Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasili

Beitragvon brasiuuu » Do 5. Sep 2013, 11:45

Kommt darauf an In welchem Sektor man eine Förderung erwünscht.

Im Landwirtschaftlichen Sektor kriegt man Kredite ab 1% pro Jahr. Quantität: 150- 300'000 Real.

Das Ganze heisst: Programa Nacional de Fortalecimento da Agricultura Familiar - Pronaf
interessante Sache!


Wenn ich Dich wäre Wilma, würde ich eine Fazenda kaufen und dann pflanzen was das zeugs hält.
Die Produkte werden einem von der Cooperativa abgekauft.

Wer die Arbeit nicht scheut kann fast überall auf der Welt erfolg haben....ausser vielleicht in Nordkorea.
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasili

Beitragvon cabof » Do 5. Sep 2013, 22:47

Agrarland, erschlossen und bewirtschaftet gibt keiner ab. Wieviel Geduld und Knete muß man haben, bis man von der Rodung bis zur ersten Ernte etwas erwirtschaftet.... forget it.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasili

Beitragvon Colono » Fr 6. Sep 2013, 00:13

Eine weitere Option wäre Turismo Rural.
Schlage vor sich Land in den Bergen zu kaufen und sich zu den günstigen Kreditkondionen eine Pousada hinstellen.

So mit Schweizer Käse zum Frühstück und Schokoladenfondue.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasili

Beitragvon Limao » Fr 6. Sep 2013, 02:05

Colono hat geschrieben:Eine weitere Option wäre Turismo Rural.
Schlage vor sich Land in den Bergen zu kaufen und sich zu den günstigen Kreditkondionen eine Pousada hinstellen.

So mit Schweizer Käse zum Frühstück und Schokoladenfondue.


Gute Idee, als Name schlage ich "Bei Heidi" vor. Daneben noch ein neues Oktoberfest und vielleicht ne künstliche Bobbahn. Und an die Parkplätze denken. So als Brasiltiroler Disneyland, wär das durchaus börsenfähig.

Gruß Fred :D
Benutzeravatar
Limao
 
Beiträge: 313
Registriert: Di 30. Apr 2013, 17:53
Wohnort: BH
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 91 mal in 69 Posts

Re: Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasili

Beitragvon brasiuuu » Fr 6. Sep 2013, 03:18

cabof hat geschrieben:Agrarland, erschlossen und bewirtschaftet gibt keiner ab. Wieviel Geduld und Knete muß man haben, bis man von der Rodung bis zur ersten Ernte etwas erwirtschaftet.... forget it.



Habe erst grad kürzlich eine Fazenda gekauft. 42 Hektaren, davon 7 Ha Kakaoplantage, viel Wasser, atlantischer Regenwald, erschlossen etc.
Die Plantage habe ich für 2000 Real säubern lassen.....erste Kakaoerträge 10'000 Real Tendenz steigend! Die Cooperativa der ich beigetreten bin kauft alles auf. Es hat noch sehr viel Platz für weitere Plantagen.
Mit etwas Geduld und in ca. 5-6 Jahren werden sich die Erträge vervielfachen......se Deus quiser!
Bezahlt habe ich schlappe 84'000 Reais.
Ok....das würde jetzt nicht reichen zum überleben, ich halte jedoch nichts von einer radikalen Auswanderung nach Brasilien!
Ich befürworte aber eine Auswanderung auf Raten, denn die Mühlen mahlen nicht nur langsam, sondern auch anders in Brasilien.

Aber grundsätzlich. .....alles ist möglich!
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasili

Beitragvon cabof » Fr 6. Sep 2013, 07:59

Klar, man kann Glück haben - aber ein Newbie gleich in die Agrarwirtschaft eintauchen - wohl eher nicht. Selber bei 40 Grad malochen ist nicht - eine Landarbeiter-Garde anstellen - da beginnen die Probleme....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasili

Beitragvon brasiuuu » Fr 6. Sep 2013, 12:36

cabof hat geschrieben:Klar, man kann Glück haben

Es gibt noch diverse Fazendas aus denen man viel rausholen könnte, wenn man dann arbeiten will!

- aber ein Newbie gleich in die Agrarwirtschaft eintauchen - wohl eher nicht.

Naja irgendwann steht jeder am Anfang und du sagst es richtig....eintauchen! Wenn man in die Materie förmlich eintaucht dann kann man sich ziemlich schnell Know how erarbeiten.


Selber bei 40 Grad malochen ist nicht

Wiso nicht???

- eine Landarbeiter-Garde anstellen - da beginnen die Probleme....

Die meisten wursteln halt irgend etwas vor sich her, anstatt das was man macht seriös zu machen.
Wenn man die Sozialbeiträge immer schön bezahlt und wöchentlich die Tagesrapporte unterschreiben lässt, dann wird es schwierig für den Landarbeiter beim Arbeitsgericht zu klagen
.
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Wirtschaftliche Situation und Existenzgründer in Brasili

Beitragvon Berlincopa » Fr 6. Sep 2013, 14:24

cabof hat geschrieben:Klar, man kann Glück haben - aber ein Newbie gleich in die Agrarwirtschaft eintauchen - wohl eher nicht. Selber bei 40 Grad malochen ist nicht - eine Landarbeiter-Garde anstellen - da beginnen die Probleme....


Glaube auch, dass es sich hier um einen Vorschlag handelt, wie man sein Startkapital möglichst schnell verbrennt.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Folgende User haben sich bei Berlincopa bedankt:
Elsass, Frankfurter

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]