Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Tipps & Hilfen zu Freizeitaktivitäten und Hobbies (Surfen, Angeln, Tauchen, Mountainbiking, Foto- & Videobearbeitung, etc.) sowie Treffpunkt für Auto- & Elektronikfreaks und Do-It-Yourself-Spezialisten

Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Beitragvon Tuxaua » Fr 30. Okt 2009, 19:22

Ich hatte hier mal ein paar Bilder von der Reinigung meines Brunnens eingestellt.
Was ich bis heute nicht verstanden habe ist das Funktionsprinzip.
Unten in diese komische Düse wird seitlich Pressluft eingeblasen und 80 Meter weiter oben kommt Wasser aus dem Rohr und das nicht zu knapp. Die Düse wird bis auf den Boden des Brunnens abgelassen.
Für mich würde die Luft unten aus der Düse rauskommen und lediglich im Brunnen rumblubbern.
Es funktionert aber tatsächlich!
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Beitragvon dimaew » Fr 30. Okt 2009, 22:06

Jetzt kommt die Erklärung vom Jurist :muahaha:

Du kennst doch sicher diese Spritzbehälter, die man z.B. zum Giftversprühen nimmt.
Ich denke mal, Dein Brunnen funktioniert so ähnlich. Unten in 80 Meter Tiefe ist zwar ein Hohlraum, aber der hat über sich eine dichte Schicht (Ton z.B.) Dadurch kann die Luft, die unter Druck unten rein gepumpt wird, nicht anders als durch das Rohr entweichen. Das Wasser von unten nimmt sie mit.
Mein Schwiegervater hat so einen Brunnen konstruiert, der ohne Hebepumpe auskommt. Er pumpt nur Luft in die Wasserkammer (die liegt allerdings ungefähr 160 Meter unter dem Grundstück). Bis auf den gelegentlichen Tausch der Rohrleitung (wäre jetzt nach 30 Jahren mal fällig) gibt es keine größeren Wartungsarbeiten.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Beitragvon Tuxaua » Fr 30. Okt 2009, 22:43

dimaew hat geschrieben:Jetzt kommt die Erklärung vom Jurist...
Einspruch, Euer Ehren!! :mrgreen:
Aber trotzdem danke für die Antwort!

Ich glaube aber nicht, dass es so funktioniert, weil dann müsste der Kompressor einen Druck von über 8 Bar aufbauen, um das Wasser hochzudrücken, die Anzeige am Manometer stand aber nur bei ca. 2 Bar, der Maximaldruck des Gerätes war mit 5 Bar angegeben.

Der Brunnen ist weiter nichts als in die Erde versenkte Rohre (im Bild blau) mit 4" Durchmesser. Einige davon sind geschlitzt, dort tritt das Wasser ein. Der Wasserspiegel ohne Förderung steht bei ca. 40 Metern Tiefe. Unten ist zu, da ist eine Kappe unten auf dem untersten Rohr.
Übrigens, was da oben intervallartig aus dem Rohr rauskommt ist eine Luft-Wasser-Mischung, so wie beim Prusten mit vollem Mund.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Beitragvon dimaew » Fr 30. Okt 2009, 22:49

Frag doch mal hebinho, der weiß es sicher :lol:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Beitragvon popolado » Fr 6. Nov 2009, 00:00

Das ganze heißt auch : airlift und wird beim Reinigen des neu gebohrten Brunnen mit Hilfe eines Kompressors gemacht, der natürlich den Gegendruck der Wassersäule am Austrittspunkt der Luft aufbringen muß, also nichts mit perpeduum mobile.

Das Wasser Luft Gemisch ist leichter als das Wasser und stömt deshalb recht schnell nach oben wo es sprudelnd und meist mit viel Dreck vermischt am Brunnenkopf austritt. Man macht das um die Pumpe vor dem Sediment zu schützen und auch um eine größere Fördermenge zu erzielen, wobei mehr Schmutzfracht mitgenommen wird. Meist reichen 10-30 min und der Brunnen ist von seinem Sediment befreit. Auch setzt sich nach längerem Betrieb und auch bei Stillstand unten eine Schlammschicht ab, die man so entfernen kann. Alles kein Hexenwerk, wird schon ewig und drei Tage so gemacht.
Benutzeravatar
popolado
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 1. Sep 2009, 01:58
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 25 mal in 17 Posts

Folgende User haben sich bei popolado bedankt:
Tuxaua

Re: Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Beitragvon dimaew » Fr 6. Nov 2009, 11:22

Nur mal für mich zum Verständnis: Das ist doch im Prinzip das, was ich versucht hatte zu beschreiben?? :?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Beitragvon Tuxaua » Fr 6. Nov 2009, 16:53

Dimaew, wenn dem so war hab ich's nicht richtig verstanden, sorry.

Das "Geheimnis" liegt für mich hier:
popolado hat geschrieben:der natürlich den Gegendruck der Wassersäule am Austrittspunkt der Luft aufbringen muß
...
Das Wasser Luft Gemisch ist leichter als das Wasser und stömt deshalb recht schnell nach oben
Die ca. 3 bar für das Überwinden des Wasser-Gegendruckes im Brunnen (dürften etwa 30 Meter Wassersäule unten im Brunnen sein) traue ich dem verwendeten Kompressor schon zu, nicht aber die, für mein ursprüngliches Verständnis, erforderlichen ca. 8 bar zum Überwinden der 80 Meter Gesamttiefe.

Und mit dem Suchbegriff "Airlift" (den ich nicht kannte) finden sich weitere Erklärungen.

PS: da ich jetzt gut gerüstet bin werde ich die Brunnen-Experten mal fragen, ob sie wissen, wie ihre Technik funktioniert, die kommen heute oder morgen nochmal vorbei :wink:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Wie funktioniert das Brunnenreinigen?

Beitragvon dimaew » Fr 6. Nov 2009, 16:56

"Gemeint" hatte ich das schon. Aber wenn ein Jurist über Technik faselt #-o
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts


Zurück zu Freizeit, Hobby, Heimwerken

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]