Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon amarelina » So 15. Jun 2008, 16:52

Takeo hat geschrieben:man verfällt zu leicht dazu, in romantische Verklärtheit zu stürzen... das sieht man ja an Dir!


...............ich bin eben gerne romantisch verklärt.............und ich stecke gerne meine nase überall rein.....weil ich neugierig bin und weil ich gerne wissen will, wie andere leute in anderen ländern leben und welche sitten und gebräuche sie haben....
aus deiner antwort entnehme ich also, dass ich definitiv, obschon in Brasilien gelebt *aber nicht gearbeitet, in Brasilien urlaub gemacht und in Brasilien liebesbeziehungen gehabt, mich nicht dazu äussern kann, wenn mich ein bekannter fragt, was ich denn nun um himmels willen an ausgerechnet dem land Brasilien finde.....
sollte ich vielleicht das rad schlagen oder einen rückwärtssalto machen oder den dreifachen rittmeister :mrgreen:

amarelina

*das wird wohl der ausschlaggebende punkt sein, warum ich, um mich zu dem thema zu äussern zu verklärt bin O:)
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon 007 » So 15. Jun 2008, 16:53

donesteban hat geschrieben:Liebe Leute, ich kann Eurer Diskussion nicht mehr ganz folgen. Geht es nun drum, wer der beste Brasilienkenner ist? Dann hätte ich das als Überschrift gewählt und einen Wettkampf veranstaltet. Vielleicht eine Idee für einen anderen Thread.

Ich wollte hier eigentlich nur ein paar Beispiele herausgreifen, wie sich jemand Brasilien vorstellt, der noch nicht dort war und sich sonst auch nicht intensiv damit beschäftigt. Z.B. meine Mutter, mein Onkel oder meine Mitarbeiter. Und ich wollte weiterhin beschreiben, was ich den Leuten erzähle, wenn sie mir über Brasilien Fragen stellen oder wenn ich mitbekomme, dass jemand ein (meiner Meinung nach) falsches Bild von diesem großen, schönen und gegensätzlichen Land hat.

Mit dem kleinen Exkurs über die verschiedenen Urlauber wolle ich eigentlich nur deutlich machen, dass man nach Brasilien nicht wegen dem guten Essen, den billigen Preisen oder den schönen Stränden geht. Da gibt es geeignetere Ziele. Brasilien muss man mögen und zwar Kultur, Land und Leute. Man muss bereit sein, dafür Einschränkungen, Nachteile und sogar Gefahren auf sich zu nehmen. Natürlich fährt man auch nach Brasilien auf Exkursionen oder ganz normale Rundreisen und schaut sich die Naturwunder an. Ich erinnere mich an die wunderschönen Bilder von Carsten Rau. Das ist auch eine tolle Sache.

Ich wollte eigentlich von Euch erfahren, ob Euch ähnliche Fragen gestellt werden und wie man ein halbwegs realistischen Bild (gerne kontrovers) vermitteln kann. Oder auch was Ihr meinetwegen auf die gleichen Fragen antworten würdet. Das würde mich immer noch brennend interessieren.



Also ich kann nur ein Erlebniss in die Waagschale werfen. Als ich in den 80-er Jahren hierherzog, hatte Brasilien noch Inflationszahlen, die einem die Haare zu Berge stehen liess.

Damals kam gerade ein Artikel in der NZZ (Neue Zürcher Zeitung) über Brasilien. Darin stand, dass dazumal über 50% der Brasilaner gerne auswandern möchten.

Mein Bruder meinte zu mir : Da wollen alle weg und du willst hin. Biste sicher ?

Nun bin ich schon ein paar Jährchen hier und möchte eigentlich nicht mehr weg. (man soll aber niemals nie sagen). Bin seit Jahren Wittwer (leider) und meine Kinder leben auch hier.

Ich bin aber sicher dass wir schöne Strände haben, gutes Essen, (ich denke da mal an Churrasco und frischem Marisco) und wer etwas erleben möchte, kann ich nur den Amazonas empfehlen. Vergesst nicht, Brasilien ist kein Land, es ist ein Kontinent mit vielen Facetten.

Immerhin 27 mal grösser die Bundesrepublik Deutschland. Das ist mehr als ganz Europa.

Wenn da ein Ausländer ein paar mal in Europa war, kann er m.E. auch nicht von sich behaupten dass er alle Feinheiten da kennt.

Ich war ich mit jenem Bruder mal 4 Wochen im Dschungel..........es war SUPER !!!

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon supergringo » So 15. Jun 2008, 18:28

Takeo hat geschrieben:Ohh donesteban... den gibt's hier im Forum auch, und vielleicht gerade, denn ein normaler Mitteleuropäer interessiert sich für Brasilien genauso wie für Sibirien... aber hier im Forum wimmelt es von Leuten, die wegen ein paar Brasilienurlauben...oder wegen ein paar Liebesbeziehungen sich plötzlich für Brasilienspezialisten halten (falls es sowas überhaupt gibt)... und das sind die Schlimmsten!
Oh Takeo, ausgerechnet, Du, aus dem brasilianischen Hinterland, der nur Angaben geben kann oder will, die möglichst unkonkret sind, im Sinne von "ich weiß es nicht genau", "wahrscheinlich", "ich kann mich nicht genau erinnern"...

Gib endilch offen zu, dass Du auch die andere Seite kennst. Und damit den angeblich irreführenden Vorurteilen im eigentlichen Sinne zustimmst. Für mich ist das "normale" Leben langweilig, das hab ich auch in Fankfurt. Und deshalb erzähle ich dem Forum lieber Dinge von der anderen Seite. Meine Mutter kennt meine Stories übrigens mitlerweile auch ...
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon mikelo » So 15. Jun 2008, 20:59

um auf die eingangsfrage zurueckzukommen:

mich haben damals--und auch heute noch--- saemtliche freunde und bekannten fuer total bescheuert gehalten. wie kann man nur nach brasilien auswandern, bei so einem superjob.--etc. etc.
fazit:-ich moechte dieses land mit seinen menschen, annehmlichkeiten und auch unannehmlichkeiten nicht mehr missen. bei allen einschraenkungen---ich liebe es :!: :!:
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon donesteban » So 15. Jun 2008, 21:04

007 hat geschrieben:...Ich bin aber sicher dass wir schöne Strände haben, gutes Essen, (ich denke da mal an Churrasco und frischem Marisco) und wer etwas erleben möchte, kann ich nur den Amazonas empfehlen. Vergesst nicht, Brasilien ist kein Land, es ist ein Kontinent mit vielen Facetten.

Immerhin 27 mal grösser die Bundesrepublik Deutschland. Das ist mehr als ganz Europa.

Wenn da ein Ausländer ein paar mal in Europa war, kann er m.E. auch nicht von sich behaupten dass er alle Feinheiten da kennt.

Ich war ich mit jenem Bruder mal 4 Wochen im Dschungel..........es war SUPER !!!

abraço

James
Definitiv James. 100% korrekt und das sage ich natürlich auch denen, die mal was anderes als einen billigen "all inclusive Strandurlaub" machen wollen. Ich muss mich eigentlich schämen :oops:. Nun war ich zusammen ca. 3 Jahre in Brasilien, kenne lediglich die Küste etwas von Maceio bis zu Dir ;-), habe noch niemals eine Dschungeltour gemacht oder mir sonst die Highlights von Brasilien angeschaut. Bei mir liegt es daran, dass ich nie richtig Zeit habe. Ich muss, weil selbständig, immer für meine Kunden präsent sein. Dann kommt noch die Bequemlichkeit dazu und...schon vergehen die Jahre und man kommt einfach nicht rum. Mal sehen, ob mir dieses Jahr mal wenigstens ein 2-Wochen-Trip gelingt [-o<
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon donesteban » So 15. Jun 2008, 21:09

mikelo hat geschrieben:um auf die eingangsfrage zurueckzukommen:

mich haben damals--und auch heute noch--- saemtliche freunde und bekannten fuer total bescheuert gehalten. wie kann man nur nach brasilien auswandern, bei so einem superjob.--etc. etc.
fazit:-ich moechte dieses land mit seinen menschen, annehmlichkeiten und auch unannehmlichkeiten nicht mehr missen. bei allen einschraenkungen---ich liebe es :!: :!:
Und wie erklärst Du das Deinen Bekannten? Verstehen die Dich wenigstes heute ein bisschen? Ich glaube mich halten die meisten immer noch für bescheuert und so richtig dagegen halten kann ich auch nicht :-)
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon mikelo » So 15. Jun 2008, 21:19

donesteban hat geschrieben: Und wie erklärst Du das Deinen Bekannten? Verstehen die Dich wenigstes heute ein bisschen? Ich glaube mich halten die meisten immer noch für bescheuert und so richtig dagegen halten kann ich auch nicht :-)


ich bin damals -nach meiner heirat-----nach brasilien ausgewandert. meine frau wollte nicht in der schweiz leben, da sie sehr an der grossen familie hier haengt. ich habe meinen bekannten, freunden, meinen eltern und meinen kids erklaert, dass ich zum erstenmal in meinem leben--und glaube mir, ich habe ein sehr bewegtes leben bis zu diesem zeitpunkt gefuehrt---eine frau liebe, breit bin dafuer etwas aufzugeben und etwas neues anzufangen, bzw. aufzubauen. die ersten 2 jahre waren hart, aber inzwischen klappt auch das geldverdienen-und ich freue mich auf jeden neuen tag hier.
meine eltern verstehen mich inzwischen, habe ich doch frueher unter anderem in russland, asien und frankreich gearbeitet.
von meinem ehemaligen freundeskreis ist eigentlich nur eine freundin uebriggeblieben-und diese hat vollstes verstaendnis fuer mich.
und ehrlich gesagt ist es mir auch eigentlich wurscht, was die anderen darueber denken.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon Zauberfee » So 15. Jun 2008, 22:12

007 hat geschrieben:

Nun bin ich schon ein paar Jährchen hier und möchte eigentlich nicht mehr weg. (man soll aber niemals nie sagen).





Darf ich an dieser Stelle mal die Frage in den Raum stellen,
wie sieht es bei Euch dauerhaft in Brasilien lebenden mit Heimweh aus?
Gibt es das,..diese Momente nach dem " alten " Leben,..Momente wo ihr Euch fragt...
will ich das alles so für immer?
Oder könnt ihr Euch das gar nicht mehr vorstellen,zurück in dieses alte Leben,oder ist der Gedanke sogar unerträglich?

Interessierte Grüße Zauberfee
Benutzeravatar
Zauberfee
 
Beiträge: 494
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 15:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon mikelo » So 15. Jun 2008, 22:24

Zauberfee hat geschrieben:
007 hat geschrieben:

Nun bin ich schon ein paar Jährchen hier und möchte eigentlich nicht mehr weg. (man soll aber niemals nie sagen).





Darf ich an dieser Stelle mal die Frage in den Raum stellen,
wie sieht es bei Euch dauerhaft in Brasilien lebenden mit Heimweh aus?
Gibt es das,..diese Momente nach dem " alten " Leben,..Momente wo ihr Euch fragt...
will ich das alles so für immer?
Oder könnt ihr Euch das gar nicht mehr vorstellen,zurück in dieses alte Leben,oder ist der Gedanke sogar unerträglich?

Interessierte Grüße Zauberfee


gerade jetzt, wo die wm in der schweiz stattfindet, oder wenn ein film ueber die heimat kommt-speziell an weihnachten, uebermannt mich schon das heimweh. es gibt momente, da kaempfe ich damit ganz schoen. deswegen werde ich auch dieses jahr-zum ersten mal nach knapp 3 jahren-- fuer ein paar wochen mamma und pappa zur last fallen :shock: :shock:
ich habe frueher schon immer in anderen laendern gelebt und gearbeitet-hatte nie ein problem mit heimweh. aber ''mann'' wird eben aelter.
ich moechte eigentlich nicht zurueck-aber wie jurg schon geschrieben hat-man soll nie nie sagen.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Wie sich meine Bekannten Brasilien vorstellen

Beitragvon Zauberfee » So 15. Jun 2008, 22:52

mikelo hat geschrieben:

gerade jetzt, wo die wm in der schweiz stattfindet, oder wenn ein film ueber die heimat kommt-speziell an weihnachten, uebermannt mich schon das heimweh. es gibt momente, da kaempfe ich damit ganz schoen. deswegen werde ich auch dieses jahr-zum ersten mal nach knapp 3 jahren-- fuer ein paar wochen mamma und pappa zur last fallen :shock: :shock:
ich habe frueher schon immer in anderen laendern gelebt und gearbeitet-hatte nie ein problem mit heimweh. aber ''mann'' wird eben aelter.
ich moechte eigentlich nicht zurueck-aber wie jurg schon geschrieben hat-man soll nie nie sagen.


Oi Mikelo,
grins,die WM in der Schweiz....sorry :wink:

das kann ich mir auch gut vorstellen,daß solche Gedanken in jüngeren Jahren weniger zum Tragen kommen aber vermutlich wirst Du nach ein paar Wochen zuhause nur noch eines wollen,wieder nach " Hause " zurückkommen,danke für Deine ehrliche Aussage,

Grüßle Zauberfee
Benutzeravatar
Zauberfee
 
Beiträge: 494
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 15:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]