Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon ana_klaus » Mi 15. Sep 2010, 06:50

der veröffentlichten Meinung glaube ich nicht. Es wird mir zuviel schöngeredet. Ein untrügliches Indiz für Unsicherheit ist stets die Flucht in Sachwerte. Anstatt in die Zukunft zu investieren, wird Kapital gehortet und das weltweit.

http://www.welt.de/finanzen/article9637 ... dhoch.html

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon amazonasklaus » Mi 15. Sep 2010, 11:01

ana_klaus hat geschrieben:Ein untrügliches Indiz für Unsicherheit ist stets die Flucht in Sachwerte. Anstatt in die Zukunft zu investieren, wird Kapital gehortet und das weltweit.

Eine weit verbreitete Skepsis ist erfahrungsgemäß ein recht verlässlicher Indikator für einen bevorstehenden Aufschwung. Raus aus Renten und Sachwerten, rein in Aktien - die breite Masse macht das erst, wenn die Aktien schon gut gelaufen sind. Das Smart Money hat diesen Schritt mittlerweile schon hinter sich.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
ptrludwig

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon tinto » Mi 15. Sep 2010, 22:01

ana_klaus hat geschrieben:der veröffentlichten Meinung glaube ich nicht. Es wird mir zuviel schöngeredet. Ein untrügliches Indiz für Unsicherheit ist stets die Flucht in Sachwerte. ...http://www.welt.de/finanzen/article9637 ... dhoch.html
Er glaubt der veröffentlichten Meinung nicht und beruft sich bei seiner These fast wie rein zufällig ausschließlich auf die mal eben so in der "welt" veröffentlichten Meinung. Warum eigentlich? Weil da der Goldpreis schöngeredet wird?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Folgende User haben sich bei tinto bedankt:
ptrludwig

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon dimaew » Mi 15. Sep 2010, 22:57

Was der Mensch glaubt oder nicht glaubt, kann man ihm nicht vorschreiben.
Der eine glaubt an irgendeine Gottheit, der andere glaubt an das Gute (oder das Böse) im Menschen, der Dritte glaubt nur den Veröffentlichungen, die er selbst gefunden hat und die seine bereits lange vorher feststehende - und einzig richtige - Meinung bestätigen.
Jedem wie ihm beliebt.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
amazonasklaus, ptrludwig

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon Sauerkraut » Do 16. Sep 2010, 16:58

So ist es.

Zuviel Information ist auch nicht gut.
Viele Deutsche leiden deshalb. Deutsche haben nun mal mehr Mecker- und Jammergene als andere Menschen.
Die Eigenart jede negative Information gebetsmuehlenartig zur depressiven Weltuntergangsdiskussion aufzubauen, ist so sinnvoll wie stundenlang zum einseitigen Superinstrument Berimbau “paranaue paraná” zu singen.

“ A vida é uma laranja”
Benutzeravatar
Sauerkraut
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 24. Mär 2006, 16:10
Wohnort: Santa Catarina, Brasil
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 21 mal in 16 Posts

Folgende User haben sich bei Sauerkraut bedankt:
mikelo

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon tinto » Do 14. Okt 2010, 21:55

So, nun ist die Krise in Deutschland erledigt. Satte 3,5% -das ist die Prognose des Wrtschaftswachstums für 2010 laut Herbstgutachten der führenden Wrtschaftsinstitute. Die haben sich selbst noch einmal markant nach oben korrigiert. Und die Arbeitslosenrate ist auf den Stand von 1992 gesunken. Damit sind wir in etwa bei der niedrigsten Rate seit der Wiedervereinigung. Da applaudieren ana_klaus & Co ganz sicher, haben sich doch ihre Befürchtungen von vor wenigen Monaten mal so eben in Luft aufgelöst...
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon ptrludwig » Fr 15. Okt 2010, 00:27

tinto hat geschrieben:So, nun ist die Krise in Deutschland erledigt. Satte 3,5% -das ist die Prognose des Wrtschaftswachstums für 2010 laut Herbstgutachten der führenden Wrtschaftsinstitute. Die haben sich selbst noch einmal markant nach oben korrigiert. Und die Arbeitslosenrate ist auf den Stand von 1992 gesunken. Damit sind wir in etwa bei der niedrigsten Rate seit der Wiedervereinigung. Da applaudieren ana_klaus & Co ganz sicher, haben sich doch ihre Befürchtungen von vor wenigen Monaten mal so eben in Luft aufgelöst...

Und laut Welt werden die Löhne in Deutschland im kommenden Jahr um 3% steigen. Toll wie es vorwärts geht, kann man sich direkt mitfreuen, obwohl man nichts von hat.
ptrludwig
 
Beiträge: 742
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 263 mal
Danke erhalten: 135 mal in 102 Posts

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon Oscar » Fr 15. Okt 2010, 07:21

ptrludwig hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:So, nun ist die Krise in Deutschland erledigt. Satte 3,5% -das ist die Prognose des Wrtschaftswachstums für 2010 laut Herbstgutachten der führenden Wrtschaftsinstitute. Die haben sich selbst noch einmal markant nach oben korrigiert. Und die Arbeitslosenrate ist auf den Stand von 1992 gesunken. Damit sind wir in etwa bei der niedrigsten Rate seit der Wiedervereinigung. Da applaudieren ana_klaus & Co ganz sicher, haben sich doch ihre Befürchtungen von vor wenigen Monaten mal so eben in Luft aufgelöst...

Und laut Welt werden die Löhne in Deutschland im kommenden Jahr um 3% steigen. Toll wie es vorwärts geht, kann man sich direkt mitfreuen, obwohl man nichts von hat.



Das gilt nur fuer diejenigen, die festangestellt sind. Da im vergangenen Jahr in der Mehrzahl befristetete Vertraege ausgestellt wurden oder Leute ueber die Zeitarbeit eingestellt wurden (die dann in der Statistik aus Nuernberg nicht mehr auftauchen, aber knapp ueber dem Hartz 4 Satz arbeiten), sind diese Aussagen alle mit Skepsis zu betrachten.
Es wird im naechsten Jahr lt. ZDF von gestern abend mit einem Wachstum von 2 Prozent und einer neuen Rezession in den USA gerechnet , die dann traditionell um ein halbes Jahr verspaetet auch in Europa, sprich D, eintrifft. Nicht zu unterschaetzen sind die Risiken, die D mittlerweile in der EU mitzutragen hat. der Wirtschaft von vielen Nachbarlaendern in der EU geht es sehr schlecht, da wird auch noch einiges auf D zukommen.
Benutzeravatar
Oscar
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Mai 2009, 11:28
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 6 mal in 5 Posts

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon Itacare » Fr 15. Okt 2010, 09:55

Seht euch mal meine Meinung zur Krise beginnend auf Seite 1 dieses Threads an :mrgreen:

Genauso wenig sollten wir jetzt aber wegen der 3,5 % Wachstum in Euphorie verfallen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5656
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 989 mal
Danke erhalten: 1544 mal in 1059 Posts

Re: Wirtschaftskrise auf Brasilianisch und auf Deutsch

Beitragvon ptrludwig » Fr 15. Okt 2010, 13:34

Oscar hat geschrieben:
ptrludwig hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:So, nun ist die Krise in Deutschland erledigt. Satte 3,5% -das ist die Prognose des Wrtschaftswachstums für 2010 laut Herbstgutachten der führenden Wrtschaftsinstitute. Die haben sich selbst noch einmal markant nach oben korrigiert. Und die Arbeitslosenrate ist auf den Stand von 1992 gesunken. Damit sind wir in etwa bei der niedrigsten Rate seit der Wiedervereinigung. Da applaudieren ana_klaus & Co ganz sicher, haben sich doch ihre Befürchtungen von vor wenigen Monaten mal so eben in Luft aufgelöst...

Und laut Welt werden die Löhne in Deutschland im kommenden Jahr um 3% steigen. Toll wie es vorwärts geht, kann man sich direkt mitfreuen, obwohl man nichts von hat.



Das gilt nur fuer diejenigen, die festangestellt sind. Da im vergangenen Jahr in der Mehrzahl befristetete Vertraege ausgestellt wurden oder Leute ueber die Zeitarbeit eingestellt wurden (die dann in der Statistik aus Nuernberg nicht mehr auftauchen, aber knapp ueber dem Hartz 4 Satz arbeiten), sind diese Aussagen alle mit Skepsis zu betrachten.
Es wird im naechsten Jahr lt. ZDF von gestern abend mit einem Wachstum von 2 Prozent und einer neuen Rezession in den USA gerechnet , die dann traditionell um ein halbes Jahr verspaetet auch in Europa, sprich D, eintrifft. Nicht zu unterschaetzen sind die Risiken, die D mittlerweile in der EU mitzutragen hat. der Wirtschaft von vielen Nachbarlaendern in der EU geht es sehr schlecht, da wird auch noch einiges auf D zukommen.

Auch das Thema Zeitarbeit wird sich in Kürze erledigen, da dann die Zeitarbeiter gesetzlich die gleiche Löhne wie die Festangestellten bekommen.
ptrludwig
 
Beiträge: 742
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 263 mal
Danke erhalten: 135 mal in 102 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]