Wie werde ich Deutsche(r)?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Wie werde ich Deutsche(r)?

Beitragvon Boli » Do 15. Mär 2007, 18:29

Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wie werde ich Deutsche(r)?

Beitragvon Fudêncio » Do 15. Mär 2007, 21:45

Boli hat geschrieben:Hier ist alles erklärt:

http://www.einbuergerung.de/26_120.htm


Stimmt nicht ganz, denn dort wird nicht erklärt wie man als Nachkommen eines Deutschen evtl. die Staatsangehörigkeit erwirbt. Was für die in Brasiland lebenden Nachfahren von dt. Einwanderern interessant ist.

Obige Seite bezieht sich auf in Deutschland lebende Ausländer. Aber immerhin ein Anfang!

:shock:
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Re: Wie werde ich Deutsche(r)?

Beitragvon Boli » Do 15. Mär 2007, 22:46

Stimmt nicht ganz, denn dort wird nicht erklärt wie man als Nachkommen eines Deutschen evtl. die Staatsangehörigkeit erwirbt. Was für die in Brasiland lebenden Nachfahren von dt. Einwanderern interessant ist.
Obige Seite bezieht sich auf in Deutschland lebende Ausländer. Aber immerhin ein Anfang! :shock:


Sorry Fufu :) aber ich bin Ausländerin und ich lebe in Deutschland. Ich habe nicht behauptet, dass die Informationen dort für alle möglich und unmöglich Fälle wären. :roll:
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Beitragvon Guaraná » Fr 16. Mär 2007, 18:17

Viel wichtiger ist doch eher die Frage: Warum möchte jemand Deutsche(r) werden?

Die doppelte Staatsbürgerschaft, soweit ich es gelesen habe, ist nicht unbedingt möglich und bisher habe ich noch keinen Brasilianerin (oder Brasilianer) kennen gelernt, die (oder der) auch nur im entferntesten in Erwägung ziehen würde die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.

Ich habe gerade im Internet folgenden Link gefunden:
http://www.brasilia.diplo.de/Vertretung/brasilia/de/04/Konsularischer__Service/erklarung,property=Daten.pdf

Vielleicht hilft das ja :)
Brasiliens Nordosten - Man spricht Deutsch!
Deutschsprachige Reiseführung in Paraìba und
Umgebung: http://www.brasiland.de/Schwermann-Tourismo.339.0.html
Benutzeravatar
Guaraná
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 8. Feb 2007, 20:33
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Bequimao » Fr 16. Mär 2007, 19:35

Guaraná hat geschrieben:Viel wichtiger ist doch eher die Frage: Warum möchte jemand Deutsche(r) werden?

Die doppelte Staatsbürgerschaft, soweit ich es gelesen habe, ist nicht unbedingt möglich und bisher habe ich noch keinen Brasilianerin (oder Brasilianer) kennen gelernt, die (oder der) auch nur im entferntesten in Erwägung ziehen würde die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.

....
Vielleicht hilft das ja :)


Doch, Ich kenne eine Brasilianerin, die seit Jahren Deutsche ist.
Außerdem nimmt man die deutsche Staatsbürgerschaft nicht an, sie wird verliehen!

Grüße, Bequimão
Bequimão ist Manuel Beckmann, brasilianischer Revolutionär in Maranhão (?? - 1685).
Benutzeravatar
Bequimao
 
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Mär 2006, 14:20
Wohnort: Mannheim
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Beitragvon thomas » Sa 17. Mär 2007, 01:37

Guaraná hat geschrieben:Viel wichtiger ist doch eher die Frage: Warum möchte jemand Deutsche(r) werden?

Die doppelte Staatsbürgerschaft, soweit ich es gelesen habe, ist nicht unbedingt möglich und bisher habe ich noch keinen Brasilianerin (oder Brasilianer) kennen gelernt, die (oder der) auch nur im entferntesten in Erwägung ziehen würde die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.

Ich habe gerade im Internet folgenden Link gefunden:
http://www.brasilia.diplo.de/Vertretung/brasilia/de/04/Konsularischer__Service/erklarung,property=Daten.pdf

Vielleicht hilft das ja :)


Bitte genau lesen. Es gibt Brasilianer, die das machen. Und es gibt die dt. Staatsbürgerschaft als doppelte!
Zuletzt geändert von thomas am Sa 17. Mär 2007, 01:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon thomas » Sa 17. Mär 2007, 01:51

Da gibts keinen Trick. Einfach in D beantragen. Das geht seit ca. zwei Jahren.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tinto » Sa 17. Mär 2007, 09:05

alleswirdgut hat geschrieben:Voraussetzungen? Link? oder sowas?


http://www.einbuergerung.de/26_116.htm

http://www.einbuergerung.de/26_120.htm# ... hoerigkeit
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon Guaraná » Sa 17. Mär 2007, 10:56

Zu:
http://www.einbuergerung.de/26_120.htm#Ausnahme_alte_Staatsangehoerigkeit

Wenn Sie aus einem Land kommen, das seinen Bürgern regelmäßig die Entlassung aus der Staatsangehörigkeit verweigert, nehmen die deutschen Behörden Ihre Mehrstaatigkeit hin.


Trifft das auf Brasilien zu? Verweigert Brasilien die Entlassung aus der Staatsangehörigkeit?

Die alte Staatsangehörigkeit müssen Sie für eine Einbürgerung auch nicht aufgeben, wenn der andere Staat Ihnen unzumutbare Bedingungen für die Entlassung stellt. Das können überhöhte Gebühren (mehr als Sie in einem Monat brutto verdienen, aber mindestens 1.280 €) sein.


Wie sieht es damit aus? Wie hoch sind hier die Gebühren in Brasilien?
Brasiliens Nordosten - Man spricht Deutsch!
Deutschsprachige Reiseführung in Paraìba und
Umgebung: http://www.brasiland.de/Schwermann-Tourismo.339.0.html
Benutzeravatar
Guaraná
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 8. Feb 2007, 20:33
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Kuddel » Sa 17. Mär 2007, 11:32

Moin,
Für Brasilianer wird angenommen:
In manchen Fällen gibt es nach dem Recht des anderen Staates gar keine Möglichkeit, aus der bisherigen Staatsangehörigkeit auszuscheiden. Besteht nach dem Recht des anderen Staates für Sie keine Möglichkeit, aus der Staatsangehörigkeit auszuscheiden, werden Sie unter Hinnahme der Mehrstaatigkeit eingebürgert.


Die Botschaft bescheinigt zwar dass die Staatsangehörigkeit aufgegeben wurde, dafür fehlt aber eine stabile rechtliche Grundlage. Das Brasilianische Recht sieht vor das das Kind eines Brasilianers auch Brasilianer ist – ohne wenn und aber. Die Person könnte sich also jeder Zeit wieder einen Brasilianischen Pass besorgen.

Bei meiner Frau hat der Beamte im Formular den Teil der die Aufgabe der alten Staatsangehörigkeit regelt von sich aus durchgestrichen.
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]