WM in Brasilien - wir auch!

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon Schalkine » Fr 23. Mai 2014, 10:17

Hallo Zusammen, :D
wir kommen zur WM, Fliegen mit TAP über Lissabon nach Recife, holen dann einen Mietwagen direkt am Flughafen ab (FOCO ALUGUEL DE CARROS), schlafen die erste Nacht in Recife (Park Hotel) und machen uns dann an der Küste entlang auf Richtung Fortalezza, erster Akklimatisierungszwischenstop am Praia de Tambala. Haben bis zur nächsten Übernachtung in Fortaleza (Aquiraz)5 Nächte Zeit. Nach dem Deutschland-Spiel fahren wir wieder Richtung Recife, hier sind auch hier sind ein paar Nächte dazwischen. Für das Deutschland-Spiel dort haben wir auch schon 2 Nächte in Porto de Galinhas gebucht.
Meine Fragen zusammengefasst mal hier:
- Erfahrungen mit TAP von Deutschland aus, klappt dass immer ganz normal? Web-CheckIn Möglich?
- Tipps für die Zwischenstops?
- Wie machen wir es mit dem Geld? Haben ja oft die Sachen komplett im Auto, lieber von der Kreditkarte bei der Bank was abheben oder Travellercheques mitnehmen oder beides? Hier in Deutschland schon mal 500 Euro in Real umtauschen oder lieber vor Ort?

Habe schon ganz viel hier gelesen und weiss das es gefährlich ist, wir nicht im Dunkeln fahren sollen usw.
Bin aber der Meinung dass dies auch viel überbewertet wird, ODER ETWA NICHT :shock:

Wir sind ein Paar und tendieren eher so Richtung schöne Strände/Dörfer und nicht so das Großstadtgetümmel, zurück gehts am 1.7.
Freue mich auf Eure Antworten!
Benutzeravatar
Schalkine
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:10
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon BeHarry » Fr 23. Mai 2014, 14:45

Toll für Euch,; ich freue mich richtig mit !

Nehmt richtig viel Geld mit, keine Schecks !
Am Flughafen aufpassen, manchmal sind die Automaten dort manipuliert (rucki-zucki ist dann die Karte gesperrt).

Welches Kaliber führt ihr mit? die "landesüblichen" 38er, oder etwas mit mehr Wumme?
Persönlich bevorzuge ich die .357er Magnum, haut die Jungs wenigstens direkt aus den Puschen raus. Viel Glück beim Camping !
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1114
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 144 mal
Danke erhalten: 140 mal in 113 Posts

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon moni2510 » Fr 23. Mai 2014, 15:42

Nachts fahren wird auf keinen Fall überbewertet. Es ist schon tagsüber ein Abenteuer... Wenn ihr dann mit gebrochener Achse jenseits von gut und böse liegt und keinen Mobilempfang habt, um den Abschleppwagen zu rufen, dafür aber ein Haufen Kleinkriminelle, die euch eurer Sachen entledigen... ja, man kann auch nachts fahren.

Aus dem echten Leben: Ich hatte diese Woche einen Unfall mit einem Mietwagen 80km ausserhalb von Rio tagsüber auf einer doch gut befahrenen Strasse. Abschleppwagen hat 11 Stunden gebraucht, derweil hatten sie schon das Radio und zwei Räder abmontiert... Ich war nicht vor Ort, weil ich meine Schnittwunden versorgen lassen musste.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3025
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 310 mal
Danke erhalten: 808 mal in 546 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Schalkine

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon cabof » Fr 23. Mai 2014, 16:50

Lassen wir mal die Pauschalbemerkungen aussen vor.

Der Insider besorgt sich seine Reais (Real) per Karte am Bankautomaten, eine V-PAY Karte, wie sie heute üblich in DE / EU ist funzt in Brasilien (meist oder überhaupt) nicht. So viel wie möglich mit Kreditkarte zahlen, VISA ist sehr verbreitet - und immer "Credito" antworten wenn gefragt wird, Debito bedarf einer PIN Nr. und das Geld wird kurzfristig abgebucht.

Es empfiehlt sich nur tagsüber zu fahren, die Gefahren bei Nacht fangen an mit dem Gegenverkehr an, der permanent Fernlicht einschaltet,
Schlaglöcher (manchmal durch Äste und Zweige mitten auf dem Asfalt gekennzeichnet), Bodenschwellen um die Geschwindigkeit zu reduzieren, nicht immer lesbar angezeigt. Tausend Dinge mehr - und man sollte portg. können um zumindest die Hinweise zu lesen, PARE,
DESVIO usw. usw. - Schilder sind aber Mangelware. Legt euch eine Zusatzversicherung in DE zu, Traveller-Insurance für Leihwagen in Übersee, so eine Art Mallaorca Police... gezielte Fragen kannst Du über die Suchfunktion im Forum beantwortet bekommen, ansonsten PN
oder posten....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10185
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1458 mal
Danke erhalten: 1569 mal in 1308 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Schalkine

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon Itacare » Fr 23. Mai 2014, 20:19

Schalkine hat geschrieben:
Bin aber der Meinung dass dies auch viel überbewertet wird, ODER ETWA NICHT :shock:


Es gibt Brasilianer, die fahren nachts mit Standlicht. Weil man da den Gegenverkehr früher erkennen kann :shock: Möglich aber auch, dass sie gerade kein Geld für Ersatzlampen haben.
Wenn ihr mal n paar tausend km über Land gefahren seid und Bremsspuren betrachtet habt, die ins Nichts führen, oder Rinderkadaver nebst Schrottauto am Straßenrand, dann werdet ihr eure eigenen Rückschlüsse ziehen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5491
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 947 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1009 Posts

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon Limao » Sa 24. Mai 2014, 04:59

Es nützt ja nichts – die Leute kommen nun mal. Man darf die Fahrweisen, Strassenzustände, Klein-Groß-kriminalität etc. nicht verschweigen, rein aus Selbstschutz, übertreiben darf man aber auch nicht,. Dennoch ein paar Ratschläge auch von mir, verbunden mit einem herzlichen Willkommen:

Autofahren: Vermeidet nachts zu fahren, tut Euch den Gefallen! Ich kanns auch nur wiederholen, wenn Regen ist oder auch sonst nachts, ist das russsisches Roulette! Gründe: Schlechte Scheinwerfer, (Fernlicht Entgegenkommender oder fast gar keine Lichter), schlechter Strassenbelag, fehlenden Markierungen mitte und rechts und teilweise völlig bekloppte Entgegenkommende PS Hengste und LKWs die keinen Bremsen-TÜV oder sonst was nicht haben und nie bestehen würden. Die Qualität der Autos hier muss man sich so vorstellen: viele sehen neu aus sind aber wegen der aus Profitgier weggelassenen Technik auf DDR Niveau in der Ausstattung, ABS ist hier ein Feature, dass zu erheblichen Aufpreis führt und somit meist weggespart wird. Airbags gibts in gerade erworbenen Neuwagen schon 2 statt 6.

Meine letzte Tour nachts (Rückkehr von einer Beerdigung aus dem Strassenverkehr, tot beim Überholen), Regen, trotz aufgerüstester Scheinwerfer, werde ich nicht vergessen, teilweise Tempo 40 in den Bergkurven mit Angst wegen der Entgegenkommenden und ggf. von hinten aufrauschenden, aber was soll man machen mit vollem Auto und untermotorisiertem Fahrzeug. Nachts fahren eigentlich vermeiden! Mit so viel Beklopptheit der anderen kann man gar nicht rechnen, ist einfach der Infrastruktur hier geschuldet, der Doofe hat eben Vortritt.

Übernachtung: Sucht Euch ein Motel! Sonst ein Dörfchen, lasst ein paar Real in der Kneipe. Oder von mir aus besucht den Gottesdienst und macht Euch Freunde, stellt keinerlei Ansprüche an warmes Wasser (dürfte zwar im NO nicht so das Problem sein) und Modernität und vorallem nicht an die Nachtruhe und ihr seid die nächsten 10 Jahre jedes Jahr eingeladen, im Grundsatz sind die Brasilianer freundlich, helfen gerne und lassen Euch quasi an ihrem Privatleben teilhaben... hängt vom Zugehen auf die Leute ab, lasst trotzdem ein paar Real für die Unkosten da, erwartet wird’s erstmal nicht, verpackt es als Hilfe für die aussergewöhnlichen Unkosten und Umstände.

Kriminalität: Hier möchte ich eigentlich zu nichts raten, weil's nur falsch sein kann. Kinderjungs, die die Goldkettchen abreissen wollen, ruhig deutlich Respekt einflössen, hat auch pädagogischen Charakter, auch wenn ich eins auf die Fresse generell nicht gut heisse! Ab 14-16 oder so allerdings tendiere ich zu alles rausgeben, ohne Widerstand, sonst kanns Rückreise im Sarg werden!!! Meine Strategie: Zweitkarte und Taxigeld im Strumpf oder sonstwo und keine Originalpapiere sondern Kopien mit rumtragen.

Geld: Keine Schecks, in Deutschland tauschen ist Verschwendung, nehmt ein paar Euros mit zur Not- Hife, dazu mindestens 2 Kreditkarten, eine Maestrokarte, nicht V-pay, wie Cabof schon anmerkte, abholen kein Problem, nur nicht an Busbahnhöfen, Airports, sondern bei Banken (HSBC oder 24 Horas). Bei Umtausch von Euro nicht am Flughafen, sondern in Reisebüros, einfach fragen, wegen des Kurses möglicherweise nicht gleich beim erst Besten. Manchmal gibt’s hier kein Geld am Bankautomaten, insbesondere am ab Freitag oder nachts ist eben so, einfach nächsten Tag nochmal probieren, aber nicht bei jeder Bank, ich selbst hole nur bei HsBC / Bradesco oder Banco 24 horas Automaten. Bei Itau geht’s bei mir gar nicht bei Banco do Brasil etc. habe ich immer nur Probleme.
Ansonsten ist Kreditkarte/alte EC Karte (Maestro) hier das Zahlungsmittel der ersten Wahl.

Allen viel Spass, es gibt hier so viel Schönes zu sehen und zu erleben, aber ein bisschen Vorsicht muss sein.
Benutzeravatar
Limao
 
Beiträge: 313
Registriert: Di 30. Apr 2013, 17:53
Wohnort: BH
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 91 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei Limao bedankt:
Schalkine

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon cabof » Sa 24. Mai 2014, 05:29

http://ultimosegundo.ig.com.br/brasil/sp/2013-10-13/tentativa-de-assalto-termina-com-assaltante-baleado-por-policial-em-sp-assista.html

http://www.youtube.com/watch?v=MKSDtJ7I8U0

Will unseren User nicht erschrecken, nur 2 Beispiele was so abgeht auf brasiliens Straßen - abgehen kann... ein Sicherheitsrezept können wir nicht ausstellen. Leider. Viel Glück!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10185
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1458 mal
Danke erhalten: 1569 mal in 1308 Posts

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon Schalkine » Sa 24. Mai 2014, 07:35

Hallo und schon mal Danke für Eure Antworten! Nein, wir wollen ja auch gar nicht nachts fahren und werden uns wohl hauptsächlich an der Küste aufhalten. Die Extraversicherung fürs Auto schließen wir auch ab.
Habt iht Tipps wo wir noch stoppen könnten, hatte Pipa und Canoe de Quebrada im Visir, bis Fortaleza ist ja doch noch ein ganzes Stück, was wir nicht am Stück fahren wollen. Und ist diese Düne am Strand von Natal so toll das wir dort hinmüssen?
Basisportigisisch versuchen wir grade zu lernen, ist aber echt schwierig!
Benutzeravatar
Schalkine
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:10
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon cabof » Sa 24. Mai 2014, 08:04

Schalkeline - nur so - biste Schalke 04? Schadet nichts. Jau, Canoa Quebrada und all die anderen Küstenorte einfach mal ergoogeln es sind Traumstrände, allerdings wenn ihr mobil seit, irgendwo eine preiswerte Unterkunft suchen und nicht in den angesagten Locations,
es bieten sich an den Ausfallstraßen sog. MOTELS an, meist perfekter Service, kleines Geld und sicherer Unterstand des PKW`s. Ein Restrisiko bleibt immer - aber wohl für den Turi weniger relevant. Portg. Unterricht - no Problem - seht nur zu das ihr das brasil.
portg. lernt, abweichend in der Aussprache und div. Wörtern und Ausdrücke, - Brocken genügen und nicht in den Fängen von gramatiklalischen Feinheiten verfangen.. nur dann wird es kompliziert. Die kenne ich auch nach 40 Jahren noch nicht und komme zurecht.
Werdet sehen, wie sich der Brasileiro freut, wenn ihr versucht auf portg. was auszudrücken... ich habe es in Brasilien noch NIE erlebt, das mich jemnand abgewatscht hat, weil ich nicht perfekt bin.... nach dem Motto "Sch... Ausländer" - Immer lächeln und offen sein, das kommt gut an - den Miesepeter in DE lassen - und wenn alle Stricke reissen - einfach nur DENKEN - que merda! Nie aussprechen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10185
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1458 mal
Danke erhalten: 1569 mal in 1308 Posts

Re: WM in Brasilien - wir auch!

Beitragvon amazonasklaus » Sa 24. Mai 2014, 09:42

Gut sind auch die Radfahrer, die einem unbeleuchtet auf der falschen Straßenseite entgegen kommen. Wenn man sich auskennt, kann man im Stadtgebiet nachts schon fahren. Irgendwie muss man nach der Party ja wieder heimkommen. Überlandfahrten, naja, eher was für den Notfall. Tipp: Abgebrochene Zweige dienen als Warndreieck.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]