdienst(fast) freikaufen. Du zahlst dann ganz offiziell eine bestimmte Summe und musst dann nur verkürzt hin.
Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung.
Benutzeravatar
dinho1199
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 12. Mär 2008, 12:41
Wohnort: Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Wie deutsch sind Sie? Der deutsche Einbürgerungstest

Beitragvon supergringo » Mi 30. Jul 2008, 10:26

dinho1199 hat geschrieben:Wenn man auf den Highscore bei dem Spiel achtet wird das Ergebnis von SG wieder relativiert.
Hä, wieso?

Ja, ich habs tatsächlich ein zweites Mal gespielt, aber nur bis zur Hundeanmeldungsfrage, weil ich wissen wollte, wie die richtige Lösung lautet. Nachdem ich zunächt Ordnungsamt angekreuzt hatte, dachte ich an das Finanzamt. Als das sich auch als falsch entpuppte, habe ich die Lust verloren. Jetzt weiß ich immer noch nicht, wo ich meinen Schäferhund anzumelden habe ... :(

Einwohnermeldeamt ist wohl richtig.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]