Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Die Online-Übersetzungshilfe von Lesern für Leser / Fragen zur portugiesischen Sprache und Grammatik werden hier gelöst

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon Campinense » Fr 16. Jul 2010, 16:11

Bei mir half Programa Completa !!! :mrgreen: Ja richtig, zuerst waren es die GdP - in den ersten Urlaubsaufenthalten. So schnappte ich die ersten Silben (wir wollen ja nicht gleich von Wörtern bzw. Sätzen reden [-X ) auf.

Hochmotiviert suchte ich daheim bei Amazon nach den höchstplatziertesten Sprachführern. Ich kaufte die besten 2. Als sie daheim ankamen, blätterte ich sie komplett 1x durch. In 1 Woche hatte ich sie wieder in der Hand, danach in 1 Monat, dann nochmal in 3 Monaten... Hin & Wieder schlug ich 1 Wort darin nach... Heute sind beide Bücher bereits eingestaubt :roll:

Auch wenn beide Bücher incl. CD`s waren, Sprache lernen kommt noch immer von sprechen :!: Also meldete ich mich zu einem VHS-Abendkurs an. Die Lehrerin kam aus Recife und hatte leider mehr Interesse für ihren anstehenden Umzug in einen anderen Stadtbezirk, als für ihre Schüler. Nach Ablauf des Quartals gab sie nur noch Unterricht am anderen Stadtende...

Ich wechselte die VHS-Schule und war fortan bei einer Carioca. Der Unterricht war klasse und ich ihr Liebling. Anfangs war dies eher negativ gemeint, denn ich löcherte sie.... Moment, daß Wort könnte falsch verstanden werden :mrgreen: Wollte sagen: Ich nervte sie mit meinen ständigen Nachfragen! So bemerkte sie allerdings, daß ich der einzige wirklich interessierte Aluno ihres Kurses bin.

Sie bot mir Privatunterricht bei sich zu Hause an. Ich machte diesen 2x wöchentlich zusätzlich zum VHS-Kurs (1x pro Woche) und sie bewirtete mich jedesmal mit anderen Speisen aus Brasilien. Im Privatunterricht lernte ich zu 100% ohne Lehrbuch mit ihr. Wir spielten einfache Alltagssituationen durch, bei denen ich natürlich in der neuen Fremdsprache reden musste. Anfänglich war das echt die Hölle, aber sie bestand darauf und es wurde alle 14 Tage MERKLICH besser.

Durch sie lernte ich andere Brasilianer in meiner Stadt kennen, welche (aus Achtung vor mir) untereinander deutsch sprachen. Ich bat sie (Freunde), dies bitte zu unterlassen. Also redeten sie in ihren vielen sotaque´s drauflos und ich verstand nur Bahnhof. Anfangs! Später vernachlässigte ich meine dt. Freunde, da diese meine Begeisterung für´s Land nicht teilten bzw. mit ihren eigenen Alltag beschäftigt waren, und baute den brasil. Freundeskreis aus.

Auf Baile Funk-Partys in Alemanha lernte ich weitere Brasis kennen und bei einigen erlernte ich auch die brasil. Liebeskunst :mrgreen: Ich chattete beinah tgl. in Orkut, natürlich auf portg! Außerdem las ich jeden Tag die Onlinezeitungen aus Rio, obwohl man eher von übersetzen per Wörterbuch reden müsste. Mit der Weile lernte ich ständig Wörter dazu, ohne dies speziell zu wollen. Aber einige Wörter schaute ich halt 5x pro Woche nach und irgendann blieben sie eben irgendwie in meinem Gedächtnis hängen.

Hier in Brasilien spreche, lese+hören ich nix deutsches mehr - außer hier im BFN natürlich! Mit meiner Familie rede ich nur portg., genau wie mit der Kassiererin im Mercado, dem Tankwart, dem Porteiro unseres Condominios, auf Arbeit, im Bus, in der Bank... Habe ich mal etwas nicht so verstanden, bat ich um eine Wiederholung bzw. eine Umschreibung mit anderen Wörtern (öft noch wichtiger!). Abends gucke ich ständig das Journal von TV Globo und manchmal auch Filme mit Untertiteln.

Fast hätte ich´s vergessen: In Dt. lief das brasil. Internetradio in meinem Haus pausenlos und auch hier in Campinas schalte ich das Radio eigentlich fast nie ab.

Fazit: Mir half das Programa Completa (Lehrbuch mit Hör-CD, Wörterbücher, Kontakte zu Brasilianern, Sprachkurse, Zeitungen, TV, Radio...) zu inzwischen sehr guten Sprachkenntnissen! Auch ich werde oftmals gefragt, aus welchen Bundesstaat ich komme. Maximal gehe ich als Argentinier durch :lol:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon futuro » Fr 16. Jul 2010, 20:57

oi Moni, möchte dir Mut machen, wie sprach Oli Kahn immer:
weiter weiter weiter.

Nach meinem ersten Brasil-Aufenthalt kaufte ich mir ein
Wörterbuch....und lernte ca 300 -400 Wörter, gleichzeitig
fing ich an auf portug. zu chatten bzw. zu schreiben, z.b.
bei Orkut usw.
Das war manchmal echt stressig, weil ich auch oftmals noch
das dicionario brauchte.
Beim verstehen habe ich noch grosse Probleme, wird aber immer
besser. Beim Sprechen habe ich festgestellt, das es mir oftmals
Hemmungen waren bzw. sind, etwas falsch zu sprechen. Zwichenzeitlich
bitte ich die Brasilianer mir zu helfen und mich zu korrigieren.
Es wird immer besser mit der Aussprache. Im Winter geht es in den
Nordosten, ohne alemao....ich glaube das bringt mich einen riesen Schritt
weiter.
Empfehlenswert ist bzw. war für mich auch von Hueber "Einstieg brasilianisch"
mit einem Buch und 2 CD´s. So hat z.B. ein Bekannter von mir brasilianisch
gelernt. Heute ist er mit einer Brasileira aus Rio verheiratet und sie Sprechen
zusammen mehr portugues als alemao....
Also Kopf hoch Münchener Kindl....weiter weiter weiter....

Alles Gute für dich in Rio
Benutzeravatar
futuro
 
Beiträge: 142
Registriert: So 30. Jul 2006, 11:16
Wohnort: 90762 fürth
Bedankt: 91 mal
Danke erhalten: 8 mal in 8 Posts

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon Christian B. » Fr 16. Jul 2010, 21:41

moni2510 hat geschrieben:vermutlich liegt mein Problem auch darin, daß ich mir die Worte einfach nicht merken kann...

Das kann schon so sein. Mir geht es auch so. Ich kann mir die Wörter und Grammatik auch nicht merken.
Das liegt in erster Linie daran, dass...
1. ich kein Sprachtalent bin. Ich mich diesbezüglich sogar selbst als absolut unfähig einstufe.
2. es in meinem Alter sowieso schwerer ist eine Sprache zu lernen. Mit 20 geht das einfacher.
3. mein Ehrgeiz sich aus Zeitgründen in Grenzen hält.


Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon Konvictstyle » Fr 16. Jul 2010, 22:01

So, da will auch mal kurz etwas beitragen...
Nur Mut, Moni, das wird schon...
Ich kam mit 19 das erste Mal nach Br und habe ca 11 Monate in sozialen Einrichtungen gearbeitet. Blauäugig kam ich an, außer Obrigado, Filho da P*** ( :lol: ) und tudo bem verstand ich leider nichts. Dann hats bei mir ca 5 Monate gedauert, bis ich mich halbwegs unterhalten konnte, ohne dauernd nur Hbf zu verstehen. Anfangs standen echt die persönlichen Hemmschwellen, etwas falsch zu sagen oder ausgelacht zu werden, einem schnellen Erlernen im Wege.
Mein Insider-Tipp: das ganz kleine D-Pt Wörterbuch von Langenscheidt, passt überall hinein und man kann ganz unauffällig schnell etwas nachschlagen, wo auch immer man ist (geht selbst in der Disco oder im gerammelt vollen Bus) :-) toi toi toi
aber am Besten gehts, wie die die meisten auch schon geschrieben haben, mit Brasis vor Ort bei einem bem gelado, auf festas oder mit dem jeweils anderen Geschlecht, wobei letzteres meiner Meinung nach das wirkungsvollste ist und am meisten Spaß macht... :lol:
Und überall versuchen etwas zu sprechen. Und nicht die anderen es machen lassen, die es schon können!!!
Jetzt, 3 Jahre später, stehe ich kurz vor meinem dritten längeren Br-Aufenthalt (Studium, 2 Semester), und muss sagen, dass anfängliche Zurückhaltung mit der Sprache oder das "Vergessen" von Wörtern ganz normal war/ist...aber dann gehts auf einmal ganz schnell, wenn die ersten persönlichen Kontakte da sind, man sich an das Land gewöhnt hat und dann anfängt, ein bisschen wie ein Brasi zu denken und sich zu verhalten, dann kann nichts mehr schief gehen...und nach Möglichkeit ohne viele Alemaos im Anhang herumrennen...und namorado/a suchen, der KEIN Deutsch/Englisch spricht...dafür bist du dann da, ihm/ihr deutsch beizubringen...:-) Hat bei mir SUPER geklappt...
Habe in D "beruflich" oft mit Brasis zu tun und werde von den meisten als Gaucho begrüßt, die denken dann immer ich will sie verkackeiern, ich sei aus D...es geht also, Du wirst das auch schaffen, Moni, aller Anfang ist schwer, aber dann kommt der Point of no Return und es brodelt nur so aus Dir heraus, glaube mir...bei einem früher, beim anderen später.

toitoitoi, viel Spaß in Rio und Erfolg beim lernen...
Gruß Akon

viele leckere Pizza Rezepte
http://www.pizza-rezepte.blogspot.de
Benutzeravatar
Konvictstyle
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 15:07
Wohnort: Botuca-City
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 24 mal in 21 Posts

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon dimaew » Fr 16. Jul 2010, 22:25

Hier ist übrigens das passende Video zu Deinem Problem, Moni
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
moni2510, Takeo

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon cabof » Sa 17. Jul 2010, 07:35

Mal eine Frage, einfach nur so.... Residents oder Reisende die etwas portugiesisch
"draufhaben" - wenn ihr in Begleitung der Holden seid, schiebt ihr diese nicht immer
vor nach dem Motto - mach Du mal? Bequemlichkeit? Bei mir ist es so, Situation
checken, riecht es nach Gringoabzocke lasse ich meine Kleine ran ansonsten nehme
ich das Zepter in die Hand und habe keine Probleme damit. Gebe aber zu, manchmal
aus Bequemlichkeit, halte ich mich zurück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon cabof » Sa 17. Jul 2010, 07:42

an Moni: wenn Du nach Hause kommst ist der erste Ansprechpartner der Porteiro, meist
aus dem Nordosten.... oi Severino, como vai? Tudo beleza? Tem cartas para mim?
Até mais - a gente conversa melhor.... I love this conversation! Alles so unverbindlich.

Man trifft einen alten Bekannten auf der Straße..... kurzes Begrüßen und der Abschluß
"te ligo mais tarde" ...... da kommt nichts mehr.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon Brazil53 » Sa 17. Jul 2010, 12:03

Für mich war die Sache ganz einfach.

Ich habe in der Buchhandlung lange gesucht und dann das Richtige gefunden.

"Portugiesisch in 30 Tagen"

Nach 30 Tagen stellte ich fest, dass man das Buch nicht nur kaufen sollte, sondern dass man auch regelmäßig reinschauer sollte.
Meine Merkfähigkeit, entspricht der von Moni. Es bleibt wenig hängen.

Am besten habe ich vor Ort gelernt. Ich kann mich verständlich machen. Leider verstehe ich die Antworten nie richtig.
Aber ich ahne ungefähr was man von mir möchte.
Das ist allerdings nicht immer lustig.

Was mir weiterhilft, ist der tägliche chat von 2 bis 6 Stunden mit meiner Freundin. Allerdings entspricht mein Sprachschatz, vor allem was man für das Liebesleben braucht. Ich bin jetzt in der Lage, "rumzusülzen" wie eine liebestolle Brasilianerin.
Aber man bekommt ein Gefühl für die Sprache und ich kann sogar schon Sätze mit mehr als 2 Worten bilden.

Ich habe schon ein großen Stamm an Wörtern in meiner Birne, aber ich kann sie nicht abrufen. Das merke ich, weil ich besser lesen kann, als sprechen.

Interessant finde ich den Hinweis von dimaew. "Das Merken über räumliches sehen".
Ich hatte einmal eine Schulung: "wie merke ich mir 30 Begriffe" Das lief ähnlich.

Moni du brauchst einen Liebhaber, dann wirst du schnell lernen.

Brazil
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3069
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1077 mal
Danke erhalten: 1892 mal in 1091 Posts

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon Campinense » Sa 17. Jul 2010, 12:45

Mensch, wenn man hier so den Threadverlauf mit 1x durchliest.... könnte man denken, die Moni hat wirklich ´n ernstes Problem oder ist nicht ganz so helle :mrgreen: Da dies aber mit Sicherheit nicht so ist, sollten wir uns eventl. mal etwas allgemeiner ausdrücken.

Brazil53 hat geschrieben:Was mir weiterhilft, ist der tägliche chat von 2 bis 6 Stunden mit meiner Freundin. Aber man bekommt ein Gefühl für die Sprache und ich kann sogar schon Sätze mit mehr als 2 Worten bilden.

Bei mir waren es zwar nur tgl. 2 Std., aber geholfen hat das auch ungemein! So "musste" ich den schon vorhandenen Wortschatz immer wieder abrufen bzw. noch unbekannte Wörter ständig nachschlagen.

Brazil53 hat geschrieben: Ich habe schon ein großen Stamm an Wörtern in meiner Birne, aber ich kann sie nicht abrufen. Das merke ich, weil ich besser lesen kann, als sprechen.

Das ging mir auch so! Eventuell ist dies sogar normal? Zum Sprechen haben viele (anfangs) Hemmungen - Beim (für sich) Lesen bilden sich viele ein, schon perfekt zu sein :mrgreen:

Brazil53 hat geschrieben: Allerdings entspricht mein Sprachschatz, vor allem was man für das Liebesleben braucht. Ich bin jetzt in der Lage, "rumzusülzen" wie eine liebestolle Brasilianerin.

Ist doch Klasse! So wirst Du in Brasilien nie lange alleine bleiben! :lol:

Was doof klingt, mir aber ebenfalls sehr gut geholfen hat: Alle 3 Tage klebte ich mir 3 kleine Zettel an die am meisten frequentiertesten Punkte meines Hauses. Die waren bei mir: Kühlschrank, TV-Fernbedienung und Spiegelschrank über´m Bad-Waschbecken. So glotzte ich mehrfach auf die neuen Wörter und lernte sie ohne viel Aufwand!
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Wie habt ihr portugisisch gelernt?

Beitragvon Biorio » Sa 17. Jul 2010, 13:23

Monis Problem kann ich gut nachvollziehen, geht es mir doch ähnlich.
Nun habe ich finalmente eine tolle Lehrerin gefunden (72 J., da war es dann ok für meine Frau, dass ich da hingehe... :D ).
Diese sagt auch, dass die Notwendigkeit einem hilft, d.h. musst du dich irgendwo nur mit drei Wörtern durchschlagen werden es bald mehr, gibt es aber immer den Ausweg Englisch oder Deutsch wird es schwer. Und noch was, vergessen tust du die Wörter nicht, sie sind im Kopf, nur beim Speicherauslesen haperts!
Benutzeravatar
Biorio
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 21:52
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 16 mal in 11 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Sprache: Langenscheidt, Aurélio, etc.

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]