Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon Männlein » Mi 21. Okt 2009, 09:30

Tuxaua hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:Wer wirklich tolerant ist und die Meinung anderer akzeptiert, sollte bei dem Thema Gott und Glaube lieber sagen: ich weiss es nicht, ich GLAUBE nicht, oder ich glaube... ich halte mich lieber an Platon, der da meint: "ich weiss, dass ich nicht weiss"!
Halte es von mir aus mit Platon und red' deshalb kein Blech.

Wenn Mitgliedern der Familie meiner Frau am Monatsende das Geld für Grundnahrungsmittel und andere existenzielle Dinge wie z.B. Gas fehlen, weil der díssimo Vorrang hatte, dann weiss ich, dass da irgendwas nicht stimmt.
Ansonsten soll Jeder glauben woran er will oder auch nicht, aber wenn dieser Glaube oder Nicht-Glaube existenzgefährdend wird taugt er einfach nicht.
Und von "Hoffnung" und "Jesus" ist noch keiner satt geworden oder konnte ein Studium der Quantenphysik machen.


Hallo

In dem was du schreibst liegt viel Wahrheit . Aber du bist nicht der einzige hier der das Problem erkannt hat und sich auch damit schon rum geschlagen hat .Etwas ändern daran wird man warscheinlich nicht können . Aber man kann den Geldhahn zudrehen wenn mal wieder das Geld für Bohnen , die leere Gasflasche die umgetauscht werden muß fehlt. Und macht dann deutlich klar warum der Geldhahn zu gedreht wurde . Die einzige Möglichkeit vieleicht etwas zu bewirken . Den auf Einsicht darf man nicht hoffen
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon ana_klaus » Mi 21. Okt 2009, 09:32

@ Männlein,

Danke, wenigstens Du erteilst mir die Absolution. :D

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon Westig » Mi 21. Okt 2009, 16:44

Takeo hat geschrieben:
Westig hat geschrieben:Es war Socrates, nicht Platon, der wusste dass er nichts weiß.


@ westig: Es war Platon, der Socrates zitiert hat... und es heisst "ich weiss das ich nicht weiss" ... ohne "s" ... ein entscheidender Unterschied!
...



@Takeo, so kann man's auch herholen.

Wobei man über das "s" diskutieren könnte, philosphisch, grammatikalisch auch; aber wir sind ja hier nicht im Philosophischen oder im Germanistischen Seminar. Und der Sokrates-Satz und seine tausendfachen Interpretationen - auch durch Platon - füllen dicke Bücher. Und ganze Lebensweisheiten. Mit "s" oder ohne "s". Und unendlich viele Generationen von Studenten und Gelehrten seit Griechisch-Zeiten schlugen sich damit herum.

Wie wär' es denn, um mal mit Dir zum Konsens zu gelangen, damit: "Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiß". Das ist von Albert Einstein und dokumentiert, und vielleicht frei nach Sokrates. Und von mir aus auch frei nach Deiner Platon- Auslegung des Sokrates-Ausspruchs.

Der tausendfach interpretiert wurde und wird und nicht eindeutig dokumentiert ist. Alldieweil der Sokrates im Jahre 399 vor Christus zum Tod verurteilt worden war -wegen Gotteslästerung.

Nun hat das alles mit Brasilien und mit diesem Forum nichts zu tun. Oder doch vielleicht. Ein wenig.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon bruzundanga » Mi 21. Okt 2009, 17:15

Vielleicht wäre es sowieso besser, einen österreichischen Philosophen zu zitieren:

1 Die Welt ist alles, was der Fall ist
.
.
.
.
6.54 ......

7. Wovon man nicht sprechen kann, darüber soll man schweigen.

Andererseits sollte ein so grosser Denker nicht in solche Niederungen gezogen werden.

Also

8. Vergessen wirs
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon Takeo » Do 22. Okt 2009, 00:09

Westig hat geschrieben:... aber wir sind ja hier nicht im Philosophischen oder im Germanistischen Seminar.

(...)

Wie wär' es denn, um mal mit Dir zum Konsens zu gelangen, damit: "Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiß". Das ist von Albert Einstein und dokumentiert, und vielleicht frei nach Sokrates. Und von mir aus auch frei nach Deiner Platon- Auslegung des Sokrates-Ausspruchs.


Natürlich sind wir hier im philosophischen Seminar... Harry missioniert, die Atheisten missionieren tüchtig mit... da wird man doch wohl noch ein bisschen Philosophie zitieren dürfen... mit Brasilien hat das ganze Thema sowieso nichts zu tun... nur: auch hier finde ich es wieder etwas anmassend, wenn die reichen Gringos den armen Brasilianern ihre hart erkaufte Hoffnung (díssimo...) nicht zugestehen... vorher nehmen sich die Europäer eigentlich immer soviel (Ver)urteilspower her???

und um den Einstein Ausspruch zu nehmen: "Je mehr ich weiß, desto mehr erkenne ich, dass ich nichts weiß"... werfe ich ja den "Atheisten" vor, die fest behaupten zu 'wissen' dass es keine Idee gibt... ...ausserdem werfe ich ihnen vor, nur wegen des "Lifestyles" Atheisten zu sein... und einen 'Lifestyle' einem 'religiösen Glauben' gegenüberzustellen... ich masse mir das nicht an ... ich halte mich bei den Crentes 'raus, ich finde sie etwas dümmlich, aber wenigstens laufen sie nicht mit dicken Waffen 'rum und berauben und ermorden ihre Mitmenschen... wenn sie ihren Díssimo abgeben wollen... sollen sie's doch, wenn's ihnen Spass macht. Mich zumindest bekehrt BeHarry nicht: aus zwei gründen: ich bewundere gläubige Christen bin aber trotzdem zu faul um in die Kirche zu gehen, und zweitens: ich geb' diesen ganzen Bekehrungsthorien keine 'Corda'.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon Tuxaua » Do 22. Okt 2009, 00:23

Takeo, mit vollem Magen ist's gut zu filosofieren und wenn immer ausreichend Lebensmittel vorhanden sind kann man(n) auch mal freiwillig fasten.
Wenn meiner Schwiemu wegen Geldmangel wieder mal die Grundnahrungsmittel ausgehen werde ich ihr was von "geistiger Nahrung" erzählen. Oder mag das ein Anderer tun?

Es geht um den gesunden Menschenverstand und das kleine Einmaleins. Wenn dieses , zwecks Bereicherung Dritter, durch irgendwas "Hochgeistiges" (nein, ich meine nicht den Alk) ersetzt wurde, kannst du das nennen wie du willst. Für mich ist und bleibt es Verarsche auf Kosten der Kleinen.
Und gerade du als "brasilianischer Weltverbesserer" solltest dich mal von deiner hohen filosofischen Ebene zurück zur Realität bewegen. Hunger und Krankheit sind !&@*$#!, man kann aber etwas materielles dagegen tun, z.B. Essen kaufen. Das geht aber nur, wenn man den schnöden weltlichen Mammon nicht vorher irgendwelchen Organisationen in den Rachen geworfen hat.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon bruzundanga » Do 22. Okt 2009, 13:50

@takeo
corda bamba gibts auch bei mir nicht.

@tuxaua
Wenns im persönlichen Umfeld auftritt nervt das Problem natürlich um ein vielfaches. Da würd ich auch so reagieren.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon BeHarry » Sa 7. Nov 2009, 08:49

Takeo hat geschrieben:
eberlein hat geschrieben:Viele Brasilianer, vor allem gebildete und deshelb wahrscheinlich auch Atheisten hassen regelrecht Leute wie Harry und crence. Ich bin eher tolerant und akzeptier Meinungen anderer.


Also Gebildet = Atheist??? Anmassende Auffassung!!!



ja, ziemlich Anmassend, Eberlein ! Les Dir noch mal den Veja Artikel durch (ist ja nicht von mir) Ausschnitte hatte ich hier schon mal gepostet. (Link ist ganz unten, da findest Du dann auch den Originallink zu den Artikeln in der Veja)
Christen in Brasilien haben eine bessere Bildung, als der Durchschnitt der Bevölkerung !
Du hast also wohl eher mit den ungebildeten gesprochen, dass Du zu dieser Auffassung gekommen bist.
Deine These ist also falsch.
Genau das Gegenteil ist der Fall: Atheisten in Brasilien haben eine schlechtere Bildung, als Christen.

BeHarry hat geschrieben:
* As igrejas evangélicas realizam um monumental trabalho de alfabetização de adultos e estimulam o hábito da leitura. Embora recrutados entre a população mais pobre e portanto mais suscetível ao analfabetismo -- 54% do rebanho ganha até cinco salários mínimos --, os evangélicos são mais letrados. O analfabetismo entre eles atinge apenas 9,5%, contra 20% da população brasileira em geral.

* ....
Mesmo quando pobres, 80% dos evangélicos não admitem a hipótese de seus filhos adolescentes entre 12 e 17 anos deixarem de estudar para trabalhar. É o quesito relativo ao comportamento da prole em que são mais exigentes. Na população em geral, o imperativo do estudo atinge apenas 60%.
.....

evangelicos-em-profundidade-t13565.html
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 965
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 115 mal
Danke erhalten: 113 mal in 91 Posts

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon bruzundanga » Sa 7. Nov 2009, 13:19

XVIII

A Religião

Segundo afirmam os compêndios de geografia do país, tanto naionais como estrangeiros, a religião dominante é a católica apostólica romana; entretanto, é de admirar que sendo assim, a sua população, atualmente já considerável, não seja capaz de fornecer os sacerdotes, quer regulares, quer seculares, exigidos pelas necessidades de seu culto.

Ha muitas igrejas e muitos conventos de frades e monjas que, em geral, são estrangeiros.

Não há mais que dizer sobre tão relevante assunto. :mrgreen:

Frage an alle Gebildeten Leser: Wer ist der Autor dieser Zeilen? und welchen Titel hat das Buch?
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Wie kann man diesen Harry ausbremsen ?

Beitragvon Westig » Sa 7. Nov 2009, 16:52

@bruzundanga, das könnte was von Lima Barreto aus den "Bruzundangas" sein, der ja mit allen Arten von Religionsausübung ins Gericht geht. Wie auch immer.

Du hast Recht: Der Untergang der katholischen Kirche in Brasilien hat sicherlich damit zu tun, dass die Gelder aus Europa ausbleiben; das Aufkommen z.B. des Hilfswerks ADVENIAT geht rasch zurück, das unzählige Priester, Nonnen, Konvente, Seminare, Ordensschulen in Brasilien (und in Lateinamerika) unterstützte. In Nova Iguaçu z.B. streitet sich die Diözese seit Jahren mit der Regierung und mit der Stadtverwaltung, was aus den nicht mehr genutzten Gebäuden werden soll, die von MISEREOR und von ADVENIAT finanziert worden waren, als der damalige Bischof Adriano Hipolito jedes Jahr mehrfach in Deutschland war und Unsummen von Geldern einsammelte für seine "armen und unterentwickelten und ungebildeten" Menschen in Nova Iguaçu.
Seit der tot ist, geht's den Bach runter mit seinem einst mächtigen Bistum. Woran liegt's?

Zahlreiche Konvente und Klöster gammeln vor sich hin überall in Brasilien, verfallen, oder stehen zumindest leer. In Pernambuco Dutzende, selbst im malerischen Olinda. Die Karmeliter haben das vor mehr als 25 Jahren in Salvador anders gemacht: sie verkauften sehr Gewinnbringend ihr Kloster am Pelourinho, es ist seitdem ein Hotel. Die (deutschen) Franziskaner in Olinda sind damals nicht auf ähnliche Vorschläge der Regierung von Pernambuco eingegangen: sturköpfig behaupteten sie (bis heute), die Klöster würden wieder voll.

Und der Priesternachwuchs, da hat bruzundanga ebenfalls Recht, bleibt aus Europa seit vielen Jahren aus. Woran das alles liegt, ist ein anderes Thema, hat mit dem Zölibat zu tun (in Brasilien, in der Karibik und in Mittelamerika ein schlechter Witz), aber auch mit der Art, Katholische Kirche zu machen, (Rom, Kurie, Ratzinger etc.).

Fakt ist, dass die populären evangelikalen Kirchen rasch wachsen, und schon längst nicht mehr überwiegend aus den USA finanziert werden. Und deren Pfarrer müssen auch nicht, wie bei der Konkurrenz, jahrelang ins geschlossene Priesterseminar. Die können das sozusagen über Nacht werden. Durch "Inspiration". Wie bei BeHarry.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]