Wie man Menschen kräftig verarscht

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon Viva Floripa » Mi 30. Dez 2009, 13:08

Gestern hatten wir zufällig eine längere Diskussion über die grüne Plakette im Reisebusverkehr und ich gebe das mal als Laie wieder. Die Umrüstung der Busse ist relativ teuer, Fahrzeugsteuerermäßigungen gibt es nach der Umrüstung nicht, da die Kfz-Steuer nicht von der Feinstaubmessung sondern von der ID-Nummer des Fahrzeuges abhängig ist. Eine kostengünstige Variante aus Österreich für die Umrüstung der Busse ist in Deutschland nicht zugelassen. Die Fahrzeugsteuer für einen Reisebus bewegt sich im 4.000-Euro-Rahmen, der Preiskampf ist verschärft durch die überhöhten Dieselpreise, welche durch einen enormen Steueranteil belastet sind.
Dies bedeutet, dass ein Busunternehmen ohne grüne Plakette ab 2010 nicht mehr in der Umweltzone von beispielsweise Berlin einfahren darf. Für Stadtrundfahrten muß ein Fremdunternehmen angemietet werden, Hotels innerhalb der grünen Zone dürfen nicht mehr angefahren werden. Für das Busunternehmen mit „altem“ Bus (z.B. BJ 2003) mit Anschaffungswert in der Preisklasse eine Einfamilienhauses ist das eine gnadenlose Rechenaufgabe, wo sich Umrüstungskosten, Anmietung von Fremdfahrzeugen für den Stadtverkehr oder Verzicht auf solche Fahrten gegenüber stehen.
Als Variante und erste Reaktion in gestrigem Fall gilt für die neue Regelung ab 2010, dass zuerst abgewartet wird, dass günstige Umrüstvarianten auch in Deutschland zugelassen werden. Speziell für Berlin wurden solche Hotels ausgesucht, welche außerhalb der Umweltzone liegen. Fahrten, bei welchen die Reisegruppe nicht bereit ist, innerörtliche Unternehmen für Hotelanfahrten innerhalb der Zone und Stadtrundfahrten selbst anzumieten, werden aus Kostengründen nicht mehr bedient. Speziell für Schulklassenfahrten wurden inzwischen Fahrten ins benachbarte Ausland zusammengestellt und bereits in Vorjahren durch ein Gymnasium getestet und für gut befunden wurden. Reisepreise für Fahrten in 2010 werden die Tendenz zum Ausland bestätigen.
Im Sinne unserer Gesetzgeber ist es wohl sinnvoller, 60 Reisegäste in Privat-PKW´s durch die deutschen Städte zu jagen als die Bedingungen für Busunternehmen zu erleichtern.

http://www.focus.de/auto/ratgeber/unter ... 20483.html

http://www.busfahrt.com/umweltzonen/bei ... fung-.html
Viva Floripa
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon tinto » Mi 30. Dez 2009, 21:32

Die Deutsche Umwelthilfe hat schärfere Regeln für die Umweltzonen gefordert:

http://de.news.yahoo.com/17/20091230/ts ... ff22e.html
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon Itacare » Mi 30. Dez 2009, 22:13

Am Ende zahlen es wieder die Bürger. Alle Unternehmen haben die gleichen Bedingungen, werden die höheren Kosten einfach auf die Preise umlegen.
Unverschämt, dass kommunale Fahrzeuge ausgenommen sind. Wäre dafür, dass der Sch…. gerade für Panzer und Raketen gilt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5668
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 990 mal
Danke erhalten: 1549 mal in 1062 Posts

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon Pipoca » Mi 30. Dez 2009, 22:18

Wie man Menschen kräftig verarscht...............................................

Jeder mit einigen Lebenserfahrungen ab 40 aufwärts wird wohl so intelligent sein zu wissen, dass der Bürger von allen Regierungen, allen politischen Systemen etc nur abgezockt wird. Das war bei den Fürsten, Grafen, Herzögen und Königen nicht anders. Bisher ist nur ein Robin Hood bekannt. Er würde heute wohl mit Störtebeker und Schinderhannes als Terrorist in Guantanamo einsitzen. Natürlich, ein Staat muss Einnahmen haben, um existieren zu können. Die Frage ist nur, was mit dem Geld gemacht wird. Wird in unnötige Rüstung investiert, weil irgendein Idiot ein Feindbild braucht, wird lieber in Kernenergie statt in Solarenergie investiert weil die Lobby es so will, werden deutsche Parteien nicht überfinanziert? oder gelangen Staatsgelder wie in Brasilien in die Unterhosen der Politiker. Für mich stellen Steuern und Gebühren kein Problem dar, wenn ich davon was in irgendeiner Form zurückerhalte, was mein Leben verbessert bzw. erleichtert. Aber da ist gerade der Punkt, wo es in Brasilien nichts gibt und in Deutschland immer weniger. Statt dessen übereifern sich Politiker in irgendwelchen Strafsteuern und Verboten, siehe Maut, Rauchverbot etc, die absolut nichts bringen und nur nach aussen eine Alibifunktion haben und letzlich nur zu mehr Staatseinnahmen führen sollen. Ich habe mit diesem Thema eigentlich abgeschlossen und lebe wie die Brasilianer egoistisch und zocke an jeder Ecke Geld ab wo ich kann, natürlich legal. Alles andere bringt nur Kopfschmerzen.
Benutzeravatar
Pipoca
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 27. Aug 2009, 15:08
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon popolado » Mi 30. Dez 2009, 23:38

Pipoca hat geschrieben:Jeder mit einigen Lebenserfahrungen ab 40 aufwärts wird wohl so intelligent sein zu wissen, dass der Bürger von allen Regierungen, allen politischen Systemen etc nur abgezockt wird.

abgezockt war früher, heute wird einfach unwirtschaftlich gearbeitet und auch nicht alle fühlen sich abgezockt, wer eine Lobby hat wird evtl. sehr gut behandelt. Die PharmaLobby ist noch von keiner Regierung, egal welcher couleur abgezockt worden. [-X

Pipoca hat geschrieben:Ich habe mit diesem Thema eigentlich abgeschlossen und lebe wie die Brasilianer egoistisch und zocke an jeder Ecke Geld ab wo ich kann, natürlich legal. Alles andere bringt nur Kopfschmerzen.


Ich hatte im Jahr 2000 eine Liste aufgestellt wie ich mir mein weiteres Leben vorstelle und dies dann so verinnerlicht, daß ich es zuerst gar nicht merkte, daß ich mein Ziel erreicht hatte.

Als Vorbild habe ich mir z.B. die Politiker genommen. Gut Geld verdienen aber nicht versteuern müssen.

Oder wie komme ich um die Zwangsabgaben zu ALG KV PV RV herum. -> selbständig

Wie vermeide ich den Frust in einem System festzuhängen.-> International arbeiten und leben, wenn Du ständig die Länder wechselst kann keiner nachvollziehen wieviel du wo verdient hast.

Und dann darf man es evtl. mit der Ehrlichkeit nicht zu genau nehmen, ein Argentinier sagte mal: Wenn Du in ARG zu ehrlich bist, gehst Du pleite. -> das nehme ich mir für die Zukunft vor.

Ansonsten mehr auf gute Lebensqualität achten als auf Statussymbole. Ich laufe in BR ständig in shorts und T-shirt rum, radle viel auf meinem 18 jahre alten Drahtesel und versuche ein low profile zu leben.
Benutzeravatar
popolado
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 1. Sep 2009, 01:58
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 25 mal in 17 Posts

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon Pipoca » Do 31. Dez 2009, 00:37

popolado hat geschrieben:
Pipoca hat geschrieben:Jeder mit einigen Lebenserfahrungen ab 40 aufwärts wird wohl so intelligent sein zu wissen, dass der Bürger von allen Regierungen, allen politischen Systemen etc nur abgezockt wird.

abgezockt war früher, heute wird einfach unwirtschaftlich gearbeitet und auch nicht alle fühlen sich abgezockt, wer eine Lobby hat wird evtl. sehr gut behandelt. Die PharmaLobby ist noch von keiner Regierung, egal welcher couleur abgezockt worden. [-X

Pipoca hat geschrieben:Ich habe mit diesem Thema eigentlich abgeschlossen und lebe wie die Brasilianer egoistisch und zocke an jeder Ecke Geld ab wo ich kann, natürlich legal. Alles andere bringt nur Kopfschmerzen.


Ich hatte im Jahr 2000 eine Liste aufgestellt wie ich mir mein weiteres Leben vorstelle und dies dann so verinnerlicht, daß ich es zuerst gar nicht merkte, daß ich mein Ziel erreicht hatte.

Als Vorbild habe ich mir z.B. die Politiker genommen. Gut Geld verdienen aber nicht versteuern müssen.

Oder wie komme ich um die Zwangsabgaben zu ALG KV PV RV herum. -> selbständig

Wie vermeide ich den Frust in einem System festzuhängen.-> International arbeiten und leben, wenn Du ständig die Länder wechselst kann keiner nachvollziehen wieviel du wo verdient hast.

Und dann darf man es evtl. mit der Ehrlichkeit nicht zu genau nehmen, ein Argentinier sagte mal: Wenn Du in ARG zu ehrlich bist, gehst Du pleite. -> das nehme ich mir für die Zukunft vor.

Ansonsten mehr auf gute Lebensqualität achten als auf Statussymbole. Ich laufe in BR ständig in shorts und T-shirt rum, radle viel auf meinem 18 jahre alten Drahtesel und versuche ein low profile zu leben.

=D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D>
Der Argentinier hat recht. Dein Lebensstil ist besser, als das kleinkarierte Bürgertum in Deutschland. Man lebt nur einmal. Zwei Meter tiefer kann man vielleicht die Radieschen sehen aber nicht mehr das Leben leben.
Benutzeravatar
Pipoca
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 27. Aug 2009, 15:08
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon ptrludwig » Do 31. Dez 2009, 11:57

@Pipoca
In Brasilien ist nix mit 2m tief, so viel Arbeit macht sich da keiner. [-X
ptrludwig
 
Beiträge: 748
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 263 mal
Danke erhalten: 135 mal in 102 Posts

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon BeHarry » Mo 4. Jan 2010, 05:10

Man kann sich natuerlich ja auch selbst verarschen: erst grün wählen, und dann rumheulen
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 164 mal
Danke erhalten: 177 mal in 137 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
RonaldoII

Re: Wie man Menschen kräftig verarscht

Beitragvon RonaldoII » Mi 13. Jan 2010, 19:02

.....und wie man mal wieder richtig verarscht wird....

Ich traute heute meinen Augen kaum trotz stabiler Ölpreise bei ca. 80 € (was meiner Meinung wegen der Krise eigentlich schon viel zu hoch ist) ist kostete der Liter SUPER 1,37-1,39 €. Das locker 7 ct/pro Liter zu viel :twisted: :twisted:
...der Beste der Welt. Bin Rekonvalezent, aber komme wieder!!!!

:brasil: :morecontent:
Benutzeravatar
RonaldoII
 
Beiträge: 655
Registriert: Di 30. Nov 2004, 18:35
Wohnort: Essen
Bedankt: 109 mal
Danke erhalten: 17 mal in 17 Posts

Vorherige

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]