Wiedereinreise Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon Regina15 » Sa 23. Sep 2017, 16:03

Danke, jetzt kapier ich gar nichts mehr. Dann lass ich doch die Behörden dort rechnen.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1187 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon frankieb66 » Sa 23. Sep 2017, 16:56

Eigentlich wollte ich mich ja nicht mehr dauzu aeussern, aber dass man aktuell guenstigstenfalls 180 Tage mehr oder weniger an Stueck (abzueglich 1 Tag Paraguay) bleiben kann, stimmt schlicht und ergreifend NICHT. Ich weiss auch, dass da immer wieder der Tag der erstmaligen Einreise erwaehnt wird, spielt aber in der Praxis keine Rolle. Wer's nicht glaubt, kann's ja mal ausprobieren und dann berichten wie's so lief bei der PF. Kann ja dann gerne auf die entsprechende Konsulatsseite verweisen, die interessiert die PF aber hoechstwahrscheinlich einen Scheixxdreck.

Mfg
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon frankieb66 » Sa 23. Sep 2017, 17:22

Beispiel:
Fulano reist erstmalig am 1.1.2016 ein. Bleibt weniger als 90 Tage.
Laut @JFC (den ich hiermit auch auffordere meinen Realnamen aus einem seiner vorangegangenen Posting zu entfernen, ansonsten gibt's Aerger), ergeben sich also bei vereinfachten 30-Tage-Monaten zwei 180-Tage-Betrachtungszeitraeume, also jedes Jahr jeweils 1.1. bis 30.6. und vom 1.7. bis 30.12.
Fulano hat sich verliebt und will 2018 wieder mal nach Brasilien, zu seiner Freundin. Fulano reist am 1.4.2018 wieder ein, reist am 30.6.2018 kurz aus und will am 1.7.2018 wieder einreisen. Und genau das ist eben nicht (mehr) moeglich. In diesem Beispiel duerfte Fulano naemlich erst wieder am 1.10.2018 einreisen.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon Colono » Sa 23. Sep 2017, 17:33

Verstehe nicht wo das Problem ist. Wenn jemand vor hat mehr als sein halbes Leben in Brasilien zu verbringen, findet man Mittel und Wege. Ansonsten Strafe bezahlen. 2,20 Euro pro Tag oder 220 Euro maximal. Täglich einen Caipi weniger und man hat es wieder herin. Zahlen und damit hat sichs. Brasilianer denken normalerweise nach vorne, ebenso die Polizei.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon JFC » Sa 23. Sep 2017, 17:38

jorchinho hat geschrieben:Die spinnen, die Brasilianer...frei nach Obelix...wer lässt sich so einen komplizierten Schwachsinn einfallen..... #-o


Itacare hat geschrieben:... meine Mathematik sträubt sich immer noch dagegen :mrgreen:


Die Brasilianer machen das eigentlich ganz einfach und ohne Mathematik:
Ich versuchs auch mal auf einfach:

Bei der allerersten Einreise eines Ausländers wird ein Satz individueller "Aufenthaltskärtchen" angelegt die jeweils während eines 180 Tage Zeitraums gültig sind. Um beim Beispiel des Fragestellers zu bleiben:

02.09.2017 bis 01.03.2018
02.03.2018 bis 01.09.2018
und weiter bis zum Lebensende jeweils ein Kärtchen für
2. September bis 1.März
2. März bis 1. Septemer

Jeder Besuch in Brasilien wird dort eingetragen und an der Grenze erhält der Tourist dann die Erlaubnis sich noch so lange in Brasilien aufzuhalten, bis die 90 Tage auf dem Kärtchen erreicht sind.
Deshalb auch der Stempeleintrag des Fragestellers am 01.02.2018 mit noch 60 Tagen.
Solange das alles während der Laufzeit eines Kärtchens passiert, ist das problemlos. Es ist völlig egal ob der Tourist 90-mal für einen Tag einreist oder aber beispielsweise volle 90 Tage am Ende der Gültigkeit eines Kärtchens (beispielweise bis zum 30.08.) im Lande verweilt. Jeweils am 02.09. und 02.03. bekommt das neue Kärtchen mit erneut 90 Tagen Aufenthaltserlaubnis seine Gültigkeit.
So weit, so gut.

Befindet sich der Tourist in Brasilien wenn die Gültigkeit seines Kärtchens endet, macht es sich der Brasilianer einfach und notiert die Dauer dieses Aufenthaltes ebenfalls auf der nun gültigen Karte.

Erst jetzt kann es kompliziert werden - also am besten nicht mehr weiterlesen, da gemäß cabof sowieso niemnand so lange Urlaub hat.

Im Falle des Fragestellers endet die Aufenthaltserlaubnis nach 60 Tagen am 30.03. und er muss das Land verlassen. Bei erneuter Einreise ist sein ab 02.03. gültiges Kärtchen aber mit dem gesamten vorhergehenden Aufenthalt von 60 Tagen belastet, so daß jetzt nur noch 30 Tage zur Verfügung stehen. Wie gesagt, hier hat es sich der Brasilianer etwas einfach gemacht - es aber auch genauso programmiert, so dass eben diese 30 Tage auf dem Bildschirm bei der Einreise erscheinen. ...
Benutzeravatar
JFC
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 14:03
Wohnort: Agreste de Pernambuco
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 36 mal in 30 Posts

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon Itacare » Sa 23. Sep 2017, 18:36

Es betrifft mich nicht persönlich, und wird mich mit äußerster Wahrscheinlichkeit auch niemals persönlich betreffen, aber es gibt zwei Gründe, weshalb es mich dennoch interssiert.
Der eine ist der, der auch den Kater umbringt, :mrgreen: , der andere, dass ich, ein Spleen von mir, ein Anhänger von Rechtssicherheit bin.
Das deutsch-brasilianische Abkommen beruht auf Gegenseitigkeit. So weit, so unklar. WO bitte kann ich offiziell / rechtssicher nachlesen, wie GENAU das gehandhabt wird? Und bitte, ich kann euch versichern, das ich nicht zu blöd zum googeln bin.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5389
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon cabof » Sa 23. Sep 2017, 19:03

Ja, ich habe mal ein DE/BR Abkommen aus den 50iger Jahren im Netz gesehen, finde es im Moment auch nicht. So weit ich mich erinnern kann ist da von Freizügigkeit die Rede .Ich nehme an, daß das europ. Gesetz /bilaterale Abkommen das ausgehebelt hat obwohl es für Portugal, Irland, England und POLEN immer noch die Möglichkeit gibt, der Verlängerung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon frankieb66 » Sa 23. Sep 2017, 19:44

cabof hat geschrieben:Ja, ich habe mal ein DE/BR Abkommen aus den 50iger Jahren im Netz gesehen, finde es im Moment auch nicht. So weit ich mich erinnern kann ist da von Freizügigkeit die Rede .Ich nehme an, daß das europ. Gesetz /bilaterale Abkommen das ausgehebelt hat obwohl es für Portugal, Irland, England und POLEN immer noch die Möglichkeit gibt, der Verlängerung.

Portugal ist als ehemalige Kolonialmacht ein Spezialfall, und manche europaeische Laender sind keine Schengenstaaten.

Europa != EU != Euro != Schengen.

Frage am Rande: Welches ist das flaechenmaessig groesste europaeische Land?

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon Itacare » Sa 23. Sep 2017, 20:46

frankieb66 hat geschrieben:......
Frage am Rande: Welches ist das flaechenmaessig groesste europaeische Land?

Frankie


Iwanien. Bekommt dafür Extratage? :D
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5389
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Wiedereinreise Brasilien

Beitragvon frankieb66 » Sa 23. Sep 2017, 21:17

Itacare hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:......
Frage am Rande: Welches ist das flaechenmaessig groesste europaeische Land?

Frankie


Iwanien. Bekommt dafür Extratage? :D

Putinien haette mir besser gefallen, aber was solls. ;)

Zum eigentlichen Thema hab ich mich ja schon geaeussert, und selbst der JFC schreibt ja zuletzt genau das was ich schon immer dazu schrieb, vielleicht hat er's halt nur nicht so recht verstanden dass das Ersteinreisedatum ziemlich egal ist, und ob die PF das mit Karteikaertchen oder per Computer berechnet ist vollkommen Weisswurscht. Wer noch ein bisschen fit im Hirn ist kann es ja mal selbst ausrechnen bzw. durchspielen.

Ansonsten: bist ca. Miitte Okt in MUC?

Frankie
Zuletzt geändert von frankieb66 am Sa 23. Sep 2017, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]