Wo bekomme ich Carne do Sol?

Infos zur brasilianischen Küche / Regionale Spezialitäten / Rezepte

Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon Marcossos » Fr 25. Sep 2009, 20:58

Hallo!
Ich bin ein großer liebhaber von Carne do Sol, ein muss bei meinen brasilien-reisen.
Wo bekomme ich hier in Deutschland Carne do Sol?
Danke im Voraus für eure Antworten!

Markus
Benutzeravatar
Marcossos
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 20:55
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon Bequimao » Fr 25. Sep 2009, 21:29

Oi,
Ich bin selbst ein Fan von Carne de Sol com Aipim. Aber in Deutschland? Das kannst Du natürlich auch selbst machen. Erinnert mich an eine Bahiana in Hannover Ende der 70-iger Jahre, die bestes Rindfleisch gekauft hat, um daraus "Carne da Heizung" zu produzieren. Rezepte werden sicher noch kommen!

Gruß,
Bequimão
Bequimão ist Manuel Beckmann, brasilianischer Revolutionär in Maranhão (?? - 1685).
Benutzeravatar
Bequimao
 
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Mär 2006, 14:20
Wohnort: Mannheim
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon rwschuster » Fr 25. Sep 2009, 22:41

Kauf ein Stück Oberschale (coxão mole) auf dem Schlachthof. muss Frischfleisch sein, darf nicht abgehangen sein.
schneide es in 3 Fingerdicke grosse scheiben auf
streue nicht zuviel grobes Salz und schwarzen Pfeffer drauf und klappe es wiede zusammen. Gib es in ei Gefäss und lege ein Gewicht drauf. Achtung: das Salz nicht verreiben, gleichmässig verteilen;
dann lass es an einem nicht zu kalten Ort 2 Tage stehen. Im Winter stell es neben die Heizung

dann roll es wieder auf, beutle das Salz ab und häng es zum trocknen auf die Wäscheleine in den Schatten wenns geht. Lasse es nicht zu trocken werden und pass auf den Hund auf, der soll nix salziges fressen, er kann nicht schwitzen.


Ich gebe zu dem Pfeffer noch einige getrocknete gewürze dazu, Knoblauch, Zwiebel, Estragon oder Mayoran, Wacolder. das ist aber nicht original. Muss man vor dem trocknen aber abwischen.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Folgende User haben sich bei rwschuster bedankt:
Westig

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon Pipoca » Fr 25. Sep 2009, 22:54

Marcossos hat geschrieben:Hallo!
Ich bin ein großer liebhaber von Carne do Sol, ein muss bei meinen brasilien-reisen.
Wo bekomme ich hier in Deutschland Carne do Sol?
Danke im Voraus für eure Antworten!

Markus


Wahrscheinlich nirgends oder eingefroren irgendwo. Nimm im nächsten Hochsommer ein falsches Filet oder ein Schwanzstück vom Bullen und lass es trocknen. Wenn du noch vorher nach Recife kommst dann geh ins Recanto do Picuí oder nach São Paulo ins Amigos do Picuí. Dort kannst du dir die Herstellung erklären lassen. In Paraiba machen dies viele selber.
Benutzeravatar
Pipoca
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 27. Aug 2009, 15:08
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon Teckpac » Fr 25. Sep 2009, 23:36

Das Salz nicht vergessen!!! Sonst haste Gammelfleisch!!
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon hobbykoch » Fr 2. Jan 2015, 15:11

Ich lebe in Brasilien und habe carne de sol schon oft selbst gemacht. Es geht viel einfacher als von einigen hier beschrieben. Du kannst unter anderem falsches Filet nehmen (etwas 1,5 kg) und es in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Streue es großzügig von beiden Seiten mit Salz ein (egal ob grob oder fein). Decke es zu und lasse es für 4 Stunden an einem schattigen Ort liegen. Anschließend das Fleisch umdrehen und weitere 4 Stunden liegen lassen. Danach Fleisch abspülen, in ein Gefäß legen und ca. 2 cm mit Wasser bedecken. Jetzt kommt ca. 500 g "farinha de mandioca" (Mandiok-Mehl) in das Wasser und wird verrührt. Es handelt sich hierbei um ein grobes Mehl, welches sich im Wasser nicht auflöst. Das Fleisch muss jetzt 2 weitere Stunden in diesem Wasser verbringen, nach 1 Stunde wenden. Das farinha de mandioca entzieht dem Fleisch über das Wasser den größten Teil des Salzes und das Fleisch ist anschließend optimal für die Zubereitung gesalzen. Ich stelle mir vor, daß man in Deutschland dafür evtl. Grießmehl oder alte Brötchen nehmen könnte. Das Fleisch wird von außen leicht dunkel und ist von innen noch sehr saftig. So muss es sein. Solltet ihr ein dunkleres Fleisch bevorzugen, so müssen die jeweiligen Zeiten einfach nur etwas verlängert werden. Bei meiner Rezeptur bleibt es von innen jedoch saftiger. Falls ihr dann das Fleisch mit Pommes servieren möchtet, erhitzt das Öl für die Pommes, und, bevor ihr die Pommes frittiert, gibt zuerst das Fleisch portionsweise mit einem Schaumlöffel oder ähnlichem für ca. 20 Sekunden in das heiße Öl und gibt es anschließend in die Pfanne, nur um dort zusammen mit den Zwiebeln "fertiggebraten" zu werden. Kurz vor Fertigstellung nur mit etwas Pfeffer und Knoblauchöl würzen. Fertig. In Brasilien nehme ich "molho de alho", da dieser sich sehr gut mit dem Fleisch verbindet und, entgegen dem frischen Knoblauch, nicht anbrennt. Das Fleisch ist von außen leicht kross und von innen super saftig, da beim kurzen Eintauchen ins heiße Öl die Poren verschlossen werden und somit bei der Fertigstellung kein Fleischsaft austreten kann. Bom apetite !
Benutzeravatar
hobbykoch
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 04:17
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei hobbykoch bedankt:
amazonasklaus

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon Itacare » Fr 2. Jan 2015, 21:12

hobbykoch hat geschrieben:Ich lebe in Brasilien und habe carne de sol schon oft selbst gemacht. Es geht viel einfacher als von einigen hier beschrieben. Du kannst unter anderem falsches Filet nehmen (etwas 1,5 kg) und es in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Streue es großzügig von beiden Seiten mit Salz ein (egal ob grob oder fein). Decke es zu und lasse es für 4 Stunden an einem schattigen Ort liegen. Anschließend das Fleisch umdrehen und weitere 4 Stunden liegen lassen. Danach Fleisch abspülen, in ein Gefäß legen und ca. 2 cm mit Wasser bedecken. Jetzt kommt ca. 500 g "farinha de mandioca" (Mandiok-Mehl) in das Wasser und wird verrührt. Es handelt sich hierbei um ein grobes Mehl, welches sich im Wasser nicht auflöst. Das Fleisch muss jetzt 2 weitere Stunden in diesem Wasser verbringen, nach 1 Stunde wenden. Das farinha de mandioca entzieht dem Fleisch über das Wasser den größten Teil des Salzes und das Fleisch ist anschließend optimal für die Zubereitung gesalzen. Ich stelle mir vor, daß man in Deutschland dafür evtl. Grießmehl oder alte Brötchen nehmen könnte. Das Fleisch wird von außen leicht dunkel und ist von innen noch sehr saftig. So muss es sein. Solltet ihr ein dunkleres Fleisch bevorzugen, so müssen die jeweiligen Zeiten einfach nur etwas verlängert werden. Bei meiner Rezeptur bleibt es von innen jedoch saftiger. Falls ihr dann das Fleisch mit Pommes servieren möchtet, erhitzt das Öl für die Pommes, und, bevor ihr die Pommes frittiert, gibt zuerst das Fleisch portionsweise mit einem Schaumlöffel oder ähnlichem für ca. 20 Sekunden in das heiße Öl und gibt es anschließend in die Pfanne, nur um dort zusammen mit den Zwiebeln "fertiggebraten" zu werden. Kurz vor Fertigstellung nur mit etwas Pfeffer und Knoblauchöl würzen. Fertig. In Brasilien nehme ich "molho de alho", da dieser sich sehr gut mit dem Fleisch verbindet und, entgegen dem frischen Knoblauch, nicht anbrennt. Das Fleisch ist von außen leicht kross und von innen super saftig, da beim kurzen Eintauchen ins heiße Öl die Poren verschlossen werden und somit bei der Fertigstellung kein Fleischsaft austreten kann. Bom apetite !


Liest sich lecker. Aber irgendwie nicht original :roll:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 909 mal
Danke erhalten: 1398 mal in 965 Posts

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon hobbykoch » Fr 2. Jan 2015, 23:28

Itacare hat geschrieben:
hobbykoch hat geschrieben:Ich lebe in Brasilien und habe carne de sol schon oft selbst gemacht. Es geht viel einfacher als von einigen hier beschrieben. Du kannst unter anderem falsches Filet nehmen (etwas 1,5 kg) und es in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Streue es großzügig von beiden Seiten mit Salz ein (egal ob grob oder fein). Decke es zu und lasse es für 4 Stunden an einem schattigen Ort liegen. Anschließend das Fleisch umdrehen und weitere 4 Stunden liegen lassen. Danach Fleisch abspülen, in ein Gefäß legen und ca. 2 cm mit Wasser bedecken. Jetzt kommt ca. 500 g "farinha de mandioca" (Mandiok-Mehl) in das Wasser und wird verrührt. Es handelt sich hierbei um ein grobes Mehl, welches sich im Wasser nicht auflöst. Das Fleisch muss jetzt 2 weitere Stunden in diesem Wasser verbringen, nach 1 Stunde wenden. Das farinha de mandioca entzieht dem Fleisch über das Wasser den größten Teil des Salzes und das Fleisch ist anschließend optimal für die Zubereitung gesalzen. Ich stelle mir vor, daß man in Deutschland dafür evtl. Grießmehl oder alte Brötchen nehmen könnte. Das Fleisch wird von außen leicht dunkel und ist von innen noch sehr saftig. So muss es sein. Solltet ihr ein dunkleres Fleisch bevorzugen, so müssen die jeweiligen Zeiten einfach nur etwas verlängert werden. Bei meiner Rezeptur bleibt es von innen jedoch saftiger. Falls ihr dann das Fleisch mit Pommes servieren möchtet, erhitzt das Öl für die Pommes, und, bevor ihr die Pommes frittiert, gibt zuerst das Fleisch portionsweise mit einem Schaumlöffel oder ähnlichem für ca. 20 Sekunden in das heiße Öl und gibt es anschließend in die Pfanne, nur um dort zusammen mit den Zwiebeln "fertiggebraten" zu werden. Kurz vor Fertigstellung nur mit etwas Pfeffer und Knoblauchöl würzen. Fertig. In Brasilien nehme ich "molho de alho", da dieser sich sehr gut mit dem Fleisch verbindet und, entgegen dem frischen Knoblauch, nicht anbrennt. Das Fleisch ist von außen leicht kross und von innen super saftig, da beim kurzen Eintauchen ins heiße Öl die Poren verschlossen werden und somit bei der Fertigstellung kein Fleischsaft austreten kann. Bom apetite !


Liest sich lecker. Aber irgendwie nicht original :roll:

Probiere es doch einfach mal. In meiner Bodega war es neben dem "camarao ao alho e óleo" der meist bestellte Teller. Und ist wesentlich einfacher und schneller.
Benutzeravatar
hobbykoch
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 04:17
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 3. Jan 2015, 15:53

Heute kann man das in jedem Brasil-Shop kaufen. Ca. etwas über 30 € für ein Paket. 1kg?
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4592
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: Wo bekomme ich Carne do Sol?

Beitragvon cabof » Sa 3. Jan 2015, 21:11

Im Brasilshop gesehen, 1 kg ca. 19 Euros - kommt aus Portugal. Vor langer Zeit gehört: nach EU Richtlinien darf kein Trockenfleisch aus BR eingeführt werden, mag sich geändert haben - ansonsten mal nach "Graubündner" googeln - oder halt selber machen. Viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9915
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1404 mal
Danke erhalten: 1483 mal in 1245 Posts

Nächste

Zurück zu Küche: Churrasco, Feijoada & Caipirinha

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]