Wie gefaehrlich ist São Paulo

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 19. Jun 2009, 01:53

Laut der Veroeffentlichung der Regierung von São Paulo fiel die Mordrate um 67% von 1999 auf 2008. Damit kommt auf 100000 Einwohner 11,8 Morde. Das ist die gleiche Rate wie sie New York hat und weniger als Bosten (13 Morde je 100 TSD) und Chicago mit 16 Morde je 100 TSD.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 686 mal in 542 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon Christian B. » Fr 19. Jun 2009, 02:25

Hast Du da einen Link dazu?

Danke
Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 19. Jun 2009, 02:27

Christian B. hat geschrieben:Hast Du da einen Link dazu?

Danke
Christian


Meine Quelle ist "Jornal da cidade Atibaia"
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 686 mal in 542 Posts

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon Christian B. » Fr 19. Jun 2009, 15:33

Ich habe das auch irgendwo gelesen, haette es gerne nochmals als Link gehabt.

Soweit ich mich erinnere ist diese "Erfolgsmeldung" darauf zurueckzufuehren, dass in den Problembezirken eine Sperrstunde eingefuehrt wurde. Ab 22 Uhr ist jeder Boteco geschlossen!

Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 19. Jun 2009, 17:25

Christian B. hat geschrieben:Ich habe das auch irgendwo gelesen, haette es gerne nochmals als Link gehabt.

Soweit ich mich erinnere ist diese "Erfolgsmeldung" darauf zurueckzufuehren, dass in den Problembezirken eine Sperrstunde eingefuehrt wurde. Ab 22 Uhr ist jeder Boteco geschlossen!

Christian


Wer São Paulo von frueher her kennt, sieht heute deutlich, dass sich viel geaendert hat. Man kann heute beruhigt mit der Brieftasche rumlaufen ohne Angst zu haben, dass sie gestohlen wird. Und Jugendliche haben ihr Handy am Ohr, hoeren Musik via MP3 etc oder es gibt auch einige die packen ihr Laptop in der Metro aus. Haette es frueher nicht gegeben.
Natuerlich liegt alles auch an der Polizeipraesenz. In Deutschland wuerde man schon vom Polizeistaat reden. Trotzdem bedeuten 11,8 Morde auf 100 TSD jeden Tag ca. 5-6 Morde. Ich glaube, da wollen wir nicht dabei sein. [-X
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 686 mal in 542 Posts

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon tinto » Fr 19. Jun 2009, 17:50

Ach ja, das ist eine immer und ewig geführte Diskussion ohne wirkliches Resultat. Als ich Anfang der 90er Jahre drei Monate dort war, wurde ich von allen Seiten gewarnt, und da wo ich einige Zeit ebenfalls war, in Diadema, sollte es noch schlimmer sein, da hatten sogar Mitarbeiter deutscher Firmen, die schon länger in SP waren, Schiss, abends hinzufahren.

Ich fühlte mich da aber sicher und war auch nach Sonnenuntergang zu Fuß unterwegs. So war es auch in SP, ich war nur mit öffentlichen Verkehrsmitten, busse, Metro und Taxi unterwegs, nur ganz selten mal per Helikopter. Ich finde die Stadt atemberaubend und faszinierend war aber schon länger nicht mehr dort. Aber damals habe ich immer gesagt, die Stadt ist größer als das gesamte Ruhrgebiet, wahrscheilich einwohnerstärker als ganz NRW und Berlin zusammen. Und was passiert da alles täglich? Für die Einkommensunterschiede und sozialen Brennpunkte fand ich SP immer etwas sicherer als vergleichbare Orte anderswo. Man muss ja auch sehen, wieviele Tote auf Bandenkriege, Drogenrivaltäten und persönliche Rachemotive zurückgehen. Und dann relativieren sich die Raubmorde auch etwas im Verhältnis zur Bevölkerungszahl.

Gleichwohl störte mich aber stets, dass sich Reiche aus Sorge und Angst freiwillig in eine Art Gefängnis sperrten. Vergitterte Fenster, Häuser und ganze Wohnanlagen mit Wachleuten davor und Mauern drumherum, das genau ist mir eigentlich zuwider. Mag sein, dass das in den USA auch so ist...Und genau deswegen ist mir es in Deutschland auch am liebsten...
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Folgende User haben sich bei tinto bedankt:
Wolt

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon dimaew » Fr 19. Jun 2009, 18:11

Ich war 1982 mit meiner Frau (damals noch Freundin) ungefähr eine Woche in Sao Paulo zu Besuch bei Freundinnen meiner Frau, damals in Santo Amaro. Wir sind mit dem Bus rumgefahren, zu Fuß zur Pizzaria gegangen, waren in der Innenstadt, im Butantã und im Botanischen Garten und was weiß ich wo noch alles. Mir fiel damals auf, dass viele ziemlich verdreckte Kinder unterwegs waren, sonst nix. Ich hab mich nicht anders gefühlt als in Köln oder Frankfurt.
1988 waren wir wieder da, allerdings etwas außerhalb, bei einem Brieffreund (penionierter Soldat, Major oder sowas). Wir sind nur in dem Viertel geblieben, zwar abends raus, aber keinen Schritt in die Stadt.
Und neulich in Jardins, als wir zu Fuß zur Avenida Paulista sind, kamen uns haufenweise Leute entgegen oder gingen in unsere Richtung, die telefonierten, Musik hörten oder sonst irgend ein teures gerät (auch Uhren) bei sich oder an sich trugen. Mir ist nicht aufgefallen, dass die in irgendeiner Weise beunruhigt wirkten.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon bem gelado » So 21. Jun 2009, 09:19

War Anfang 2008 mit KLM nach Sao Paulo geflogen und kam spät an. Hatte mir ein Hotel im Zentrum (Nähe Prace Republica) im Internet vorbestellt. Bin dann gegen Mitternacht dort mit dem Taxi angekommen. Auf dem Weg dorthin wenig erbauliches auf der Strasse mitbekommen (Putaria, Cachaceiros oder evt. Drogen) Die Nacht über dann viel Policia im Einsatz in den Nebenstrassen. Kann aber an der Gegend liegen.

Tagsüber dann ohne Probleme mit Sack und Pack in die Metro/Bus und quer durch Sao Paulo zu der entsprechenden Rodoviaria (Tiete bzw. Barra Funda). Habe mich bei Tag bisher nicht unsicherer als in Rio oder Salvador gefühlt...
Benutzeravatar
bem gelado
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 16. Feb 2006, 22:18
Wohnort: Zuhause
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon Tatuzinho » Di 18. Aug 2009, 00:17

Man kann eben "Pech" haben und da in was reingeraten, die Drogis sind ja wohl das Problem, meistens machen sie sich aber gegenseitig nieder. 55 000 Morde im Jahr in BR, habe ich neulich gelesen!
Benutzeravatar
Tatuzinho
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa 7. Jul 2007, 22:27
Wohnort: Balneario Camboriu / Brasil
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 5 mal in 3 Posts

Re: Wie gefaehrlich ist São Paulo

Beitragvon jela » Di 18. Aug 2009, 23:30

Christian B. hat geschrieben:Hast Du da einen Link dazu?

Danke
Christian


vielleicht basiert es hierauf:
http://www.ritla.net/index.php?option=c ... Itemid=278

unter dem Buch ein interessanter Link zu einer Excel-tabelle, auch mit vielen kleineren Städten:
Base de Dados dos 5564 Municípios 2008-01-29 11:49:15

Meine Frau fühlt sich in SP relativ unsicher, in Salvador dagegen viel besser. Statistisch gesehen gibt es dafür keinen Grund, aber das stört sie irgendwie nicht.
Benutzeravatar
jela
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 22. Mär 2007, 15:26
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 8 mal in 7 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]